Sailor Jentle Ink Miruai

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Benutzeravatar
Killerturnschuh
Beiträge: 4636
Registriert: 04.12.2013 17:56
Wohnort: München und Edinburgh

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von Killerturnschuh » 30.04.2017 18:57

Mit Petrol hat Miruai nun aber absolut nichts zu tun. Ich könnte ja noch nachvollziehen wenn Vergleiche mit GvFC Moos Green herangezogen würden, obwohl auch diese einzig darin begündet wären dass es sich um zwei dunkle Grüntöne handelt.

Scheibenkleister die Sputen von Sailor ist mir durch die Lappen gegangen :wink:
Salve

Angi

"Gute Informationen sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen."
(Sir Arthur Conan Doyle)

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3033
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von NicolausPiscator » 30.04.2017 19:35

Hm! Die Petroldigression habe ich wohl mitverursacht... und stehe noch dazu - angeschossen und vielleicht schwankend aber dennoch aufrecht. In GinTonics Bild - und Text - sind rechts oben Tintenprobenstriche, die für meine Äuglein eine deutliche Blaukomponte haben! Und insbesondere in Daniels Bild zeigt sich mir eindeutig Grau. Die Tinte evoziert bei mir Waldeindrücke mit Tannen oder ein aufgewühltes Meer. ... Bei einer mir natürlich eingelegten und herzlich gepflegten Abneigung gegen Petrol, habe ich mich hier aber nicht bremsen können, eine schöne Farbe mit dieser Bezeichnung zu versehen, weil es mir eine erstaunliche Ausnahme von der Petrolregel erschien. Dies alles auch auf die Gefahr hin gesagt, dass mich nicht die Kugel sondern etwas anderes trifft... 8)

DanielH
Beiträge: 2625
Registriert: 10.10.2007 12:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von DanielH » 30.04.2017 23:15

NicolausPiscator hat geschrieben:Hm! Die Petroldigression habe ich wohl mitverursacht... und stehe noch dazu - angeschossen und vielleicht schwankend aber dennoch aufrecht.
Da ist auch nichts gegen zu sagen. Farbeindrücke sind ja auch ein Stück weit subjektiv. Für mich verdient Brilliant-Rot von Pelikan z.B. die Bezeichnung "Rot" nicht, Kaweco-Rot aber sehr wohl. Angi dagegen sieht im Kaweco-Rot eher ein Purpur, was ich wiederum nicht tue. So unterschiedlich sind die Sichtweisen auf Tintenfarben.

Was meinen Scan angeht, so muss ich sagen, dass er etwas blass ausgefallen ist. Für mich klingt kaum bis kein Grau in der Miruai an. Wenn ich es richtig weiß, ist die Tinte an dunkle Kiefernwälder angelehnt.

@Killerturnschuh: Ist Moss Green wirklich ähnlich dunkel? Ich hatte mir darunter immer ein wärmeres Grün vorgestellt, also eines mit einem höheren Gelbanteil als das beim Miruai der Fall ist.

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3033
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von NicolausPiscator » 30.04.2017 23:26

Aber in beiden scans finde ich sie ausgesprochen schön, weshalb ich schon den halben Tag herumhadere, sie zu bestellen, wenn ich nicht gerade in den letzten Wochen so viel Grün - und dazu leider noch so schönes - bestellt hätte!

Benutzeravatar
NicolausPiscator
Beiträge: 3033
Registriert: 14.01.2017 17:31
Wohnort: Mare Tranquilitatis
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von NicolausPiscator » 21.05.2017 22:27

So, jetzt ist sie ganz überraschend, nach dem Berliner Treffen da! Eine große Überraschung und riesige Freude! Ich kann gar nicht mehr aufhören, mit ihr zu schreiben.

Juli407
Beiträge: 981
Registriert: 09.05.2010 1:12
Kontaktdaten:

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von Juli407 » 22.05.2017 7:56

Ich bin auch begeistert von dieser schönen Tinte!
Habe sie bei Anja in Nürnberg mitgenommen und find sie klasse!
Viele Grüße,
Julia

http://penandpaperpassion.de

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von vanni52 » 19.01.2021 12:08

3997622C-B335-48F8-87CD-829689AC4B74.jpeg
3997622C-B335-48F8-87CD-829689AC4B74.jpeg (760.01 KiB) 223 mal betrachtet

Kleine Ergänzung zu den beiden Reviews hier.
Wobei es mir auf die Papiere ankam.


7B3FFDE9-FEAB-40EE-AD9F-98F1CD6D85CB.jpeg
7B3FFDE9-FEAB-40EE-AD9F-98F1CD6D85CB.jpeg (775.77 KiB) 223 mal betrachtet


Zum Vergleich Staufen Premium Top 90:


31230208-5776-479F-B8A1-7629C60774B9.jpeg
31230208-5776-479F-B8A1-7629C60774B9.jpeg (777.13 KiB) 223 mal betrachtet
Die Bezeichnung ist hier nicht Programm.
Besonders deutlich an der Stelle, an der ich etwas stärker aufs Gaspedal gedrückt habe.
(Also, die Stelle, an der Heinrich seine Geliebte bittet, ihn fester zu halten)
Schon ein deutlicher Qualitätsunterschied. Um mit Alfred zu sprechen, „ westliches“ Papier.
Mal im Ernst, natürlich bieten die japanischen Hersteller auch hier den gewohnt hohen Standard.
Immer nach Perfektion strebend, auch beim Blick auf das Zusammenspiel von Tinte und Papier.


4E329E6E-CA13-4557-BB32-71AA5153B89A.jpeg
4E329E6E-CA13-4557-BB32-71AA5153B89A.jpeg (759.99 KiB) 223 mal betrachtet
Das Chromatogramm offenbart einen gelben und einen blauen Bestandteil.
Ist die Muruai jetzt eine Nanopigmenttinte?
Dann wäre meine Hypothese zur Storia Fire („Reinstofftinte“) widerlegt.
(nach dem empirischen Falsifikationsprinzip von Sir Karl Popper).


Und für das Kind im Manne:🙂

7424C3D0-2B82-4247-8D61-BC3EA114C030.jpeg
7424C3D0-2B82-4247-8D61-BC3EA114C030.jpeg (410.59 KiB) 223 mal betrachtet
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Sailor Jentle Ink Miruai

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 22:35

Als Nachtrag ein Vergleich mit der De Atramentis Schwarzgrün (Black Edition):


94050949-7F02-43CA-BB1D-F3CD25C562A1.jpeg
94050949-7F02-43CA-BB1D-F3CD25C562A1.jpeg (748.42 KiB) 130 mal betrachtet
Die Sailor Jentle Miruai zeigt hier deutlich eine Tendenz in Richtung Petrol.
LG
Heinrich

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“