Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
Krawatten-Joe
Beiträge: 563
Registriert: 06.02.2012 16:21
Wohnort: Wien

Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von Krawatten-Joe » 16.05.2019 10:56

Liebe Freunde,

ich habe ein kleines Problem mit meinem 2011 erworbenen Jotter Premium Bond Street-Kugelschreiber von Parker.

Eingesetzt ist seit jeher eine Quinkflow-Mine (1.0, M). Ich kann ca. eine Dreiviertelseite vollschreiben, dann plötzlich wird die Schrift schwächer und setzt drei Wörter später fast ganz aus. (Mit Betonung auf "fast"; die Mine schreibt in Schwarz und hinterlässt auch im größten Stocken eine sehr schwache Linie, anders als z. B. bei stockenden Füllfederhaltern, die mir untergekommen sind und bei denen dann Ende der Fahnenstange ist.)

So. Betrachte ich mir die Mine in diesem Zustand näher, so sehe ich, dass sich an den Flanken der Minenspitze die berüchtigten Schmierklumpen angesammelt haben. Trick 17: Ich setzte die Mine schräg auf --> die Klumpen landen auf dem Papier und verschmieren so herrlich (im Idealfall an meinen Manschetten) --> dann kann ich normal weiterschreiben. Für eine weitere Dreiviertelseite.

Ist das normal? Von einer etablierten Firma wie Parker hätte ich mir eigentlich ein anderes Schreibverhalten erhofft ...

Liebe Grüße
euer Krawatten-Joe
Liebe Füller-Grüße, Joe

Gesendet von meiner elektrischen Zahnbürste.

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3016
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von Andi36 » 16.05.2019 17:23

Die Mine ist auch von 2011?

Andi
Don't feed the troll.

Benutzeravatar
Krawatten-Joe
Beiträge: 563
Registriert: 06.02.2012 16:21
Wohnort: Wien

Re: Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von Krawatten-Joe » 17.05.2019 11:55

Jawoll!
Liebe Füller-Grüße, Joe

Gesendet von meiner elektrischen Zahnbürste.

SimDreams
Beiträge: 1931
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von SimDreams » 17.05.2019 21:51

Wegschmeißen, neu machen, glücklicher sein. :)

Meine tut wie sie soll. Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
Krawatten-Joe
Beiträge: 563
Registriert: 06.02.2012 16:21
Wohnort: Wien

Re: Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von Krawatten-Joe » 18.05.2019 10:13

Ihr Lieben,

war gestern spontan in der Papeterie meines Vertrauens. Der nette Herr meinte, es sei möglich, dass der Kuli in seiner achteinhalbjährigen Lebenszeit einmal mit der Mine voran einen Hechtsprung von der Tischkante gemacht hat, sodass die Kugel minimal eingedrückt wurde, was zu genannten Symptomen führen kann.

Ich investierte knapp sechs Geld in eine neue Quinkflow und werde berichten, ob sich was bessert. (Vor Ort mit ein paar Schreibübungen war danach das Phänomen jedenfalls nicht mehr reproduzierbar.)

Fröhliches Wochenende,
Joe
Liebe Füller-Grüße, Joe

Gesendet von meiner elektrischen Zahnbürste.

noses
Beiträge: 87
Registriert: 13.02.2017 17:47

Re: Quinkflow-Mine schmiert und stockt

Beitrag von noses » 19.05.2019 20:51

Krawatten-Joe hat geschrieben:
18.05.2019 10:13
Ich investierte knapp sechs Geld in eine neue Quinkflow und werde berichten, ob sich was bessert.
Wenn es kein Parker sein muß: Ich habe jetzt Massen von Großraumminen der unterschiedlichsten Hersteller durch und bin bei meiner Massenware auf Senator Typ 6 hängengeblieben. Leichtgängig, schreibt auf relativ glatten Oberflächen immer noch hinreichend und benötigt keinen Druck (warum schreibt man sonst mit dem Füller?).


noses.

Antworten

Zurück zu „Parker“