Kaigelu 316, Konverter kaputt

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: Linceo, Lamynator, Zollinger, desas

Antworten
Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1898
Registriert: 08.01.2016 18:32

Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Edelweissine » 18.06.2021 19:39

Der Konverter meines Kaigelu 316 ist defekt, die Tinte tritt am Drehknopf aus. Angeblich passen auch Standardpatronen in den Füller, die Pelikan-Langpatronen nimmt er aber nicht. Wer hat eine Idee oder einen passenden Konverter, der nicht mehr benötigt wird?
Gruß,
Heike

Chia
Beiträge: 793
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Chia » 18.06.2021 19:55

Ich habe diesen Füller nicht, kann daher nur Vermutungen anstellen:
Ist bei den Pelikan Großraumpatronen die Länge das Problem?
Falls ja könntest Du mal Kombipatronen (zB ONLINE) ausprobieren, die sind etwas kürzer.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3541
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von vanni52 » 18.06.2021 19:59

Edelweissine hat geschrieben:
18.06.2021 19:39
Der Konverter meines Kaigelu 316 ist defekt, die Tinte tritt am Drehknopf aus. Angeblich passen auch Standardpatronen in den Füller, die Pelikan-Langpatronen nimmt er aber nicht. Wer hat eine Idee oder einen passenden Konverter, der nicht mehr benötigt wird?
Mit einem Lamy Z28 klappt es. Mit etwas mehr Kraft als üblich beim Reindrücken des Konverters, aber dann sitzt er perfekt. Und zieht Tinte ! 🙂
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1898
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Edelweissine » 18.06.2021 21:17

Danke für Eure Tipps!
Gruß,
Heike

Crovax
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.2018 11:29
Wohnort: Aachen

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Crovax » 19.06.2021 14:18

Ich habe mal meine Sammlung durchecheckt. Ich habe drei Konverter gefunden, die passen:
- ein No-Name Teil (hilft jetzt nicht, ich weiss)

- ein Fuliwen-Konverter

- ein PenBBS-Konverter. PenBBS vertreibt auf deren Etsy-Shop ein Ersatzteilpaket (ca. €7 + Versand) mit Tintenleitern, Housings, O-Ringen, Stopfen für die Vakuumfüller etc. und Konvertern für PenBBS-Füller. Das wäre also eine Möglichkeit, relativ günstig an einen passenden Ersatzkonverter zu kommen. Ich habe den aus dem Paket probiert und er passt auf meinen Kaigelu 316.
https://www.etsy.com/listing/680663941/ ... ts-package
Mit der Umstellung der Regelungen zum Import ab 1. Juli können da aber noch Gebühren dazu kommen.
gruß
stephan

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 3059
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von desas » 19.06.2021 15:16

Da kannst Du auch einen chinesischen Billig-Konverter reinzwingen, der bekommt mit beherztem Zupacken dann das nötige Gewinde.

Oder Du zerlegst den undichten, kann man ja aufschrauben. Eventuell passt eine Kolbendichtung von einem anderen Konverter.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Crovax
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.2018 11:29
Wohnort: Aachen

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Crovax » 19.06.2021 17:30

desas hat geschrieben:
19.06.2021 15:16
Da kannst Du auch einen chinesischen Billig-Konverter reinzwingen, der bekommt mit beherztem Zupacken dann das nötige Gewinde.
Zum einen hat der Konverter im Kaigelu 316 kein Gewinde, zum anderen ist ein "Reinzwingen" auf die Dauer nicht das, was ich mir unter einer ordentlichen Lösung vorstelle, vor allem, wenn es ja anscheinend mehrere passende Möglichkeiten gibt. Unter Spannung reißt das Teil halt irgendwann gerne und dann hat man eine Sauerei und das gleiche Problem wie vorher, BTDT.
Oder Du zerlegst den undichten, kann man ja aufschrauben. Eventuell passt eine Kolbendichtung von einem anderen Konverter.
Zerlegen ist eine Option, allerdings könnte es noch schwieriger sein, eine wirklich passende Dichtung zu finden, als einfach einen anderen passenden Konverter zu nehmen. Sowohl die Lamy-Konverter als auch die PenBBS-Teile sind ja bezahlbar.
gruß
stephan

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 3059
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von desas » 19.06.2021 17:33

Ich hatte und habe mehrere 316 im Haus, die Konverter meiner Exemplare haben ein Gewinde
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Crovax
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.2018 11:29
Wohnort: Aachen

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Crovax » 20.06.2021 3:34

desas hat geschrieben:
19.06.2021 17:33
Ich hatte und habe mehrere 316 im Haus, die Konverter meiner Exemplare haben ein Gewinde
Das ist allerdings interessant. Meine beiden 316 sind von 2020 (orange, mit schwarzen Metallteilen) und das neue Modell von 2021 (türkis, alles aus Acryl bis auf das Innenstück).
Wie man klar sehen kann, haben beide Konverter kein Schraubgewinde und die Messingteile im Griffstück haben auch kein Innengewinde.

Auf beiden Konvertern ist auch der Schriftzug "Kaigelu" eingraviert.
Dateianhänge
Kaigelu_316_2020+2021.JPG
Kaigelu_316_2020+2021.JPG (156.17 KiB) 333 mal betrachtet
gruß
stephan

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1898
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Edelweissine » 21.06.2021 8:47

Mein Konverter hat dieses Gewinde ebenfalls. Ich habe ihn jetzt demontiert und gesehen, dass der "Drehstab" gebrochen ist.
Dateianhänge
20210621_084452-966x1288.jpg
20210621_084452-966x1288.jpg (249.76 KiB) 271 mal betrachtet
Gruß,
Heike

Crovax
Beiträge: 103
Registriert: 11.05.2018 11:29
Wohnort: Aachen

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Crovax » 21.06.2021 11:30

Ich habe mal gegraben. In älteren Reviews findet man diesen Schraubkonverter, aber Kaigelu scheint irgendwann 2019/2020 den Konverter und das Metallteil gewechselt zu haben.
Schade, dann kannst du meine Tipps ignorieren, diese Teile werden bei dir nicht passen.

Bei FPN gab es mehrere Hinweise auf ebay-Händler, die Ersatzkonverter angeboten haben, aber die Links sind inzwischen tot.

Eine etwas drastischere Reparatur besteht darin, das gesamte Triplet (Feder, Tintenleiter und Housing) durch ein Bock-250-Triplet zu ersetzen und dann einen Standard-International-Konverter zu verwenden:
https://www.fountainpennetwork.com/foru ... converter/
Der Artikel ist von 2016, bezieht sich also auf die alten Modelle.
Das ist sicher nicht für jeden etwas, aber man hat hinterher eine Bock-Feder nach Wahl im Füller.
gruß
stephan

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3541
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von vanni52 » 21.06.2021 13:33

vanni52 hat geschrieben:
18.06.2021 19:59
Edelweissine hat geschrieben:
18.06.2021 19:39
Der Konverter meines Kaigelu 316 ist defekt, die Tinte tritt am Drehknopf aus. Angeblich passen auch Standardpatronen in den Füller, die Pelikan-Langpatronen nimmt er aber nicht. Wer hat eine Idee oder einen passenden Konverter, der nicht mehr benötigt wird?
Mit einem Lamy Z28 klappt es. Mit etwas mehr Kraft als üblich beim Reindrücken des Konverters, aber dann sitzt er perfekt. Und zieht Tinte ! 🙂
Mein Kaigelu besitzt ebenfalls ein Konvertergewinde. Da mir klar war, dass mein Hinweis nicht die optimale Lösung darstellt, habe ich im Vorfeld verschiedene Konverter ausprobiert. Der vorgeschlagene Lamy Konverter zeigt auch einige Tage später keine Undichtigkeiten.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1898
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Kaigelu 316, Konverter kaputt

Beitrag von Edelweissine » 21.06.2021 13:36

Dank an Euch für die nachträglichen Erläuterungen!
Gruß,
Heike

Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“