Kolbenfüller

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Paperclip
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2017 14:28

Kolbenfüller

Beitrag von Paperclip » 13.05.2019 20:03

Hallo liebe Gemeinde,

eine schnelle Frage: Welche japanischen Füller sind Kolbenfüller? Alles, was ich so sehe, sind Patronenfüller. Ich such nach sowas wie meinen M600, aber mit einer richtig schmalen Feder. Ich hab zwar schon eine EF, die ist mir aber für manches doch noch zu breit. MMn ist die stählerne F in meinem M205 ungefähr so, wie ich mir das vorstelle. Warum die das mit Goldfedern so nicht hin bekommen, erschließt sich mir nicht.

Paperclip

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3140
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Linceo » 13.05.2019 20:23

Schau mal nach dem Sailor Professional Gear Realo.

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2252
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfüller

Beitrag von JulieParadise » 13.05.2019 22:31

Pilot Custom Heritage 92 ist ein Kolbenfüller. Übersicht über die verfügbaren Federn hier kmpn.blogspot.com/2011/06/pilot-custom.html
Sina a.k.a. Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Paperclip
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2017 14:28

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Paperclip » 13.05.2019 22:43

Danke schonmal für die Hinweise. Ich steh nicht so auf durchsichtige Füller, aber der Sailor sieht ganz gut aus. Scheint nur im Selbstimport zu gehen. Ich behalte das im Auge. Warum gibt es eigentlich überhaupt so wenig Kolbenfüller, wenn man mal von Pelikan und Montblanc absieht? Mir scheint das eigentlich nicht so wirklich Raketentechnik zu sein. Und das Patent von Pelikan ist ja wohl spätestens mit Ende des WKII hinfällig.

Paperclip

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1509
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Pelle13 » 13.05.2019 23:52

Naja, ich befürchte, dass liegt nicht nur an der "Raketentechnik" :) an die sich nicht alle Hersteller rantrauen, sondern auch am Käuferverhalten. Wir hier sind doch "Nerds", "Otto Normalverbraucher" greift bestimmt viel lieber zu Patronenfüllern (sauber, schnell, immer dabei) ... oder gleich zum Werbekuli. :(

Wenn sich da doch nochmal was ändern sollte, bin ich garantierte Abnehmerin (zumindest bei Kaweco),
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 555
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Kolbenfüller

Beitrag von duckrider » 14.05.2019 7:20

Pelle13 hat geschrieben:
13.05.2019 23:52
... garantierte Abnehmerin (zumindest bei Kaweco)
Me too!

Aber der Fertigungsaufwand ist m.E. beim Patronenfüller erheblich einfacher und wirtschaftlicher, keine Mechanik, keine Dichtung, evtl. größere Maßtoleranzen, die Kunststoffpatrone wird's schon dichten.
Was ich bei den Kawecos wirklich nicht verstehen kann, ist der Leerraum hinter der Patrone, man muss sie von Hand in den Tintenleiter reindrücken.
Das war zu meiner Schulzeit vor numehr 5 Dekaden anders:
Zwei Patronen im Füller, diesen zusammengeschraubt und die Patrone wurde "automatisch" durchstossen. Durch die kraftschlüssige Fassung der beiden Patronen war es ausgeschlossen, dass sich die Patrone vom Tintenleiter löst. Das ist mir beim Kaweco schon passiert....

Gruß
Thomas
p.s.: keine explizite Kaufempfehlung, aber mal eine Liste zum Gucken:
https://www.jetpens.com/Piston-Fill-Fou ... ns/ct/2670
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4610
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Tenryu » 14.05.2019 9:15

Muß es unbedingt ein Japaner sein? Die Chinesen haben einige sehr schöne Kolbenfüller: etwa den Penbbs 456 oder den 355. Oder Wing Sung mit dem 628 oder dem 3008 oder dem 618. Auch TWSBI stellt Kolbenfüller her auch mit EF-Feder.

Benutzeravatar
Linceo
Beiträge: 3140
Registriert: 14.03.2009 9:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Linceo » 14.05.2019 11:19

Die beiden genannten PenBBS sind aber ein Vacuum (456) und ein Bulkfiller (355).

Donate
"Nicht müde werden / sondern dem Wunder / leise / wie einem Vogel / die Hand hinhalten" (Hilde Domin)

Beitrag in schwarz: Donate als Füllerfreundin - Beitrag in grün: Donate als Moderatorin

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 4610
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Tenryu » 14.05.2019 11:28

Stimmt, aber die haben auch einen Kolben. ;)
Einen klassischen Kolbenfüller gibt es von Penbbs freilich auch, das ist das Modell 309.
(Bei den vielen neuen Modellen, die die ständig herausbringen, kann man leicht durcheinander geraten. ^^")

Corp.
Beiträge: 168
Registriert: 12.01.2015 13:02

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Corp. » 14.05.2019 16:27

Der Wing Sung 3008 ist ein reinrassiger Kolbenfüller und widerlegt die These, dass Kolbenfüller teuer sein muss.

Paperclip
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2017 14:28

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Paperclip » 14.05.2019 16:45

Die sind ja sonst alle durchsichtig. Aber insgesamt sind das ja schonmal ein paar Anregungen, danke. Was ist denn mit dem Wing Sung 698? Der wär eher so mein Ding. 0,5mm sind allerdings nicht so weit weg von meiner Pelikan EF. Aber die gibt's ja vielleicht auch noch schmaler.

Paperclip

Corp.
Beiträge: 168
Registriert: 12.01.2015 13:02

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Corp. » 14.05.2019 18:02

Paperclip hat geschrieben:
14.05.2019 16:45
Was ist denn mit dem Wing Sung 698? Der wär eher so mein Ding. 0,5mm sind allerdings nicht so weit weg von meiner Pelikan EF. Aber die gibt's ja vielleicht auch noch schmaler.

Paperclip
Klare Kaufempfehlung! Wing Sung 698 in Schwarz mit Gold. Fühlt sich nicht billig an, Mechanismus ist gut, die Federn sind nur gesteckt und in einer Minute ausgetauscht. Die meisten Federn Größe 5 passen.

Corp.
Beiträge: 168
Registriert: 12.01.2015 13:02

Re: Kolbenfüller

Beitrag von Corp. » 14.05.2019 18:05

PS: hier gibt es ein review viewtopic.php?f=24&t=23231

Ist zwar ein "Durchsichtiger", aber der Schwarze ist genauso

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 585
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Kolbenfüller

Beitrag von hoppenstedt » 16.05.2019 21:31

@Paperclip: Zunächst habe ich herausgelesen, dass du eine Ergänzung zu deinem M600 suchst mit einer extrem feinen Feder, noch feiner also als die EF von Pelikan. Dies aber in einem japanischen Füller mit Kolbensystem.

Dazu wurden die meiner Meinung nach wichtigsten Alternativen schon genannt, und da du explizit einen Kolbenfüller suchst, kann ich dir leider den genialen Custom 823 von Pilot nicht ans Herz legen, da das ein Vakuumfüller ist. Ich nutze ihn seit knapp zwei Monaten und bin sehr zufrieden, aber ok...

Die für mich gängigste Vorgehensweise wäre, in ein gut sortiertes Fachgeschäft zu gehen und mehrere EF-Federn durchzuprobieren, bis eine davon passt. Das würde in meiner Region auf jeden Fall Schimpf sein. Ich weiß nicht, wo du herkommst, deshalb ist das ins Blaue gesagt. Vor kurzem habe ich z. B. eine sehr feine F Feder von Pelikan für meinen M805 geholt und bin sehr erstaunt, dass das tatsächlich eine recht feine Feder ist, also eher untypisch für Pelikan. Da ist also eine ziemliche Variationsbreite drin.

Ansonsten wüsste ich jetzt auch nicht, was der Pilot 92 Demonstrator bietet, was der 205er von Pelikan nicht auch könnte. Und den 205er könntest du wiederum mit einer Goldfeder upgraden. Und wenn dir der 205 zu klein ist, nimmst du deinen 600er dafür her.
Ich habe auch zwei M205 als Demonstratoren mit tollen Stahlfedern, die sehr weich (BB) bzw. sehr schön stubbig (Schimpf IBB) schreiben. Und mit Kappe drauf (was ich sonst nicht mache) ist der 205 dann auch für etwas größere (Männer-) Hände gut in der Größe, ähnlich fast wie der 800/805 ohne Kappe...
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 585
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Südlich von Stuttgart

Re: Kolbenfüller

Beitrag von hoppenstedt » 16.05.2019 21:35

Uuuund natürlich muss, möchte und werde ich eine Lanze für Montegrappa brechen, und da insbesondere für den tollen "Monte Grappa".
Der hat ein Kolbensystem und geht mit toller Stahlfeder für unter 300 €, mit Goldfeder für knapp unter 500 € an dich raus...

Ich habe ihn sowohl mit Stahl- als auch mit Goldfeder und bin des Lobes voll.
"Nulla dies sine linea."
Grüße von Alfred :)

Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“