M600 Blau - Feder

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 325
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

M600 Blau - Feder

Beitrag von ASNiederberger » 26.11.2018 20:21

Liebe Forums-Kollegen,

am Freitag war ich in einem großen Schreibwaren-Laden und war total entzückt, daß dort der M600 in Blau mit der BiColor Goldfeder in Stärke M vorrätig war.

Dippen im Tintenglas und Schreibprobe verliefen problemlos.

Nun zu Hause, betrachtete ich die Feder mal mit Hilfe meiner Uhrmacher-Lupe (7x).
Dabei fiel mir eine leichte Schief-Stellung der Feder auf.

Fotos anbei.
M600_von_unten.jpg
M600_von_unten.jpg (234.76 KiB) 2063 mal betrachtet
M600_von_vorne.jpg
M600_von_vorne.jpg (191.43 KiB) 2063 mal betrachtet
Würdet ihr das so akzeptieren, bei einem Füller der einen Listenpreis von 365 € hat oder es reklamieren ?
Gruß
Bild

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2916
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von desas » 26.11.2018 20:29

Reklamieren!

Kannst Du zwar selbst richten, bei dem Preis allerdings darfst Du Dienstleistung erwarten.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

karlk
Beiträge: 118
Registriert: 07.03.2018 18:19
Wohnort: Südbahngegend

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von karlk » 26.11.2018 23:05

Ich hab es wiederholt angesprochen - und mir viel Widerspruch eingehandelt:
die Herstellung wird immer schlampiger...
Bislang habe ich noch jede Feder nachpolieren müssen.
Aber die Mehrheit hier findet, es ist eh alles in Ordnung.

Liebe Grüße,
Karl

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 1830
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von Pelle13 » 27.11.2018 0:28

Ja, ich bekenne gerne, dass ich zu der Mehrheit gehöre, die findet, dass alles in Ordnung ist ... ich habe hier über 20 Pelikane und alle schreiben sie vom ersten Strich an perfekt für mich! Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, an neu gekauften Pelikan-Federn herumzuschleifen - warum auch? Ich denke nicht, dass dies nur Glück oder Zufall ist, vermutlich liegt es eher an der persönlichen Handhaltung.
Den Pelikan, um den es hier im Thread eigentlich geht, würde ich allerdings auch auf jeden Fall reklamieren, denn da sieht man deutlich, dass die Feder nicht richtig auf dem Tintenleiter sitzt, Nachpolieren hilft da nicht.

Berichte doch mal, wie es mit Deinem M600 weitergeht, Alexander, ich drücke die Daumen für ein Happy End,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 325
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von ASNiederberger » 27.11.2018 19:30

Heute Nachmittag zu dem Laden gefahren, in dem ich den Tintenverteiler erworben habe.

Die Dame hinter der Theke sagte, das wäre normal, daß die Federn nicht 100% mittig sitzen, schliesslich sei alles Handarbeit.

Sie zeigte mir dann 4 andere Pelikane, einen schwarzen, einen blauen, zwei grüne.....
und was soll ich sagen..... alle hatten diese "Schräglage" der Feder.
Und alle in die gleiche Richtung wie meiner.

Ich weiss jetzt nicht, ob ich den noch zu Pelikan einschicken soll, wenn die tatsächlich alle "krumm" sind.....
Gruß
Bild

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2916
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von desas » 27.11.2018 19:32

So isser inakzeptabel (meine Meinung)!
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2712
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von JulieParadise » 27.11.2018 23:02

Inakzeptabel finde ich das nicht, denn wie eine Federspitze aussieht und wie sie schreibt, ist nicht dasselbe. Bei vielen Füllern sitzt der Schlitz nicht genau mittig.

Wichtiger ist, wie sich die Feder beim Schreiben anfühlt: Kratzt denn etwas, schreibt er mit ordentlichem Fluss, stört Dich etwas? Wenn Dir beim Schreiben nichts unangenehm auffällt, solltest Du den nicht mittigen Schlitz ignorieren.
Sina / Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 325
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von ASNiederberger » 27.11.2018 23:48

JulieParadise hat geschrieben:
27.11.2018 23:02
Bei vielen Füllern sitzt der Schlitz nicht genau mittig.
Ich glaube, viele hier konzentrieren sich bei der Betrachtung sehr auf das Schreibkorn.
Wie ich bereits im ersten Post schrieb, ist mir im Laden nix aufgfallen, und auch sonst macht der Füller beim Schreiben keine Probleme.

Vielleicht bin ich wirklich zu pingelig.

Mir geht es um die Verbindung zwischen Feder und Tintenleiter.
Diese ist auf der einen (jetzt mit rotem Pfeil markierten) Seite breiter, als auf der anderen.
M600_von_unten.jpg
M600_von_unten.jpg (235.91 KiB) 1689 mal betrachtet
M600_von_vorne.jpg
M600_von_vorne.jpg (193.22 KiB) 1689 mal betrachtet
Gruß
Bild

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 2712
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von JulieParadise » 28.11.2018 0:35

Aber die wichtige Frage ist doch zunächst: Wie schreibt er? --> Solange alles funktioniert, muss auch nix gemacht werden.

Gibt es aber Probleme beim Tintenfluss, wäre natürlich hier ein Ansatz zur Problemlösung.
Sina / Julie Paradise, bei Instagram @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2323
Registriert: 17.07.2015 8:45

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von MarkIV » 28.11.2018 6:11

JulieParadise hat geschrieben:
28.11.2018 0:35
Aber die wichtige Frage ist doch zunächst: Wie schreibt er? --> Solange alles funktioniert, muss auch nix gemacht werden.
Ehrlich? Solange er funktioniert muss nichts gemacht werden?

Klingt für mich nach einem neuen Auto, dass man zerbeult kauft, muss man ja nicht reklamieren, funktioniert doch. Das da ist ein offensichtlicher Sachmangel, dass mus in jedem Falle reklamiert werden, schon um den wert zu erhalten.

Ich frage dich mal, würdest du den Stift so kaufen, als top gebrauchten, völlig mängelfreien Stift? Ich hätte diesen Satz nicht zu Ende gelesen und hätte schon weiter geblättert.

;)

Mark
Fortis Fortuna Adiuvat

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)

Vespafahrer
Beiträge: 75
Registriert: 18.02.2018 13:21

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von Vespafahrer » 28.11.2018 6:36

ASNiederberger hat geschrieben:
27.11.2018 23:48
JulieParadise hat geschrieben:
27.11.2018 23:02
Bei vielen Füllern sitzt der Schlitz nicht genau mittig.
M600_von_unten.jpg
Wenn mich mein Auge nicht trügt, steht ja auch der Tintenleiter gaaaanz minimal nach Links (auf dem Foto).
Es mag eine optische Täuschung sein, aber ich denke nicht.
Das Bild ergibt sich, wenn man versucht eine sehr fest sitzende Federeinheit mit Gewalt aus dem Füller zu drehen.
Würde ich auf jeden Fall zur Reparatur geben.

Gruß
Holger

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1478
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von Edelweissine » 28.11.2018 7:37

Mir springt ins Auge, dass der Abschluss des Tintenleiters asymmetrisch/ schräg aussieht, als sei am oberen Rand eine Winzigkeit abgebröckelt. Ist das so?
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3124
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von stefan-w- » 28.11.2018 7:58

servus alexander,

ich schließe mich an: reklamieren. das geht garnicht. zum einen darf so etwas bei einem hochpreisigen füller vom-werk-aus nicht sein...zum anderen wird nur so die qualitätskontrolle bei pelikan darauf aufmerksam, dass ihnen da etwas durchgerutscht ist; und kann sich nur so verbessern.

@ karl
ich stimme dir zu und teile deine erfahrungen!
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
ASNiederberger
Beiträge: 325
Registriert: 12.01.2017 13:51
Wohnort: Meckenheim
Kontaktdaten:

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von ASNiederberger » 28.11.2018 8:49

So, der Füller geht dann auf die Reise zu Pelikan.

Gerade online bei Pelikan angemeldet...
Reparaturauftrag angelegt..
Nachher zu Hause Päckchen packen und weg damit.

Würdet ihr die Rechnung/Kassenzettel im Original mitschicken und euch ne Kopie behalten, oder Original behalten und Kopie mitschicken ?
Gruß
Bild

Benutzeravatar
desas
Beiträge: 2916
Registriert: 24.04.2014 11:15
Wohnort: Offenbach am Main

Re: M600 Blau - Feder

Beitrag von desas » 28.11.2018 8:51

Wobei letztlich ungeklärt bleibt, ob das Problem im Werk besteht, oder ob am Ende ein übereifriger Mitarbeiter im Handel noch mal ordentlich zugepackt und die Federeinheiten "richtig" eingeschraubt hat.
Beitrag in schwarz: desas als Füllerfreund - Beitrag in grün: desas als Moderator

"Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören."
Gerhard Bronner

Antworten

Zurück zu „Pelikan“