Noodlers AHAB - Der Geruch

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von NicolausPiscator » 24.01.2017 23:22

Dieses Thema wurde an dieser Stelle abgetrennt:
http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... 10#p174567
VG Toni

JulieParadise hat geschrieben:[…] Noodler’s Ahab […]
Darf ich Dich bei Deiner interessanten Zusammenstellung, die auf mich einen entschlossenen Eindruck macht, fragen, da Du auch einen Ahab nutzt: Kann man darauf hoffen, dass der Geruch irgendwann einmal wirklich weg ist?

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2476
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von JulieParadise » 24.01.2017 23:34

NicolausPiscator hat geschrieben:
JulieParadise hat geschrieben:[…] Noodler’s Ahab […]
Darf ich Dich bei Deiner interessanten Zusammenstellung, die auf mich einen entschlossenen Eindruck macht, fragen, da Du auch einen Ahab nutzt: Kann man darauf hoffen, dass der Geruch irgendwann einmal wirklich weg ist?
Der Ahab ist jetzt seit ziemlich genau einem Jahr bei mir und riecht jetzt nur noch dann seltsam, wenn ich ihn mir direkt unter die Nase halte. In den ersten paar Tagen aber hat der Geruch das ganze Zimmer erfüllt, ich konnte ihn quasi schon vom Flur aus riechen. Nach 2-3 Monaten hatte sich das langsam gegeben.

Ich fand den Geruch insgesamt aber gar nicht sooo unangenehm, dabei bin ich recht sensibel, benutze etwa gar keine Parfums, Deos, Weichspüler oder auch Dufttinten, sodass mich ein mehr chemischer, stechenderer Geruch deutlich mehr abgeschreckt hätte.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von NicolausPiscator » 24.01.2017 23:43

JulieParadise hat geschrieben: […] In den ersten paar Tagen aber hat der Geruch das ganze Zimmer erfüllt, ich konnte ihn quasi schon vom Flur aus riechen. Nach 2-3 Monaten hatte sich das langsam gegeben.
Danke! Ich habe ihn seit ein paar Wochen. Auch ich finde den Geruch an sich nicht soooo schlimm, aber er hat etwas anhaftendes an sich: Er ist im Zimmer klar zu lokalisieren, die Finger riechen danach, wenn man ihn benutzt hat… Aber, wenn er sich so, wie Du schreibst, verflüchtigt, dann bin ich beruhigt! Es werden ja Leidensgeschichten darüber berichtet! … Dabei schreibt es sich mit ihm ausgesprochen gut und er liegt auf eine fast organische Weise in der Hand, sehr angenehm, wie ich finde.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2476
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von JulieParadise » 24.01.2017 23:53

NicolausPiscator hat geschrieben:
JulieParadise hat geschrieben: […] In den ersten paar Tagen aber hat der Geruch das ganze Zimmer erfüllt, ich konnte ihn quasi schon vom Flur aus riechen. Nach 2-3 Monaten hatte sich das langsam gegeben.
Danke! Ich habe ihn seit ein paar Wochen. Auch ich finde den Geruch an sich nicht soooo schlimm, aber er hat etwas anhaftendes an sich: Er ist im Zimmer klar zu lokalisieren, die Finger riechen danach, wenn man ihn benutzt hat… Aber, wenn er sich so, wie Du schreibst, verflüchtigt, dann bin ich beruhigt! Es werden ja Leidensgeschichten darüber berichtet! … Dabei schreibt es sich mit ihm ausgesprochen gut und er liegt auf eine fast organische Weise in der Hand, sehr angenehm, wie ich finde.
Geht mir genau so! Eigentlich entspricht er nicht meinem Beuteschema von sehr zierlichen, kleinen Stiften. Der Ahab ist (gefühlt, für mich) zigarrendick, aber irgendwie mag ich das hässliche Monstrum doch, und mit der nachbestellten Feder schreibt er traumhaft satt mit jeder Tinte, nicht einmal Glittertinten, die teilweise wochen- oder monatelang drin sind, können ihm etwas anhaben. Auch andere, die ihn etwa beim Stammtisch in der Hand hatten, waren -- teils widerwillig -- angetan. 8)
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3957
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von bella » 25.01.2017 0:09

es ist ein ganz eigenes Ding .... ich hatte mir den Ahab als brush pen bestellt und fand den Geruch so unerträglich das ich ihn direkt verschenkt habe.
Ich fand den Geruch unerträglich .... nach Chemie, nach Kleber und sehr deutlich nachdem das ja Glück bringen soll wenn man reintritt .... :shock:

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von NicolausPiscator » 25.01.2017 0:13

JulieParadise hat geschrieben:[…] mit der nachbestellten Feder schreibt er traumhaft satt mit jeder Tinte […]
Eine schöne Beschreibung! Kannst Du mir einen Tipp zu den Noodler’s Federn geben?! … ich habe leider eine Schwäche für Glamour-Tinte, wie Du aus meiner Wochenauswahl schon gesehen haben wirst, aber die ist mit meinen Füllern ziemlich zickig. Wenn ich nicht genug mit ihr schreibe, dann erhalte ich direkt die Quittung. Vielleicht kann ich mit dem Ahab und ihnen experimentieren? Herbin Caroube de Chypre wartet ungeduldigt auf ihren Einsatz.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von NicolausPiscator » 25.01.2017 0:15

bella hat geschrieben:Es ist ein ganz eigenes Ding […]
Jup! Das stimmt, aber ich mag ihn und schreibe eigentlich ganz gerne mit ihm. Meine Mikroschrift wird da auf einmal ganz groß und großzügig und Schnörkel, die ich gar nicht kenne, stellen sich von ganz alleine ein!

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2476
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von JulieParadise » 25.01.2017 10:45

NicolausPiscator hat geschrieben:
JulieParadise hat geschrieben:[…] mit der nachbestellten Feder schreibt er traumhaft satt mit jeder Tinte […]
Eine schöne Beschreibung! Kannst Du mir einen Tipp zu den Noodler’s Federn geben?! … ich habe leider eine Schwäche für Glamour-Tinte, wie Du aus meiner Wochenauswahl schon gesehen haben wirst, aber die ist mit meinen Füllern ziemlich zickig. Wenn ich nicht genug mit ihr schreibe, dann erhalte ich direkt die Quittung. Vielleicht kann ich mit dem Ahab und ihnen experimentieren? Herbin Caroube de Chypre wartet ungeduldigt auf ihren Einsatz.
Vielleicht sollte man ab hier (oder etwas weiter oben bereits) einen eigenen Thread öffnen? Schon passiert ;-) Toni

Meinen verbliebenen Ahab (hatte insgesamt 5 hier im letzten Jahr) habe ich folgendermaßen modifiziert: Normalerweise nutze ich ihn als Eyedropper für Reste, die ich in ihm zusammenkippe. Von manchen Tinten will ich aber nur wenige ml nutzen, da nervt dann die Fehlkonstruktion der Kolbenkonverterpatrone, deren kleineres Röhrchen, den eigentlichen Kolben, ich mit transparentem Bastelkleber abgedichtet habe, weil sonst immer Tinte dort stecken bleibt. Den Tintenleiter habe ich zur Anpassung an die Feder mit dieser für einige Sekunden in heißes Wasser gegeben, dann beides zusammengepresst und insgesamt anfangs ein wenig mit der Stellung von Feder zu Tintenleiter zu Griff herumgespielt. Fazit: Bei mir läuft die Feder besser, wenn sie leicht nach links versetzt zum Tintenleiter steht.

Die Feder selbst habe ich bei Amazon im Zweierpack für ca. 7€ + 3-4€ VS erstanden ("Ahab untipped flex"), aber auch mit den originalen Federn hatte ich nie Probleme, sobald der Füller einmal eingestellt war. Manche Tinte oder auch Füllstände etwa brauchen das feine Glasröhrchen um nicht direkt herauszulaufen. -- Generell habe ich seither ein besseres Verständnis für meine anderen Füller und deutlich weniger Hemmungen, auch dort etwas zu experimentieren.

Das ist vielleicht auch eine Art des Herangehens an einen Füller: Normalerweise erwarte ich schon, dass er gleich funktioniert, vielleicht mal durchgespült werden muss. Beim Ahab aber hat mir das Herumprobieren Spaß gemacht.
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von NicolausPiscator » 25.01.2017 11:53

JulieParadise hat geschrieben:[…] Generell habe ich seither ein besseres Verständnis für meine anderen Füller und deutlich weniger Hemmungen, auch dort etwas zu experimentieren. Das ist vielleicht auch eine Art des Herangehens an einen Füller: Normalerweise erwarte ich schon, dass er gleich funktioniert, vielleicht mal durchgespült werden muss. Beim Ahab aber hat mir das Herumprobieren Spaß gemacht.
Danke, Julie! Das hört sich für mich total spannend an! Und ich entdecke nach Jahrzehnten des Hinnehmens - das ging bis vor kurzem sogar so weit, dass ich mir im Schreibwarengeschäft eine Feder für meinen Standardpelikan M150 nach einer umfangreichen Beratung und Beobachtung meiner Handschreibweise habe überreden und aufschwatzen lassen, die gar nicht für mich passte. Darauf habe ich an mir und dem Produkt gezweifelt und die Lust an meinem Füller verloren hatte. Diesen Punkt - und die Frage des Federkaufs - habe ich schon vor Jahren als Leser mit Hilfe des Forums bereinigt. Und jetzt hat auch das ausschließliche Konsumieren ein Ende! Das freut mich, macht Spaß und ich bin sehr gespannt auf die Entdeckungen!

Thom

Re: Mein Begleiter für die kommende Woche

Beitrag von Thom » 25.01.2017 19:09

JulieParadise hat geschrieben:Der Ahab ist jetzt seit ziemlich genau einem Jahr bei mir und riecht jetzt nur noch dann seltsam, wenn ich ihn mir direkt unter die Nase halte.
Das ist bei diesem Nib Creaper jetzt noch so, ich rieche aber auch alles.
http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... =75#p54207

V.G.
Thomas

Andreas-54
Beiträge: 683
Registriert: 12.08.2015 9:47
Wohnort: FFB

Re: Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von Andreas-54 » 27.01.2017 15:40

Bei meinen Ahabs benutze ich statt den mitgelieferten Schraubkonvertern die separat erhältlichen, nachfüllbaren Schraubpatronen, die fast die dppelte Tintenmenge fassen.
Erhältlich hier: http://www.purepens.co.uk/acatalog/Ahab ... Pens-.html
Die befülle ich ganz simpel mit der Spritze/Kanüle. Diese praktischen Dauerpatronen haben auch einen kleinen Schraubdeckel, mit dem man sie einfach und dicht verschließen kann, wen man mit einem anderen wechselt. Bei Gebrauch im Füller lässt sich das Deckelchen hinen an die Patrone anschrauben, so dass es immer gut aufgehoben ist. :wink:
Ach ja, wie schon andernorts erwähnt, verwende ich die Ahabs nicht mit den Flexfedern, sondern mit verschiedenen #6 Nonflexfedern (von Noodlers, Jinhao, FPR).

Andreas

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 2859
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Crisium
Kontaktdaten:

Re: Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von NicolausPiscator » 27.01.2017 15:53

Andreas-54 hat geschrieben:Bei meinen Ahabs benutze ich statt den mitgelieferten Schraubkonvertern die separat erhältlichen, nachfüllbaren Schraubpatronen, die fast die dppelte Tintenmenge fassen. […]
Noch mehr passt in den Ahab, wenn Du ihn als Eyedropper verwendest!

Benutzeravatar
Skotty
Beiträge: 264
Registriert: 22.09.2018 11:38
Wohnort: OWL

Re: Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von Skotty » 12.02.2019 9:57

Hallo,

ich habe jetzt auch einen.
Wenn ich das hier vorher gelesen hätte, hätte ich ich ihn sicher nicht gekauft.

Wer kauft denn so ein stinkendes Ding? Da ist der Name echt Programm: Toter Walfisch...... :twisted:
Bäh! Haben die bei denen im Werk alle Schnupfen?

Naja, Surströmming scheint ja auch seine Liebhaber zu haben...... :mrgreen: :mrgreen: :twisted:

Gruß
Stephan

dp-wurzel
Beiträge: 132
Registriert: 19.07.2018 8:42

Re: Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von dp-wurzel » 12.02.2019 11:10

Tja meine stinken auch alle. Aber nur noch wenn man sie direkt unter die Nase hält. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass das BIO-PLastik sein soll. Was immer das ist... Aber ich liebe die Ahabs. Ich benutze die "untipped Flex" die man nachkaufen kann. Mit keinem anderen Füller schreibe ich so schön sauber und "schnörkelig". Das geht mit dem Ahab fast von allein. Das ist mein Füller für Grußkarten aller Art. Nur bei manchen Tinten musste ich erst die richtige "Einstellung" finden sonst gab es Tinte im Überfluss.

MfG Dirk

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 891
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Noodlers AHAB - Der Geruch

Beitrag von HeKe2 » 12.02.2019 13:21

Ja, nach einem halben Jahr ist der Geruch deutlich gemildert. Dafür bekomme ich Probleme mit dem Konverter. Der klemmt ständig und lässt sich nur schwer bewegen. Kann man den einfach mit Silikonfett schmieren oder gibt es Alternativen?
Beste Grüße
Hermann

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“