Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 17.11.2010 17:33

Hallo,

ich besitze seit einigen Jahren einen Pelikan M405, jetzt mit einem EF-Feder
und bin zu 99% zufrieden.

Mein Problem ist, dass wenn ich einige Stunden mit dem Füller geschrieben habe,
ich so fest auf das Griffstück drücke, dass meine Hand verkrampft.
Ich kann dann einfach nicht locker lassen :twisted:

Leider muss ich in der Uni 4-5 stündige Klausuren schreiben.

Da ich groß gwachsen bin, mache ich das "relativ" schmale Griffstück dafür mit-
verantwortlich.

Mit dem Safari-Griffstück komme ich z.B. überhaupt nicht klar.

Sollte ich auf ein im Umfang größeres Griffstück wechseln, oder liegt das Problem
eher bei mir?

Hat jemand auch das Problem?

werner
Beiträge: 2972
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von werner » 17.11.2010 17:55

Hallo,

ich vermute einmal, das Problem läßt sich per Ferndiagnose schwer lösen. Mein Rat deshalb, suche doch ein Schreibwarenfachgeschäft deines Vertrauens und in deiner Nähe auf. Da hilft soweit ich das beurteilen kann nur ein ausprobieren der Modelle M600/M605 bzw. M800. Nur durch ein Probeschreiben läßt sich für dich ein individuelles Modell finden.

Viele Grüße
Werner
Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschrift. (Friedrich Dürrenmatt)

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 17.11.2010 18:11

@werner:
Hallo,

die lieben Schreibwarenläden :)
Da ich in solchen ohnehin nicht kaufen würde,
lasse ich mich dort auch nicht besonders kompetent beraten....

Ich stelle gerade beim M805 eine Preisspanne von 229-390 Euro fest. :x
Aber das ist ein anderes Thema.

Die Frage bleibt, ob ein breiteres Griffstück die Hand eher entspannt?

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von pelikaniac » 17.11.2010 19:29

Hallo federmann,
Werner hat Recht: Keiner von uns hat deine Hände! Daher kann keiner von uns Deine Frage richtig beantworten. Und so helfen nur Testkäufe und dann wieder verkaufen oder eben der Besuch im Fachhandel. Wenn Du günstig die 600er Frage beantworten willst: Kaufhof M605!
Den wirst Du danach, falls Du es dann noch willst, auch mit geringem Verlust wieder los.
Gruß,
der Jörg der den Schreibwarenhandel liebt und auch gerne mal ein paar Euro mehr ausgibt für die dortige Beratung...
Klein! Schwarz! Stark! Kaweco-Sport Luxe!
Kleiner! Schwärzer! Stärker! Kaweco Liliput!

Gerry
Beiträge: 142
Registriert: 09.12.2009 22:25
Wohnort: Bielefeld

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von Gerry » 17.11.2010 21:32

federmann hat geschrieben:Hallo,

Da ich groß gwachsen bin, mache ich das "relativ" schmale Griffstück dafür mit-
verantwortlich.
Nimm den M800!

Gruß
Gerhard,
der sich eine Ferndiagnose traut, weil er noch nie gehört hat, dass jemandem ein M800 zu groß gewesen wäre.
Gruß
Gerhard

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5087
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von Tenryu » 17.11.2010 23:45

Der 800er ist alledings anders ausbalanciert als der 400 und 600. Durch die Messingteile in der Mechanik ist er eindeutig hecklastiger. Das kann man mögen oder auch nicht. Auf jeden Fall sollte man ihn ausprobieren, damit er nicht zu einem teueren Fehlkauf wird.

Petrus
Beiträge: 300
Registriert: 19.11.2008 15:58

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von Petrus » 18.11.2010 15:14

Hallo, Federmann,

sicher wäre der Schritt von einem 400er zu einem 800er sehr viel größer. Der 800er ist nicht nur dicker, sondern auch recht schwer. Der 600er ist wie die 400er ebenfalls ein sehr leichter Füller nur ein kleines bisschen dicker (und länger). Wenn man sich also bei einem M405 nach längerem Schreiben etwas verkrampft, könnte das genau den gewünschten Unterschied ausmachen. Bei einem wesentlich größeren und schwereren Füller müsste man sich auf jeden Fall ganz neu eingewöhnen, mit ungewissem Ausgang (bei dem Preis schon ein Risiko). Aber natürlich kann es auch sein, dass man am Ende begeistert ist. Es gibt ja viele Leute, die mit dem M800 bestens zurecht kommen. Da Du mit dem M405 schon zu "99%" zufrieden bist, vermute ich, dass Du eigentlich keine Füller suchst, die vollkommen andere Maße und Gewichte haben. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit, dass für Dich ein Füller aus der 600er Reihe richtig wäre, etwas größer. Aber das ist graue Theorie. Meine Vorgänger in diesem Thread haben natürlich recht. Es hilft nichts andres als ausprobieren. Falls das gar nicht geht, wäre das Risiko bei so einem M605 vom Kaufhof finanziell etwas überschaubarer als bei dem edlen großen Bruder.

Gruß,

Peter

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 18.11.2010 15:41

Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Falls mir jemand aus dem Stehgreif beantworten könnte,
sonst suche ich selbst:

Sind die Federeinheiten im 400 und 600 identisch?
Bzw. kann ich meine 400'er Feder in den 600 eindrehen?

Eine schöne Seite, auf der man sehen kann, dass der Durchmesser von
400 - 600 - 800 um jeweils 0,7mm zunimmt.
Ich gehe mal davon aus, dass das Griffstück auch um 0,7mm zunimmt.

Ich rufe mal beim Kaufhof an....

werner
Beiträge: 2972
Registriert: 10.04.2007 17:26
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von werner » 18.11.2010 16:26

federmann hat geschrieben:Sind die Federeinheiten im 400 und 600 identisch?
Bzw. kann ich meine 400'er Feder in den 600 eindrehen?
Hallo Federmann,

bei den heutigen Produktreihen geht das nicht (mehr). Bis 1997 waren die Ausmaße der Modelle M400 und M600 gleich und hatten auch den gleichen Tintenleiter. Danach haben sich die Maße geändert. Mit der Möglichkeit eine 400-er Feder auf einen 600-er Tintenleiter zu bauen, haben verschiedenen Bastler das Unmögliche möglich gemacht, aber die Ästetik des Füllers leidet auf jeden Fall darunter. Von daher würde ich persönlich davon abraten.

Viele Grüße
Werner
Leserlichkeit ist die Höflichkeit der Handschrift. (Friedrich Dürrenmatt)

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 18.11.2010 17:47

Hallo,

ich habe mir einen M605 gekauft.

Die 400'er Feder/Einheit konnte ich einschrauben.
Äußerlich sieht das Gewinde der 600'er Feder/Einheit minimal anders aus.
Sieht für mich sieht das nach einer Windung mehr aus.
Kann sein, dass die 400'er Feder/Einheit etwas tiefer im Griffstück sitzt.

Zum M605 brauche ich wohl nicht viel zu schreiben, ein feines Teil.

Das breitere Griffstück fühlt sich angenehmer an.
Im Einsatz hatte ich den Füller aber noch nicht.

Frau P. von Pelikan hat sich bereit erklärt meine Kaufhof-M-Feder gegen eine
EF-Feder zu tauschen, kostenlos.

EDIT:
@Werner: Du meinst wohl die 400'er-Feder auf einen 600'er-Tintenleiter?

Faßt der 600 eigentlich mehr Tinte als der 400?

Gerry
Beiträge: 142
Registriert: 09.12.2009 22:25
Wohnort: Bielefeld

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von Gerry » 18.11.2010 19:06

Hallo federmann,
das ging jetzt aber schnell.

Zu Deinen Fragen der Federgrößen usw. hätte ich Dir ansonsten noch diese Seite empfohlen:

http://www.richardspens.com/

Auf Pelikan klicken und weit nach unten scrollen.

Ach ja, Glückwunsch zur Neuanschaffung!
Gruß
Gerhard

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 18.11.2010 19:13

Hallo,

@Gerry:
vielen Dank.
Die Seite ist super und nun in meinen Favoriten.

Leider habe ich noch nichts zum Fassungsvermögen der jeweiligen
Modelle gefunden.

Der M215 soll 1,5ml Tinte fassen.
Ein Standardkonverter 0,7ml und eine kleine Patrone 1,0ml.

Und der 400 und 600?


Grüße

pelikaniac
Beiträge: 1046
Registriert: 18.01.2006 11:48

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von pelikaniac » 18.11.2010 19:20

Hallo federmann,
in diesem Forum wird Ihnen geholfen: http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... f=3&t=1425
Im fünften Post, und dann auf der Site auf Seite 6...
Gruß,
der Jörg der auch nur die Forensuche bemüht hat...
Klein! Schwarz! Stark! Kaweco-Sport Luxe!
Kleiner! Schwärzer! Stärker! Kaweco Liliput!

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5087
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von Tenryu » 18.11.2010 19:32

Interessanterweise hatten die alten Modelle des Pelikan 400 aus den 50er Jahren ein deutlich größeres Fassungsvermögen als die aktuellen. Beim Durchleuchten kann man deutlich sehen, daß der Kolben weiter zurückgeht.
Ich frage mich, warum man später die Mechanik geändert und das Fassungevermögen verkleinert hat. :?

federmann
Beiträge: 318
Registriert: 07.06.2008 16:51

Re: Von 400 auf 600 oder lieber 800?

Beitrag von federmann » 18.11.2010 20:53

Tenryu hat geschrieben:Interessanterweise hatten die alten Modelle des Pelikan 400 aus den 50er Jahren ein deutlich größeres Fassungsvermögen als die aktuellen.(..)
Das kann ich bestätigen.

@Jörg:
Danke.

Antworten

Zurück zu „Pelikan“