Taschenbegleiter Roterfaden

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Flügelfeder » 28.07.2010 18:08

Hallo allerseits,

ich wollte mich mal erkundigen, ob hier im Plenum schon jemand Erfahrungen mit dem Taschenbegleiter Roterfaden gemacht hat - tintenfreundlich?

Beste Grüße und Dank vorab

Armin

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 593
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von eisbaer-kiel » 30.07.2010 12:45

Hallo,

ja habe ich :D . Das Papier ist/war (mittlerweile habe ich ihn nicht mehr) für meine Auroras mit Aurora blau geeignet. Die Private Reserve-Tinten sind immer etwas "zerfranzt", es hält sich aber in Grenzen. Ähnlich wie bei dem aktuellen Moleskine-Papier.

Viele Grüße
Manfred

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Flügelfeder » 30.07.2010 14:37

Lieber Manfred,

besten Dank für den Vergleich mit den Moleskines... das ist doch eher etwas abschreckend.
Darf ich noch fragen, warum Du Dich vom Taschenbegleiter getrennt hast. Er erweckt ja schon den Eindruck, unverwüstlich und überaus praktisch zu sein.

Grüße

Armin
Zuletzt geändert von Flügelfeder am 30.07.2010 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von pelikaniac » 30.07.2010 14:57

Hi,
wenn ich das richtig verstehe kann man da doch jedes Heft in der passenden Größe einhängen. Das würde bedeuten das ich meine geliebten Clairfontaine Oktavhefte in das Din-A6 Teil einbauen kann. Und jeder sein passendes Papier.
Gruß,
der Jörg der mal auf dem Teil rumgrübeln tutet...

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Flügelfeder » 30.07.2010 15:02

... Genau das fand ich ja so ansprechend - allerdings muss wohl auch jeder sein eigenes Papier nehmen, denn wenn die Seiten von Roterfaden so sind wie das Papier von Moleskine...

Grüße

Armin

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 593
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von eisbaer-kiel » 02.08.2010 13:39

Hallo Armin,
ich habe hier noch einige Moleskine-Cahiers liegen. Darin kann ich mit der Aurora-Tinte recht gut schreiben. Die Hefte vom Taschenbegleiter sind ähnlich - vielleicht einen Tick besser (kommt auf die Tinte an). Das Papier von Clairfontaine ist auf jeden Fall besser. Allerdings sind sie auch größer als die Hefte von Roten Faden.
Ich habe mich vom Taschenbegleiter wieder getrennt, da er zum Immerdabeihaben zu dick ist und ich auch mal ohne Rucksack, Aktentasche etc. aus dem Haus gehe. Jetzt habe ich mir ein X47 gegönnt und bin sehr zufrieden: passt in die Sakkotasche und ist auch mit Füller beschreibbar (trotz 60g-Papier!).
Viele Grüße
Manfred

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Flügelfeder » 04.08.2010 9:51

Lieber Manfred,

ganz herzlichen Dank für diesen Beitrag. X47 war mir ja überhaupt nicht bekannt.
- Dieses Forum ist eine wirklich tolle Sache, das muss man einfach mal betonen! -
Habe gerade mal auf der Homepage geschaut und das sieht wirklich gut aus...
Hast Du die normale (Timer-) Version oder Slimline? Kann man da wirklich nur die Notizeinlagen von X47 verwenden? Obwohl es nicht dafür konzipiert zu sein scheint, sieht es ja schon so aus, als könnte man auch dort ein beliebiges Notizheft in passender Größe hinter die Bügel schieben - ähnlich wie beim Roterfaden...

Ich möchte es hauptsächlich für Notizen nutzen und anstatt zwei bis drei Büchlein im Moleskine-Format mit mir herum zu schleppen oder zwei bis drei lose Clairefontaine-Hefte, hätte ich gerne alles unter einem Dach. Aaaaaber da ich momentan eine ganze Menge Notizen machen, sind 7,10€ für 64 Seiten auf Dauer eher unpraktisch, wenn es ein Clairefontaine für 2€ gibt ;)

Grüße

Armin

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von pelikaniac » 04.08.2010 15:43

Hallo Armin,
schau Dir mal die günstigeren X17 Varianten vom gleichen Hersteller an. Die sind mit Gummibändern ausgestattet was die Einlage-Hefte wesentlich günstiger macht.
Gruß,
der Jörg der heute seinen gerade gekauften X17 Din-A7 Planer testet...
Klein! Schwarz! Stark! Kaweco-Sport Luxe!
Kleiner! Schwärzer! Stärker! Kaweco Liliput!

Flügelfeder
Beiträge: 212
Registriert: 23.04.2008 19:00

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Flügelfeder » 04.08.2010 17:16

... Es wird wirklich immer besser - Ihr Jungens seid großartig :lol:
Die X17-Variante würde tatsächlich problemlos Clairefontaine erlauben...
Habe übrigens einfach mal ins Blaue Roterfaden eine Mail geschrieben, was eine schlanke Sonderanfertigung (Leder) in den Maßen des X47-Modelles kosten würde. Da hätte man dann die Klammern von Roterfaden und das Sakkotaschenformat von X47... Bin gespannt. Günstiger als X17 wird das aber bestimmt nicht... Werde hier posten, sobald ich eine Antwort habe.

@ Jörg: Machen die Gummis einen stabilen Eindruck? Die sind ja recht günstig zu haben, was mir irgendwie etwas Sorgen macht, dass sie häufiger mal ersetzt werden müssen...

Grüße

Armin

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von pelikaniac » 04.08.2010 18:31

http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... =11&t=3687
Hi,
in dem obigen Faden wird auch dieses Thema diskutiert und da hab ich den X17 Tip her.
Vielleicht solltest Du die Gummifrage mal dort stellen.
Ich hab mich zunächst für das günstigste Plastikmodell entschieden um die Sache zu testen. Königsblau passt zu meinem Lieblingsverein und Din A7 passt in meine Hemtasche.
Das Papier ist für meine beiden Kawecos (Siehe Signatur) ideal, der kleinere passt unters Gummi als wenn er dafür gemacht ist. Die zehn Euro sind gut angelegtes Geld. Jetzt werde ich das Dingens mal ein paar Wochen testen und dann eventuell auf eine teuerere Variante umsteigen. Die x47 sehen zwar toll aus aber ich mag diese Röhrchen an den Einlagen nicht so sehr. Mein bevorzugter "Dealer" (Drogen für uns Füllerristi...) die Universitätsschreibwarenhandlung Bremen hat beide Varianten, und hunderte toller Füllhalter, zum anschauen da. Das kostet dann immer viel Zeit...
Aber ich habe auch immer meinen Spaß dabei.
Gruß,
der Jörg der heute einen schönen Tag hatte.
Klein! Schwarz! Stark! Kaweco-Sport Luxe!
Kleiner! Schwärzer! Stärker! Kaweco Liliput!

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 593
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von eisbaer-kiel » 05.08.2010 10:55

Flügelfeder hat geschrieben:... Es wird wirklich immer besser - Ihr Jungens seid großartig :lol:
Die X17-Variante würde tatsächlich problemlos Clairefontaine erlauben...
Habe übrigens einfach mal ins Blaue Roterfaden eine Mail geschrieben, was eine schlanke Sonderanfertigung (Leder) in den Maßen des X47-Modelles kosten würde. Da hätte man dann die Klammern von Roterfaden und das Sakkotaschenformat von X47... Bin gespannt. Günstiger als X17 wird das aber bestimmt nicht... Werde hier posten, sobald ich eine Antwort habe.
Danke für das Lob :oops:

Der Taschenbegleiter ist etwas dicker da das Leder mit rd. 2mm sehr dick ist. Dazu kommt innen noch der Filz. Auch die Klammern, die wirklich geschickt konstruiert sind, sind etwas dicker als das "Röhrchen-Prinzip" vom X47.

Ich habe den Basic-Timer im Format A6 mit vier Röhrchen. Darin befindet sich der Wochenkalender für das aktuelle Halbjahr, ein liniertes Notizheft, ein Data-Register für die Aufgabenplanung und zurzeit ein rotes Notizheft für meine Dänisch-Vokabeln.
Ich bin damit sehr zufrieden. Und zusammen mit meinem Handy, das ich zum Telefonieren und für E-Mail nutze habe ich mein Büro immer dabei :lol:

Den X17 solltest Du dir näher ansehen, ob da auch Fremdfabrikate reinpassen. Auch wenn die Hersteller immer von DIN-Formaten reden habe ich bisher noch nicht erlebt, dass es auch wirklich DIN ist (Ausnahme: A5-Formate von Ringbuch-Timern).

Viele Grüße
Manfred

Juli407
Beiträge: 969
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 13.08.2011 17:15

Sind denn hier mittlerweile einige Taschenbegleiter unterwegs?

Ich hab einen X17 in der günstigen Ausführung. Was mich nervt: Ich kann nur deren Hefte verwenden, weil normales A6 zu groß ist.

Aber der TB erscheint mir echt richtig gut.
Jetzt überlege ich halt nur mit dem Leder...
Hellbraun oder Dunkelbraun?
Oder lieber Tanzboden?
Welche Innenfarbe?
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
M200
Beiträge: 214
Registriert: 03.02.2011 0:34
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von M200 » 05.09.2011 10:22

Juli407 hat geschrieben:Sind denn hier mittlerweile einige Taschenbegleiter unterwegs?

Ich hab einen X17 in der günstigen Ausführung. Was mich nervt: Ich kann nur deren Hefte verwenden, weil normales A6 zu groß ist.
Vielleicht kennst Du jemanden, der in einer Druckerei oder ähnliches Arbeitet. Die haben da Querschneider (zum Schneiden von hohen Stapeln Papier). Der könnte dir dann einfach das Heft "kürzen". Oder eben diese Schneidemaschinen mit dem Hebel, die man so als Privatmann kaufen kann. Vielleicht kennst Du da wen…!?
Aber der TB erscheint mir echt richtig gut.
Jetzt überlege ich halt nur mit dem Leder...
Hellbraun oder Dunkelbraun?
Oder lieber Tanzboden?
Welche Innenfarbe?
Schwierige Entscheidungen. Hast Du denn mittlerweile schon eine gefällt?

Gruß
Florian
Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße. (Martin Walser)

Juli407
Beiträge: 969
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 13.09.2011 18:15

Hallo Florian,

ich habe mich für RF entschieden.
Ich habe mir einen anfertigen lassen, nach guter Beratung am Telefon. Im Service sind sie echt klasse!
Ich habe ein hellbraunes Leder gewählt, dazu roter Filz.
Ein echt wunderschönes Teil! Vor allem, wenn man vintage-Leder mag.
Ich finde den Taschenbegleiter echt spitze. Ich kann mir beliebige Oktavhefte kaufen und diese einheften. Manchmal finde ich die karierten Hefte von x17 praktisch (ganz kleine Quadrate) und die kann ich auch prima einheften. Es wird ja ein DIN-Format verwendet (bei mir ist es ein A6 geworden) und die Vielfalt ist riesig. Da finde ich es bei X17/47 doch etwas eingeschränkt.
Ich habe jetzt alles wunderbar zusammen, mein Tagebuch (ein etwas dickeres A6-Heft, Softcover), meinen Kalender, mein Notizheft und meine Adressen und lose Zettel können auch noch toll verstaut werden.

Ich habe mir jetzt auch einen "Akten-Langhefter" bestellt. Diese Bezeichnung kannte ich auch nicht, aber es ist im Prinzip ein Tacker, wo man die Blätter weit einschieben kann, so kann ich mir für kleine "Notizthemen" einfach A5-Papier falten (das füllertauglich ist) und es zu einem kleinen Heftchen tackern. Eine echt super Sache!
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2978
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Andi36 » 13.09.2011 21:42

Servus Juli407,

ich bin auch immer noch - oder auch schon wieder - auf der suche nach dem optimalen Notizbuch für unterwegs.
Kann man bei diesem System wirklich 08/15 Oktavhefte von beliebigen Herstellern einheften?

Ich hasse Systeme, die so ausgelegt sind, dass man nur das Papier des Herstellers verwenden kann - teils von schlechter Qualität und zu horrenden Preisen. Auch wenn ich daran nicht pleite gegen werde, aber es ärgert mich, wenn das Papier doppelt soviel kostet, nur weil der Hersteller sein Wasserzeichen/Logo reingeprägt hat. Ich will mich da einfach frei entscheiden können.

Kannst Du uns vielleicht beschreiben, wie das System funktioniert (mir ist das auch aus der Herstellerseite nicht ganz klar geworden. Was mich aber noch viel, viel mehr interessiert: wo siehst Du die Stärken und Schwächen des Systems?

Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Papiere“