Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 22.10.2019 19:10

Hallo in die Runde,

wer von euch hat einen Pilot Capless ("Vanishing Point") und kann mir meine Frage beantworten?

Ich besitze seit kurzem das Décimo Modell. Jedes Mal, wenn ich die Feder rausklicke, ist an der Unterseite des flachen Tintenleiters, der über die Schiene nach draußen gleitet, Tinte. Das alleine fände ich noch nicht ungewöhnlich. Stutzig macht mich, dass beim Herausklicken und Vorschieben der Federeinheit die Federspitze ebenfalls über die Klappe, die sich öffnet, zu gleiten scheint. Es sieht so aus, als würde erst die Federspitze über die Klappe gleiten und dann erst der Tintenleiter. Ist das so vorgesehen? Ich hätte erwartet, dass die Federspitze die Klappe nicht berührt, sondern die Federeinheit nur über den Tintenleiter hinausgeschoben wird, damit die Feder nicht beschädigt wird. Bei meinem Capless sieht es so aus, als würde die Federspitze zuerst über die Kappe gleiten ("schaben" :? ) und dann erst der Tintenleiter bis zum kompletten Einrasten.

Ich habe bereits bei youtube nach geeigneten Videos gesucht, aber wenn das Herausschieben der Feder gezeigt wird, so ist es doch sehr schwer zu erkennen.

Wer mag sich denn seinen Capless genauer ansehen und mir berichten? Ich freue mich auf eure Antworten.

Danke und liebe Grüße
Maite :D
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Blaupurpur
Beiträge: 5
Registriert: 25.01.2019 8:03

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Blaupurpur » 22.10.2019 20:29

Hallo,

ich habe einen Capless (keinen Decimo) und ich habe gerade extra nachgesehen: Auch bei meinem Capless scheint die Federspitze kurz die „Klappe“ zu berühren, das ist aber (zumindest bei meinem Exemplar) eine optische Täuschung, wenn man genauer hinsieht und hinhört. Aufgedrückt wird die Klappe wohl vom Tintenleiter o.ä. (hörbar). Ein Schaben ist das eher nicht.
Ich bin aber leider kein Spezialist und kann nur mein Exemplar beschreiben (das mehr als zuverlässig im Dauereinsatz ist...)

Viele Grüße
Birgit

Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 22.10.2019 22:56

Hallo Birgit,

wie nett, dass du sofort den Test vorgenommen hast. 😊 Dann scheint es wohl auch bei meinem Capless nur so auszusehen und ich werde noch mal auf das Geräusch achten. Genauer hingesehen hatte ich nur, weil ich mich darüber gewundert hatte, dass mein Tintenleiter nach dem Ausfahren der Feder immer mit Tinte benetzt ist. Und dann sah es so aus, als würde die Federspitze an der Klappe entlang fahren, womit sich für mich der nasse Tintenleiter erklärt hätte. Nun benutze ich aber auch die recht feucht schreibende Iroshizuku. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass mein Capless so funktioniert, wie er es soll. Er ist wirklich ein ganz besonderer Füller, finde ich. Also danke für die schnelle Antwort und

Liebe Grüße
Maite 🤗
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Frankenpen
Beiträge: 29
Registriert: 10.01.2016 15:47

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Frankenpen » 22.10.2019 23:09

Hallo Maite,

ich kann jetzt natürlich nicht mit Sicherheit sagen, ob das die Ursache für die austretende Tinte ist, aber ich habe bei meinen Decimos den Eindruck, dass Feder und Tintenleiter voll Tinte sind, wenn ich die Feder beim Schließen recht schwungvoll zurückfahren lasse. Dabei scheint dann etwas Tinte auszutreten, welche hinter der Klappe für Tintenreste sorgt, die beim nächsten Öffnen wieder mit nach außen fahren.

Liebe Grüße
Astrid
Viele Grüße
Astrid

Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 22.10.2019 23:15

Hallo Astrid,

auch das ist eine mögliche Erklärung und mich beruhigt wieder, dass andere Capless ähnliche Eigenschaften wie meiner an den Tag legen. Der Schnipp-Mechanismus ist ja wirklich recht stark. Danke für deine Nachricht und

liebe Grüße
Maite 🖋🤗
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 22.10.2019 23:18

Hallo nochmal, Astrid,

hast du dein Capless Gehäuse schon mal gereinigt? Das ginge wohl nur mit Wasser rein und wieder raus und trocknen lassen, in der Hoffnung, dass er nicht rostet, wie der Visconti Rembrandt... 🤨

Liebe Grüße
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Frankenpen
Beiträge: 29
Registriert: 10.01.2016 15:47

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Frankenpen » 23.10.2019 15:54

Hallo Maite,

nein, das habe ich nicht und das würde ich auch lieber nicht machen.

Liebe Grüße
Astrid
Viele Grüße
Astrid

Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 23.10.2019 23:34

Hallo Astrid,

das sehe ich an sich auch so, habe den Tip aber tatsächlich mal im Video gesehen. Trauen würde ich mich das auch nicht. Dann habe ich aber auch keine Idee zur Reinigung, gerade, weil sich anscheinend Tinte auf dem Klappmechanismus sammelt.

Aber erstmal freue ich mich über den Capless 👍🏼

Liebe Grüße
Maite
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Benutzeravatar
Nettermann
Beiträge: 61
Registriert: 16.10.2018 17:23
Wohnort: Rheinland

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Nettermann » 26.10.2019 17:42

Hallo Maite,

auch ich habe mein Herz an einen Capless verloren 😃.
Ich habe vor drei Wochen selbst einen 40 Jahre alten Capless erstanden und meiner hatte das Problem, dass er nicht immer "geklickt" hat.
Reinigen im Ultraschallreiniger mit Wasser und ein winziger Tropfen Ballistol für die Mechanik haben geholfen. Wahrscheinlich waren jahrealte Tintenreste der " Sand im Getriebe".
Der Hauptbestandteil der meisten Tinten ist Wasser, ich kann mir nicht denken, dass das die japanischen Entwickler bei der Materialauswahl nicht berücksichtigt haben.
Außerdem glaube ich, dass dieser Tintenüberschuss an Feder oder Tintenleiter hauptsächlich entsteht, wenn der Gute zu viel liegt.
In der Woche, wenn der Pilot auf der Arbeit in meiner Hemdtasche steckt, tritt der Effekt nicht auf, bisher zumindest, meine Erfahrungen sind ja noch recht eingeschränkt.

Also, viel Spaß noch.

Allen alles Gute,

Michael
"Grauschleier bedeutet keine Qualitätsminderung"

Dany
Beiträge: 72
Registriert: 01.10.2018 16:21
Wohnort: in Schleswig-Holstein

Re: Pilot Capless - Klickmechanismus in Ordnung?

Beitrag von Dany » 29.10.2019 22:26

Hallo Michael,

erstmal Glückwünsch zu deinem „neuen alten“ Capless. Da du ihn anscheinend so einwandfrei wieder zum Leben erweckt hast, ist er jetzt bestimmt zu einem deiner Lieblingsfüller geworden. Zumindest klingt es so, und das kann ich gut nachvollziehen. Dann ist dein Mut bezüglich Wasserbad und Ballistol belohnt worden.

Danke für den Tip, den Füller aufrecht zu lagern. Tatsächlich liegt mein Capless an den Tagen, an denen er mich nicht begleitet - da beneide ich euch Männer ja um die Hemdtasche! - in einer Stifteschale. Nun habe ich ihn für ein paar Tage mit der Feder nach oben aufbewahrt. Der Tintenleiter scheint wirklich nicht mehr ganz so nass aus dem Gehäuse zu kommen. Inzwischen bin ich probehalber auch wieder von Patrone auf Konverter umgestiegen. Vielleicht beeinflusst das auch, sowie die Wahl der Tinte, den Tintenfluss und auch das Schnippen könnte dazu beitragen, dass die Feder so tintenbenetzt hinaus gleitet. Inzwischen hat sich wohl tatsächlich etwas Tinte in der Kappe meines Capless angesammelt. Trotzdem traue ich mich (noch nicht) ihn zu säubern. Das wäre wahrscheinlich auch etwas übertrieben zu diesem frühen Zeitpunkt.

Doch, wie gesagt: ein ganz toller Füller, um den ich über ein Jahr herumgeschlichen bin, bevor ich ihn mir gewünscht habe. Denn am Anfang sagte mir die Kugelschreiberoptik nicht zu. Inzwischen gehört er zu meinem Alltag und ich möchte ihn nicht mehr missen.

Dir auch viel Spaß mit deinem Capless ➰➿〰️🖋

Danke an Alle für die Antworten.

Mit füllerfreudigen Grüßen
Maite 🤗
Dein Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen 🎨 🖌 🍀

Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“