Homo Sapiens hinten öffnen?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
SimDreams
Beiträge: 1935
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von SimDreams » 08.01.2019 10:53

Guten Morgen,

mein Homo Sapiens benötigt nach zu langer Liegezeit eine gründliche Reinigung. Bevor ich ihn ganz im US Bad bade, wollte ich fragen, ob und wie man ihn wohl zerlegen kann? Ist das hintere Ende im Gewinde verklebt, oder bekomme ich das irgendwie ab?

Liebe Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

DioSanto
Beiträge: 510
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von DioSanto » 08.01.2019 11:47

Hallo Uwe,

diese Frage würde mich auch brennend interessieren.

Hatte vor längerer Zeit schon mal danach gesucht aber nichts wirklich aussagekräftiges gefunden.
Das einzige, was ich meine erkennen zu können, ist das bei den bei den transparenten LE das etwas im Gewinde ist, könnte Silikon aber auch Kleber sein...

ein einschicken kommt für mich nicht Frage

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 215
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von Narundil » 08.01.2019 13:08

Hallo zusammen,

wenn man sich die Sondereditionen der HS ansieht, kann man ja die Gewinde gut erkennen. Ich vermute mal, dass die nicht anders sein werden als die an den Lava-Versionen.
Sorge macht mir nur der Kleber: Eine (relativ) sichere Methode könnte sein, da mal mit etwas heißem Wasser dran zu gehen und das ganz vorsichtig zu versuchen. Wenn das Schellack ist, sollte man den ja so gut lösen können. Und irgendeine Methode muss es ja geben, da Visconti da ja auch mal für Reparaturen dran muss. Wenn allerdings der Drehknopf am Ende der Auszugstange ebenso verklebt ist, würde man den auch lösen. Da ist dann also Vorsicht geboten.

Halt uns bitte auf dem Laufenden; Bin schon sehr neugierig, ob das möglich ist.


LG,
Steffen

Benutzeravatar
Griffelo
Beiträge: 239
Registriert: 18.11.2015 11:57
Wohnort: Elbflorenz

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von Griffelo » 08.01.2019 19:10

Hm, ich meine Stephen Brown hätte mal einen HS zerlegt. Aber vielleicht irre ich mich da auch...
Ciao, Kay

Mein heiliger Gral: Pelikan M1005 Demonstrator

SimDreams
Beiträge: 1935
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von SimDreams » 08.01.2019 19:31

Es ist eben hinten auch nichts zu sehen, wie man ihn öffnen könnte - keine Vertiefungen wie bei Montblanc oder eine Abflachung für einen Schlüssel wie bei den größeren Pelikanen. Momentan tendiere ich eher dazu, das Bad zu riskieren, als den Gewaltakt mit irgendeiner Spitzzange. Bei Goulet gibt´s Videos, da arbeite ich mich mal durch. Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
Krazy Kat
Beiträge: 465
Registriert: 02.09.2014 20:49
Wohnort: Schlummerland

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von Krazy Kat » 08.01.2019 19:35

Isses denn ein Kolben- oder Plungefiller?

Ehrlich gesagt kann ich beim besten Willen nicht die Notwendigkeit erkennen, einen relativ neuen Füllhalter zwecks Reinigung auseinanderzunehmen. Mein Onkel hatte sich in den 70ern einen MB146 gekauft & schreibt damit seitdem. Als er neulich erwähnte dass er immer das Griffstück abputzen muss bevor er ihn verwenden kann, hatte ich ihn gefragt wann er den zum letzten Mal gereinigt hat, die Antwort: "nie". Füller öffnete sich auch nach einer Umdrehung weil die Rillen mit Tinte verkrustet waren.
Daraufhin hatten wir ihn mal gründlich gesäubert, zum ersten Mal in über 40 Jahren!

Einige Male mit Wasser durchspülen sollte nach einigen Monaten wirklich ausreichen.

Grüsse,
Thou art so like a fountain penne my love; Mine eyes gaze rapt upon thy flexy tines. Thy nibbe is smoother far than silk'n glove. And naught may match the boldeness of thy lynes.
W.S.

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 215
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von Narundil » 08.01.2019 20:39

Griffelo hat geschrieben:
08.01.2019 19:10
Hm, ich meine Stephen Brown hätte mal einen HS zerlegt. Aber vielleicht irre ich mich da auch...
Ich hab gerade mal danach gesucht: Im Video hat er nur das Federmodul entfernt. Den Rest hat er nicht behandelt.

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 875
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von HeKe2 » 09.01.2019 0:11

Narundil hat geschrieben:
08.01.2019 20:39
Griffelo hat geschrieben:
08.01.2019 19:10
Hm, ich meine Stephen Brown hätte mal einen HS zerlegt. Aber vielleicht irre ich mich da auch...
Ich hab gerade mal danach gesucht: Im Video hat er nur das Federmodul entfernt. Den Rest hat er nicht behandelt.
Ich hatte auch gleich Stephen Brown nachgesehen aber das dann nicht mitgeteilt, weil er sogar dezidiert sagt, dass er sich da nicht rantraut, weil es nicht zu gehen scheint. Allerdings nimmt er den "Steel Age oversize" auseinander, der kein Powerfiller ist.
Beste Grüße
Hermann

DioSanto
Beiträge: 510
Registriert: 21.09.2015 10:59

Re: Homo Sapiens hinten öffnen?

Beitrag von DioSanto » 09.01.2019 7:52

mein Steel Age ist ein Oversize.
Ich denke auch nicht das es die Oversize Variante als Kolbenhalter gibt. Zumindest wäre mir das neu.

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“