Monteverde intima

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Monteverde intima

Beitrag von Frischling » 02.10.2017 20:27

Hallo,

bin neu hier und wie mein Name verrät erst kürzlich (wieder) bei Füllfedern gelandet. :D

In einem ersten Kaufrausch habe ich (u.a.) eine Monteverde Intima gekauft und mit der habe ich das Problem, dass egal welche Tinte ich einfülle oder auf welchem Papier ich schreibe, sie irgendwie "sperrig" ist. Sie hat Startschwierigkeiten und immer wieder Aussetzer, das passiert mir weder bei der Lamy (M oder EF) noch bei Pilot (M) oder Faber Castell (M).

Gibt es einen Tipp welche Tinte für die Füllfeder optimal ist? Farbe sollte bürotauglich sein, muss aber nicht zwingend blau sein und es sollte keine Tinte sein, die ich extra in Japan oder den USA bestellen muss ;)

Vielen Dank
LG
Frischling

PS: sorry wenn ich die falschen Vokabel verwende, ich hoffe es ist trotzdem klar was ich meine :oops:

SimDreams
Beiträge: 1916
Registriert: 03.12.2013 23:39
Wohnort: Hamburg

Re: Monteverde intima

Beitrag von SimDreams » 02.10.2017 22:15

Moin aus Hamburg, wenn der Füller mit mehreren Tinten nicht gut schreibt, würde ich zunächst keine weitere probieren. Erster Schritt wäre bei mir immer die ausgiebige Reinigung im Ultraschallbad. Fruchtet das nicht, kann ein Blick auf die Feder durch die Lupe Aufschluss bringen - ist der Spalt auffällig oder die Federschenkel, liegt die Feder parallel auf dem Tintenleiter, siehst du einen Babybottom. Kannst du die Feder fotografieren?

Grüße, Uwe
Da die Schreibgeräteakquise nicht das einzige Hobby ist - Fotografie und Dein Notizbuch nach Maß: http://www.flickr.com/photos/simdreams/

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2940
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Monteverde intima

Beitrag von desas » 03.10.2017 20:59

Wenn das Prachtstück ganz neu ist, kann auch der Weg zum Verkäufer für einen Umtausch ein bequemer Weg sein.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Monteverde intima

Beitrag von Frischling » 03.10.2017 21:53

Danke für die Antworten,

Habe versucht aussagekräftige Fotos zu machen
Dateianhänge
MV-intima2.jpg
MV-intima2.jpg (247.19 KiB) 2010 mal betrachtet
MV-intima1.jpg
MV-intima1.jpg (253.83 KiB) 2010 mal betrachtet
MV-intima.jpg
MV-intima.jpg (307.3 KiB) 2010 mal betrachtet

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Monteverde intima

Beitrag von Frischling » 03.10.2017 22:05

Ups, die Bilder sind riesig :oops: gibt's hier eigentlich eine Größenbeschränkung?

Desas, wäre noch Garantie, aber sie gefällt mir und wenn es am Füller liegt, dann hat der nächste ja vermutlich das gleiche Problem und wenn es eine Kleinigkeit ist muss man es mM nicht unbedingt hin und her schicken .

Bei meinen ersten Versuchen "welche Tinte in welchem Füllfeder" habe ich rasch festgestellt, dass manche einfach nicht mit einander können und soweit ich hier gelesen habe, ist das keine Einbildung von mir (wie mein GG behauptet :| ) Ich hoffe noch, dass ihr entweder sagt "logisch ist XY, einfach XY machen und es flutscht" oder "hey die Tinte ist perfekt für MV Intima" :wink:

LG
Frischling

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2940
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Monteverde intima

Beitrag von desas » 04.10.2017 10:44

Wenn Du den Füller einschicken musst, wird es natürlich schon komplizierter, als im Laden nur das Griffstück zu tauschen.

Dann schließe ich mich Uwe an, probier´s erstmal mit Ultraschallbad und Durchspülen.

Danach würde ich eine Patrone Pelikan königsblau einsetzen, die lief bei mir noch durch jeden Füller.

Dein Göttergatte wird sich wohl, um dieses Hobby seiner Frau zu verstehen, tiefer mit dieser Materie beschäftigen müssen :wink:

Desas
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4809
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Monteverde intima

Beitrag von Killerturnschuh » 04.10.2017 12:15

Es gibt eigentlich nur zwei mögliche Fehlerquellen, Frischling.
1) Feder
2) Tintenleiter.

Wie Uwe schon sagt, reinige die Feder und den Tintenleiter erst einmal ordentlich.
Dann schau dir die Feder (siehe Uwe) genau an. Liegt es an der Feder und du traust dich nicht selbst Hand anzulegen bekommst du recht einfach eine einzelne Feder im Netz für kleines Geld zu kaufen.

Ist der Tintenleiter das Problem dann versuche es erst mal mit einer gründlichen Reinigung. Eine Zahnbürste kann da gute Dienste leisten.
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2940
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Monteverde intima

Beitrag von desas » 04.10.2017 15:52

Hat der Intima nicht so eine geschraubte Federeinheit? Lässt die sich problemlos zerlegen?

Zugegeben, ich habe bei den Monteverde-Einheiten das Zerlegen noch nie ausprobiert :oops:
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2483
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Monteverde intima

Beitrag von ichmeisterdustift » 04.10.2017 16:10

@Frischling
Es gibt das noch eine weitere Schwachstelle, die hat Angi wohl vergessen:
Ich gehe davon aus, dass Du einen Konverter nutzt. Der könnte Probleme machen, drum würde ich zuerst mal eine Patronen nehmen und schauen, ob die Aussetzer dann noch immer auftreten. Ich hatte das gerade erst bei einem Lindauer, der baugleich mit dem Monteverde Riviera ist.

@desas
Ja, beim Initima ist die geschraubt, trotzdem ließe sich die Feder mit dem Tintenleiter vorsichtig herausziehen.

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Mesonus
Beiträge: 341
Registriert: 11.07.2017 22:34
Wohnort: Hannover

Re: Monteverde intima

Beitrag von Mesonus » 04.10.2017 17:16

Hallo Frischling,

sehe ich das richtig, dass Monteverde jetzt die Fläche um den Tintenkanal und die Schreibspitze nicht mehr mitlackiert? Das war bei meinem Intima damals das Problem, die Feder war komplett lackiert und produzierte mehr Aussetzer als korrekte Buchstaben. Dort habe ich dann den Tintenkanal mit einer Rasierklinge nachgearbeitet und das Schreibkorn etwas nachgeschliffen. Mein Invincia mit schwarz lackierter Feder schrieb allerdings sofort ohne Probleme.
Wobei ich sagen muss, dass ich bei fast allen meinen Monteverdes - ich hatte da eine Phase, wo ich unbedingt Füller passend zur Tintenfarbe haben wollte :roll: - irgendwas an der Feder nachzuarbeiten war, bis sie vernünftig arbeiten wollten.

Gruß Jan
Die Tinte macht uns wohl gelehrt, doch ärgert sie, wo sie nicht hingehört.
Geschrieben Wort ist Perlen gleich; Ein Tintenklecks ein böser Streich. - Johann Wolfgang von Goethe

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Monteverde intima

Beitrag von Frischling » 04.10.2017 20:50

Vielen Dank :D

Gespült habe ich sie gefühlte 100 Mal, habe ja schon einige Tinten ausprobiert und dazwischen immer ordentlich gespült, jetzt habe ich sie auch vorsichtig auseinander genommen und geputzt, gebracht hat das aber leider nicht viel :( . Ultraschallreiniger habe ich leider nicht.

Soweit ich das beurteilen kann, ist die Feder komplett lackier, am Foto sind nur ein paar Tintenspuren drauf, weil ich sie nicht abgewischt hatte. :oops:

Werde mir also Pelikan Patronen in Königsblau besorgen, derzeit habe ich von Pelikan nur Patronen in Pink, Edelstein Topaz und Edelstein Onyx. Aktuell ist von De Atramentis Ultramarin in der Füllfeder. Ich habe noch Königsblau von Rohrer und Klingner oder türkis und blau von Lamy, den Rest habe ich schon ausprobiert und es war bei allen Tinten das gleiche Problem, bzw. bei Alt-Goldgrün war es am schlimmsten.

Der Konverter war beim Kauf dabei und ist geschraubt, sollte also passen. Als ich ihn jetzt rausgeschraubt habe, waren weiße Flecken darauf, die konnte ich aber ganz leicht abwischen.

Mein GG wird sich erst damit auseinandersetzen, wenn er einen Füllfeder mit USB-Stecker findet :wink:

LG
Frischling

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2483
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Monteverde intima

Beitrag von ichmeisterdustift » 05.10.2017 9:55

@Frischling
Der Konverter kann folgende Probleme aufweisen:
1. Selbst wenn er geschraubt wird, kann die Spitze, die den Dorn des Tintenleiters aufnimmt, nicht 100%ig passen, minimal Spiel haben, vielleicht sogar eingerissen sein.
2. Hat der Konverter innen kein Kügelchen, kann die Tinte im hinteren Teil kleben bleiben. Das kannst Du sehen, wenn der Tintenfluss aussetzt, Du dann ganz vorsichtig (ohne den Füller großartig zu bewegen) das Griffstück abschraubst. In diesem Fall hilft es, das Kügelchen aus einer leeren Patrone in den Konverter zu geben. Qualitätskonverter lassen sich aufschrauben (ist auch für die Reinigung sehr von Vorteil).

Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2940
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Monteverde intima

Beitrag von desas » 05.10.2017 10:24

Frischling hat geschrieben:... Mein GG wird sich erst damit auseinandersetzen, wenn er einen Füllfeder mit USB-Stecker findet :wink: ...
http://www.ebay.de/itm/S-T-Dupont-Neo-C ... Sw9GhYg5Ba
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Frischling
Beiträge: 1047
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Monteverde intima

Beitrag von Frischling » 05.10.2017 13:46

Hallo,

Volker, danke hätte nie gedacht, dass der Originalkonverter ev. nicht passen kann. Mir ist schon aufgefallen, dass manchmal winzige Unterschiede der Grund sind, warum ein Konverter passt oder nicht*. Blöde Frage, aber wie stelle ich in dem Fall fest, ob der Konverter passt? Er sitzt fest (kein Wunder er ist geschraubt), einfach einen Universal-Konverter ausprobieren?
Dass die Tinte manchesmal nicht nach vorne rutscht, ist mir bisher bei Lamy-Patronen aufgefallen. Das werde ich aber kontrollieren wenn ich ihn das nächste Mal verwende. Habe jetzt eine blaue Patrone eingesetzt, die beim Kauf dabei war und das Problem hat sich (fast) erledigt. Könnte jetzt an der Tinte oder am Konverter liegen.

*in die Pilot MR z.B. passte weder der Rotring- noch der Faber Castell- oder Online-Konverter, nur der von Pelikan und angeblich sind alle 4 Universal-Konverter. GsD hatte ich eine nette, geduldige Verkäuferin, die alle lagernden Universal-Konverter probierte und ein paar Patronen noch dazu - die FC-Patrone hat auch nicht gepasst.

Desas, war mir fast sicher, dass irgendwer mit einem "gibt's schon" kommt :lol: Ich vermute mein GG wird trotzdem seine Notizen am Surface mit Stift machen und mein Bulletjournal skeptisch betrachten ;)

LG
Frischling

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 2483
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Monteverde intima

Beitrag von ichmeisterdustift » 06.10.2017 23:56

Lindauerkonverter1.jpg
LindauerKonverter2.jpg
Das zeigt, was ich meinte. In diesem Fall sind Aussetzer und Anschreibprobleme nicht verwunderlich.
Gruß,
Volker
gewerbliche Webpräsenz:
http://www.pen-paradise.de
Email: vertrieb@pen-paradise.de
http://www.saarpen.com - Handgefertigte Füllhalter - made in Germany
Instagram: https://www.instagram.com/saar.pen/

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“