Wer kennt diesen Kolbenfüller 'Westminster'

(älter als 30 Jahre)

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Matthias MUC
Beiträge: 710
Registriert: 07.11.2017 11:07

Re: Wer kennt diesen Kolbenfüller 'Westminster'

Beitrag von Matthias MUC » 21.08.2019 15:08

Wahrscheinlich sieht man die Baugleichheiten mit den verschiedenen ehrlichen Brot-und-Butter-Füllern der Epoche (= aus welchem Stall das Ding wirklich kommen könnte) ganz genau erst, wenn der fragliche Kandidat zerlegt ist.
Wichtigste Frage an Sandrielle: Funktioniert der Füller halbwegs (= Füllmechanismus läßt sich gewaltfrei betätigen), wenn ja, dann könntest Du den Füller versuchen, mal mit Wasser zu tanken (NICHT den ganzen Füller baden, Ebonitteile verfärben sich dann schnell) siehst ggf., wieviel Tintenreste dann herauskommen und ob er dicht ist. Ausgetrocknete Korkkolben können mit etwas Glück, wenn sie Wasser abbekommen, durchaus wieder dicht werden.

Ansonsten, wenn der Füller nicht gewaltfrei zu betätigen geschweige denn zu zerlegen ist: Bevor was kaputtgeht, im Zweifel gibt es hier im Forum Spezialisten, die die Erfahrung haben, solche Oldies ggf. wieder schreibklar zu machen (Harald? :) )

lG Matthias,
mit Herz für alte, handelswertfreie Erbstücke mit Familiengeschichte

Sandrielle
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2019 19:47

Re: Wer kennt diesen Kolbenfüller 'Westminster'

Beitrag von Sandrielle » 03.09.2019 13:09

Hallo an Alle,

es gibt spannende Neuigkeiten in Sachen Erbstück:

Ich habe vor 14 Tagen einfach mal die Firma Montblanc angeschrieben und tatsächlich hat man sich meiner Anfrage angenommen und im eigenen Firmenarchiv recherchiert.

Hier ein Zitat aus der Mail von der Montblanc-Kundenservice-Abteilung:

"...Zunächst einmal können wir Ihnen bestätigen, dass es tatsächlich einen Schreibwarenhändler gab, der unter der Marke „Westminster“ unter anderem auch im Auftrag der Montblanc Simplo fertigte. Dies geschah allerdings nur in der Anfangszeit unseres Unternehmens. Derlei Auftragsarbeiten wurden ab 1912 in eine Tochtergesellschaft („Excelsior-Füllhalterwerke“) ausgegliedert und später ganz eingestellt.

Bei Ihrem Kolbenfüller handelt es sich allem Anschein nach um ein Stück aus den 1930er/40er Jahren. Allerdings steht es in keiner Weise mit Montblanc Simplo in Verbindung..."

:)

So habe ich jetzt ein wenig mehr die Gewissheit, dass es sich bei diesem Kolbenfüller um ein ziemlich altes Stück handelt. Und wer weiß, vielleicht gehörte er ja schon meinem Großvater, der ihn dann meinem Vater vermacht hat zu Beginn des letzten Jahrhunderts.

Nun, jetzt werde ich ihn noch mehr hüten und danke auch an Harald für den Hinweis - ich werd ihn dann auch mal so gut es geht aufhübschen (sprich polieren) ;-)

Viele Grüße an Alle und noch viel Freude und spannende Erkenntnisse hier zu Euren Füllern

Sandrielle

Antworten

Zurück zu „Alte Schreibgeräte/Oldies“