Womit schreiben unsere Politiker?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
KaEff
Beiträge: 277
Registriert: 28.09.2016 9:13

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von KaEff » 03.06.2019 21:36

Das ist mir seinerzeit auch aufgefallen... Wunderte mich, dass es durch die "Zensur" gegangen ist.
Frank
* * *
Am Grunde der Moldau wandern die Steine. / Es liegen drei Kaiser begraben in Prag. / Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine. / Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag. [...] B. Brecht

Thom
Beiträge: 712
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Thom » 03.06.2019 22:48

Frischling hat geschrieben:
03.06.2019 19:53
Diese Meisterstück wird derzeit viel verwendet :roll:
Da sehe ich doch ein gewisses Maß an Subtext aufblitzen. :) Die Frau Hackl ist ja schon nicht mehr im Amt.

V.G.
Thomas

karlk
Beiträge: 118
Registriert: 07.03.2018 18:19
Wohnort: Südbahngegend

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von karlk » 03.06.2019 23:58

ja, Montblanc ist dominant in Boboville. Auch Moleskine...
Karl

ralph
Beiträge: 425
Registriert: 26.01.2008 20:22
Wohnort: Köln

Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von ralph » 05.10.2019 18:04

Hallo,

schaut mal womit unser Bundespräsident denn schreibt:

http://www.bundespraesident.de/SharedDo ... l#-gallery

Evtl. bitte das Bild vergrößern.

Ich würde sagen ganz klassisch mit einem MB 149er - oder ?

Grüße und ein schönes Wochenende
Ralph

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 162
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Parsley » 05.10.2019 18:28

Hätte ja gedacht, dass es der Willy Brandt-MB ist, aber der hat silberne Beschläge
Viele Grüße, Sebastian

bildr

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 633
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Grimbart » 07.10.2019 22:31

Parsley hat geschrieben:
05.10.2019 18:28
Hätte ja gedacht, dass es der Willy Brandt-MB ist, aber der hat silberne Beschläge

Ja, das hätte Stil, wäre traditionsbewusst und zudem noch billiger als der MB 146 ohne die Signatur der Partei-Ikone.
Gruß von Gernot

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 162
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Parsley » 07.10.2019 22:59

Grimbart hat geschrieben:
07.10.2019 22:31
Parsley hat geschrieben:
05.10.2019 18:28
Hätte ja gedacht, dass es der Willy Brandt-MB ist, aber der hat silberne Beschläge

Ja, das hätte Stil, wäre traditionsbewusst und zudem noch billiger als der MB 146 ohne die Signatur der Partei-Ikone.
Hm, haben für mich beide mehr was von FDP, es sei denn die SPD strebt doch wieder einen so ausgeglichenen Wohlstand für alle an, dass sich dann auch jede/r einen 400€ MB leisten kann. Schön wäre es ja.
Viele Grüße, Sebastian

bildr

Benutzeravatar
Grimbart
Beiträge: 633
Registriert: 14.03.2016 18:50
Wohnort: Berlin

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Grimbart » 07.10.2019 23:27

Parsley hat geschrieben:
07.10.2019 22:59
Grimbart hat geschrieben:
07.10.2019 22:31
Parsley hat geschrieben:
05.10.2019 18:28
Hätte ja gedacht, dass es der Willy Brandt-MB ist, aber der hat silberne Beschläge

Ja, das hätte Stil, wäre traditionsbewusst und zudem noch billiger als der MB 146 ohne die Signatur der Partei-Ikone.
Hm, haben für mich beide mehr was von FDP, es sei denn die SPD strebt doch wieder einen so ausgeglichenen Wohlstand für alle an, dass sich dann auch jede/r einen 400€ MB leisten kann. Schön wäre es ja.
Mich hatte auch sehr gewundert, daß die Arbeiterpartei ausgerechnet die Nobelmarke aus Hamburg für ihre "Willy-Brandt"-Edition gewählt hat. Eine etwas volksnähere Marke hätte viel besser zum Image der Partei gepasst.

Weiß jemand, womit der auf diese Weise Geehrte geschrieben hat?
Gruß von Gernot

Mesonus
Beiträge: 345
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Mesonus » 07.10.2019 23:31

In der Facebook-Gruppe der Goulet-Fans gab es eine ähnliche Diskussion, unter anderem mit Fotos, die die Königin von England mit diversen Füllfederhaltern und sogar mit einer Tauchfeder zeigen. Daraufhin hatte einer ihrer Untertanen im Frühjahr einen Brief an den Buckingham Palace geschrieben und nach den Füller- und Tinten-Vorlieben der Königin gefragt. Im September gab es überraschend sogar eine - leider etwas enttäuschende - Antwort. Neben einer Entschuldigung für die lange Antwortzeit teilte die für die persönliche Post der Königin zuständige Dame mit Bedauern mit, dass die Königin öffentlich keine Kommentare zu persönlichen Fragen abgeben würde. So kann man natürlich auch eine Diskussion um die Preise der Schreibgeräte vermeiden.

Den vollständigen Brief gibt es übrigens hier: https://youtu.be/xClkpt0so-s

FF Jan
Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört.
Geschrieben Wort ist Perlen gleich; Ein Tintenklecks ein böser Streich. - Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 162
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Parsley » 07.10.2019 23:59

https://m.spiegel.de/wirtschaft/spd-mar ... 85795.html

https://m.tagesspiegel.de/politik/hinte ... 37914.html

Eigentlich habe ich nach Bildern gesucht, wo zu sehen ist, womit Willy Brandt schrieb. Im zweiten Artikel steht zumindest, dass Brandt MB sehr geschätzt hätte.

Ach, ich weiß auch nicht. Gute Arbeit soll ordentlich entlohnt werden und ein guter Füller hat dann auch seinen Preis. Die Krux ist ja, dass nicht jedes Werk so wertgeschätzt wird und im Gegenteil: die wirklichen wichtigen Jobs werden geringgeschätzt.
Viele Grüße, Sebastian

bildr

V-Li
Beiträge: 436
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von V-Li » 08.10.2019 9:12

Parsley hat geschrieben:
07.10.2019 22:59
Hm, haben für mich beide mehr was von FDP, es sei denn die SPD strebt doch wieder einen so ausgeglichenen Wohlstand für alle an, dass sich dann auch jede/r einen 400€ MB leisten kann. Schön wäre es ja.
Wenn sich jeder einen 400€ MB leisten kann, wird der MB 1200€ kosten, damit ihn sich gerade nicht jeder leisten kann. Das ist das Prinzip bei Luxusgütern. Der Qualitätsunterschied definiert nicht den gesamten Preisunterschied, aber vor allem der Distinguierungswunsch der Kundschaft.

Über den Preis hält man zum Beispiel in Universitätsstädten die Studenten aus bestimmten Lokalitäten.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4737
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Tenryu » 08.10.2019 10:20

Grimbart hat geschrieben:
07.10.2019 23:27
Eine etwas volksnähere Marke hätte viel besser zum Image der Partei gepasst.
Wieso? Das paßt doch ausgezeichnet zur neuen SPD. Spätestens seit Brioni-Kanzler Schröder. :P

Benutzeravatar
Parsley
Beiträge: 162
Registriert: 29.07.2019 7:41

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Parsley » 08.10.2019 10:27

V-Li hat geschrieben:
08.10.2019 9:12
Parsley hat geschrieben:
07.10.2019 22:59
Hm, haben für mich beide mehr was von FDP, es sei denn die SPD strebt doch wieder einen so ausgeglichenen Wohlstand für alle an, dass sich dann auch jede/r einen 400€ MB leisten kann. Schön wäre es ja.
Wenn sich jeder einen 400€ MB leisten kann, wird der MB 1200€ kosten, damit ihn sich gerade nicht jeder leisten kann. Das ist das Prinzip bei Luxusgütern. Der Qualitätsunterschied definiert nicht den gesamten Preisunterschied, aber vor allem der Distinguierungswunsch der Kundschaft.

Über den Preis hält man zum Beispiel in Universitätsstädten die Studenten aus bestimmten Lokalitäten.
Toll, mit Kopfschmerzen aufgewacht und jetzt ist mir auch noch kotzübel. Was für eine arrogant-elitäre Sch...
Viele Grüße, Sebastian

bildr

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3190
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von Linceo » 08.10.2019 11:54

Um zur Ausgangsfrage des Fadens zurückzukommen: Mir ist es immer noch wichtiger, WAS unsere Politikerinnen und Politiker schreiben oder unterschreiben als WOMIT.
Und einen MB 149 oder Pelikan M1000 oder vergleichbare Stifte finde ich für Bundespräsident oder Kanzlerin absolut im Rahmen.

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

V-Li
Beiträge: 436
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: Womit schreiben unsere Politiker?

Beitrag von V-Li » 08.10.2019 13:56

Parsley hat geschrieben:
08.10.2019 10:27
V-Li hat geschrieben:
08.10.2019 9:12
Parsley hat geschrieben:
07.10.2019 22:59
Hm, haben für mich beide mehr was von FDP, es sei denn die SPD strebt doch wieder einen so ausgeglichenen Wohlstand für alle an, dass sich dann auch jede/r einen 400€ MB leisten kann. Schön wäre es ja.
Wenn sich jeder einen 400€ MB leisten kann, wird der MB 1200€ kosten, damit ihn sich gerade nicht jeder leisten kann. Das ist das Prinzip bei Luxusgütern. Der Qualitätsunterschied definiert nicht den gesamten Preisunterschied, aber vor allem der Distinguierungswunsch der Kundschaft.

Über den Preis hält man zum Beispiel in Universitätsstädten die Studenten aus bestimmten Lokalitäten.
Toll, mit Kopfschmerzen aufgewacht und jetzt ist mir auch noch kotzübel. Was für eine arrogant-elitäre Sch...
Ich gehe mal davon aus, dass du mich nicht persönlich damit meinst. Und ich sage nicht, dass ich das gut oder schlecht finde, ich beschreibe nur die Strategie von Montblanc, die sich mit der der Schwestermarken im Richemont-Konzern deckt.

Nimm als Beispiel Rimowa: Da ich recht viel unterwegs bin, habe ich mir vor acht Jahren ein Kofferset zugelegt, da die Koffer zwar recht teuer sind, aber auch eine gute Qualität haben. Tatsächlich leisten die Koffer bis heute hervorragende Dienste im harten Einsatz.
Nach der Übernahme durch LVMH (Louis Vuitton SE) wurden die Preise einfach mal so um 25% nach oben geschoben, um die Exklusivität zu erhöhen. Damit kann der Kunde zeigen, dass er sich nicht nur gute Qualität leisten kann, sondern auch überteuerte gute Qualität, er setzt sich vom Pöbel ab....das mögen viele Leute halt.
Meine Konsequenz: Die nächsten Koffer sind nicht von Rimowa, ich habe auch keinen Montblanc. Meine persönlichen Lieblinge sind die Pilot Custom, gute Qualität zu einem für mich noch akzeptablen Preis.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges / Other“