Taschenbegleiter Roterfaden

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Juli407
Beiträge: 970
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 13.09.2011 23:42

Hallo Andreas!

Aaaalso, ich kann dir ja mal sagen, was sich bisher in meinem Taschenbegleiter tummelt :wink:
Ein Kalender für 2011 von X17, ein Notizheft von x17, ein Notizheft von König&Ebhardt (als Tagebuch grad-Art.-Nr 86-16291 - ist grün und ein Baum drauf, da Umweltschutzpapier - füllertauglich für meine Tinten <MB schwarz, MB blau, alle Pelikan, Waterman schwarz/blau, Lamy blau>), ein RF Adressheft. Das ist meine "aktuelle Besetzung".

Drin hatte ich schon RF Notizhefte, RF Kalender 2012, Herlitz x-book, Landé Heft (Art. 417606022).

Also es sind schon einige verschiedene Hersteller, die alle passen, da es halt DIN-Format ist - im Gegensatz zu X47/X17. Das war auch der Grund, warum ich RF bevorzuge und die günstige X17-Variante bei mir scheiterte.

Hier ist ein Video, was die Technik nochmal verdeutlicht: http://www.youtube.com/watch?v=f_rYNhddgLc
Also im Prinzip musst du dich bei der Bestellung zwischen 3 und 4 Klammern entscheiden (es gehen auch 2 oder 5, aber dafür muss man dann dort anrufen). Je nach Anzahl der Klammern, ist dann hinten am "Buchrücken" breiter oder schmaler. Dieser Rücken ist elastisch, das heißt, wenn man 3 dicke Hefte einheftet, passt das auch.
Die Klammern sind "zweiteilig", wie man auch in dem Video sieht. Eine greift von oben, eine von unten. Das ermöglicht auch das Einheften von Kassenzetteln und Zetteln, die man halt so hat.
Ich muss auch noch erwähnen, dass es echt einen netten, guten Service gibt. Ich habe mich da auch erst eine halbe Std beraten lassen. Auch viele Sonderanfertigungen sind möglich, ich sehe öfters mal welche im Netz.

Ich sehe klar die Stärken in folgendem:

1. es wird ein DIN-Format genutzt - meines Erachtens nach ist das mehr als fair, jedes Oktavheft in DIN-Größe kann genutzt werden. Daraus folgend ist man nicht an den Hersteller gebunden (wie bei X17). Einfach in den Laden gehen, Oktavhefte kaufen, einklammern, fertig.

2. große Individualität - zum Einen durch die eigene Gestaltungsauswahl (man kann den Taschenbegleiter ja selbst "designen") und zum Anderen ist das wirklich was, was nicht jeder hat (wobei das für mich nicht soooo wichtig ist)
Meiner hat hellbraunes Leder, roten Filz, rotes Verschlussband und Stiftschlaufe, vorn 2 Taschen, hinten eine Längsttasche, 4 Klammern.

3. man hat ein hochwertiges Produkt, aus klasse Leder (wenn man es dann nimmt, ansonsten hat man Tanzboden, was auch sehr gut sein soll, wie ich öfters lese)

4. der Preis geht - ich hab für meinen, glaub ich, 120€ bezahlt. Im Vergleich zu X47 günstig und ich hab ihn nach meinen Wünschen bestellt. Bei Filofax sind viele Modelle in Echtleder auch teuerer.

5. Man kann lose Zettel einklammern.

(6. Die Stiftschlaufe ist akzeptabel. Kein Vergleich zu vielen Filofax-Schlaufen. Ich bekomme - mit Mühe, ja, es geht etwas schwer - sogar den Lamy studio rein (habs nur mal getestet, hab ihn nicht immer dran, weil es mir zu schwer rein und raus geht, aber das dehnt sich bestimmt). Also besser als bei Filofax auf jeden Fall, da sind die Stiftschlaufen ja meist der Horror, wobei die richtigen Klopper auch nicht da ran passen.

7. Ich muss aber auch auf die Lösung oben hinweisen. A5 zu drucken ist sicher für niemanden ein Problem. Man bekommt es meist auch ziemlich einfach über die Einstellungen hin, dass es halt aufgeteilt ist für ein "Heft" (ich glaub, es heißt Broschürendruck). So kann man auch Preislisten oder sowas, keine Ahnung, was man braucht, immer in Heftform mithaben.
Wer natürlich einen A5-Taschenbegleiter will, hats noch leichter mit dem Papier)

Zu den Schwächen:

1. Eingeheftete Zettel haben dann halt einen Knick.

2. Man kann die Zettel nicht durchblättern, wie man es vielleicht könnte, wenn man es für den Filofax lochen würde.


Mehr fällt mir spontan nicht ein...

Hast du noch fragen? Dann frag einfach :)
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2979
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Andi36 » 14.09.2011 0:23

Wow - das war schnell.

Danke Dir für Deine ausführliche Einschätzung dieses "Kalendariums" und auch den Link auf Youtube. Ich weiß nicht mehr wo ich das System gesehen hatte, möglicherweise war es Manufaktum, aber da war keine verständliche Erklärung dabei, so dass mir nicht klar war, wie es funktioniert.
Dabei ist das ganz einfach - ich muss sagen, dass mir das gefällt. Ich kombiniere auch oft Computerausdrucke mit eigenen Notizen (momentan verwende ich das Atoma-System) und wie gesagt möchte ich ungern auf irgendwelche Papiere im Sonderformat zu "Aphotherkerpreisen" festgelegt sein.
Und mit dem schönen Ledereinband scheint es auch richtig stabil zu sein.

und nun wünsche ich eine gute Nacht.
Andreas

Juli407
Beiträge: 970
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 17.09.2011 17:50

Hallo Interessierte!

Ich habe gerade über meinen Taschenbegleiter-Liebling gebloggt.
Falls ihr Interesse habt, könnt ihr ja mal lesen: http://realityprincess.wordpress.com/20 ... begleiter/
Mir sind noch 1-2 Vorteile eingefallen :lol:
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2979
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Andi36 » 18.09.2011 8:53

Servus Juli407,

sehr informativ - echt gut gelungen! Nur eines hast Du falsch gemacht - Du hättest diese schöne Kalendarium-Besprechung natürlich hier im bei uns im Penexchange einstellen müssen. ;-)

Aber ich verzeihe Dir, wenn Du bei Gelegenheit mal über Penexchange blogst.

Liebe Grüße,
Andreas

Juli407
Beiträge: 970
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 18.09.2011 10:16

Hallo Andi, wie meinst du das?
Meinst du die Fotos? Oder wie oder was?
Ich steh grad aufm Schlauch :oops:
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 2979
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Andi36 » 18.09.2011 12:15

mein Kommentar war natürlich ironisch gemeint. Dein Blog ist wirklich prima!

Was isch sagen wollte ist, dass ICH als eingefleischter Penexchangler Deine "RoterFaden-Besprechung" lieber als Post direkt im Forum hätte, anstatt "nur" verlinkt.
Du bist natürlich in der Wahl des Mediums frei und es liegt mir fern Dich beeinflussen zu wollen. Letztlich sind wir froh aktive Mitglieder zu haben, die interessante Themen beisteuern, auch als Link. Also: ich wollte Dir nicht auf die Zehen treten.

Das mit dem Blog über penexchange ist aber durchaus ernst gemeint. (ein bisschen Werbung für uns kann nie schaden ;-) )

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 593
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von eisbaer-kiel » 15.01.2012 9:29

Moin,
ich möchte dieses Thema noch einmal ausgraben: Ich habe mir zu Weihnachten wieder einen Taschenbegleiter gegönnt. Auch Kalender und Notizhefte von RF sind dabei. Allerdings scheint das Papier seit meinem letzten RFs vor zwei Jahren schlechter geworden zu sein. Bisher habe ich Aurora blau und die Edelstein-Tinte von Pelikan getestet: es schlägt doch sehr auf die Rückseite durch.
Hat jemand von Euch eine Tinten-Empfehlung?
Viele Grüße
Manfred

Lutz D
Beiträge: 91
Registriert: 28.12.2007 18:28
Wohnort: Bremen

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Lutz D » 15.01.2012 13:18

Hallo,

wenn selbst Aurora blau schon durchschlägt, wird es schwer. Die blaue Aurora empfinde ich in dieser Hinsicht als vorbildlich.
Ich würde dann die Montblanc Midnight blue probieren. Mit dieser Tinte habe ich im täglichen Büroalltag gute Erfahrungen auf unterschiedlichsten Papieren gemacht.

Gruß
Lutz

mcintyre
Beiträge: 64
Registriert: 20.08.2006 22:39
Wohnort: Bonn

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von mcintyre » 15.01.2012 13:21

Hallo,

ich nutze selber eine Taschenbegleiter und bin von den mitgelieferten Heften nicht begeistert. Ich mache mir die Hefte inzwischen selber.

Beste Grüße,
Denis

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 593
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von eisbaer-kiel » 16.01.2012 13:10

Hallo Denis,

Danke für den Hinweis auf Deine Anleitung. Ich werde das mal probieren, da ich hier eh schon eine Kiste mit Manufactum-Papier habe und ich darauf sehr gut schreiben kann.

Viele Grüße
Manfred

Juli407
Beiträge: 970
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Juli407 » 16.01.2012 18:04

Ich habe mal gehört, dass man es auch mit einem Langarmheftgerät binden kann. Wollte das immer mal probieren, kam immer noch nicht dazu. Ist halt im Prinzip ein "Tacker", der einen größeren Einschub ermöglicht. Dadurch kann man halt tiefer heften.

Ich nutze auch immer noch meinen RoterFaden und ich liebe ihn!
Obwohl ich mittlerweile auf A5 umgestiegen bin. Schreib halt den Tag über doch schon viel auf und habe auch eine große Schrift, da bietet sich A5 eher an.



Hab übrigens noch 2 A6-RF anzubieten, falls jemand Interesse hat.
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Makenshi
Beiträge: 144
Registriert: 15.07.2011 12:56

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Makenshi » 17.01.2012 10:28

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern auch einen Taschenbegleiter in A6 zusammengestellt und gekauft, dazu dann noch ein Notizheft, da es so günstiger war als mit Versand. Sobald alles da ist, werde ich dem Papier mal mit meinen Tinten auf den Leib rücken, vielleicht findet sich ja eine, die funktioniert.

Viele Grüße,
Tristan
“Human beings, who are almost unique in having the ability to learn from the experience of others, are also remarkable for their apparent disinclination to do so.”
― Douglas Adams, Last Chance to See

Makenshi
Beiträge: 144
Registriert: 15.07.2011 12:56

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Makenshi » 27.01.2012 23:55

Hallo zusammen,

mein Taschenbegleiter ist heute angekommen und ich möchte meine ersten Erfahrungen gerne mit Euch teilen:

Die Qualität der Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind wirklich gut, man merkt sofort, dass man ein sehr hochwertiges Produkt in Händen hält. Allerdings würde ich in Zukunft die Variante mit drei Klammern der mit vier Klammern aufgrund der Größe vorziehen. Außerdem sollte man als Füllerschreiber unbedingt eine größere Stiftschlaufe einarbeiten lassen (was ich leider nicht getan habe, aber sicher kein Problem ist). Andernfalls passen nur relativ kleine Füllhalter am besten mit konisch zulaufendem Ende. Wahrscheinlich werde ich mir über kurz oder lang hier noch einen Kaweco Liliput zulegen, der sollte auf jeden Fall passen.
Wenn man das beachtet, ist der Taschenbegleiter absolut zu empfehlen.

Im Gegensatz dazu kann ich für die Standardhefte von RF nur eine bedingte Empfehlung aussprechen. Ich habe mal eins mitbestellt und mit meinen derzeit betankten Füllhaltern beschrieben. Das Ergebnis ist, dass die meisten meiner eher feinen Federn durchschlagen. Am besten hielten sich folgende Kombinationen:
- Pelikan Style M mit Pelikan 4001 royalblau
- Lamy Safari F mit Visconti Sepia
- Lamy 2000 F mit Rohrer & Klingner Salix und
- Pelikano P480 F mit Montblanc Midnight Blue
wobei die Eisengallustinten das beste Schriftbild zeigten.

Ich werde die Seite noch einscannen und dann hier posten.

Viele Grüße,
Tristan
“Human beings, who are almost unique in having the ability to learn from the experience of others, are also remarkable for their apparent disinclination to do so.”
― Douglas Adams, Last Chance to See

Rabe
Beiträge: 26
Registriert: 01.01.2009 17:46

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von Rabe » 28.12.2012 22:57

Schönen guten Abend allerseits,

heute erreichte mich mit etwas Verspätung das Weihnachtsgeschenk meiner Freundin, ein Taschenbegleiter DIN A5 mit 3 Klammern, außen schwarzes Leder und ein schwarzes Gummiband. Der Pelikan M 200 (schwarz-gold) passt zum Glück in die recht enge Schlaufe. :D
Mein schwarzes Notizbuch (13x21 cm) von Butlers (liniert) lässt sich bequem mit der mittleren Klammer befestigen, davor und dahinter passen auch noch die Notizhefte von Roterfaden.

Werde das Ganze jetzt mal im Praxiseinsatz auf "Herz und Niere" testen.

Wünsche allen ein frohes und gesundes neues Jahr!

Rabe

Benutzeravatar
karlimann
Beiträge: 868
Registriert: 10.01.2013 7:38
Wohnort: Sunshine City

Re: Taschenbegleiter Roterfaden

Beitrag von karlimann » 30.01.2013 14:22

Leider hab ich den Thread erst jetzt entdeckt.

Ich habe/hatte auch mehrere Taschenbegleiter, angefangen vom A5 bis zur großen A4 Variante und auch den kleinen A6.

Ich bin aber mittlerweile davon abgekommen. Für die Arbeit nutze ich nur ein großes Moleskin Notizbuch und zur Terminplanung nehme ich lieber einen schicken und relativ dünnen X47 in DIN A6. Dieser sieht sehr edel auch und passt auch locker mal in eine Jackentasche.

Geschrieben über die A4 habe ich hier etwas:

http://karlimann.alpendeich.de/test-rot ... begleiter/

Zum X47 habe ich noch nichts geschrieben, das kommt aber auch noch. Ebenso habe ich mir gleich noch einen Uno1 gekauft, für mich der perfekte Geldbeutel und die perfekte Kombination im täglichen Berufsalltag. Der A4 TB ist mir dafür einfach viel zu groß, wobei ich anfangs schwer begeistert war. Aber im Alltag hat sich herausgestellt, daß der A4 TB und ich einfach nicht zueinander passen. Der kleinere A6 TB ist für mich nichts halbes und nix ganzes. Er ist zu dicke, daß man ihn in die Jackentasche steckt und zu klein um richtig etwas unterzubringen. Also passt dieser auch nicht zu mir.

Auch wenn ich jetzt schnell mal einen Termin nachsehen will, ist der Taschenbegleiter einfach unpraktisch. Außerdem bin ich von den originalen Roterfaden Notizbüchern nicht so begeistern. Mit meinen MB konnte ich da einfach nicht richtig schreiben.

Auf den ebenso teuren Einlagen von X47 klappt das deutlich besser. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich nicht in Zukunft zusätzlich einen A5 X47 nutzen werden.

Tja, gerade in diesem Bereich gibt es aber ein paar schöne Produkte, da weiß man zunächst gar nicht, was man zuerst kaufen soll :-).
___________________________________
"a killer key change is all you'll ever need"

Antworten

Zurück zu „Papiere“