Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
stef
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2012 13:56

Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von stef » 04.04.2012 14:11

Hallo zusammen,
ich habe einen alten (?) Parkerfüller gefunden!
Würde gern wissen, wie der funktioniert, Patrone oder befüllen?!?!?!
Und was so ein Füller wert ist!
Es ist sogar noch ein Preisschild dran ( 22,50 Dollar)!

vielen Dank für eure Antworten
Stefan

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 698
Registriert: 15.10.2007 9:22
Wohnort: intestinum civitas

Re: Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von Beginner » 04.04.2012 14:36

Hallo Stef,
hier: http://www.community-fountainpen.de/smf ... pic=2821.0 findest eine eine kleine Anleitung zur Preisermittlung. So würde vermutlich jeder hier vorgehen um einen Wert für ein Schreibgerät zu ermitteln.

Laut Wikipedia hat Parker für den 61 tatsächlich ein neues System zum Befüllen entwickelt. Wie genau das funktioniert weiß ich leider nicht.

Grüße Roberto

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3015
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von Andi36 » 04.04.2012 19:42

Wie schaut er denn aufgeschraubt aus? - es gab ihn mit zwei unterschiedlichen Füllsystemen.

Andreas

stef
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2012 13:56

Re: Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von stef » 05.04.2012 7:28

Hallo Andreas,
ich hab mich nicht getraut den auf zuschrauben!!
Habe es versucht , aber anscheinend ist es noch ein wenig schwergängig!
Das Füllsystem ist auf jeden fall zu schrauben, oder ?

Stefan



Wie schaut er denn aufgeschraubt aus? - es gab ihn mit zwei unterschiedlichen Füllsystemen.

Andreas

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3015
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von Andi36 » 05.04.2012 23:01

Hi Stefan,

der Füller ist am Metallring in der Mitte geteilt, der Schaft lässt sich abschrauben. In den folgenden Bildern siehst du die beiden Varianten des "61".
Der Graue ist die erste Variante mit dem kapillaren Füllsystem (selten)
Der Flighter ist die spätere Bauform mit dem gängigen Kolbenkonverter (die meisten 61er)
parker 61.jpg
parker 61.jpg (199.25 KiB) 1940 mal betrachtet
parker 61 (2).JPG
parker 61 (2).JPG (197.3 KiB) 1936 mal betrachtet
Gruß,
Andreas

stef
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2012 13:56

Re: Habe Parker 61 in einem alten Hausstand gefunden

Beitrag von stef » 07.04.2012 7:07

Andi36 hat geschrieben:Hi Stefan,

der Füller ist am Metallring in der Mitte geteilt, der Schaft lässt sich abschrauben. In den folgenden Bildern siehst du die beiden Varianten des "61".
Der Graue ist die erste Variante mit dem kapillaren Füllsystem (selten)
Der Flighter ist die spätere Bauform mit dem gängigen Kolbenkonverter (die meisten 61er)
parker 61.jpg
parker 61 (2).JPG
Gruß,
Andreas
Hallo Andreas,
danke für die Infos!
Ich hab die seltene Version. wie alt ca.ist denn der Füller ?
Und wieviel könnte man bei einer Auktion erreichen, 50 Euro oder 100 ? habe keine Ahnung was der wert ist
Danke

Antworten

Zurück zu „Parker“