Safeties

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2902
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 26.12.2019 8:18

Hier noch von Montblanc eine Box und Beschreibung aus dem Jahr 1918
Es freut mich immer wenn solche Schätze wie Kaweco Beschreibung ans Tageslicht kommen,und Frodo mit seinem reichhaltigen Hintergrundwissen die Sache bereichert.
Liebe Grüße
Harald
DSC_0030.jpg
DSC_0030.jpg (159.82 KiB) 918 mal betrachtet
DSC_0035.jpg
DSC_0035.jpg (310.37 KiB) 918 mal betrachtet
DSC_0036.jpg
DSC_0036.jpg (299 KiB) 918 mal betrachtet
DSC_0037.jpg
DSC_0037.jpg (359.87 KiB) 918 mal betrachtet
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
JE50
Beiträge: 184
Registriert: 04.08.2017 15:24
Wohnort: Klagenfurt a. W.

Re: Safeties

Beitrag von JE50 » 26.12.2019 8:49

Guten Morgen!

Toll was da noch an Information zu den Safeties gebracht wurde - danke!

Nach einem 24-Stundentest erweist sich mein 600er als dicht und schreibfähig. Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich hatte ihn bisher noch nie getestet.

@Harald
Mein Kaweco lag wohl einmal zu lange im Licht, jedenfalls ist er halbseitig schwarz und halbseitig braun. Glaubst du, dass Polieren etwas bringt, oder verstärkt das wieder nur den Kontrast?

Schönen Feiertag noch und besten Gruß - Joachim

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2902
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 26.12.2019 9:22

Natürlich geht das wieder weg zu polieren .
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1377
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Safeties

Beitrag von Will » 26.12.2019 11:09

Frodo hat geschrieben:
26.12.2019 5:57
Hi Gerd
Ja, Johann Faber, der schon im letzten Virtel des 19. Jahrhunderts die größte Bleistiftfabrik der Welt war, hatte mit seinen Handelsvertretern ein weit größeres weltweites Netz gespannt. Die "Reisenden", die auf eigene Rechnung den Markt belieferten, kamen regelmäßig im Osten bis Irkutsk, nach Japan, Tasmanien und Australien, im Süden bis Kapstadt. Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay wurde erstmals 1885 bereist. In Valparaiso gab es eine ständige Vertretung für Chile und Peru. Wann genau Johann Faber seine Auslandsniederlassung in Sao Carlos/ Sao Paulo ( größte Bleistiftfabrik Südamerikas) gegründet hatte, konnte ich aus der Menge der vorhandenen Unterlagen nicht herausfinden. Die vom jetztigen Besitzer Faber Castell dominierten veröffentlichten Zeitstrahlen zeigen eben primär nur die Übernahme der Firma Johann Faber und deren südamerikanischen Besitzungen an.
Alte Füllhalter mit dem Aufdruck Faber und den Bergmannshämmern zeigen recht deutlich ihre Herkunft von Kaweco an. Seit, vermutlich Mitte der 20er Jahre, ließ man dann Füllhalter von Osmia herstellen, doch waren Füllhalter immer nur eine unbedeutende Nebensorte gegenüber den Bleistiften.
Gruss F
Lieber Frodo,

so ähnlich hatte ich mir das vorgestellt, ich danke Dir ganz herzlich für Deine erhellende Informationen. Dann fällt gleich in einem Nebensatz der nächste Kracher. Dass Faber-Castell später bei Osmia produzieren ließ und anschließend die Osmia übernahm, wusste ich. Dass Osmia aber bereits in den 20ern im Auftrag für Johan Faber Füllhalter produzierte, war mir ebenfalls nicht bekannt. Ich bin immer wieder fasziniert und dankbar, wenn ich Deine Beiträge lesen oder neben Dir in Heidelberg sitzen und Dir zuhören darf.
stift hat geschrieben:
26.12.2019 8:18
Hier noch von Montblanc eine Box und Beschreibung aus dem Jahr 1918
Es freut mich immer wenn solche Schätze wie Kaweco Beschreibung ans Tageslicht kommen,und Frodo mit seinem reichhaltigen Hintergrundwissen die Sache bereichert.
Liebe Grüße
Harald
Lieber Harald,

dass ein Füllhalter 100 Jahre überdauert, ist schon fast kaum zu glauben, doch so ein Pappschächtelchen mit einer mehrfach gefalteten Gebrauchsanweisung aus Papier, in solch einem Zustand, macht mich fassungslos.

Liebe Weihnachtsgrüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Frodo
Beiträge: 655
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Safeties

Beitrag von Frodo » 29.12.2019 20:27

Vor einigen Jahren hatte ich einmal einen ranghohen Mitarbeiter von MB bei einer Promotion- Veranstaltung getroffen. Ich hatte ihn gefragt, welche Füller er für seine eigenen Kinder vorschlagen würde. Keine MB, hatte er diplomatisch aber sehr fest konstatiert, MB seien für junge Schüler wohl weniger geeignet. Dass dies nicht immer so gewesen war, beweist eine Werbeanzeige aus dem Jahr 1929. Der als hochwertiges (und auch hochpreisiges) Geschenk angebotene Füller ist zwar nicht der im Bild angezeigte Hebelfüller,doch war der Sicherheitsfüller in Bleistiftgröße mit Feder "Null" wohl ebenfalls ein für Schüler produziertes Format gewesen:
Gruss, Frodo
Dateianhänge
MB3.jpg
MB3.jpg (346.95 KiB) 804 mal betrachtet
MB 2.jpg
MB 2.jpg (145.64 KiB) 804 mal betrachtet
MB klein1.jpg
MB klein1.jpg (211.45 KiB) 804 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Safeties

Beitrag von Schaumburger » 29.12.2019 21:06

Frodo hat geschrieben:
29.12.2019 20:27
Vor einigen Jahren hatte ich einmal einen ranghohen Mitarbeiter von MB bei einer Promotion- Veranstaltung getroffen. Ich hatte ihn gefragt, welche Füller er für seine eigenen Kinder vorschlagen würde. Keine MB, hatte er diplomatisch aber sehr fest konstatiert, MB seien für junge Schüler wohl weniger geeignet. Dass dies nicht immer so gewesen war, beweist eine Werbeanzeige aus dem Jahr 1929. Der als hochwertiges (und auch hochpreisiges) Geschenk angebotene Füller ist zwar nicht der im Bild angezeigte Hebelfüller,doch war der Sicherheitsfüller in Bleistiftgröße mit Feder "Null" wohl ebenfalls ein für Schüler produziertes Format gewesen:
Gruss, Frodo
Hallo Frodo,

der ist richtig schön, Glückwunsch!

Hochinteressant auch die Anzeige, der Füller kostete demnach ein Zehntel einer 1929er Rolleiflex.
Es gab also eine Montblanc Koje in Hamburg! Klingt muggelig. :-)

Beste Grüße
Jens
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

Frodo
Beiträge: 655
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Safeties

Beitrag von Frodo » 30.12.2019 17:27

Schaumburger hat geschrieben:
29.12.2019 21:06

Es gab also eine Montblanc Koje in Hamburg! Klingt muggelig. :-)
Hi
Die Werbeanzeige hatte Schreibwarenhändler zur Leipziger Mustermesse eingeladen und als "Kojen" wurden sie dortigen Stände der Aussteller bezeichnet. Ob die nachts auch darin geschlafen hatten ist nicht überliefert.
Gruss F

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2902
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 30.12.2019 17:53

Das der " 0er " Sicherheitshalter ein Schulfüller war habe ich noch nie gehört und ist mir auch nicht bekannt.Die 0er hat es in einigen Varianten gegeben.
Eher als Damen Taschen Füller oder auch für das Notizbuch.
Und ich hatte ja schon einiges an Montblanc und habe sie auch restauriert und da muss ich sagen das der 1er schon sehr klein ist und da würde ich sagen ein Füller für die Schule,aber ein 0 er glaube ich nicht.
Und vor kurzem ist hier ein MB "00er" aufgetaucht ein Puppenfüller so groß wie ein Streichholz,eigentlich ein Witz die Größe .

Das Kinder in dieser Zeit einen MB Füller bekommen haben bezweifle ich nicht ,war ja eine Frage des Geldes und die Reichen konnten sich das leisten,ist ja heute auch nicht anders nur liegen die Werte halt bei einer schicken Uhr um einige tausend Euro usw.

Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

ostfüller
Beiträge: 613
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Magdeburg

Re: Safeties

Beitrag von ostfüller » 30.12.2019 20:15

Einen seltenen Sicherheitsfüller möchte ich auch gern beitragen. Es handelt sich um einen FRIWO. Es gab ihn auch als FRIWO-Gold, da hatte er eine Goldfeder. Meine Ausführung ist mit einer Palliag - Feder. Diese ist auch original, da klein Friwo vermerkt ist. Die Feder schreibt angenehm und hat auch etwas Flexibilität. Der Füller ist aus Ebonit und dürfte aus der Mitte bis Ende der 1920er Jahre stammen.
FRIWO steht für Fritz Wortmann aus Wetter bei Hanau.

Viele Grüße und einen guten Rutsch
Marco
Dateianhänge
IMG_0559.jpg
IMG_0559.jpg (123.04 KiB) 672 mal betrachtet
IMG_0558.jpg
IMG_0558.jpg (197.94 KiB) 672 mal betrachtet

ostfüller
Beiträge: 613
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Magdeburg

Re: Safeties

Beitrag von ostfüller » 30.12.2019 20:16

Hier sind noch einige Bilder:
Dateianhänge
IMG_0564.jpg
IMG_0564.jpg (176.67 KiB) 672 mal betrachtet
IMG_0563.jpg
IMG_0563.jpg (147.46 KiB) 672 mal betrachtet
IMG_0561.jpg
IMG_0561.jpg (176.21 KiB) 672 mal betrachtet
IMG_0560.jpg
IMG_0560.jpg (185.92 KiB) 672 mal betrachtet
IMG_0557.jpg
IMG_0557.jpg (134.81 KiB) 672 mal betrachtet

Zollinger
Beiträge: 1773
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Safeties

Beitrag von Zollinger » 30.12.2019 20:31

Danke für die Bilder Marco. Da kann ich nicht anders als den schönen Prospekt, den ich von Dir habe einzublenden:

BildFriWo 2 von -C.M.Z-

...und bei dieser Gelegenheit möchte ich gleich noch ein Bild eines Safetys zeigen, der sich kürzlich zu mir verirrt hat:

BildMontblanc Safety No. 4 von -C.M.Z-

Leider ist die Feder nicht original, und eine Modellnummer nicht ersichtlich, deshalb bin nich mir nicht sicher ob es sich um eine No.2 oder um eine No.4 handelt. Gemäss dem MB-Buch stammt er jedoch von 1910-1914...

Z.
Bild

Frodo
Beiträge: 655
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Safeties

Beitrag von Frodo » 01.01.2020 14:20

Liebe Freunde der Sicherheitsfüller
Mit Sicherheit ins neue Jahr!
Zum Beispiel mit einem Matador Füller. Der Hersteller in Elberfeld war über die Auslaufsicherheit so überzeugt, dass er den "Halter" sogar in befülltem Zustand versenden konnte.
Rechts daneben ein SYMYS Sicherheitsfüller aus München in fast neuwertigem Zustand. Über diese Firma ist kaum etwas bekannt, bereits der Name der Firma wirft Rätsel auf:
y Matador Symys.jpg
y Matador Symys.jpg (320.13 KiB) 549 mal betrachtet
Zwei Mercedes aus Heidelberg. Nicht die Autos sondern die tollen Füller! In rotem und schwarzen Hartgummi:
y Mercedes.jpg
y Mercedes.jpg (293.75 KiB) 549 mal betrachtet
Eine anachronistische Kuriosität: Aus einem arabischen Land wurden in den 50er Jahren Sicherheitsfüller bestellt. Eine Firma aus Oberramstadt im Hessischen Odenwald konnte diese, für die Neuzeit sehr verwunderlichen Schreibgeräte, noch produzieren:
y Arab Safety.jpg
y Arab Safety.jpg (376.16 KiB) 549 mal betrachtet
Gruss, Frodo

Frodo
Beiträge: 655
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Safeties

Beitrag von Frodo » 01.01.2020 14:42

Noch ein paar Kleinies:
Links die erste Generation aus der Kaweco- Sport reihe von ca. 1911
Rechts ein Osmia in Silbermontur und ein Reform:
y Kaweco Osmia Reform.jpg
y Kaweco Osmia Reform.jpg (338.24 KiB) 537 mal betrachtet
Hier noch eine historische Spezialität: Ehemalige Mitarbeiter der alten Füllhalterwerke hatten mir erzählt, dass sie Füllhalter "nach Mustern" hergestellt hatten, in alten Berichten kann man es auch lesen. Der Begriff war mir allerdings nie geläufig, bis ich zwei Päckchen mit ziemlich zerschlissenen Füllhalter- Rohlingen gefunden hatte. Das waren solche Muster! Der Arbeiter hatte eines dieser Rohlinge in die Hand bekommen und dieses sollte er aus Hartgummi immer wieder komplett kopieren! Es gab keine Konstruktionszeichnungen mit genauen Maßen und so war jeder der produzierten Füllhalter ein Unikat, welches dem Original nur in der Messgenauigkeit des jeweiligen Arbeiters glich. In gewisser Weise gleicht aber die damalige Arbeitsweise der heutigen, wo mit Laserscanner und 3D Drucker Kopien hergestellt werden. Wenn gewünscht sogar mit den im Original vorhandenen Kratzern!
(links Schlauchfüller mit Druckknopf, rechts Sicherheitsfüller. Unbekannte Marke)
Gruss, Frodo
y Füllhalter Muster.jpg
y Füllhalter Muster.jpg (292.42 KiB) 537 mal betrachtet

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1377
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Safeties

Beitrag von Will » 01.01.2020 20:16

Liebe Safetyliebhaber,

der Faden ist in den letzten Tagen ja mit ganz besonderen Seltenheiten geschmückt worden. Ein roter Mercedes, ein Montblanc in Größe 0, ein Friwo, ein Matador, Musterfüller und und und, ich werd gar nicht mehr fertig und bin völlig hin und weg! Ich danke Euch ganz herzlich mit diesem kleinen Kaweco Colleg 02 F für Eure fantastischen Beiträge.

Sollte zufällig jemand wissen, was es mit dem kleinen Pfeilsymbol auf dem Drehknopf auf sich hat, würde ich mich freuen.

Liebe Neujahrsgrüße

Gerd
Dateianhänge
IMG_20200101_204344.jpg
IMG_20200101_204344.jpg (135.12 KiB) 460 mal betrachtet
IMG_20200101_204118.jpg
IMG_20200101_204118.jpg (172.92 KiB) 460 mal betrachtet
IMG_20200101_204223.jpg
IMG_20200101_204223.jpg (169.07 KiB) 460 mal betrachtet
IMG_20200101_204442.jpg
IMG_20200101_204442.jpg (268.09 KiB) 460 mal betrachtet
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 2902
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Safeties

Beitrag von stift » 02.01.2020 12:05

Danke für Eure tollen Beiträge und Sicherheitshalter die ihr hier zeigt,toll toll toll.Da werde ich ja ganz nervös den da sind einige die Restauriert gehören,oder auch nicht hahahaha
Gibt ja Sammler die das nicht wollen und ihre Sicherheitshalter nur in der Vitrine halten.Ein Sicherheitshalter ist halt etwas tolles,sind meine Lieblinge ;)
Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“