Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
stift
Beiträge: 3092
Registriert: 05.12.2004 13:00
Wohnort: Wien

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von stift » 26.11.2019 8:10

Ich hätte gesagt es ist ein Doric,und warum hätte Wahl Eversharp wie sie ja dann geheißen haben die Minenstärke ändern sollen.
1,18 ist immer noch dazu meine Meinung.

Nein muss ich revidieren,sollen 1,1mm sein aber die 1,18 er passen auch
https://www.vintagepens.com/catill_Wahl ... cils.shtml
Hast du schon in der Minenkammer nachgesehen ob da noch Minen vorhanden sind?
Oder besser schüttle den Bleistift ob da noch Minen in der Kammer sind,das mach ich immer wenn ich einen DB kaufe.

Liebe Grüße
Harald
#Non, je ne regrette rien#

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von pelikanjog » 26.11.2019 10:34

Hallo Harald,

du weißt viel mehr und Genaueres als ich. Vielen Dank für deine Mühe, die Seite von Nishimura (?) habe ich schon mal gesehen.

Aber es hilft nichts: Es ist ein schwarzer Doric Drehbleistift und die Mine, die noch drinn ist hat 1,24 mm Durchmesser. Zusätzliche Minen sind nicht drinnen.
Ich habe ihn im Set zusammen mit einem Doric 1. Gen. in einer Sammlung übernommen, einen neuen Radiergummi implantiert und benutze ihn gerne, weil er sehr leicht ist.

Bestellt habe ich Ersatzminen mit 1,18 mm.

Mal sehen. Ich werde berichten.

LG Hansjürgen

Benutzeravatar
Will
Beiträge: 1291
Registriert: 13.07.2011 5:45
Wohnort: Römerberg bei Speyer

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von Will » 26.11.2019 11:22

Hallo Hansjürgen,

Du hast doch sicher mit einer elektronischen Schieblehre gemessen. Die brauchst Du nur schief anschauen und schon geht die Anzeige ein paar Zehntel-mm rauf oder runter. Bei Deinem Messergebnis passt sicher die 1,18er Mine.

Herzliche Grüße

Gerd
Blauer Hautausschlag, erhöhte Temperatur, Bewusstseinstrübungen - oh Gott, das muss Flexfieber sein!

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von pelikanjog » 26.11.2019 12:22

Hallo Gerd,

sowohl als auch: elektronisch u n d analog: 1,24 mm!

Aber ich bin zuversichtlich und werde berichten.

Hansjürgen

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von pelikanjog » 29.11.2019 16:26

Also -

da meine 1,4 mm Minen zu dick sind, habe ich von Kaweco Ersatzminen mit 1,18 mm Durchmesser gekauft.

Von hinten geladen, werden sie nicht angenommen.
Von vorne reingesteckt geht es, aber sie sitzen sehr locker.

Also nochmals, wer denn Minen mit 1,24 mm hat oder eine Bezugsquelle weiß, möge mir doch freundlicherweise Bescheid geben.

Hansjürgen

Benutzeravatar
ddss
Beiträge: 333
Registriert: 14.08.2016 15:28

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von ddss » 29.11.2019 18:49

Hallo Hansjürgen,

ich habe leider auch keine Bezugsquelle für Dich.
Meine Minen mit 1,18 mm Durchmesser habe ich hier gekauft (der Vorrat reicht für die nächsten 3 Generatioen in unserer Familie):

https://shop.strato.de/epages/63158907. ... Categories

Leider haben die auch keine Minen mit 1,24 mm im (Standard-)Programm. Sie schreiben aber auf der Start-Seite:
"Selbstverständlich sind Ihre Wünsche und spezielle Anforderungen eine Herausforderung an uns - auch die Verpackung kann immer frei gewählt werden.
Sprechen Sie uns an - wir freuen uns auf Sie."

Ich würde das Unternehmen anschreiben (fragen kostet nichts und außerdem freuen sie sich ja).

VG
Michael

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 535
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Wahl-Eversharp Drehbleift von 1931 - 35

Beitrag von pelikanjog » 30.11.2019 11:45

Hallo Michael,

Vielen Dank für diesen Hinweis.

Ich habe Kontakt aufgenommen und bin gespannt, ob und welche Antwort ich bekomme.

MfG Hansjürgen

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“