Welchen US-Füller kaufen?

Conklin, Wahl-Eversharp, Krone, Franklin Christoph

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Der Zeitreisende
Beiträge: 358
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Welchen US-Füller kaufen?

Beitrag von Der Zeitreisende » 01.09.2020 2:49

Luis A. Abril Romero hat geschrieben:
31.08.2020 21:17
>Dass man eine Stahl- sowie eine Titanfeder bekommt ist zwar nett, aber ist nicht viel mehr als ein Werbetrick, denn so ein Stahlfederaggregat hat man schon für 10€.

Stimmt. Die Titanfeder ist aber meines Wissens nach doch deutlich teurer, oder?
Unvergleichbar viel teurer.

Hat jemand hier Erfahrung mit Titanfedern? Ich habe keine Ahnung, wie ihr Schreibverhalten ist.
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3164
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Welchen US-Füller kaufen?

Beitrag von JulieParadise » 01.09.2020 7:46

Von dem halben Dutzend Titanfedern, die ich bisher (immer nur kurz) ausprobieren konnte, hat mich keine überzeugt. Das Schreibverhalten fand ich matschig & seltsam schwammig. Aber vielleicht muss man sich da auch einfach eingewöhnen?
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Der Zeitreisende
Beiträge: 358
Registriert: 10.12.2017 16:56
Wohnort: in der Galaxis

Re: Welchen US-Füller kaufen?

Beitrag von Der Zeitreisende » 01.09.2020 15:53

JulieParadise hat geschrieben:
01.09.2020 7:46
Von dem halben Dutzend Titanfedern, die ich bisher (immer nur kurz) ausprobieren konnte, hat mich keine überzeugt. Das Schreibverhalten fand ich matschig & seltsam schwammig.
Klingt wie meine Titan-Brille. 😊
Aktuell hauptsächlich (nur hauptsächlich) mit Cleo Skribent, Waterman, Lindauer, Diplomat und Sheaffer (dem alten Targa, also nicht Made-in-China) schreibend.

Antworten

Zurück zu „Sheaffer, Cross und andere amerikanische Marken“