Federaggregat Classic

Johann Faber, A.W. Faber, Faber-Castell

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Benutzeravatar
Andreas_Beutlin
Beiträge: 117
Registriert: 05.05.2020 12:32
Wohnort: Wien

Federaggregat Classic

Beitrag von Andreas_Beutlin » 09.12.2020 21:15

Hallo ihr Lieben,

ich besitze einen Classic Macassar und habe heute das Federaggregat aus dem Griffstück geschraubt. Dort musste ich Verunreinigungen am Federaggregat erkennen. Jetzt stellen sich mir zwei Fragen, die vielleicht auch für andere nützlich sind:

Wie kann ich das Federaggregat komplett zerlegen, um die Feder vom Tintenleiter zu bekommen?

Womit könnte ich die Tintenflecken vom Federaggregat entfernen? Sollte da warmes Wasser, Spülmittel und ein Ultraschallbad genügen?

Liebe Grüße,

Andreas
IMG_1998.jpeg
IMG_1998.jpeg (149.13 KiB) 463 mal betrachtet
IMG_1997.jpeg
IMG_1997.jpeg (135.79 KiB) 463 mal betrachtet
„Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.” -Albert Einstein
„Mut kann man an den unwahrscheinlichsten Stellen finden” - J.R.R. Tolkien

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 3042
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Federaggregat Classic

Beitrag von TomSch » 09.12.2020 21:57

Hallo Andreas,

zur ersten Frage hätte ich eine Vermutung (gesteckt), doch kein Wissen. Im Zweifelsfall würde ich eine komplette "Zerlegung" zunächst ausschließen und stattdessen an die Umsetzung des "Ja!" zum 2. Fragekomplex gehen. In der Regel reichen ein bis zwei Runden Ultraschall ohne Zusätze in lauwarmem Wasser aus, um die Verschmutzungen zu entfernen. Ich benutze seit Jahren in solchen und ähnlichen Fällen so ein einfaches Discouter-Teil für 20 Öcken als "Schallrüttler". :mrgreen:

Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

DioSanto
Beiträge: 531
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Federaggregat Classic

Beitrag von DioSanto » 14.12.2020 14:56

Zu 1.
da du ja jetzt hier quasi das Triple hast, gehe ich auch davon aus , dass die Feder da gesteckt ist.
Zu2.
ich würde es einfach erstmal mit Wasser probieren, damit solltest du alles sauber bekommen. Da die Feder beschichtet ist wäre ich mit Ultraschall vorsichtig.

Benutzeravatar
Füchschen
Beiträge: 1352
Registriert: 11.10.2014 12:52

Re: Federaggregat Classic

Beitrag von Füchschen » 14.12.2020 14:58

Einfach alles mit sanfter Gewalt ziehen. Das lässt sich komplett auseinanderbauen
Tintige Grüße von Vanny

Antworten

Zurück zu „Graf von Faber-Castell“