Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 19.03.2019 15:53

@Old Boy: Gern geschehen! Ja, auch mein Sparfuchs heult... aber man kann sich ja Watte in die Ohren stecken... :evil:
und wer braucht Sparschweine, wenn es Kreditkarten gibt ;)

Nein, im Ernst: auch das Schwabenherz gibt hier einigermaßen Ruhe, denn a) lebt man nur einmal, b) gibt es bei solchen Objekten nach meiner Erfahrung immer ein recht ordentliches return on investment,wie oben bereits ausgeführt, c) kauft man solche Objekte bekanntlich mit Bedacht, d) gibt es de facto keine Zinsen auf Guthaben mehr.

Bezüglich c ist dann aber auch wiederum egal, ob du dieses oder nächstes Jahr kaufst.

Ich selbst habe mit so einer Anschaffung auch wirklich Jahre gewartet - dies sei erwähnt, um meinen eigenen flapsigen Sprüchen Abbitte zu leisten.

Ein Vergleich mit Kaweco :shock: verbietet sich aber meiner Meinung nach bei diesem Stück wirklich von selbst, auch wenn beide acht Ecken haben.
Der Extra von Montegrappa ist (s)eine eigene Klasse / una classe a parte / a class of its own... 8-)
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 19.03.2019 16:08

Noch ein Vergleichsbild mit dem Pelikan M1000, diesmal mit korrekt ausgerichteten Clips:
MG_EO_SL_B_P_M1000_4.jpg
MG_EO_SL_B_P_M1000_4.jpg (200.4 KiB) 1369 mal betrachtet
Da sieht man einfach auch mal wieder so schön den Unterschied zwischen deutschem Maschinenbau und italienischer Eleganz...
man betrachte allein die Linienführung der Clips oder gar das Kappenband...
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Robbes
Beiträge: 472
Registriert: 07.09.2018 23:17
Wohnort: Baden

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Robbes » 19.03.2019 18:02

Alfred, du hast alles richtig gemacht!
Großartiger Füller!
Danke für die Bilder und bitte noch viel mehr davon!

Meine Traumtour 8-) : Nach Faverges (Dupont), dann weiter nach Turin (Aurora) und nach Bassano del Grappa (Montegrappa). Dabei Alfreds Rat beherzigen: auf "return on investment" setzen, alles verprassen bevor es zu spät ist und alle moralischen Skrupel beiseiteschieben :lol: . Das mit dem Verprassen ist meine Interpretation nach den Bildern.

Robbes
Avatar aus Calvin and Hobbes: "Nothing to do?! You could read a book! Or write a letter! Or take a walk!"

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 19.03.2019 18:07

@Robbes: Hahaha, gut gesagt! :lol: Danke!

Dabei bin ich weder reich noch kopflos, nur nachdenklich und gut sehend.
Auch zum sinnfreien Prassen und Verprassen neige ich nicht wirklich...
Aaaber es lebe das return on investment ;)

Da ich aber die 50 überschritten habe, sehe ich manches doch noch differenzierter, besonders wenn ich manch Lebenserfahrung aus Beruf und Privatleben mit in die Betrachtung einbeziehe...

Dein Tourenvorschlag durch Frankreich und Italien ist sehr vielversprechend...
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Old Boy
Beiträge: 275
Registriert: 04.06.2018 14:29
Wohnort: NRW

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Old Boy » 19.03.2019 18:45

Bei sind es nicht die 50 sondern bereits die 70 und man muß gut überlegen, wie lange man da noch warten kann, seine Träume überhaupt noch erfüllen zu können... die Zeit läuft!

Leider sind aber die bisher unerfüllten Wünsche nicht eben wenig, da gilt es zu entscheiden... dazu kommt noch, dass du mit deinen Fotos die Messlatte auf eine bedenkliche Höhe angehoben hast :geek:

OK, ich habe mit jetzt kurzentschlossen meine Wunschliste noch einmal angesehen... und die dann durch den Aktenvernichter gejagt ;)

Jetzt steht nur noch EINER auf einem frischen Blatt: Montegrappa Extra Otto "Zebra"
Das soll dann endgültig "der aller letzte" werden, den ich dann mit in's Seniorenheim nehme 8-)
Tintenblaue Grüße ... und immer ein gutes Tröpfchen in Reserve
Old Boy

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 19.03.2019 18:55

@Old Boy: Jaja, der endgültig allerletzte - ich habe meinen hier "Exit" genannt und wurde gleich im ersten Beitrag von Heike relativiert :lol:

Aber der Ansatz ist sehr gut. Ich wünsche dir viel Kraft dabei :)
Der "Zebra" stand bei mir auch ganz weit oben - genauer gesagt direkt nach dem "Shiny Lines"...
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 598
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Querkopf » 19.03.2019 22:05

Was für ein Anfix-Thread!
Nur gut, dass füllige Füller mir partout nicht liegen, sonst könnte ich glatt schwach werden ;) . (Aber auf die Marke, die für mich bislang weit weg war, werde ich künftig mal genauer gucken.)

Una bellezza assoluta - Alfred, herzlichen Glückwunsch, genieße das herrliche Stück Schreibkunst :) !
Ob "Exit" oder nicht, ist ja letztlich egal; "großartig" ist doch schon gaaaanz viel, und das ist hier eher untertrieben.
Schöne Grüße
Doris

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 19.03.2019 22:19

@Doris: Danke Dir vielmals!
(Warum "liegen" Dir füllige Füller nicht? Aufgrund Deiner Handgröße, oder magst Du sie einfach nicht?)

Ja, ich finde auch, dass man einer solchen Traditionsmarke mehr Aufmerksamkeit entgegenbringen sollte. Montegrappa hält sich seit 1912 auf dem Markt und ist jetzt auch seit einigen Jahren wieder in der Hand der ursprünglichen Besitzer-Familie (nach einem Zwischenspiel bei Richemont, während dem auch Montblanc :o die Füller herstellte...).

Zufällig heute las ich in unserer Zeitung, dass der Marktanteil bei Schreibgeräten über 200 € Montblanc einen Marktanteil von um die 70% :o :o habe.
Ein Grund mehr, anderen guten und renommierten Herstellern Aufmerksamkeit zu widmen.
Die italienische Interpretation ist eine stilvolle, etwas verspielte - ganz anders als die eher strenge Auffassung von Pelikan und Montblanc z. B. (die ganzen Sondermodelle mal außen vor). Mir gefällt das jedenfalls ausnehmend gut.

Montegrappa ist beileibe keine Nischenmarke, sondern geschätztes Schreibgut renommierter Kreise, allerdings eben vermutlich (noch?) außerhalb Deutschlands...
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Querkopf
Beiträge: 598
Registriert: 27.08.2016 16:10
Wohnort: SW-Deutschland

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Querkopf » 19.03.2019 22:58

hoppenstedt hat geschrieben:
19.03.2019 22:19
... Warum "liegen" Dir füllige Füller nicht? Aufgrund Deiner Handgröße, oder magst Du sie einfach nicht? ...
Für mich Kleinpfötlerin, Handschuhgröße 6-6,5, funktionieren die Pummel einfach nicht. Einen M1000 habe ich trotz grandioser Feder rasch weitergegeben: Mit dem Riesen zu schreiben, fand ich ermüdend. Das Format MB 146/ Pelikan M800 ist für mich absolute Obergrenze - drüber geht nix, drunter sehr gerne.
Das reduziert mitunter Versuchungen :) .
hoppenstedt hat geschrieben:
19.03.2019 22:19
... Die italienische Interpretation ist eine stilvolle, etwas verspielte - ganz anders als die eher strenge Auffassung von Pelikan und Montblanc z. B. ...
Wirklich "verspielt" finde ich das bei Montegrappa gar nicht. Was die Form angeht, sind die Schreiber recht klar und geradeaus, und die Gestaltung lässt in erster Linie das Material "sprechen" (manche Sondereditionen mal außen vor). Ok, beim ornamental angehauchten "Trim" haben die Designer die Zügel dann gelockert - aber das sind Neben-Schnörkel, die ihre charmante Wirkung daraus beziehen, dass sie mit grundsätzlicher Schlichtheit kontrastieren.

Kein Vergleich z. B. zu Visconti, wo es insgesamt viel "barocker" zugeht.

Und auch bei den Luxusversionen bleibt's klar. Spaßeshalber hatte ich mit Hilfe des im Forum verlinkten Montegrappa-Konfigurators mal am Bildschirm einen Silberfüller gebaut. Im "Clou de Paris"-Muster entsteht dabei ein Ding, das für mich von der Ästhetik her so stimmig, so ansprechend ist, dass es z. B. den MB Martelé locker auf die Plätze verweist. Ok, der Preis ist auch nochmal etwas ehrgeiziger... (Reine Gedankenspielerei, Habenwollen-Impulse weckt ein Silberfüller bei mir nicht.)
Schöne Grüße
Doris

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 20.03.2019 0:23

@Doris: Gut nachvollziehbar, was du schilderst... Danke dafür.

Den Konfigurator habe ich mir auch schon mehrfach "angeschaut" ;)
Bei mir wurde es z. B. ein Extra mit Kappe und Drehknopf aus Sterling mit Korpus aus Ebenholz oder Zelluloid diverser Färbung... und dann bin ich als 'Sparmaßnahme' zu den "normalen" limitierten Ausgaben gekommen 8-)

Bei mir verfestigt sich der Eindruck, dass Montegrappa im Grunde mindestens zweigleisig fährt: zum einen die eher klassischen Modelle, zu denen auch der Extra (Otto) gehört, zum anderen die teils wirklich unfassbar "barocken", überladenen, superteuren und eher einer reichen nah- oder fernasiatischen Kundschaft entsprechenden Modelle - und mit "fernasiatisch" meine ich nicht(!) Japan...
obwohl: Montblanc macht es ja ähnlich, im Grunde...
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 2958
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Linceo » 20.03.2019 11:43

Was für ein Faden... und was für ein Füller... nur mit meinem Extra 1930 in der Hand kann ich den in Ruhe lesen... obwohl ich auch schon nicht mehr zu 100 Prozent sicher, ob der auf immer allein bleiben sollte... ;)

Diese verschiedenen Modelle des Montegrappa Extra in ihren traumhaften Zelluloid-Gewändern sind schon zum Schmachten schön!

Um mich abzulenken, hab ich einfach mal mit meinem geschrieben vorhin... ;)

Donate
Montegrappa Extra 1930.jpg
Montegrappa Extra 1930.jpg (356.93 KiB) 1140 mal betrachtet
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 20.03.2019 12:02

@Donate: Ein wunderbares wunderschönes Stück, dein 1930 in diesem - ich sage mal - Schildpatt Braun, wenn ich es richtig sehe... Seeehr schön!
Auch definitiv eine Sünde wert - dieses Zelluloid, diese Farben...

Ich kann dich verstehen: ich habe gestern einen Tank leer geschrieben :D

Eigentlich sollten wir von Montegrappa ja Provision verlangen, so wie wir die schönen Produkte ihres Hauses hypen 8-)
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Narundil
Beiträge: 213
Registriert: 06.03.2017 22:17
Wohnort: Bochum

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Narundil » 20.03.2019 16:06

Donate, Montegrappa Füller sind doch Rudeltiere. Es wäre keine artgerechte Haltung, ihn allein zu lassen ;)

LG,

Steffen

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 2958
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von Linceo » 20.03.2019 17:16

Narundil hat geschrieben:
20.03.2019 16:06
Donate, Montegrappa Füller sind doch Rudeltiere. Es wäre keine artgerechte Haltung, ihn allein zu lassen ;)

LG,

Steffen
Du hast recht, aber ganz allein ist meine schöne Italienerin ja auch nicht: Sie lebt zusammen mit einer Schönheit namens Montgrappa Miya Argento...

Ansonsten kann ich nur sagen, gut, dass sie so teuer sind und meine anvisierte Lieblingsfarbe nicht sooo ohne Weiteres zu haben...

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 1673
Registriert: 13.10.2013 23:56

Re: Montegrappa Extra Otto SL B im Zulauf...

Beitrag von hoppenstedt » 20.03.2019 20:53

Linceo hat geschrieben:
20.03.2019 17:16
(...) ganz allein ist meine schöne Italienerin ja auch nicht: Sie lebt zusammen mit einer Schönheit namens Montgrappa Miya Argento...

Ansonsten kann ich nur sagen, gut, dass sie so teuer sind und meine anvisierte Lieblingsfarbe nicht sooo ohne Weiteres zu haben...

Donate
Ach - das erfährt man so nebenbei? ;) Gibt es von dem Miya Bilder?

Und was ist denn deine "anvisierte Lieblingsfarbe"?
Caveat scriptor.
Grüße von Alfred

Antworten

Zurück zu „Omas, Aurora, Montegrappa, Visconti, Stipula, Delta und andere ital.Marken“