PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2815
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von MarkIV » 12.05.2017 19:21

Da mache ich jetzt keine Abstimmung daraus, sondern eine Diskussion. Folgendes habe ich schon gelesen und noch im Gedächtnis. Mehr Ideen wären dann schön und am Ende sollten wir über die Ideen abstimmen. Auf Basis dieses Ergebnisses kann sich dann jeder überlegen ob er noch dabei ist oder nicht.

Hier mal die Vorschläge, die ich gefunden habe:
  • Kafkas Verwandlung
  • Goethes Märchen
  • Shakespeare's Sonnets (hier schon mit der Maßgabe, auf Deutsch, nicht auf Englisch)
  • Theodor Fontane, John Maynard (wahrscheinlich zu kurz)
  • Friedrich Schiller, Die Glocke (wahrscheinlich zu kurz)
  • Mark Twain, Tom Sawyer (alternativ auch Huckleberry Finn)
  • freie Textwahl
Na dann freue ich mich auf weitere Vorschläge. :D

Mark
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium
Mein InkJournal 2021

Benutzeravatar
El Capitan
Beiträge: 58
Registriert: 11.05.2016 16:01
Wohnort: Baden-Baden

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von El Capitan » 12.05.2017 19:24

Kafka ist cool.
Bei vielen Leuten ist die Problemzone nicht Bauch, Beine oder Po. Sondern der Kopf.

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2815
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von MarkIV » 12.05.2017 19:36

Wir haben jetzt knapp 40 Leute zusammen. Ich persönlich freunde mich doch sehr mit Uwes Idee an ein Buch oder eine längere Kurzgeschichte zu verwenden. Wenn sich jeder drei Seiten vorstellen könnte, wären das 120 Seiten. Das wäre schon eine Hausnummer mit der man arbeiten könnte, finde ich. Wäre zwar aufwendiger, aber dafür auch großartiger :D

Mark
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium
Mein InkJournal 2021

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3063
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Linceo » 12.05.2017 21:47

Kafka ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren... Sehr gerne also Kafka.

Toll fände ich auch eine Sammlung von Kurzgeschichten und/oder anderen epischen Kurzformen verschiedener Autoren.

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1158
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Lamynator » 12.05.2017 21:51

Ich würde gerne die Verwandlung abschreiben (also nicht allein, sondern in der Gruppe :mrgreen: ). Ein zusammenhängendes Stück wäre in meinen Augen schöner.
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

Kadran1
Beiträge: 357
Registriert: 18.05.2014 13:46

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Kadran1 » 12.05.2017 21:56

Die Entscheidung für ein zusammenhängendes Stück würde gleichzeitig auch eine Aussage über den Zusammenhalt im Forum geben. Gerade jetzt fände ich es daher schön, damit auch uns zu zeigen, dass wir keine zerrüttete Ansammlung von Einzelleuten, sondern eine Gemeinschaft sind.

Kafkas Verwandlung würde von mir auch eine Zustimmung bekommen. Auch wenn ich da direkt wieder überlegen würde, ob ich dafür nicht passend noch einen Kafka Füller bräuchte. 8)
Liebe Grüße
Michael

Benutzeravatar
Benny
Beiträge: 541
Registriert: 08.03.2013 12:06
Wohnort: Am Teutoburger Wald

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Benny » 12.05.2017 22:16

Autobahnraststätte nach der ersten Etappe und Fahrerwechsel. Gut das es mobiles Internet gibt.

Zusammenhängender Text finde ich auch schöner. Kafka oder Göthes Märchen find ich beides gut. Da schließe ich mich einfach der Mehrheit an.

Gute N8....

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3063
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Linceo » 12.05.2017 22:23

Dann würde ich Kafka eindeutig vorziehen.

Und bezüglich des MB Kafka bringe man mich bitte nicht auf "dumme" Gedanken... der spukt mir ohnehin schon seit Jahren im Kopf herum...

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

toverster
Beiträge: 197
Registriert: 22.12.2010 12:28
Wohnort: Erfurt

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von toverster » 12.05.2017 22:30

Ich würde auf jeden Fall auch einen zusammenhängenden Text bevorzugen.
Was die Auswahl des Textes betrifft bin ich derzeit recht leidenschaftlos. Wichtiger ist mir die Idee des gemeinsamen Projektes.
Grüße von

Andrea

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3975
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von bella » 12.05.2017 22:32

auch wenn ich einen faible für den ollen Goethe habe, den Kafka habe ich zu Schulzeiten nie verstanden, dsnach nie mehr angefasst .... dem würde ich jetzt eine neue Chance geben :mrgreen:Also auch für Kafka

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3784
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von meinauda » 12.05.2017 22:35

toverster hat geschrieben:Ich würde auf jeden Fall auch einen zusammenhängenden Text bevorzugen.
Was die Auswahl des Textes betrifft bin ich derzeit recht leidenschaftlos. Wichtiger ist mir die Idee des gemeinsamen Projektes.
So würde ich es von mir aus auch sagen.

red
Beiträge: 134
Registriert: 20.08.2015 19:05

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von red » 12.05.2017 22:51

Wenn der Text stimmt, würde ich mich auch einklinken und ein paar Seiten beisteuern.

Bei Marks Auswahl wäre ich für Mark Twain... welches Werk, ist mir da ziemlich egal.

Ich werfe auch mal noch Robinson Crusoe von Daniel Defoe in den Ring.

Gruß red

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3063
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Linceo » 12.05.2017 22:53

Twain und Defoe gefallen mir auch, aber ich würde ein Werk bevorzugen, dass auch im Original in deutscher Sprache verfasst wurde und keine Übersetzung. Daher für mich lieber Kafka.

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Barbara HH
Beiträge: 1873
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von Barbara HH » 12.05.2017 23:23

Ich bin nach wie vor für fast alles zu haben. Bei einem Text der nicht in Versform ist, stelle ich mir die Aufteilung schwierig vor, aber ist sicherlich machbar.

Als Vorschlag für einen Text in Versform, der im Original auf Deutsch verfasst ist, würde ich gerne noch mal die Xenien in's Rennen schicken, bestehend aus 414 Zweizeilern zuzüglich jeweils einer Überschrift, also 1242 Zeilen, bei ca 40 Teilnehmern wären das ~31 Zeilen pro Teilnehmer, also zehn Xenien pro Nase.

http://www.digbib.org/Friedrich_von_Sch ... 759/Xenien

Ich mag sie. Aber ich wär auch mit Kafka einverstanden.
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

SimDreams
Beiträge: 2003
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: PenExchange Buchprojekt, Inhalt

Beitrag von SimDreams » 12.05.2017 23:49

bella hat geschrieben:...den Kafka habe ich zu Schulzeiten nie verstanden, dsnach nie mehr angefasst .... dem würde ich jetzt eine neue Chance geben :mrgreen:Also auch für Kafka
Ich habe exakt das selbe gedacht!

Den Crusoe könnte ich noch irgendwo herumliegen haben - das nur behutsam modernisierte Englisch erforderte Konzentration.

Bild

Bild
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Antworten

Zurück zu „Schriften und Kalligraphie“