Kyuseido - Kakari FS

Pilot, Sailor, TWSBI, Jinhao, Platinum

Moderatoren: desas, MarkIV, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
rubicon
Beiträge: 1551
Registriert: 24.03.2021 22:05

Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von rubicon »

CY (tokyostationpens) und Ben Walsh Design (Gravitas) haben ihren ersten gemeinsamen Füller vorgestellt.

https://www.kyuseidotokyo.com/shop/p/kakari-fs

https://www.gravitaspens.com/shop/p/gra ... i-fs-76y4n
https://www.gravitaspens.com/shop/p/gr ... -kakari-fs
LG
Andrea
paul
Beiträge: 234
Registriert: 16.05.2016 20:16
Wohnort: Thüringen

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von paul »

Interessant, dass sie sich eine Seite lang über ein altes US Patent von 1898 auslassen, aber kein einziges Wort über Conid verlieren, deren Bulkfiller wesentlich jünger ist und vom Design her näher scheint und daher die eigentliche Inspiration gewesen sein dürfte. Ich schätze, ist es doch noch unterschiedlich genug, um keine Probleme mit dem (noch gut 15 Jahre gültigen) Conid Patent (EU, USA) zu bekommen?

Da Conid ja schon ewig große Liefer- und Kommunikationsprobleme hat, bin ich eigentlich froh über jeden neuen Konkurrenten und ein bisschen Innovation in der Füllerwelt. Aber der Preis des Kakari ist, gerade für ein Einführungsmodell mit neuer Technik, absolut abschreckend.
a 14k gold nib and an ebonite feed, both designed for Kyuseido.
Ich frage mich, wer die Federn macht. Pilot?
rubicon
Beiträge: 1551
Registriert: 24.03.2021 22:05

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von rubicon »

Hier erklärt der user „SincerelySpicy“ den Unterschied zwischen Conid/PenBBS und dem Kakari.
Ich habe keinen der verglichenen Füller, daher nur ein Zitat aus diesem Thread:
https://www.reddit.com/r/fountainpens/ ... on_filler/

„On the Conid Bulkfiller and the PenBBS 355, to engage the piston head with the plunger shaft, both parts are threaded so they can be screwed together. Then, to allow the shaft and head to be easily screwed and unscrewed without the piston head simply rotating, the head engages with the rear end of the barrel using a hook like mechanism.
The biggest difference in the Kakari is that the hook and the screw have swapped positions. In this case, the plunger shaft couples and decouples from the piston head using the hook mechanism (basically a bayonet mount without a spring), and the rear of the piston head engages with the back of the barrel using threads.
One of the benefits of this configuration is the ability to decouple the piston head from the plunger shaft at any point during filling, allowing a partial fill without leaving a huge air pocket, which could help reduce burping on partial fills. However, I will admit that the resistance of the seal pressing on the rod does make the piston head slide a bit when attempting this.“
LG
Andrea
rubicon
Beiträge: 1551
Registriert: 24.03.2021 22:05

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von rubicon »

Bezüglich der Feder - eine #6 - vermute ich, die werden von Gravitas zugeliefert. Ob er diese selber macht, oder von Jowo zukauft, kann ich leider nicht beantworten. Zumindest sind die Gravitas-Federn laut der Webseite mit Jowo #6 kompatibel.
LG
Andrea
paul
Beiträge: 234
Registriert: 16.05.2016 20:16
Wohnort: Thüringen

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von paul »

Ah danke, das ergibt natürlich mehr Sinn mit der Feder, wenn die identisch zu den anderen Gravitas Modellen ist.
Den Reddit Thread hatte ich in der Zwischenzeit auch gefunden, aber ich finde es immer schwer, solche technischen Details nur anhand von Beschreibungstext nachzuvollziehen, am liebsten hätte ich da vergleichende Animationen oder Diagramme; zumindest auf den offiziellen Bildern war ja so gut wie nichts zu erkennen.
Benutzeravatar
Murkser<3
Beiträge: 68
Registriert: 02.08.2022 20:02

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von Murkser<3 »

Ich habe den PenBBS 355 und mag ihn gern, aber komplexe Füllmechanismen haben für mich ihren Reiz verloren. Anfangs fand ich diese Bulkfiller Füllmechanik auch ganz interessant, mittlerweile verwende ich ihn nur wie einen Eyedropper, weil es einfach schneller und praktischer ist.

Die Conids und dieser "Kyuseido" sind bestimmt für Liebhaber solcher Mechaniken interessant, aber der Preis ist schon sehr abschreckend wenn man bedenkt, dass man einen Opus 88 für unter 100€ bekommen kann, der mMn. einen ähnlichen Zweck erfüllt und auch mit Jowo #6 Federn ausgestattet ist.
;)
Corp.
Beiträge: 379
Registriert: 12.01.2015 13:02

Re: Kyuseido - Kakari FS

Beitrag von Corp. »

paul hat geschrieben:
26.09.2023 10:04
Interessant, dass sie sich eine Seite lang über ein altes US Patent von 1898 auslassen, aber kein einziges Wort über Conid verlieren, deren Bulkfiller wesentlich jünger ist und vom Design her näher scheint und daher die eigentliche Inspiration gewesen sein dürfte. Ich schätze, ist es doch noch unterschiedlich genug, um keine Probleme mit dem (noch gut 15 Jahre gültigen) Conid Patent (EU, USA) zu bekommen?

Da Conid ja schon ewig große Liefer- und Kommunikationsprobleme hat, bin ich eigentlich froh über jeden neuen Konkurrenten und ein bisschen Innovation in der Füllerwelt. Aber der Preis des Kakari ist, gerade für ein Einführungsmodell mit neuer Technik, absolut abschreckend.
a 14k gold nib and an ebonite feed, both designed for Kyuseido.
Ich frage mich, wer die Federn macht. Pilot?
Davon abgesehen, dass das Patent vom geschätzten Francis beantragt wurde und offensichtlich auch erteilt wurde: worin besteht denn die - patentrechtlich zu schützende - Neuerung beim Conid? So genau kenne ich mich bei Bulkfillers nicht aus, aber die Grundidee scheint doch die selbe zu sei.

Falls Francis mitliest: kannst Du uns aufklären?
Antworten

Zurück zu „Asiatische Marken“