Pen For Men (PFM)

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 479
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Pen For Men (PFM)

Beitrag von pelikanjog » 11.12.2017 12:39

Hallo,

ich habe einige Sheaffer - Füller. Allerdings fehlt mir ein Pen For Men (PFM), von dem ich andeutungsweise weiß, dass er eine softe / elastische - wenn auch nicht flexible - Feder haben soll. Durch verschiedene Fehlkäufe bei Füllern, deren Federn ich nicht kannte oder probieren konnte, vorsichtig geworden, versuche ich vor einem Kauf Informationen von Kennern zu sammeln.

Deshalb meine Fragen an die vielen Kennern hier im Forum:

a) Kommt die Feder des Sheaffer Legacy Heritage noch in die Richtung des / eines älteren PFM?
Den Legacy (mit Vacuum-Patrone - wie heißt das richtig?) habe ich, ohne von der Feder besonders angetan zu sein.
Mir liegt die Feder des Connaisseur viel mehr.

b) Gibt es Unterschiede zwischen den Ausführungen des PFM (I - III / da gibt es wohl auch noch eine Australische Variante) ?

c) Gibt es unterschiedliche Tintenfüllsysteme bei den aufeinanderfolgenden Ausführungen?

d) Auf was muss ich bei einem Kauf besonders achten (z.B. Unterschiede bei der Federbreite im Blick auf die Elastizität - ich schreibe gerne mit F, Empfindlichkeit des Füllsystems)?

Gerne schaue ich auch selbst nach, wenn jemand weiß, wo ich die entsprechenden Informationen bekommen kann.

MfG Hansjürgen

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3011
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von Andi36 » 11.12.2017 20:37

Servus Hansjürgen,

ich besitze eine ganze Reihe PFM, daher kann ich sagen: die Federn sind alles andere als flexibel, sondern ausgesprochen rigide. Egal welche Breite.
Jedoch gleiten sie sanft und die feinen (F/XF) überzeugen mit ausgezeichnetem Feedback. Am selber probieren wirst Du aber nicht vorbei kommen. Sieh's doch mal so, wenn er Dir nicht taugt verkaufst Du ihn einfach wieder....

Alle PFM haben dasselbe (Touchdown) Füllsystem, die Modelle I und II haben Palladium-Silber Federn, der III eine Goldfeder (14K)
Einen Australier habe ich auch unter meinen PFM. Er unterscheidet sich durch die Inschrift auf der Feder. Die Feder ist so gut wie alle anderen. Auch würde ich der PD-AG Feder kein schlechteres/besseres Zeugnis ausstellen als der Goldfeder.

Das einzige, worauf Du achten solltest, dass er überholt wurde. Ungewartete PFM lassen sich in der Regel nicht mehr befüllen, da die Dichtungen und der Tintensack verhärten und nicht mehr funktionieren. Ach ja - der PFM neigt zu Haarrissen am Schaftende, also auch da genau hinsehen.

Gruß
Andi
Don't feed the troll.

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 479
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von pelikanjog » 12.12.2017 10:58

Hallo Andi,

toll - so eine umfassende Information, die mir - wie ich jetzt weiß - einen Fehlkauf erspart. Man kann immer verkaufen, aber ...

Ganz herzlichen Dank !

Hansjürgen

tt-trommler
Beiträge: 173
Registriert: 09.08.2013 22:15

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von tt-trommler » 13.12.2017 21:31

Hier eine ausführliche Seite (es sind insgesamt 5) zur Geschichte von Sheaffer Füllhaltern

http://www.peytonstreetpens.com/resourc ... ls_part_1/

oder auch die

http://www.sheaffertarga.com/sheaffer%2 ... mepage.htm

Gruss
Reinhold

Benutzeravatar
pelikanjog
Beiträge: 479
Registriert: 19.10.2017 11:42
Wohnort: östl. Raum von Stuttgart

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von pelikanjog » 14.12.2017 9:47

Hallo Reinhold,

Danke für die Hinweise. Die zweite Seite kannte ich noch nicht.

Mir ist inzwischen klar, dass der PFM für mich keine Erfahrungserweiterung ist: Die Gleitqualität habe ich bei anderen Sheaffer auch,
die optische und haptische Attraktivität hält sich für mich in Grenzen - ich habe den Legacy - und werde dann lieber z.B. in einen
Wahl - Eversharp investieren.

Freundliche Grüße

Hansjürgen

Benutzeravatar
buecherkram
Beiträge: 371
Registriert: 17.02.2016 23:04
Kontaktdaten:

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von buecherkram » 12.04.2019 7:23

Vom PFM habe ich ja noch nie gehört. Was ist denn an dem Füllhalter so besonders, dass er nur für Männer ist? :D
papierundtinteundfüller <3

Ich blogge unter buecherkram.com über Zeugs, Klüngel & Gedöns und bin @buecherkram auf twitter | instagram.


Benutzeravatar
buecherkram
Beiträge: 371
Registriert: 17.02.2016 23:04
Kontaktdaten:

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von buecherkram » 12.04.2019 23:36

😲 Danke Dir, das war eine sehr schöne Erklärung. 😂

(Falls jemand ungeduldig ist, ab 8:30 geht es um Namen und Werbung für den Füller.)
papierundtinteundfüller <3

Ich blogge unter buecherkram.com über Zeugs, Klüngel & Gedöns und bin @buecherkram auf twitter | instagram.

Benutzeravatar
sommer
Beiträge: 433
Registriert: 23.09.2017 14:58
Wohnort: Flensburg

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von sommer » 14.04.2019 14:25

Eine Fernsehwerbung für den PFM: https://www.youtube.com/watch?v=m_Ql2TT4pAU
Axel

Benutzeravatar
Wurmbunt
Beiträge: 248
Registriert: 19.10.2018 1:42
Wohnort: Mittelfranken

Re: Pen For Men (PFM)

Beitrag von Wurmbunt » 17.04.2019 2:38

Danke für den Link;
Der Cowboy, der am Anfang den Leuten nahelegt, einen PFM zu Weihnachten zu schenken, ist genial!!!
Sorry, dass ich nichts zu Thema Pen For Man schreiben kann - habe nur den Vorgänger.
Trotzdem - auch wenn die Federn keinerlei Flexibilität aufweisen - schon allein wegen dem Schnorchel-Mechanismus - ist der Füller einer Betrachtung wert!
Im heutigen Einerlei der Patronenfüller sticht so eine Kuriosität heraus!
Ich kann sogar meine Kinder motivieren, Hausaufgaben zu machen, wenn ich ihnen erlaube, einen Snorkel zu benutzen :P .
Das Ritual, den Rüssel auszufahren und mittels Touchdown Mechanismus Tinte aufzusaugen - hat was!
Danach den Schnorcheln wieder zurückziehen, und das Ding schreibt - Cool!
Also, auch wenn die Qualität (im Hinblick auf Flexibilität) der Federn, zu wünschen übrig lässt ( die Federn an sich sind Klasse) - der PFM, oder der Snorkel sind, meiner Meinung nach, absolute "Must Have" Füller. Einzigartig in der Konzeption, und, in dieser Form, nicht mehr zu bekommen.
Grüße Andi

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“