Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5050
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Tenryu » 31.10.2019 12:59

Die Sailor Sou-boku ist eine sehr gut fließende Tinte, die sollte in jedem Füller eine gute Figur abgeben.
Tintenflußprobleme in China-Füllern liegen fast immer an den Konvertern. Die werden traditionell mit Silikonöl getränkt, was zur Folge hat,daß die Tinte nicht mehr fließen mag und sich stabile Luftblasen bilden. Dagen hilft: Konverter auseinander nehmen, gründlich mit Seifenlauge waschen, trockenen und dann sollte es besser gehen. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann eine kleine Stahlkugel aus einer Platinum-Patrone hineingeben.

Was den Unterschied zwischen billigen und weniger billigen Chinafüllern anbelangt, so habe ich ich den Eindruck gewonnen, daß meist die billigeren besser sind, und sich der Griff zu den teueren Varianten nur in wenigen Fällen lohnt.
Die Penbbs-Füller mag ich (mit Ausnahme des Schiebekolben-Füllers, der ist eine Fehlkonstruktion!)
Die besten Federn hat Jinhao, die zweitbesten Twsbi.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von NicolausPiscator » 31.10.2019 13:10

Von einem Pilot-Füller, auch den günstigeren kannst Du besseres erwarten. Von einem Platinum Preppy meiner Ansicht nach auch. Der Punkt bei allen günstigen Füllern (es gibt Leute, die sie Billigfüller und Marketingmenschen, die sie Wegwerffüller nennen) ist, dass man Glück, zum Teil sehr großes Glück mit den Federn haben kann und Pech, was an der Qualitätskontrolle liegt, das ist auch bei allen anderen Marken der Fall. Ich habe dutzende Preppies, von denen ein einziger sehr schön schreibt (das finde ich bei einem Füller für etwa 3 Euro überaus erstaunlich). Ich habe mehrere Kaweco Sports, von denen auch einer sehr schön schreibt. Alle anderen schreiben irgendwo darunter. Wenn es einem nicht viel ausmacht, dann ist alles in Ordnung.

Südwind
Beiträge: 162
Registriert: 02.03.2016 14:47
Wohnort: Am Wald

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Südwind » 31.10.2019 13:20

Tenryu hat geschrieben:
31.10.2019 12:59
Was den Unterschied zwischen billigen und weniger billigen Chinafüllern anbelangt, so habe ich ich den Eindruck gewonnen, daß meist die billigeren besser sind, und sich der Griff zu den teueren Varianten nur in wenigen Fällen lohnt.
Hmm. Bei Wing Sung ist es so, dass die Marke an zwei Unternehmen lizensiert wurden - mehr hier: https://frankunderwater.com/2017/09/14/ ... explained/

Eines deckt das Lowcost segment ab (WingSung 3008, 3001 und Co), das andere bietet auch Stifte mit Goldfeder an (Wing Sung 699). Die Qualitätsunterschiede zwischen den beiden Inkarnationen von Wing Sung merkt man schon.
Grüße
Robert

Benutzeravatar
Seraphin
Beiträge: 387
Registriert: 30.12.2018 23:51

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Seraphin » 31.10.2019 13:53

wilmes hat geschrieben:
31.10.2019 8:17
Gibt es denn überhaupt Füller, die für meine Kombination (EF Feder und wasserfeste Tinte) besonders erfolgversprechend sein sollten?
  • EF-Feder
  • mit Sailor Souboku
  • Problemlos, insbesondere soll er zuverlässig schreiben und nicht in der Hemdtasche auslaufen..
  • Patronen oder Kolben egal
  • Demonstrator bevorzugt (oder halbtransparent)
  • Schraubkappe bevorzugt
  • Nicht besonders kurz, schlank bevorzugt (große Hände, Füller soll trotzdem nicht zu sehr auftragen, der "kleine" 3001 passt schon)
  • Nicht zu hochwertig, damit man keine Angst vor EDC-Einsatz hat..
Die Liste kann ich nicht vollständig abhaken. Aber auch ich benötige für den Alltag bzw. insbesondere auf Arbeit einen Füller mit mindestens EF Feder. Habe mich dann für einen Diplomat Excellence mit Stahlfeder entschieden. Guter Tintenfluss bei schwarzer wasserfester Tinte. Klar, die Excellence Serie befindet sich preislich weit jenseits von dem, was du dir hier vorgestellt hast, aber auch Diplomat hat günstigere Modelle und durchgehend hochwertige Stahlfedern. Vielleicht wäre es dir ja tatsächlich möglich, von China abzusehen und gar ein deutsches Produkt zu kaufen. Sofern dir ein Preis über 15€ recht sein sollte, was du mittlerweile ja angedeutet hast.
Das ist also eine Empfehlung, die ich aus persönlichen Erfahrungen heraus aussprechen kann.

Den TWSBI kann ich nur aufgrund sehr viel positiver Kritiken weiterempfehlen. Vielleicht testest du dich ja einfach mal durch und siehst dann, was deinen Ansprüchen am nächsten kommt. Gegebenenfalls ändern sich beim Testen ja sogar deine Ansprüche ;)
Du bist, was du willst, weil du tust, was du willst, und weil du bist, was du tust.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von NicolausPiscator » 31.10.2019 17:37

Das sehe ich auch so.

Südwind
Beiträge: 162
Registriert: 02.03.2016 14:47
Wohnort: Am Wald

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Südwind » 31.10.2019 18:03

Damian hat geschrieben:
31.10.2019 14:01
Das Problem an billiger Chinaware ist doch meisst die hohe Serienstreuung verbunden mit komplett fehlender (oder völlig untauglicher) Endkontrolle. Klar kann man beim Kauf eines 5€-Füllers Glück haben und ein gutes Exemplar erwischen -
Wenn man Japanware kauft hat man da kein Problem auch nicht bei einem 3€-Stift. Das Problem ist halt die ganze China-2€-Massenware. Die richtet sich aber auch nicht an so reiche Leute wie uns mit unseren hohen Ansprüchen sondern an den Binnenmarkt. Im gehobenen Segment (das geht dann so ab 20€ los) kann man auch Qualitätskontrolle. In dem Bereich ist eher das Problem, dass es da kaum eigenständiges Design gibt. (Außerdem kommt so mancher "europäische" oder "US" Füller in Wirklichkeit auch aus Shanghai...)
Grüße
Robert

Corp.
Beiträge: 216
Registriert: 12.01.2015 13:02

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Corp. » 31.10.2019 18:24

Damian hat geschrieben:
31.10.2019 2:38
Corp. hat geschrieben:
30.10.2019 21:22
Zum Verweis auf TWSBI: die Frage war recht eindeutig, er hat nicht zu den Qualitätsunterschieden zu TWSBI gefragt.
Und wenn Dich jemand fragt, ob Hunde- oder Katzenscheisse besser schmeckt - empfiehlst Du ihm dann nicht auch lieber eine Bulette?
Das hat er aber nicht gefragt. Wing Sung Füller sind weder Hunde- noch Katzenscheiße, sondern brauchbare Füller.

Ob die B(o)ulette als Highlight der Berliner Gastronomie als Kontrapunkt taugt....? de gustibus non est disputandum

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5050
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von Tenryu » 01.11.2019 11:22

An China-Füllern mag ich, daß man nicht abgezockt wird. Jeder noch so billige Füller kommt mit einem Konverter. Bei europäischen Herstellern kann man selbst bei bei einem 100€-Füller keinen erwarten.

Das mit der Serienstreuung stimmt, vor allem bei den ganz billigen. Allerdings ist die Rate nichgt 1:10 sondern höchstens 1:3. Und selbst dann ist es immer noch ein gutes Geschäft, wenn man für vergleichbare Qualität anderswo das 5-10-fache bezahlen muß (plus noch mal den Konverter.)

Die teuereren Cinesen sind oft ein bißchen besser verarbeitet, aber das meiste geht in ein besseres Material. Doch was die Federn anbetrifft, schreiben die 30€-Füller nicht besser als die 3€-Füller. Chinesische Goldfedern kenne ich nicht. Hero hat wohl einige in 10 Kt. und Moonman scheint welche in 14 K. anzubieten. Aber das war mir immer zu riskant. Wer auf günstige Goldfedern steht, sollte sich lieber in Japan umschauen.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3012
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Schreibt ein 15€ Asia-Füller besser als ein 3€ Wing Sun

Beitrag von NicolausPiscator » 01.11.2019 12:22

Nur die japanischen Goldfedern gibt es weder für 3 noch für 15 Euro, sie fangen ab 50 Euro an und sind im Preis-Leistungsvergleich sehr gut.

Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“