Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2955
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Zollinger » 07.09.2021 8:19

runenaljoss hat geschrieben:
06.09.2021 22:55
...
https://parkerpens.net/centennial.html
The 1987 Centennials sported a short, flat clip with the arrow stamped on it, but this was replaced by a longer and thicker clip in 1988.
...
weiter unten auf der Seite steht aber auch folgendes:
...In 1990 a new clip in higher relief that was manufactured to hold to be bent 100'000 times without losing its spring...
Das würde dann mit der Aussage im Buch übereinstimmen. Da stellen sich mir dann folgende Fragen:

- Steht das Datum (1988) auf Tonys Seite im Widerspruch zum Buch?
- ...oder gibt es gar drei verschiedene Klipp?
- und falls ja, wann wurden die bauchigen Kappenringe eingeführt? Darüber steht weder auf Tonys Seite noch im Buch etwas. (Ich ging bisher immer von 1990, zusammen mit dem neuen Klipp aus...)

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2955
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Zollinger » 07.09.2021 14:30

...und noch zwei Duofold-Fotos, diesmal von den Originalen:

Bild

Bild

Benutzeravatar
runenaljoss
Beiträge: 342
Registriert: 29.10.2019 19:07
Wohnort: MUC/VIE
Kontaktdaten:

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von runenaljoss » 07.09.2021 19:50

Kombiniere... Klaerung koennte erreicht werden, wenn wir hier im Forum jemand haben, der einen 1988/89 Duofold sein Eigen nennt.


Anyone?

Benutzeravatar
Wurmbunt
Beiträge: 522
Registriert: 19.10.2018 1:42
Wohnort: Mittelfranken

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Wurmbunt » 07.09.2021 19:52

Hallo Christof!
Endlich wieder die Oldtimer.
Der "Lucky Curve" mit seinem extravagant geformten Tintenleiter, ist, meiner Meinung nach, immer noch einer der besten Füllfederhalter, die je gebaut wurden.
Bei dem Set in "Mandarin Yello" werde ich fast etwas neidisch...
Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich meiner Tochter den Nachbau aus China geschenkt habe. :roll:
Sie steht auf Gelb und die Originale (alt) sind ja leider unbezahlbar...
Grüße Andi

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2955
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Zollinger » 07.09.2021 21:23

hallo Andi
die Gelben könnte ich auch nicht zur täglichen Benutzung empfehlen. Manche sind brüchig wie morsches holz...

hier noch ein weiteres foto für JP als dank für die nette Aufmunterung:

Bild

alt_genug
Beiträge: 486
Registriert: 26.02.2020 11:06

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von alt_genug » 08.09.2021 20:00

Wochenlang bin ich um einen Duofold Black Mosaic herumgeschlichen. Bedarf bestand eigentlich nicht, ein Pin Stripe Navy war ja schon vorhanden (siehe weiter oben).

Aber als hier auch noch speziell von der feinen Feder geschwärmt wurde, habe ich zugeschlagen. Und ich bin hin und weg. Im direkten Vergleich steckt der Black Mosaic den Pin Stripe optisch locker in die Tasche. Die feine Feder passt für mich viel besser als die M und macht mir sogar mehr Spaß als die ziemlich runde Italic M, die ich extra nachgekauft hatte.

E3F6E80B-0974-4915-B54E-A1F1E4F1050E.jpeg
E3F6E80B-0974-4915-B54E-A1F1E4F1050E.jpeg (177.35 KiB) 1239 mal betrachtet
95F06B86-8C94-45DD-AB6D-839ABB8ADEC3.jpeg
95F06B86-8C94-45DD-AB6D-839ABB8ADEC3.jpeg (440.03 KiB) 1239 mal betrachtet
0344EBE6-F6BA-4990-A8AF-C415FC37DECD.jpeg
0344EBE6-F6BA-4990-A8AF-C415FC37DECD.jpeg (416.86 KiB) 1239 mal betrachtet

Er passt auch besser zum Blue Check Kugelschreiber, finde ich. Jedenfalls bin ich rundum zufrieden. Braucht jemand einen blauen mit Nadelstreifen? :o

Viele Grüße
Sebastian

Benutzeravatar
Kormoranfeder
Beiträge: 450
Registriert: 02.06.2019 18:31
Wohnort: Bad Oldesloe

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Kormoranfeder » 09.09.2021 10:00

Einen Oldtimer habe ich auch zu bieten.
Ein Lady Duofold Ringtop. Wohl aus der Mitte der 1920er Jahre, bei dem Material bin ich mir nicht im klaren woraus der gemacht ist. Ein eindeutiger Geruch ist nicht festzustellen, gefühlt würde ich Hartgummi tippen.
20210909_094115_v1.jpg
20210909_094115_v1.jpg (496.36 KiB) 1175 mal betrachtet
Carsten

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2955
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Zollinger » 12.09.2021 7:22

Zollinger hat geschrieben:
04.09.2021 18:37
...Auf jeden Fall ist bereits ein weiteres Exemplar in einer anderen Farbe zu mir unterwegs.
Und hier ist er:

Bild

Ein Duofold International in Pearl Black von 1992. Die International-Grösse ist etwas schlanker und kürzer als die der Centennials. Eigentlich gerade richtig für mich, den ich finde die grossen Brummer doch etwas wuchtig.

Bild

Auch die Feder ist etwas kleiner.

Bild

Am Kappenkopf befindet sich eine Medaille.

Bild

Bild

Im Duofold-Buch wird die Herstellung des Materials beschrieben, welche sehr aufwändig war. Die Schwarzen Adern im Material wurden nach immer demselben Muster zuerst ins helle Material gefräst und mit Schwarzem Harz ausgegossen, bevor die Teile aus dem vollen gedreht wurden. Verrückte Sache....

Eine ähnliche Farbkombination gab es bereits in den 20'er Jahren

Bild

Diese zwei Originale haben sich aber bereits deutlich verfärbt. Ursprünglich waren sie deutlich heller, wie man alten Anzeigen und Katalogen entnehmen kann. Der Zahn der Zeit...

Quast
Beiträge: 142
Registriert: 28.11.2013 19:35
Wohnort: Weimar/Thür.

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Quast » 26.10.2021 18:37

Leider kann ich nicht so gut fotografieren wie meine vorangehenden Foristen, aber die Duofolds mag ich sehr. Der Marble Blue Intenational war mein erster hochpreisiger Füller so Mitte bis Ende der achtziger Jahre.
Dateianhänge
IMG_0539.jpg
IMG_0539.jpg (38.7 KiB) 647 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pelikan-Fan
Beiträge: 186
Registriert: 16.10.2020 21:14

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Pelikan-Fan » 16.11.2021 0:43

Weiß jemand, aus was für einem Material Parker die aktuellen Duofold-Modelle herstellt?

Ich habe mir mal einen bestellt, und der "Klang" (und auch die Haptik) weichen doch recht deutlich von dem an, was ich von anderen Füllern kenne.
Viele Grüße

Thorsten

Nitschewo
Beiträge: 540
Registriert: 24.08.2008 15:05
Wohnort: Münsterland

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Nitschewo » 16.11.2021 15:12

Pelikan-Fan hat geschrieben:
16.11.2021 0:43
Weiß jemand, aus was für einem Material Parker die aktuellen Duofold-Modelle herstellt?
Aus der Lektüre auf parkerpens.net ist mir noch erinnerlich, dass die ersten "modernen" Duofolds der 80er/90er Jahre aus Methylmethacrylat (MMA) bestanden. 2016 war Resin als Material angegeben.
Viele Grüße

Bianka

Benutzeravatar
Zollinger
Beiträge: 2955
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Zollinger » 16.11.2021 16:21

Ja, gemäss dem Parker Duofold Buch wurden die ersten der modernen Duofolds aus dem vollen gedreht. Vermutlich sind damit Acryl-Rohlinge gemeint. ich kann aber mal im Buch nachschauen wie das dort genannt wird.
Ob die aktuellen Modelle immer noch auf der Drehbank oder bereits in der Spritzgussform entstehen weiss ich aber nicht.

Benutzeravatar
Pelikan-Fan
Beiträge: 186
Registriert: 16.10.2020 21:14

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Pelikan-Fan » 16.11.2021 20:31

Nitschewo hat geschrieben:
16.11.2021 15:12
2016 war Resin als Material angegeben.
Aber "Resin" ist doch im Englischen nur der Oberbgriff für jeder Art von Plastik, oder?
Viele Grüße

Thorsten

Nitschewo
Beiträge: 540
Registriert: 24.08.2008 15:05
Wohnort: Münsterland

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Nitschewo » 16.11.2021 21:36

Übersetzt hieße es (Kunst-)Harz, dieser etwas schwammige Begriff begegnet einem ja auch im Deutschen gerne im Zusammenhang mit dem Material von Füllfederhaltern.

Da im Artikel über die Duofold Centennial/International explizit auf MMA als Material der ersten Füller eingegangen und bei den späteren Produkten Resin genannt wird, scheint es einen Wechsel des Materials gegeben zu haben.

Vielleicht bringt Zollingers Lektüre ja noch ein wenig Licht ins Dunkel, ob dem so ist oder ob es einen Wechsel der Produktionsmethode gab -- oder beides.
Viele Grüße

Bianka

Mr. No
Beiträge: 77
Registriert: 29.12.2017 14:02

Re: Duofold Vielfalt... Zeigt her Eure Stifte!

Beitrag von Mr. No » 17.11.2021 8:26

Pelikan-Fan hat geschrieben:
16.11.2021 20:31
Nitschewo hat geschrieben:
16.11.2021 15:12
2016 war Resin als Material angegeben.
Aber "Resin" ist doch im Englischen nur der Oberbgriff für jeder Art von Plastik, oder?
Das sehe ich auch so. In der deutschsprachigen Patentliteratur wird "resin" gerne mit "Kunststofformmasse" übersetzt. Darunter fallen aber auch typische Thermoplasten wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) und PMMA ("Plexiglas"). Daher denke ich, dass die Übersetzung von "resin" mit "(Kunst-)Harz" evtl. etwas zu einschränkend ist, da im Deutschen PE, PP und PMMA eher nicht unter den Überbegriff (Kunst-)Harz fallen würden.

Gruß
Mr. No

Antworten

Zurück zu „Parker“