FC Ambition?

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: Lamynator, Zollinger, desas, MarkIV, Linceo

Antworten
Lamybest
Beiträge: 10
Registriert: 07.05.2024 8:18

FC Ambition?

Beitrag von Lamybest »

Hallo und moin,

ich bin immernoch unschlüssig, da ich auch für mich selber auf der Suche nach einen edlen/tollen Füller bin. Mich spricht die Ambition Serie an, aber habe von denen gehört, dass die Kappe locker ist, bzw. das es schon garnicht mehr hält, ist das richtig? Bei meinen Lamy Füllern habe ich dieses Problem nie gehabt, da setzten die Kappen perfekt drauf. Ist dieses Kappen Problem denn ein FC Problem? Oder sollte ich statt Ambition direkt zu GvFC greifen? Die sehen zum teils etwas ähnlich aus, zu der Ambition Reihe, sind aber preislich deutlich höher. Was ist der unterschied von den Ambitionen, und Graf von Faber Castell OpArt/Guilloche Füllern? Bei den GvFC Füllern kommen die Drehkappen nicht in Frage, da mich das nicht anspricht. Tut mir leid, wenn ich hier etwas störe, aber ich habe nunmal Ansprüche, und möchte keinen Schrott kaufen. Füller von Faber Castell hatte ich nie, zumindest nicht die edleren, sondern nur Schulfüller. Möchte mal nun was anderes als Lamy ausprobieren/benutzen. Mit Lamy bin ich zufrieden, aber bei FC sehen die Federn individuell und einzigartig aus, bei Lamy hingegen ist es „einfach nur eine Stahlfeder.“
Benutzeravatar
desas
Beiträge: 3201
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: FC Ambition?

Beitrag von desas »

Meine Frau hat seit annähernd 10 Jahren einen Ambition, da sitzt sie Kappe fest wie am ersten Tag.

Du störst übrigens nicht, sondern stellst Fragen zum Thema.

Am Samstag ist in Nürnberg Penshow.
Solche Veranstaltungen eignen sich bestens, unzählige verschiedene Füller in Augenschein zu nehmen und sich ein Bild zu machen.
Mit Stammtischen ist es ähnlich.

Zum "Begrabbeln" kommt da noch Erfahrungswissen dazu.

Die adligen haben ja meistens Gokdfedern und Silbetkappen, das macht sich dann preislich schon benerkbar
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner
Superburschi
Beiträge: 544
Registriert: 01.09.2017 19:32
Wohnort: Im Enzkreis

Re: FC Ambition?

Beitrag von Superburschi »

Tamitio und Bentley I sind mit Stahlfeder.
Benutzeravatar
Reorx
Beiträge: 536
Registriert: 17.01.2020 13:09
Wohnort: Königsbrunn

Re: FC Ambition?

Beitrag von Reorx »

Lamybest hat geschrieben:
09.05.2024 10:45
Hallo und moin,

ich bin immernoch unschlüssig, da ich auch für mich selber auf der Suche nach einen edlen/tollen Füller bin. Mich spricht die Ambition Serie an, aber habe von denen gehört, dass die Kappe locker ist, bzw. das es schon garnicht mehr hält, ist das richtig? Bei meinen Lamy Füllern habe ich dieses Problem nie gehabt, da setzten die Kappen perfekt drauf. Ist dieses Kappen Problem denn ein FC Problem? Oder sollte ich statt Ambition direkt zu GvFC greifen? Die sehen zum teils etwas ähnlich aus, zu der Ambition Reihe, sind aber preislich deutlich höher. Was ist der unterschied von den Ambitionen, und Graf von Faber Castell OpArt/Guilloche Füllern? Bei den GvFC Füllern kommen die Drehkappen nicht in Frage, da mich das nicht anspricht. Tut mir leid, wenn ich hier etwas störe, aber ich habe nunmal Ansprüche, und möchte keinen Schrott kaufen. Füller von Faber Castell hatte ich nie, zumindest nicht die edleren, sondern nur Schulfüller. Möchte mal nun was anderes als Lamy ausprobieren/benutzen. Mit Lamy bin ich zufrieden, aber bei FC sehen die Federn individuell und einzigartig aus, bei Lamy hingegen ist es „einfach nur eine Stahlfeder.“
Hi, bitte entschuldige meine blöde Frage, aber wenn Lamy Dich so überzeugt hat, warum bleibst Du dann nicht bei Lamy? Es gibt ja auch dort schöne und hochwertige Füller wie den Lamy 2000. Ich nutze drei Stück davon, zwei in Makrolon und einen in der Edelstahlausführung und finde die Federn traumaft.
Ansonsten würde mir noch Waterman einfallen, die auch ausschließlich Steckkappen verbauen, wenn Du solche zum schrauben nicht magst. Da ich Deine Handgröße nicht kenne, hättest Du dort die Modelle Hemisphere, Expert, Carene und Exception slim zur Auswahl.
Da ich an anderer Stelle gelesen hab, dass Du wohl Metallfüller bevorzugst, gäbe es auch noch die wirklich wunderbaren füller von Waldmann oder Otto Hutt. In der Regel sind diese aus Silber und schreiben sich ganz phantastisch. Wenn es etwas schwereres sein darf, zu meinen besten Füllern gehören unter anderem der Otto Hutt Nr. 7, Waldmann Manager und Xetra Vienna, letzerer ein schmalerer Füller.
Wenn Du Dich auf verschiedenen Herstellerseiten umschaust, welche Modelle welcher Marken gefallen Dir denn, welche Eigenschjaften sind für Dich die wichtigsten und welche sind Ausschlusskriterien?

Beste Grüße
Harald
Bücher kommen an Stellen, an die Filme nie hinkommen...
Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 702
Registriert: 23.09.2017 14:58

Re: FC Ambition?

Beitrag von sommer »

Lamybest hat geschrieben:
09.05.2024 10:45
Mich spricht die Ambition Serie an, aber habe von denen gehört, dass die Kappe locker ist, bzw. das es schon garnicht mehr hält, ist das richtig?
Nach meinen Erfahrungen ist dies so nicht richtig. Ich habe diverse Ambition, die bis 2020 meine Arbeitstiere auf der Arbeit waren. Bei keinem von denen ist die Kappe locker, im Gegenteil. Ich habe allerdings auch zwei Ambition gebraucht erworben, die eine lockere Kappe aufweisen. Da beide auch sehr starke Abnutzungserscheinungen und/oder Kratzer aufweisen (einer der beiden hat sogar Abrieb am ganzen Schaft), gehe ich davon aus, daß sie ungeschützt in Arbeits- oder Handtaschen oder ähnlichem transportiert worden sind.

Ich wage daher die These, daß die Kappe kein Problem darstellt, solange man den Ambition geschützt in einem Etui transportiert, und ihn normal nutzt, also keinen Weitwurf auf den Schreibtisch damit betreibt, oder sie im Takt der Musik gegen die Tischkante schlägt oder...
Was ist der unterschied von den Ambitionen, und Graf von Faber Castell OpArt/Guilloche Füllern?
Das sind meiner Meinung nach komplett unterschiedliche Füller, die ein unterschiedliches Gewicht aufweisen (Ambition ohne Kappe: 11,4g; Guilloche ohne Kappe: 16,7g), sich unterschiedlich in der Hand halten, eine andere Balance haben, und auch unterschiedlich schreiben. Und der eine ist ca. 5 mal so teuer wie der andere. Gemeinsam haben sie eigentlich nur den schlanken Formfaktor, und beide haben eine Steckkappe.
Bei den GvFC Füllern kommen die Drehkappen nicht in Frage, da mich das nicht anspricht.
Optisch oder funktional? (Beim Classic braucht es weniger als eine dreiviertel Umdrehung, um die Kappe zu öffnen.)
Tut mir leid, wenn ich hier etwas störe, aber ich habe nunmal Ansprüche, und möchte keinen Schrott kaufen.
Schrott sind beide sowieso nicht.
Axel
G-H-L
Beiträge: 1338
Registriert: 10.03.2005 21:28
Wohnort: Erlangen

Re: FC Ambition?

Beitrag von G-H-L »

Ich habe einen Ambition-Füller. Die Kappe war Anfangs nur schwer abzuziehen. Beim Aufsetzen war ein deutliches Klicken zu hören.
Mittlerweile geht das Abziehen der Kappe leichter und auch das Klicken beim Schließen ist leiser. Die Kappe lässt sich geschlossen auf dem Schaft locker drehen.

Aber die Kappe sitzt immer noch fest auf dem Schaft und ist dicht. Der Füller schreibt auch nach längerer Liegezeit sofort an.
Ich würde den Füller immer wieder kaufen.
Gruß
Gerhard

Nein, das ist keine unleserliche Handschrift!
Der Text ist nur analog verschlüsselt! :)
Lamybest
Beiträge: 10
Registriert: 07.05.2024 8:18

Re: FC Ambition?

Beitrag von Lamybest »

Danke für eure tollen Beiträge. Hast du das Problem bei der Ambition, dass du am Lack schon Gebrauchsspuren (fett/ölige Hände/glänzender Lack) hast? Man soll wohl am Lack nach Wochen des Gebrauches, erste Anzeichen sehen, wo man den Füller gehalten hat.
González
Beiträge: 42
Registriert: 10.09.2022 14:09

Re: FC Ambition?

Beitrag von González »

Ich habe von Problemen mit der Abdichtung des Deckels gehört, aber meine Ambition ist nach drei Jahren immer noch problemlos. Faber-Castell-Federn sind etwas Besonderes, sie haben eine eigene Persönlichkeit, man muss mindestens eine haben. Ich habe mehrere Lamy und Kaweco, das sind wunderbare Füllfederhalter, sie schreiben sehr gut, aber wenn ich den Ambition nicht hätte, würde ich etwas verpassen.
Ich habe einmal mehrere Füllfederhalter an einen Freund ausgeliehen, der gerade anfing, sie zu benutzen. Er probierte den Ambition aus und bestellte ihn kurz darauf. Daraufhin baute er seine Sammlung mit etlichen alten Parker-, Montblanc- und Pelikan-Füllern auf, alle mit Goldfedern. Der Faber-Castel ist immer noch etwas Besonderes für ihn.
In meinem Fall war die Versiegelung etwas unvollkommen, die Tinte trocknete zwar nicht aus, aber sie sah dunkler aus, wenn man 2 oder 3 Tage lang nicht schrieb. Jetzt versiegelt er perfekt. Ich habe ihn seit einem Monat, ohne ihn zu benutzen, und die Tinte ist nicht eingetrocknet.
Lamybest
Beiträge: 10
Registriert: 07.05.2024 8:18

Re: FC Ambition?

Beitrag von Lamybest »

majox hat geschrieben:
09.05.2024 19:55
Ich möchte die Frage „FC Ambition?“ klar mit ja beantworten.
Lamy hat zwar nicht nur einfache Stahlfedern, sondern soweit ich das weiß, auch hervorragende Edelstahlfedern. Gleichwohl hat der Ambition von Faber-Castell eine wirklich tolle Feder und ich nutze diesen Füller seit langem total gerne. Es gibt übrigens bei den Edelharz-Modellen keinerlei Spuren vom Anfassen. Und was die Kappe betrifft, mag es wahrscheinlich dichtere geben. Aber ich habe da nie große Probleme, selbst nicht mir trockeneren Tinten, gehabt.
Welchen Ambition hast du denn? Ist Ambition und OpArt das gleiche?
Benutzeravatar
Tuba
Beiträge: 66
Registriert: 21.09.2021 0:40
Wohnort: NRW

Re: FC Ambition?

Beitrag von Tuba »

[OT]
Vollzitate sind unnötig, wenn sie aus dem direkten Vorposting stammen - Du wiederholst doch auch nicht in einer verbalen Diskussion, was Dein Vorredner gerade gesagt hat. Außerdem stören sie den Lesefluss der Mitleser erheblich. Die Zitierfunktion ist hilfreich, wenn Du auf etwas antworten möchtest, das mehrere Postings zurück liegt, und auch dann solltest Du das Zitat sinnvoll einkürzen.

Zum Antworten gibt es den gleichnamigen Button links unterhalb.
[/OT]
Gruß - Kay

"There's no such thing as a winnable war.
It's a lie we don't believe anymore!"

Sting "Russians" 1986
Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 702
Registriert: 23.09.2017 14:58

Re: FC Ambition?

Beitrag von sommer »

Lamybest hat geschrieben:
09.05.2024 19:58
Ist Ambition und OpArt das gleiche?
"Ambition" ist das Modell und "OpArt" eine Variante davon.

Zur Frage, was OpArt ist, bietet sich folgender Link an: https://www.faber-castell.de/fields-of- ... tion-opart

Aktuell verfügbare Varianten findet man unter https://www.faber-castell.de/produkte/ambition/fueller
Axel
Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“