besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Kugelschreiber, Tintenroller, Bleistifte etc.

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

tangentialkraft
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2010 9:59

besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von tangentialkraft » 03.05.2012 10:08

Hi.

Ich schreibe nun öfters mit Kugelschreiber, da ich ein Tablet (ipad) habe und auf dem Stift ein Styluspad drauf ist. Leider hab ich das Problem, dass die Tinte nicht so gut fließt wie in meinen Federn (eh klar, sonst würds nur mehr klecksen).
Gibt es Minen, die besser schreiben, bzw. leichter?


Alternativ gefragt: Gibt es Füller mit Tablettauglichem Eingabepad?


Hängt und Steinigt mich für diese Fragen :lol:

Barbara HH
Beiträge: 1732
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Barbara HH » 03.05.2012 10:53

tangentialkraft hat geschrieben:Hängt und Steinigt mich für diese Fragen :lol:
In den See, in den See, mit einem Gewicht an den Füßen! ;)
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

DiBa

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von DiBa » 03.05.2012 12:17

Barbara HH hat geschrieben:
tangentialkraft hat geschrieben:Hängt und Steinigt mich für diese Fragen :lol:
In den See, in den See, mit einem Gewicht an den Füßen! ;)
Barbara, um nicht wie ein Verteidigungsminister zu enden solltest Du das Zitat noch belegen :lol:

Etwas näher bei der konkreten Frage möchte ich auf einen Füller von Montegrappa hinweisen, der an einem Ende so eine Plastikspitze hatte. Jedoch kenne ich seinen Namen leider nicht.

HeiJa
Beiträge: 566
Registriert: 19.02.2009 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von HeiJa » 03.05.2012 12:19

Moin!

Wie wär es mit Gelminen in Deinem Kuli?

Äh, ne. Ein FFH mit Eingabehilfe wäre mir was ganz neues.

Es gibt aber von Kaweco den AC Sport Touch. Leider auch ein Kuli, aber wie die Qualität der Minen ist, kann ich da auch nicht sagen.
Wer Rechtschreibfehler gefunden hat, darf sich diese gerne ausdrucken und einrahmen.

Munter bleiben!
Heiko

Es gibt WICHTIGERES im Leben,
als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi

tangentialkraft
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2010 9:59

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von tangentialkraft » 03.05.2012 12:28

Danke für die Antworten.

Leider ist der Montegrappa nur für resistive Touchscreens geeignet, nicht für die mittlerweile überall verwendeten kapazitiven TS.

Das wäre ein Stift für kapazitive:
http://static.supadupa.me/shop/1664/ima ... 1329875188

Man beachte die Rundung. Die ist aus Gummi (?), damit wird eine Fingerspitze simuliert.
Mit harten Spitzen kann man bei kapazitiven nichts mehr machen, nur mehr zerkratzen.

HeiJa
Beiträge: 566
Registriert: 19.02.2009 18:37
Wohnort: Ostfriesland

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von HeiJa » 03.05.2012 12:33

wimopodcast.com/HWTests/cross.htm

Sorry, guckst Du hier, da gibt es tatsächlich eine Eierlegende Wollmilchsau.

Ein Touchpen mit Kuli und FFH in einem: Der Cross Matrix.

Sachen gibt´s...
Wer Rechtschreibfehler gefunden hat, darf sich diese gerne ausdrucken und einrahmen.

Munter bleiben!
Heiko

Es gibt WICHTIGERES im Leben,
als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi

Barbara HH
Beiträge: 1732
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Barbara HH » 03.05.2012 12:34

DiBa hat geschrieben:Barbara, um nicht wie ein Verteidigungsminister zu enden solltest Du das Zitat noch belegen :lol:
Oops...ok: Goscinny, René und Uderzo, Albert: Asterix bei den Schweizern, Stuttgart 1973 (Bd. 16), S. 21 oben.

Und dann habe ich auch noch falsch zitiert! Es muss heißen: "In den See! In den See mit einem Gewicht an den Füßen!"

Danke, Dirk!
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

DiBa

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von DiBa » 03.05.2012 13:17

Hochinteressant, ich sollte mir doch einmal ein Gerät mit Touchscreen kaufen.
Danke, Barbara! Wir sollten mal Käsefondue essen gehen :lol:

Barbara HH
Beiträge: 1732
Registriert: 12.03.2009 2:06

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Barbara HH » 03.05.2012 13:51

DiBa hat geschrieben:Danke, Barbara! Wir sollten mal Käsefondue essen gehen :lol:
latürnich! :)
„Ich denke tatsächlich mit der Feder, denn mein Kopf weiß oft nichts von dem, was meine Hand schreibt.“ Wittgenstein, Vermischte Bemerkungen

tangentialkraft
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2010 9:59

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von tangentialkraft » 04.05.2012 13:55

Ne, sorry. Der Cross Matrix ist auch nicht für kapazitive geeignet. :(

wmitö
Beiträge: 19
Registriert: 16.06.2012 18:15
Wohnort: Berlin

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von wmitö » 16.06.2012 18:49

Ahoi,

der Faden ist zwar schon einen Monat alt, aber als Neuling erforsche ich gerade jede Ecke des Forums und bei einer Schreiblänge von etwa 5 km ist die Frage nach einer neuen Kugelschreibermine ja quasi fast ein Dauerthema ...

Gelminen wurden schon genannt, doch wegen Schmieranfälligkeit und sehr kurzer Schreiblänge würde ich eher zu eine Soft-Mine raten - die guten Hersteller bieten die ja sogar bis 1,4mm (BB) an.

Beste Grüße
Stefan
vom Kugelschreiber zum Füllfederhalter - die Sauklaue bleibt ;)
Für Kugelschreiberminen habe ich die Experten auf Kurzwahltaste

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3018
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Andi36 » 16.06.2012 19:34

Hallo Stefan,

Leider muss ich Dir in Sachen Gel-Mine beipflichten. Als ich Sie entdeckte, war ich begeistert von der Leichtigkeit mit der sie schreiben, und der Tatsache, dass sie im Gegensatz zu normalen Kugelschreiberminen einen absolut regelmäßigen Strich zaubern - keine Batzerei.

Neulich wollte ich meinen "Porsche Design Mikado" mal richtig nutzen und nicht nur Test-Kritzeln, und so habe ihn mit auf Dienstreise genommen. Der erste Praxiseinsatz der Gel-Mine hat mich jedoch schnell ernüchtert: unerträglich lange Trockenzeiten und Verwischen habe ich festgestellt. Wieder zu Hause, habe ich andere Gel-Minen und Marken dahingehend getestet - aber überall derselbe Mist.

Mit Deinem Post hast Du mich jetzt auf Soft-Minen neugierig gemacht - was ist denn das? Hast Du Erfahrung damit?

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Faith
Beiträge: 1656
Registriert: 29.11.2011 23:04
Kontaktdaten:

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Faith » 16.06.2012 20:54

Hallo Andreas,

genau die Erfahrungen habe ich mit Gelminen auch gemacht. Die Trocknungszeit zum umblättern dauert einige Sekunden, bis zur Wischfestigkeit vergehen Tage oder auch Wochen. Außerdem wird die Farbe ungleichmäßig abgegeben, so dass immer mal wieder so eine Art kleiner Klecks entsteht (den ich bei Kugelschreibern auch immer habe, liegt das an mir?).

In diesem Thema wird auch heiß über Minen diskutiert, sind die Pilot G2 Minen tatsächlich eine Alternative? Ich habe sie noch nicht ausprobiert.

Problem ist natürlich immer die Kompatibilität, die Minen haben immer irgendwo eine andere Form als die, die man gerade ersetzen möchte.

Die Soft-Minen würden mich auch mal interessieren.

Viele Grüße
Faith
Viele Grüße
Faith

Meine Blog: www.tintenpfote.de

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2540
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von ichmeisterdustift » 16.06.2012 22:00

Hallo,
Monteverde bietet sein Modell "Invincia" als Stylus an, mit einer Gummispitze im Kappenkopf. Diese macht ihn geeignet für die Bedienung moderner Touchscreens. Erhältlich ist er als Kugelschreiber und Füllhalter.
Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3018
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: besser schreibbare Minen für Kugelschreiber

Beitrag von Andi36 » 16.06.2012 22:06

Hallo Faith,

danke für Dein Feedback...
...eben die von Dir genannte Kleckserei schienen mir ein Vorteil der Gel-Mine gegenüber der herkömmlichen Kugelschreibermine. Zumindest Parker, Schneider und einer mir unbekannten Mine verhalten sich in dieser Hinsicht vorbildlich.

Den anderen Thread hab ich nicht mitgelesen, da geht's aber m.E. um Rollerballminen.
Jetzt würde mich halt noch interessieren, was "Soft-Minen" sind.

Gruß,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Andere Schreibgeräte“