Federwechsel bei Mercedes 75

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Blautiger
Beiträge: 165
Registriert: 27.10.2013 16:43
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Blautiger » 09.04.2014 18:32

Hallo,

mein kürzlich erworbener Mercedes Füllhalter ist leider von der Feder her defekt. Sie schreibt zwar noch, musste aber geschliffen werden und es befindet sich ein unschönes Loch auf der Oberseite im linken Federschenkel.
Nach Anwendung leichter-mittlerer Gewalteinwirkung, sowie wässern und Föntherapie, brachte ich sie leider nicht dazu aus dem Schaft zu entschwinden.
Bevor ich nun meine Therapie intensiviere, würde ich gerne wissen wie die Federn bei Mercedes Füllhaltern verbaut sind ?
Gruß
Andreas

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von newlife » 09.04.2014 18:52

Hallo Andreas!

Falls dich das Loch in der Feder nicht stört, versuch dich ruhig mal an der Reparatur. Im Wiki gibt es eine Anleitung von mir.

WIKI

Soweit ich mich an meine Mercedes-Füller erinnere (wir sprechen doch von alten Füllern?), sind die Federn gesteckt.
Grüße von Klaus!

Blautiger
Beiträge: 165
Registriert: 27.10.2013 16:43
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Blautiger » 09.04.2014 21:26

Herzlichen Dank für Deine sehr gute Anleitung !
Nach dem wässern und erwärmen hatte ich auch versucht den TL und Feder von hinten rauszuschlagen, ging aber nicht. Deswegen hatte ich die Befürchtung, daß er doch vielleicht geschraubt wäre. Nun gut, ausbauen wollte ich sie, weil sie auch verbogen war, das ließ sich aber so wieder richten.
Jetzt möchte ich sie für den Fall ausbauen können, daß ich eine andere Feder ergattern kann.

Ließe sich das Loch in der Feder evtl. reparieren ? Wahrscheinlich eher nicht ?!

Anbei noch ein Foto von der Feder.
Dateianhänge
IMG_1657.JPG
IMG_1657.JPG (135.39 KiB) 2252 mal betrachtet
Gruß
Andreas

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von newlife » 09.04.2014 22:13

Also eigentlich müsste das Herausschlagen klappen, wenn man darauf achtet, dass der Durchschläger dünner ist als der Tintenleiter . . :wink: Denn selbst wenn die Einheit geschraubt ist, ist der Tintenleiter selbst doch immer hineingesteckt!

Das Loch würde ich vernachlässigen, wenn die Feder gut schreibt. Viel zu erkennen ist von ihr ja auf dem Foto nicht, sieht aber nach ner B-Stahlfeder aus. Im Falle eines Falles könnte ich mit brauchbarer vergoldeter Degussafeder dienen . . .
Grüße von Klaus!

Blautiger
Beiträge: 165
Registriert: 27.10.2013 16:43
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Blautiger » 09.04.2014 23:11

Jahaa, blöd muss man sein :oops:
Der Durschläger war wirklich minimal größer, dabei hatte ich vorher noch extra reingeleuchtet und überprüft.
Asche auf mein Haupt :oops:
Jedenfalls ist sie draussen und der Rest kann jetzt auch gründlich gereinigt werden.
Danke nochmals und auch für Dein Angebot, ich werde darüber nachdenken.
Gruß
Andreas

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 25.04.2014 9:11

Moin Blautiger,

ich hoffe, es ist okay, wenn ich kurz in diesem Faden eine Frage zu meinem Mercedes 100 stelle, weil Du die Mechanik Deines 75 ja erst kürzlich in der Hand hattest:
Feder defekt, der Füller lässt sich erstklassig zerlegen, alles gereinigt und ich mache mich heute mal auf die Suche bei den hiesigen Trödelhändlern nach einer einzelnen Feder... Aaaaaaaber: Mechanik... Kolbenmechanik mit Korkdichtung. Der Vordere Abschluss, wo der Kork draufkommt, wird - soweit ich das sehe - von einem Splint gehalten. Der ist dummerweise festgerostet, ich gebe das mal zum Uhrmacher meines Vertrauens, weil das Ding nicht nur rausgetrieben sondern ersetzt werden muss.
Aber die eigentliche Frage: Die Kolbenmechanik funktioniert nur, wenn das vordere Bewegliche Teil mit der Dichtung sich nicht dreht. Ist das bei Deinem 75 auch so? Wird das nur durch die eine Korkdichtung vorne realisiert oder habe ich irgendwas übersehen?

Anbei ein Schnappschuss der Einzelteile - leider gerade keine Kamera zur Hand.

Grüße in die Runde,

Armin
Dateianhänge
mercedes 100 kl.jpg
mercedes 100 kl.jpg (105.22 KiB) 2092 mal betrachtet

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von newlife » 25.04.2014 9:31

Hallo Armin!

Der Splint kommt durchaus häufig vor, einen Splinttreiber mit 0,9 mm für solche Fälle im Haus zu haben ist angesagt, kostet auch nicht die Welt. Man kann das Teil mit WD40 behandeln, eventuell hilft auch Erwärmen vor dem Herausschlagen. Als Unterlage dient mir ein leicht geöffneter Schraubstock, damit man den Splint durchschlagen kann. Ich habe mir auch schon mal eine Passform aus lufthärtender Knetmasse angefertigt, mit einem Loch für den Splint. Das ist besonders dann angesagt, wenn man einen abgerundeten Füllknopf von seinem Splint befreien möchte und eine feste Auflage braucht.

Bei Kolbenfüllern wie deinem ist es tatsächlich so, dass ein Vorschub nur dann erfolgt, wenn der Kork intakt ist. Bei gealtertem und geschrumpften Kork dreht sich dieser mit, es wird keine Tinte aufgenommen. Das scheint zunächst ein Nachteil gegenüber einer Mechanik mit Nut und Nase zu sein (Pelikan, Montblanc und andere), aber selbst bei denen funktioniert eine gealterte Dichtung auch nicht mehr. Der Füller mag durchaus noch Tinte ziehen, aber die Undichtigkeit führt dazu, dass der Tintenfluss zunimmt, bis zum Tropfen, zudem gelangt Tinte hinter die Dichtung und kann am Füllknopf austreten.
Grüße von Klaus!

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1570
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von YETI » 25.04.2014 11:58

newlife hat geschrieben:Ich habe mir auch schon mal eine Passform aus lufthärtender Knetmasse angefertigt, mit einem Loch für den Splint. Das ist besonders dann angesagt, wenn man einen abgerundeten Füllknopf von seinem Splint befreien möchte und eine feste Auflage braucht.

Prima Idee! Das ist deutlich einfacher, als jedesmal zum Schnitzmesser zu greifen.
Danke für den Tip.

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 25.04.2014 12:37

Lieber Klaus,

hab Dank für die perfekte Antwort. Mit etwas Geprokel ist jetzt alles ohne Beschädigung in Einzelteile zerlegt. Und es gab sogar noch einen Glückstreffer: Beim Trödler hab' ich heute unvermutet einen defekten Mercedes 75 ohne Kappe gefunden :D Und sogar mit Mercedes-Feder... Ha!
Aaaaber der Tintenleiter des 75 hat einen geringfügig größeren Durchmesser als der meines 100... Hm... nehme ich besser den kleinen Tintenleiter mit der 75er Feder und hoffe, dass das Zusammenspiel passt, oder feile/bohre ich die Öffnung des 100er Mundstücks etwas zurecht, damit die komplette Federeinheit des 75er reinpasst??? Falls ja, wie gehe ich da am besten vor?
Und noch etwas ist mir dank des 75ers aufgefallen: Der hat zwei Dichtungen (bei meinem 100er fehlte die hintere komplett) und dann ist natürlich auch die Gefahr des sich mitdrehenden Kolbenstücks deutlich geringer. Das erklärt einiges (allerdings ist vor allem die hintere Dichtung echt dünnwandig... das wird ein Spaß...).

In bester Bastellaune grüßt freudig in die Runde,

Armin

newlife
Beiträge: 853
Registriert: 05.05.2010 22:19
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von newlife » 25.04.2014 12:47

Hallo Armin!

An deiner Stelle würde ich nicht am Füller herumfeilen, die Gefahr, dass die Öffung unrund oder konisch wird, ist einfach zu groß. Einen Ebonittintenleiter abzuschleifen birgt nicht so viele Risiken, besonders wenn du dein Schleifpapier auf ein dünnes Brettchen klebst und den TL gleichmäßig drehend abschleifst. Auf jeden Fall vorher probieren, ob nicht doch einer von beiden ohne Bearbeitung passt!
Grüße von Klaus!

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 25.04.2014 13:19

Check! Ich werde berichten ;)
Und nochmals danke!

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 28.04.2014 8:52

Moin,

hier nun der angekündigte Bericht :)
Dateianhänge
10253913_301173526706122_2248711034630050259_n.jpg
10253913_301173526706122_2248711034630050259_n.jpg (133.97 KiB) 1930 mal betrachtet
10169360_301173596706115_6345058742442649838_n.jpg
10169360_301173596706115_6345058742442649838_n.jpg (40.68 KiB) 1929 mal betrachtet
10269520_301173696706105_404358845116199750_n.jpg
10269520_301173696706105_404358845116199750_n.jpg (35.77 KiB) 1931 mal betrachtet
10250293_301173723372769_5799279775366860166_n.jpg
10250293_301173723372769_5799279775366860166_n.jpg (52.51 KiB) 1930 mal betrachtet
10177931_301173803372761_4042545747459919720_n.jpg
10177931_301173803372761_4042545747459919720_n.jpg (82.19 KiB) 1931 mal betrachtet

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 28.04.2014 8:56

und weiter...
Dateianhänge
1517416_301173863372755_6968806478986392341_n.jpg
1517416_301173863372755_6968806478986392341_n.jpg (81.14 KiB) 1924 mal betrachtet
1517698_301173893372752_112497772207198362_n.jpg
1517698_301173893372752_112497772207198362_n.jpg (58.85 KiB) 1925 mal betrachtet
10155649_301173943372747_1793416364553973018_n.jpg
10155649_301173943372747_1793416364553973018_n.jpg (70.64 KiB) 1926 mal betrachtet
1959244_301173990039409_7390788149782643973_n.jpg
1959244_301173990039409_7390788149782643973_n.jpg (96.71 KiB) 1926 mal betrachtet
1797519_301174113372730_3791660161285439839_n.jpg
1797519_301174113372730_3791660161285439839_n.jpg (59.72 KiB) 1927 mal betrachtet
1012577_301174170039391_2504097410909352348_n.jpg
1012577_301174170039391_2504097410909352348_n.jpg (90.56 KiB) 1924 mal betrachtet

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 28.04.2014 8:59

und weiter...
Dateianhänge
10171844_301174243372717_3299352229321539787_n.jpg
10171844_301174243372717_3299352229321539787_n.jpg (78.77 KiB) 1922 mal betrachtet
1959279_301174283372713_6911173308289560696_n.jpg
1959279_301174283372713_6911173308289560696_n.jpg (75.77 KiB) 1919 mal betrachtet
1016933_301174306706044_6563950853005396988_n.jpg
1016933_301174306706044_6563950853005396988_n.jpg (69.72 KiB) 1920 mal betrachtet
10277792_301174330039375_8366145930832014522_n.jpg
10277792_301174330039375_8366145930832014522_n.jpg (97.56 KiB) 1921 mal betrachtet

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Federwechsel bei Mercedes 75

Beitrag von Flügelfeder » 28.04.2014 9:04

und finish:
Dateianhänge
10247203_301174353372706_4938334784996499164_n.jpg
10247203_301174353372706_4938334784996499164_n.jpg (104.67 KiB) 1921 mal betrachtet
10308363_301174386706036_2004525208536393205_n.jpg
10308363_301174386706036_2004525208536393205_n.jpg (47.81 KiB) 1921 mal betrachtet
10153724_301174443372697_1200014407126114151_n.jpg
10153724_301174443372697_1200014407126114151_n.jpg (60.74 KiB) 1920 mal betrachtet
10247462_301174500039358_8571551996675757874_n.jpg
10247462_301174500039358_8571551996675757874_n.jpg (51.24 KiB) 1919 mal betrachtet
10250293_301174540039354_8488286178580591628_n.jpg
10250293_301174540039354_8488286178580591628_n.jpg (61.36 KiB) 1919 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Füllerhandel/Service/Reparaturen“