classic macassar

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
lenaburger
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2012 14:07

classic macassar

Beitrag von lenaburger » 28.04.2018 18:55

macassar-774x581.jpg
faber castell macassar
macassar-774x581.jpg (69.71 KiB) 1999 mal betrachtet
<t>Hallo liebe Füllerfreunde!<br/>
<br/>
Da ich nun schon einige Jahre bei euch mitlese, möchte ich euch auch mal eines meiner Schätzchen präsentieren. Auf dem Foto seht ihr meinen "heiligen Gral": den faber castell classic macassar. Viel Freude beim Angucken, manni aus österreich</t>

agathon
Beiträge: 2329
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: classic macassar

Beitrag von agathon » 28.04.2018 21:54

Hallo Manni,

danke fürs Zeigen. Meiner bescheidenen Meinung nach sind das die mit am Besten verarbeitesten Füller, die man kriegen kann.(Aus diesem Grund ist so ein Classic auch der einzige Patronenfüller in meinem Besitz.)

Grüße

agathon

Leguan
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2017 11:48

Re: classic macassar

Beitrag von Leguan » 01.05.2018 0:08

Danke für das Bild, über einen GvFC Classic denke ich auch schon eine Weile nach. Wie findest du denn das Griffstück? Ist es sehr rutschig, oder kannst du auch längere Texte gut damit schreiben?

lenaburger
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2012 14:07

Re: classic macassar

Beitrag von lenaburger » 01.05.2018 20:50

also für mich ist er perfekt, weil er sehr schwer ist. das griffstück passt genau zu meinem schreibstil. ausserdem liebe ich den holzkorpus, weil mich diese plastikteile eher abschrecken. ist halt irgendwie natürlicher. was mir bei der feder auffällt ist, dass sie für eine f sehr fein ist, was mir ebenfalls gefällt. ich hatte auch genug zeit um die feder in münchen zu testen. der makassar war glaube ich der 15te, den ich probiert habe und es hat sowas von klick gemacht :D

Leguan
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2017 11:48

Re: classic macassar

Beitrag von Leguan » 01.05.2018 22:04

Klingt gut. In welchem Münchner Fachhandel kann man denn so viele Federn testen?

lenaburger
Beiträge: 16
Registriert: 19.02.2012 14:07

Re: classic macassar

Beitrag von lenaburger » 02.05.2018 11:42

Lieber Leguan, ich weiß nicht, ob man das hier im Forum so einfach kundtun darf, aber es war irgendwas mit ober und pollinger :D

Leguan
Beiträge: 34
Registriert: 15.07.2017 11:48

Re: classic macassar

Beitrag von Leguan » 03.05.2018 21:30

Vielen Dank für diesen sehr subtilen Hinweis. Der könnte durchaus helfen :) .

DioSanto
Beiträge: 518
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: classic macassar

Beitrag von DioSanto » 10.05.2018 13:51

Ist die Feder eigentlich rhodiniert oder auch dunkel beschichtet?

lion
Beiträge: 195
Registriert: 13.07.2005 8:41

Re: classic macassar

Beitrag von lion » 12.05.2018 11:14

Hi,
ein Füller mit einer tollen Optik! Wie schwer genau ist denn das edle Stück? Eigentlich wollte ich immer schon mal so einen haben ;), doch die Kriegskasse ...
Kann man in einer Welt leben, in der die Fahnenmasten leer stehen? A. Andersch

FFF
Beiträge: 128
Registriert: 29.01.2004 8:01

Re: classic macassar

Beitrag von FFF » 12.05.2018 20:59

Hallo,

@lion: Komplett mit Kappe ca. 40 g, ohne Kappe 25 g (ungefüllt)

@DioSanto: sehr gute Frage! Die Feder ist nicht so hell wie eine platinierte Feder, jedoch bei weitem nicht so dunkel wie die Kappe. Ich würde schon sagen, dass die einfarbige Feder nur dem Macassar zuzuordnen ist und nicht einem z.B. Anello Titan.

Das Schreibverhalten ist erstklassig und die Haptik fühlt sich gut an. Könnte ein wenig mehr Umfang haben 8-)

Viele Grüße
Günter

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“