Federstärken Pelikano

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1705
Registriert: 08.01.2016 18:32

Federstärken Pelikano

Beitrag von Edelweissine » 05.10.2020 10:46

Der Pelikano ist seit Jahrzehnten auf dem Markt.
Mir sind die M-, A- und Linkshänderfedern ein Begriff, aber welche Modelle gab es mit welchen Federn?
Auf Dominics Seite habe ich herumgestöbert, aber eine ganz eindeutige Zuordnung fände ich sehr hilfreich. Wer weiß mehr?
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1944
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von vanni52 » 05.10.2020 11:14

Moin, liebe Heike. Mit einer Linkshänderfeder ist mein Pelikano Modell 5 ausgestattet.
Da ich unterwegs bin, kann ich vielleicht später weitere Infos liefern.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Darwin666
Beiträge: 268
Registriert: 29.01.2019 10:05

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Darwin666 » 05.10.2020 12:53

Hallo Heike,

die Feder hat sich ja mehrfach verändert und zeitgleich gab es zu den Pelikanos ja uach höherwertige Patronen- und Kolbenfüller, die den selben Federtypen hatten. Gesehen habe ich hier schon alles. Selbst einen Pelikano mit 585er Weißgold. Also die Seite von Dominic ist aus meiner Sicht doch schon sehr gut. Schön sind besonders die Abbildungen der verdeckten Federn. Hatte ich noch nie gesehen!

Wo meinst Du denn, dass etwas fehlen könnte?

Liebe Grüße
Peter
_____________________________________________________________
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1705
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Edelweissine » 05.10.2020 14:13

Darwin666 hat geschrieben:
05.10.2020 12:53
Wo meinst Du denn, dass etwas fehlen könnte?
Das sollte nicht als Kritik an Dominics Seite zu verstehen sein!
Ich fände nur eine Angabe wünschenswert, welche Pelikanos mit welchen Federn ab Werk ausgestattet worden sind.
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Darwin666
Beiträge: 268
Registriert: 29.01.2019 10:05

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Darwin666 » 05.10.2020 15:41

Hallo Heike,
gegen Kritik spräche aber in diesem Fall auch nichts. Ganz im Gegenteil. Er kann doch seine Seite nur noch weiter perfektionieren, wenn sinnvolle Kritik geäußert wird. Dominic freut sich glaube ich, wenn wir irgendwelche Fragen und Hinweise haben. Es kommt halt auch immer darauf an wie man Kritik mitteilt und so wie ich unser Forum bezüglich des Umgangstons kenne, mache ich mir hier gar keine Sorgen.

Derzeit gibt es aus meiner Sicht keine bessere Pelikan-Seite als die von Dominic. Natürlich kann man Kleinigkeiten immer noch verbessern. Also wenn uns Fehler auffallen, etwas ergänzt werden könnte oder wenn etwas verbessert bzw. übersichtlicher gestaltet werden könnte, darf man das sicherlich freundlich mitteilen. Er selbst entscheidet natürlich dann, was mit den Infos geschieht.

Also bis zu den "Spezial-Federn für Steno 1971 - 2000" Ist aus meiner Sicht schon mal alles perfekt beschrieben. Also quasi vom Pelikano Modell 1 bis zum Pelikano Modell 4. Die Federstärken sind für Pelikanos dieser Zeit exakt benannt. Fehlt Dir hier schon irgend etwas? Die Zeit danach habe ich jetzt noch nicht geprüft.

Also man muss natürlich auch von Pelikano 1 bis Pelikano 4 ein wenig im Text lesen. Es geht hier auch nicht um Pelikanos, sondern grundsätzlich um Steckfedern. Bei der Übersicht der Pelikanos könnte man eventuell die Federn zu den einzelnen Modellen (falls bekannt) daneben schreiben. Dann wäre die Info in der Tabelle mit enthalten. Ich selbst finde die Zusammenfassung aller Steckfedern auf einer Seite sogar sehr gut gelungen. Eine zusätzliche Info bei den tabellarischen Darstellungen der diversen Füllfederhalter wäre für mich durchaus ein Verbesserungsvorschlag, sofern die Gesamtübersicht dann nicht verschwindet.

Bei den beiden abgebildeten Steno-Federn ist mir heute aufgefallen, dass es wohl noch eine dritte gibt, die ich habe. Da habe ich Dominic gerade angeschrieben. Bin mal gespannt, ob ich nur etwas übersehen habe oder ob es diese wirklich gibt (Siehe Foto):
DSC_0238.jpg
DSC_0238.jpg (631.89 KiB) 731 mal betrachtet
Meine Federn auf dem Foto sind alle von dem späteren Steno-Füller. Also ab 1983.
Unten siehst Du auf meinem Foto relativ mittig (4. von links) eine Steno ohne ovales bzw. längliches Loch (also nicht die Feder zum alten Steno-Füller) und diese ist kürzer als die ab 1983. Sie passt auch nicht in den Steno von 1983. Sie ist viel zu locker.

Bin mal gespannt, ob meine Fotos zur Steno dann demnächst bei Dominic zu sehen sind.

Zu den verdeckten Federn hatte ich ja schon positives Feedback gegeben. Was ich aber heute aber auch gelernt habe, ist, dass die neueren Happy-Pens eine echt schlechte Feder haben. Das hat mich überrascht. Also ich habe heute wieder etwas von Dominic gelernt.

Liebe Grüße
Peter
_____________________________________________________________
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Benutzeravatar
dnic
Beiträge: 398
Registriert: 03.09.2014 20:59
Kontaktdaten:

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von dnic » 05.10.2020 16:24

Hallo zusammen,

Peter habe ich eine differenzierte Antwort zu den Steno-Federn geschrieben (und evtl. werde ich auf der Seite manches deutlicher herausstellen - oder wir kommen noch zu anderen Punkten im Rahmen der Diskussion).

Um aber auf die ursprüngliche Frage einzugehen; hast Du die Timeline auf der Pelikano-Seite duchgeblättert? Dort sind die Federn jeweils explizit aufgeführt (oder im Umkehrschluss, solange es keine neue Feder gab, wurde die vorherige verwendet).
Die Federbreiten habe ich nicht explizit aufgeführt, weil ich es schlicht nicht weiß, wann es welche Breiten zu welchen Füllern gab...

Gruß
Dominic

Benutzeravatar
Darwin666
Beiträge: 268
Registriert: 29.01.2019 10:05

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Darwin666 » 05.10.2020 16:36

Hallo Dominic,

danke für die schnelle Antwort.

Bezüglich "meiner" Steno habe ich das tatsächlich im Ersten Absatz von Dir "Verdeckte Federn 1958 - 1965" überlesen. Dann deckt sich das ja mit meiner Vermutung.

Liebe Grüße
Peter
_____________________________________________________________
Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.
Charles Darwin (1809 - 1882), englischer Naturforscher

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1705
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Edelweissine » 05.10.2020 16:58

Danke für Eure Antworten!
In die Timeline hatte ich mich nicht vertieft, sondern immer nur beim konkreten Modell nach Angaben und Fotos geschaut. Es ging mir um den schnellen Überblick, wenn man nach der Federstärke eines ganz bestimmten Modells guckt.
Gruß,
Heike

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5087
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Tenryu » 06.10.2020 2:47

Der Pelikano an sich wird meines Wissens doch nur in A, M, und L angeboten. Vielleicht auch in F, aber so einen habe ich in der aktuellen Version nicht gefunden.
Da die gleichen oder zumindest kompatible Federn aber in einer Vielzahl der preiswerteren Pelikan-Füller zu finden sind, kann man seinen Pelikano mit allerlei anderen Federn ausstatten. So paßt beispielsweise die 18 K. Goldfeder eines Level L5 auch in einen billigen Schulfüller.

G-H-L
Beiträge: 912
Registriert: 10.03.2005 21:28
Wohnort: Erlangen

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von G-H-L » 06.10.2020 13:39

Tenryu hat geschrieben:
06.10.2020 2:47
Der Pelikano an sich wird meines Wissens doch nur in A, M, und L angeboten. Vielleicht auch in F, aber so einen habe ich in der aktuellen Version nicht gefunden.
Da die gleichen oder zumindest kompatible Federn aber in einer Vielzahl der preiswerteren Pelikan-Füller zu finden sind, kann man seinen Pelikano mit allerlei anderen Federn ausstatten. So paßt beispielsweise die 18 K. Goldfeder eines Level L5 auch in einen billigen Schulfüller.
Also, für den Pelikano gibt es durchaus F-Federn. Allerdings, habe ich die Federn direkt von Pelikan erhalten. Fachgeschäfte haben die auch selten in der Schublade und müssen diese dann bestellen. Damit fällt leider auch die Möglichkeit solche Federn mal Probe zu schreiben weg.
Gruß
Gerhard

Nein, das ist keine unleserliche Handschrift!
Der Text ist nur analog verschlüsselt! :)

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 51
Registriert: 02.03.2020 16:09
Wohnort: Fehraltorf / ZH

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Lutz » 22.10.2020 23:52

Hallo
und wow, jetzt habe ich soviel über die offensichtlich tolle Seite von Dominic gelesen - wenn ihr jetzt noch einen Link zu Dominic's site angeben würdet, könnten alle teilhaben.
Danke und Gruss, Lutz

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1944
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von vanni52 » 23.10.2020 0:01

LG
Heinrich

Benutzeravatar
Lutz
Beiträge: 51
Registriert: 02.03.2020 16:09
Wohnort: Fehraltorf / ZH

Re: Federstärken Pelikano

Beitrag von Lutz » 23.10.2020 8:47

vanni52 hat geschrieben:
23.10.2020 0:01
www.pelikan-collectibles.de
Guten Morgen und danke, jetzt hab' ich' s auch gemerkt: Dominic = pelikan-collectibles, und der link kam hier ja schon vor ;)
In Schaffhausen (Schweiz) steht ganz in der Nähe eines alten Stadttors eine Schule, und wenn da ein Schüler etwas auf der Leitung steht, schickt ihn der Lehrer gerne zu diesem Untertor, mal schauen, was da über dem Tor geschrieben steht, nämlich: " Lappi tue d' Auge uf".
Beste Grüsse und allen einen guten Freitag, ein schönes Wochenende und, Corona geschuldet: Lieber mit Eurem Lieblingsfüller einen langen Brief schreiben, als wilde Parties feiern 8-)
Euer Lutz

Antworten

Zurück zu „Pelikan“