Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Korrekturdrachen
Beiträge: 20
Registriert: 22.04.2017 13:29

Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Korrekturdrachen » 22.04.2017 20:11

Gibt es eigentlich auch längere Konverter für den Lamy, z.B. in Patronenlänge? Der normale Konverter fasst ja nur eine kurze Patronenlänge. Ich weiß, dass es dann kein Konverter mehr zum Drehen sein kann wegen der Länge, aber vielleicht gibt es ja ein anderes Verfahren.

JanSt
Beiträge: 36
Registriert: 13.01.2013 15:24

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von JanSt » 22.04.2017 20:34

nein

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2816
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von TomSch » 22.04.2017 20:55

Hallöchen.

Für welchen Lamy suchst du denn?
Im Moment aktuell sind die Konverter 27 und 28.
Solltest du den Inhalt einer kompletten Lamy-Patrone nutzen wollen, bleibt dir
  • die weitere Patronennutzung oder
    die Ich-fülle-mit-einer-Spritze-eine-leere-Patrone-auf-Methode oder
    die Möglichkeit, deinen Lamy zu einem Eyedropper umzufunktionieren.
Tschö, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Korrekturdrachen
Beiträge: 20
Registriert: 22.04.2017 13:29

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Korrekturdrachen » 22.04.2017 21:00

Diese Konverter habe ich. Ich muss mal schauen, wenn der Konverter ständig leer sein sollte (ich habe 2x eine M-Feder), dann muss ich auf das Wiederbefüllen umschwenken. Scheint ja nicht schwierig zu sein. Dann hätte ich hier nur die Konverter rumfliegen.

Benutzeravatar
Astro
Beiträge: 250
Registriert: 06.01.2017 13:40

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Astro » 23.04.2017 22:58

Ansonsten bleibt nur Eigenbau.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von NicolausPiscator » 24.04.2017 0:02

Oder eben das
Korrekturdrachen hat geschrieben:[...] Wiederbefüllen [...]
Und das ist wirklich gar kein Problem! Und der Schweinkram hält sich absolut in Grenzen wie eben auch das Gefummel und Gefriemel mit den Konvertern.

Korrekturdrachen
Beiträge: 20
Registriert: 22.04.2017 13:29

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Korrekturdrachen » 24.04.2017 6:35

NicolausPiscator hat geschrieben:Oder eben das
Korrekturdrachen hat geschrieben:[...] Wiederbefüllen [...]
Und das ist wirklich gar kein Problem! Und der Schweinkram hält sich absolut in Grenzen wie eben auch das Gefummel und Gefriemel mit den Konvertern.
Ok, danke, dann muss ich mir mal ein paar leere Patronen besorgen.

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1639
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Edelweissine » 24.04.2017 7:16

Befüllen kann sehr stilvoll sein, besonders mit edlem Equipment wie beispielsweise einer Glasspritze oder einer schönen Pipette.

Was mich bei Lamy-Patronen stört, ist die Verjüngung am oberen Ende. Beim Versuch, die Patrone restlos leer schreiben zu wollen, muss dieser Bereich immer erst angeschnippt werden, damit die letzten Tropfen fließen. Vielleicht kennt da jemand einen Trick :?: ?
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von NicolausPiscator » 24.04.2017 7:38

Edelweissine hat geschrieben:[...] Vielleicht kennt da jemand einen Trick [...]
Da kenne ich nur den, den Du gerade schon beschrieben hast: Antippen. Das Gleiche Prozedere ist aber bei mir auch bei den Parkerpatronen erforderlich, um sie restlos leer zu schreiben. Ich fand das allerdings bisher weniger störend als vielmehr praktisch, weil der Füller zwar leergeschrieben ist, aber man doch noch eine ordentliche kleine Tintenladung Reserve bekommt! Eine gute Überraschung, wenn man gerade keine Ersatzpatrone zur Hand hat.

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1639
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Edelweissine » 24.04.2017 11:00

NicolausPiscator hat geschrieben: Ich fand das allerdings bisher weniger störend als vielmehr praktisch, weil der Füller zwar leergeschrieben ist, aber man doch noch eine ordentliche kleine Tintenladung Reserve bekommt! Eine gute Überraschung, wenn man gerade keine Ersatzpatrone zur Hand hat.
Nö, ich mag das gar nicht, weil ich sowieso ohne Tintensichtfenster meine Halter aufschraube, um zu sehen, wieviel Tinte sich noch in der Patrone befindet. Und ich finde es nervend, jedes mal den letzten Rest herauslocken zu müssen.
Gruß,
Heike

Papermint
Beiträge: 141
Registriert: 23.02.2017 17:03

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Papermint » 24.04.2017 11:59

Edelweissine hat geschrieben: Was mich bei Lamy-Patronen stört, ist die Verjüngung am oberen Ende. Beim Versuch, die Patrone restlos leer schreiben zu wollen, muss dieser Bereich immer erst angeschnippt werden, damit die letzten Tropfen fließen.
Mich nervt dieses Reservoir auch wahnsinnig, weshalb ich jetzt vom "stilvollen" Befüllen leerer Patronen doch auf Konverter umgestiegen bin, der hat dieses Reservoir zugunsten der Kolbenmechanik nämlich nicht. Ich habe 11 Safaris/Al-Stars, von denen mindestens die Hälfte immer betankt ist. Mich hat das ewige Spülen und Trocknen der Patronen irgendwann doch sehr gestört, zumal die irgendwann an der offenen Seite ausleiern und man die auch nicht mehr gescheit sauber bekommt nach ein paar Spülvorgängen. (Genau deswegen überlege ich inzwischen, meinen Kaweco Sports auch mal einen Konverter zu gönnen, allerdings hört man von denen bisher ja eher nicht so viel Positives.)
"Do what you feel in your heart to be right. For you'll be criticized anyway." (Eleanor Roosevelt)

Benutzeravatar
Astro
Beiträge: 250
Registriert: 06.01.2017 13:40

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Astro » 24.04.2017 18:17

Edelweissine hat geschrieben:Befüllen kann sehr stilvoll sein, besonders mit edlem Equipment wie beispielsweise einer Glasspritze oder einer schönen Pipette.

Was mich bei Lamy-Patronen stört, ist die Verjüngung am oberen Ende. Beim Versuch, die Patrone restlos leer schreiben zu wollen, muss dieser Bereich immer erst angeschnippt werden, damit die letzten Tropfen fließen. Vielleicht kennt da jemand einen Trick :?: ?
Einen Agitator zufügen. Zum Beispiel ein Glaskügelchen aus einer Pelikan o.ä. Patrone.

Korrekturdrachen
Beiträge: 20
Registriert: 22.04.2017 13:29

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Korrekturdrachen » 24.04.2017 18:56

"Agitator" gefällt mir sehr gut :-)

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von NicolausPiscator » 24.04.2017 20:59

Papermint hat geschrieben:[...] (Genau deswegen überlege ich inzwischen, meinen Kaweco Sports auch mal einen Konverter zu gönnen, allerdings hört man von denen bisher ja eher nicht so viel Positives.)
Ich benutze die verschienden Kaweco-Sport-Konverter und auch wiedergefüllte Patronen, die Quetschkonverter sind definitiv nicht so elegant zu bedienen, wie im Kaweco-Tutorial vorgemacht, außerdem haben sie erhebliche Materialnachteile. Der Kunststoff reagiert mit Tinten, verfärbt sich und bekommt eine unangenehme Konsistenz. Allerdings ist das Fassungsvermögen gut. Das Beste ist, eyedropper aus den Kawecos zu machen oder die alte Tintenpatronenwiederbefüllungsmethode.

Benutzeravatar
Astro
Beiträge: 250
Registriert: 06.01.2017 13:40

Re: Gibt es auch längere Konverter für Lamy-Füller?

Beitrag von Astro » 25.04.2017 19:47

Korrekturdrachen hat geschrieben:"Agitator" gefällt mir sehr gut :-)
Gell? Das kommt davon, wenn man direkt aus dem Englischen übersetzt. E gibt eben auch welche, die nützlich sind. Ganz ohne Bärtchen. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Lamy“