De Atramentis Giacomo Puccini

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 02.03.2021 16:27

Ein weiteres Beispiel aus dem Violett - Aubergine - Dunkelbordeaux - Bereich.
Die De Atramentis Giacomo Puccini, eine von zwölf Musiker - Sondertinten.


CCD5B9DB-772A-4332-9894-E395347E3D03.jpeg
CCD5B9DB-772A-4332-9894-E395347E3D03.jpeg (440.07 KiB) 1113 mal betrachtet


Mit einer eher überdurchschnittlichen Sättigung und sehr gutem Tintenfluss.


DA7E424F-F8C1-4B4D-BD13-C498167CEC2A.jpeg
DA7E424F-F8C1-4B4D-BD13-C498167CEC2A.jpeg (490.93 KiB) 1113 mal betrachtet


Die zur Alltagstauglichkeit zählenden Kriterien allesamt im grünen Bereich. Unter den Bedingungen mit mittlerem Shading. Mit einem wunderschönen violetten Farbton. Und einem Hauch von Aubergine.

Bei der Zusammensetzung mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil hydrophober Farbstoffe:


FE88D291-A4DB-4DCA-ACF8-58BC1643C395.jpeg
FE88D291-A4DB-4DCA-ACF8-58BC1643C395.jpeg (461.12 KiB) 1113 mal betrachtet


Der Tintenvergleich mit einer nicht sehr nassen Stub 1.3, um auch von den fliessfreudigen Tinten ( neben der
Puccini die Edelstein sowie die Yama-Budo) einen aussagekräftigen Farbeindruck zu bekommen:


18593733-0021-4AA1-9224-5CA992C33B81.jpeg
18593733-0021-4AA1-9224-5CA992C33B81.jpeg (438.93 KiB) 1113 mal betrachtet

Insgesamt eine tolle Tinte.
Den Aspekt des Preises bzw. des Preis-Leistungsverhältnisses habe ich bei zurückliegenden Tintenbetrachtungen bisher nicht miteinbezogen. An der Stelle sollte es aber ausnahmsweise erwähnt werden, dass man für ausgezeichnete Qualität
nicht unbedingt mehr als 14,67 €/50ml investieren muss. (Erst recht keine 36 €/50ml oder gar 70 €/50ml).
LG
Heinrich

Sabine
Beiträge: 630
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von Sabine » 02.03.2021 17:19

Lieber Heinrich,
vielen Dank für die tollen Fotos! sehr schöne Farben.
Seit wann hat De Atramentis eigentlich die größeren Gläser? meine haben immer nur 35 ml Inhalt.

V-Li
Beiträge: 1000
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von V-Li » 02.03.2021 17:36

Sabine, ich nehme an, dass der krumme Preis von 35ml hochgerechnet ist.

V-Li
Beiträge: 1000
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von V-Li » 02.03.2021 17:38

Korrektur, es ist von 45ml hochgerechnet.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 02.03.2021 18:06

Danke, liebe Sabine.
Ich selber habe auch nur die 35ml Gläser. Für den Vergleich (mit den Montblanc-Tinten) habe ich jeweils den aktuellen Preis zugrunde gelegt.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 02.03.2021 19:11

Irgendwie ist die obligatorische Schreibprobe hängengeblieben:


4FDA6AC5-29A0-4C17-AB7E-73A7BE90C1CE.jpeg
4FDA6AC5-29A0-4C17-AB7E-73A7BE90C1CE.jpeg (460.99 KiB) 1018 mal betrachtet
LG
Heinrich

V-Li
Beiträge: 1000
Registriert: 17.01.2018 10:40

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von V-Li » 02.03.2021 19:42

vanni52 hat geschrieben:
02.03.2021 18:06
Danke, liebe Sabine.
Ich selber habe auch nur die 35ml Gläser. Für den Vergleich (mit den Montblanc-Tinten) habe ich jeweils den aktuellen Preis zugrunde gelegt.
Ich suche gerade den Fehler bei mir. Zwar besitze ich keine deAtramentis-Tinte, aber alle Gläser (bis auf Artist Ink) sind 45ml auf der Homepage.

Sabine
Beiträge: 630
Registriert: 11.12.2013 19:05

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von Sabine » 03.03.2021 20:06

Etwas OT, aber vielleicht interessant: ich habe inzwischen Herrn Jansen angeschrieben und ihn nach des Rätsels Lösung gefragt. Er schreibt, die Angabe 35 ml sei fehlerhaft, die Gläser hatten schon immer 45 ml Inhalt.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 03.03.2021 21:57

Danke Dir für die Info.
Diese 35ml Angabe findet sich nicht nur bei zahlreichen DA-Tinten, sondern auch bei einigen Manufactum-Tinten.
Die ja dem Vernehmen nach ebenfalls aus derselben Manufaktur stammen.
Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, hat(te) man fast 30% mehr Tinte fürs Geld.
LG
Heinrich

miel
Beiträge: 1597
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von miel » 03.03.2021 22:31

Die Giacomo Puccini ist ja die Aubergine aus dem gleichen Haus.

Die habe ich auch, aber ich nutze sie nicht gerne, da die Tinte bei mir leider zum ausfedern neigt.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 03.03.2021 23:05

miel hat geschrieben:
03.03.2021 22:31
Die Giacomo Puccini ist ja die Aubergine aus dem gleichen Haus.

Die habe ich auch, aber ich nutze sie nicht gerne, da die Tinte bei mir leider zum ausfedern neigt.
6B0854C0-C2A1-4CD1-8B07-B9A5C449926B.jpeg
6B0854C0-C2A1-4CD1-8B07-B9A5C449926B.jpeg (534.99 KiB) 807 mal betrachtet
Gerade auf einigen preiswerteren Papieren getestet:
Das Talentus ist o.k. (wie auch das TR oben), die drei anderen zeigen tatsächlich mehr oder weniger Ausfransen bzw.
Ausfedern. Danke für den Hinweis.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 3200
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von vanni52 » 04.03.2021 10:22

AE91B8EF-E1CD-4C25-915A-29DD7C0585D1.jpeg
AE91B8EF-E1CD-4C25-915A-29DD7C0585D1.jpeg (568.37 KiB) 759 mal betrachtet
Als Ergänzung zum Papiervergleich noch eine Probe auf einem für mich sehr wichtigen Papier, und hier ist ebenfalls
kein Ausfransen zu verzeichnen.
Zusammengefasst bleibt es auch bei diesem Thema bei meiner positiven Einschätzung der Tinte.
PS: Der Einsatz eines Füllfederhalters auf einem Kopierpapier wie dem oben gezeigten ist ohnehin nur hypothetisch
bzw. für diese Testzwecke vorgesehen.
LG
Heinrich

Ex Libris
Beiträge: 2106
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: De Atramentis Giacomo Puccini

Beitrag von Ex Libris » 28.03.2021 13:08

Hallo Heinrich,

vielen Dank für die Vorstellung.

Miel hat es mir bereits abgenommen: Beim ersten Blick auf die Tintenfarbe dachte ich mir, das ist doch die Aubergine von Herrn Jansen.

Die mit Sondernamen (nach Künstlern benamt) verkauften Tinten basieren ja im Regelfall bei De Atramentis auf den Standardtinten. Aber die Aubergine ist eine, die mir auch gefällt, da es so ein dunkles Violett ist, dass es selbst aus meiner M1000-EF-Feder noch dunkel und satt auf dem Papier landet.

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“