Lamy 27, eine Tabelle...

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

mondindianer
Beiträge: 8
Registriert: 20.05.2013 17:39

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von mondindianer » 11.07.2017 16:46

Wow, ich bin begeistert! Das könnte ich mir glatt über den Schreibtisch hängen, so gut ist das gemacht.

Ich habe meine bisherigen Informationen zum Lamy 27 dazu vor allem hier https://sites.google.com/site/myu701/lamy27 gefunden.

Gruß

mondindianer

Zollinger
Beiträge: 1826
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von Zollinger » 11.07.2017 16:56

Ja, das ist ein Artikel den Gary Kline ursprünglich für das Fountain Pen Network geschrieben und illustriert hat.

Meine Tabelle hat einen anderen Anspruch, nämlich alle Modelle in chronologischer Reihenfolge aufzulisten. Gary hat mir (neben Anderen) dabei geholfen.

Z.
Bild

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2799
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von NicolausPiscator » 13.07.2017 13:52

Ein toller Link und eine schöne Lamy 27 Studie, danke für den Hinweis!

finkaudio
Beiträge: 52
Registriert: 13.07.2017 19:40

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von finkaudio » 26.07.2017 16:51

...auch von mir herzlichen Dank, denn die Zeichnung hat mich angefixt, was alte Lamy angeht.

Inzwischen habe ich einige 27 hier, die mit verschiedenen Federn und Tinten als Set, täglich arbeiten müssen.
Da werden sicherlich noch ein paar im Laufe der Zeit dazukommen. :shock:
Schade, dass Lamy es nicht schafft, die eigene Historie gut zu promoten.....auf der anderen Seite hält das die Preise niedrig :roll:

Bild


Gruß KH

Zollinger
Beiträge: 1826
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von Zollinger » 26.07.2017 17:05

Danke.
Den 27m mit dem goldenen Kappenband mag ich speziell. Die sieht man nicht alle Tage.
Ist es ein Typ 1.2 oder 2.2?
Z.
Bild

finkaudio
Beiträge: 52
Registriert: 13.07.2017 19:40

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von finkaudio » 26.07.2017 20:47

Zollinger hat geschrieben:Danke.
Den 27m mit dem goldenen Kappenband mag ich speziell. Die sieht man nicht alle Tage.
Ist es ein Typ 1.2 oder 2.2?
Z.


.....ist ein 2.2.

Gruß

KH

Tigerfox
Beiträge: 88
Registriert: 28.12.2018 21:18
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von Tigerfox » 19.03.2019 18:26

Hallo,

ich erwecke mal diesen alten Thread, weil ich Fragen an die Experten habe, da mich die Lamy 27, 99 und ratio-Reihe auch etwas gepackt hat:

- Gab es von der letzten vollständigen Generation 27er und 99, also die mit flachem Kappenkopf und Schaftende (27-30/31/32 und 99-36/37) nur welche mit schwarzem Korpus oder auch andere Farben, wie bei den vorigen Generationen? Gesehen habe ich bisher keine?
- Gab es überhaupt einen 99er mit Goldkappe?
- Ich habe schon einige Ratio und 99er und ich meine auch 27er mit flachem Kappenkopf und Schaftende, aber Schraub- statt Steckkappe gesehen. Irre ich mich und das gab es nur bei den Ratios und 99ern, oder gab es das auch bei den 27ern?
- ich habe vom 27m als dickerem bzw. größeren 27n gelesen, gab es das auch in späteren Generationen?
- Sehe ich das richtig, dass die späteren 99er und die ratio 56/57 bis auf die Goldfeder identisch sind?
- Auf welchem Füller basieren die Special 16/17/18, 27 oder 99?
- welche Ratios gibt es alles? Ich kenne bis jetzt 46(p), 47(p), 49(C)f, 56(P) und 57(P), 67P, 68 und 69. Hab ich was vergessen? V.a. die Unterschiede zwischen 46/47 und 49 sind mir nicht klar, außerdem scheint es bei den 40ern und 50ern insgesamt soviel Änderungen über den Modelzeitraum zu geben (Abdeckung der Feder, Schraub oder Steckkappe) wie beim 27
- Ich kenne die Kulis 230/231/232 zu den 27ern - gab es auch welche zum 99 oder zu den Ratios?

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 836
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Lamy 27, eine Tabelle...

Beitrag von hoppenstedt » 25.03.2019 3:24

Hallo,
zwar bin ich mit meinem 2000 bestens ausgestattet bezüglich Lamy, aber:

Ich spreche dem Themenstarter ("Zollinger") meinen Dank und meine Anerkennung aus für diese Mühe! Danke.

Auch wenn ich den Thread dank Reanimation erst jetzt entdeckt habe und mich selten bei Lamy aufhalte, habe ich für diese besondere Firma eine große Sympathie.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Antworten

Zurück zu „Lamy“