Suche Vorlagen für Druckschriften

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator

Federbaum
Beiträge: 30
Registriert: 11.08.2010 19:26
Wohnort: München

Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Federbaum » 27.08.2010 22:13

Liebe Forenmitglieder

ich beschäftige mich erst seit kurzer Zeit wieder mit Füllern und Kalligraphie. Liebgewonnen habe ich Copperplate, die ich nach ein paar Monaten schon leidlich hinkritzeln kann.

Nun suche Vorlagen und Anleitungen für schöne Druckschriften. In Kalligraphiebüchern habe ich einige Vorlagen über sehr schöne "alte" Schriften gefunden, aber nichts über moderne.

Der Hintergrund meiner Frage sorgt wahrscheinlich bei einigen für einen Aufschrei, jedenfalls bin ich bis jetzt auf nicht allzuviel Verständnis gestoßen.
Früher wurden Vorträgstexte noch recht mühevoll auf Overheadfolien geschrieben. Das sah zwar nicht immer gut aus, verlieh dem Vortrag aber doch eine individuelle Note. Dann wurden bedruckbare Folien entwickelt und später kam Powerpoint. Die Individualität ging verloren, und Vorträge schauen heute alle ähnlich langweilig und steril aus.

Die Beliebigkeit der Vortragsfolien habe ich schon immer sehr bedauert.
Ich möchte meine Texte gerne handschriftlich auf Papier schreiben und einscannen. Eine Schrift sollte deshalb folgende Eigenschaften haben:
  • - Auf einer Leinwand gut zu lesen
    - Einigermaßen schnell und einfach zu schreiben
    - Nicht zu verschnörkelt. Meine Vorträge beschäftigen sich mit Mathematik/Informatik, da paßt eine Bastarda nicht dazu.
Natürlich könnte ich auch einfach meine gelernte Druckschrift verwenden, aber es macht einfach Spaß eine neue Schrift zu lernen.

Wer weiß Rat?
Beste Grüße
Walter

Die Feder ist die Zunge der Hand.

werner
Beiträge: 2972
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von werner » 28.08.2010 8:45

Hallo Walter,

schau doch bitte mal zu diesem Link:
http://www.kalligraphie.de/
oder versuche mal über die Google-Suche die Begriffe:
Kalligraphie oder calligraphy
Da findest du ganz bestimmt etwas für dich passendes

Viele Grüße
Werner
Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschrift. (Friedrich Dürrenmatt)

Federbaum
Beiträge: 30
Registriert: 11.08.2010 19:26
Wohnort: München

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Federbaum » 29.08.2010 19:37

Hallo Werner

danke für den Tip. Den Kalligraphielink kenne ich natürlich. Ich habe nur die Seite mit den Surftips nicht gesehen.
Nicht nur Schreiben ist eine Kunst - auch Lesen.

Beste Grüße
Walter
Beste Grüße
Walter

Die Feder ist die Zunge der Hand.

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 10.09.2010 22:37

@ Federbaum,

du suchst eine schnell zu schreibende und auch zu erlernende Schrift, wie wäre es denn mit der Humanistischen Kursive, auch Cancellaresca oder z.T auch Italic genannt?

Die Schrift ist ohne Schnörkel und gut zu lesen, einigermaßen leicht zu erlernen und sieht auch noch gut aus.

Ich kann dir da ein Buch von Christine Hartmann empfehlen:

Kalligraphie, die Kunst des schönen Schreibens,Bassermann Verlag, ISBN 3-8094-1564-X

In diesem Buch wird sehr gut die Federhaltung beschrieben, mit Beispielen wie du welche Striche zu machen hast, was passiert wenn du die Feder auf die Kante stellst, usw. und ein Kapitel befasst sich mit dem Thema: Kunstschrift als Handschrift.

Das letzt genannte Kapitel wird in dem Buch von Christine Hartmann:

Meisterschule Kalligraphie, ISBN 3-426-64273-5 noch ausführlicher beschrieben.

Falls du Interesse an den Büchern hast würde ich " Meisterschule Kalligraphie" empfehlen, in dem Buch wird eigentlich alles nochmal wiederholt was in dem erstgenannten Buch steht, nur sind die Beispiele ausführlicher.

Vielleicht ist dir ja hiermit schon etwas geholfen.

Gruß, pejole

Federbaum
Beiträge: 30
Registriert: 11.08.2010 19:26
Wohnort: München

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Federbaum » 11.09.2010 16:38

Hallo pejole

danke für den Tipp. Die Humanistischen Kursive ist ziemlich genau das, was ich gesucht habe.
Sie ist nicht zu verschnörkelt und erfordert vom Leser auch kein Einlesen. Ich freue mich schon auf die ersten Vorträge mit handgeschriebenen Folien in Cancellaresca, vor allem auf die Reaktionen von einigen "Mr. Powerpoints".
Beste Grüße
Walter

Die Feder ist die Zunge der Hand.

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 11.09.2010 22:54

Hallo Federbaum,

schön dass du auf die Humanistische Kursive stehst, sie ist wirklich eine schöne Schrift.

Solltes du das Buch: Meisterschule Kalligraphie" von Christine Hartmann ordern, so schlage sofort, ehe du dir andere Seiten ansiehst, die Seiten 82 und 83 auf, das ist der Hammer, das ist wohl genau das was du suchst, Kunstschrift als Handschrift gebraucht, einfach irre.

Das kriegst du z.T mit dünnen Filzstiften, mit Art-Pens z.B. von Rotring in 1,5 und 2,3mm und bestimmt mit dem M800 Italic hin.

Gruß, pejole

Schollergrott
Beiträge: 35
Registriert: 21.06.2010 21:09
Kontaktdaten:

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Schollergrott » 12.09.2010 11:55

@pejole:
es gibt verschiedene Ausgaben dieses Buches. Einmal von 1999 und einmal von 2005. Nach des ISBN-Nr. müsste wohl das von 2005 das Richtige sein?!
Gruss Bernd
_______________________________________________________________________
Pelikan: Epoch P360, M101, M150, M605, M600 Ruby Red, Toledo M700 & 710 & 900, M1000, Evolution of Script

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 12.09.2010 17:25

@ Schollergrott,

stimmt, die Ausgabe die ich habe ist die von 2005, erschienen im Knaur-Ratgeber Verlag.

www.knaur-ratgeber.de

Empfehlenswert wäre auch: Hans Maierhofer " Kalligrafie", ISB N 3-8112-2614-2
Gondrom Verlag, Ausgabe 2005

Wer Copperplate mag, unter: www.schreibereien.de links "Forum" anklicken, dann etwa 6 cm hochscrollen und "Lerngruppe" anklicken, dann wieder paar cm hochscrollen und "Lerngruppe Englische Schreibschrift" anklicken ihr findet ausführliche Informationen über Copperplate oder Englische Schreibschrift genannt. Um die Schreibbeispiele zu sehen muss man sich aber glaube ich anmelden.

Gruß, Martin

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 12.09.2010 17:42

Ich bin´s nochmal,

habe vergessen zu erwähnen dass man das in dem "Schreibkurs Englische Schreibschrift" angesprochene Material - Federn und Oblique Penholder - mittlerweile auch in Deutschland bekommt, nämlich bei :

www.kallipos.de

Als Übungspapier ist das Layoutpapier von Hahnemühle ideal, untergelegtes Linienpapier ist gut sichtbar. Und nicht vergessen, die Federn vor dem ersten Schreiben kurz abbrennen damit sie ölfrei sind. Noch wichtiger: immer Papier unterlegen, damit die Feder vom abgegebenen Hautfett und ggf. Schweiß trotzdem weiter schreibt.

Martin

Federbaum
Beiträge: 30
Registriert: 11.08.2010 19:26
Wohnort: München

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Federbaum » 13.09.2010 10:27

Vielen Dank

für die Antworten.

Bei Kallipos habe ich schon bestellt. Der Versand funktioniert perfekt. Besonders die Glasfedern sind sehr hübsch, auch wenn man Sie bei der Humanistische Kursive nicht viel helfen. Die Sammlung der 75 Federn auf Karton sieht auch gut aus. Ich habe nur noch keinen geeigneten Platz für sie gefunden.

Die Papiersuche war in der Tat kompliziert. Durch Zufall habe ich in einem kleinen Schreibwarenladen auf dem Land Papier für Farblaserdrucker von der Firma Lasercom gefunden. Das ist 125g schwer, 500 Blatt kosten ca 14.-€ und es man sowohl mit Tinte als auch mit Feder sehr gut drauf schreiben. Es gibt sicher bessere Papiere, aber zum Üben sind diese mir einfach zu schade.

Vorlagen habe ich mir selbst gedruckt. Ich schreibe auf einem kleinen Leuchttisch. Damit sind die unterlegten Vorlagen hervorragend sichtbar. So ein Leuchttisch ist wirklich eine tolle Sache.

Die "Meisterschule Kalligraphie" von Christine Hartmann steht schon auf der Einkaufsliste. Kann man den M800 Italic schon in Deutschland kaufen? Ich konnte noch nichts ergoogeln.
Beste Grüße
Walter

Die Feder ist die Zunge der Hand.

Schollergrott
Beiträge: 35
Registriert: 21.06.2010 21:09
Kontaktdaten:

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Schollergrott » 13.09.2010 22:04

@pejole: ich habe mir beide Bücher heute bestellt. Ich bin mal gespannt was mich erwartet. Und nächste Woche habe ich Urlaub und Zeit zu üben.
Gruss Bernd
_______________________________________________________________________
Pelikan: Epoch P360, M101, M150, M605, M600 Ruby Red, Toledo M700 & 710 & 900, M1000, Evolution of Script

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 13.09.2010 23:10

Hallo zusammen,

das ist momentan auch das richtige Wetter zum Üben. Ich fange auch die Tage wieder an, muss nur aufpassen dass ich die Nacht nicht zum Tage mache, wenn ich einmal richtig dran bin kann es auch schon mal 3:00 Uhr nachts werden, Hauptsache es macht Spaß.

Den M800 Italic habe ich mir bei Rolf Thiel - missing-pen - bestellt, sollte in den nächsten Tage geliefert werden. Da bin ich gespannt wie ein Flitzebogen drauf, kann gut sein dass er mein Hauptarbeitstier wird, denn ich sollte auch mal an meiner Handschrift arbeiten, versuche dann mal Kalligraphie als Handschrift zu üben.

Wollte hier gestern Abend ein paar Zeilen Englische Schreibschrift reinsetzen, bin aber mit dem PC nicht so geschickt um das Bild auf unter 200KB zu verkleinern, muss heute nochmal versuchen, vielleicht gelingt es mir ja.

Gruß, Martin

pejole
Beiträge: 1597
Registriert: 12.08.2010 1:59
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von pejole » 13.09.2010 23:39

Nochmal ich,

habe versucht ein Photo mit einem Text in Englicher Schreibschrift auf unter 200KB zu verkleinern, mal sehen ob es jetzt klappt, dann setze ich das Ding hier mal rein.

Bin noch kein Meister, vielleicht guter fortgeschrittener Anfänger, müsste mehr üben, aber wann das ist die Frage, habe einfach zu viele Interessen. Besser so als umgekehrt.

Martin

Feinmotoriker
Beiträge: 79
Registriert: 26.01.2010 14:30

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Feinmotoriker » 14.09.2010 0:25

Wow Martin, das ist grandios! Weiter so, Respekt!

Schollergrott
Beiträge: 35
Registriert: 21.06.2010 21:09
Kontaktdaten:

Re: Suche Vorlagen für Druckschriften

Beitrag von Schollergrott » 14.09.2010 11:47

Mensch Martin, das sieht echt gut aus! Ich kann zwar die Grafik im Moment nicht vergrössern aber es sieht hier fast aus wie gedruckt. Respekt!!
Ist diese Schrift so in Deinem Buchtipp zu finden?

Mit welchem Füller und was für einer Feder hast Du das geschrieben?
Gruss Bernd
_______________________________________________________________________
Pelikan: Epoch P360, M101, M150, M605, M600 Ruby Red, Toledo M700 & 710 & 900, M1000, Evolution of Script

Antworten

Zurück zu „Schriften und Kalligraphie“