Pelikan 4001 Königsblau

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Thom
Beiträge: 1965
Registriert: 02.03.2019 22:47

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Thom » 03.11.2019 22:35

Mesonus hat geschrieben:
03.11.2019 19:30
Ich bin ja kein Spezialist für Ebonit-Tintenleiter, aber das war meine 4. Befüllung, da sollte man doch eigentlich meinen, dass alte Farbreste inzwischen ausgespült worden sind, oder?
Mesonus, das ist die Theorie. Schaun mer mal. Bei einer traditionellen Königsblau würde ich bei Aufkonzentration eher mit einem höllischen roten Sheen rechnen. Es gibt aber diese Berichte hier über eine veränderte Rezeptur. Was so als tiefes Blau bezeichnet wird, ist häufig schon ein Blauviolett, also mit einem dezenten Rotanteil. Das kann man insgesamt auch killerbar machen.
Du könntest zumindest mal mit dem Tintenkiller über diese Schrift.

V.G.
Thomas

Benutzeravatar
duckrider
Beiträge: 766
Registriert: 21.02.2014 11:51
Wohnort: nahe Wiesbaden

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von duckrider » 04.11.2019 10:28

Mesonus hat geschrieben:
03.11.2019 19:30
...4. Befüllung, da sollte man doch eigentlich meinen, dass alte Farbreste inzwischen ausgespült worden sind, oder?
Ich habe schon penibel ausgespülte Tintenleiter ein paar Tage im Wasserglas gesehen, unter denen sich eine dicke Tintenabsetzung gebildet hatte; alte Tinte komplett herauslösen zu wollen, kann eine kleine Ewigkeit dauern.

Geduld!
Thomas
Scribere qui nescit, nullum putat esse laborem.

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Horsa » 14.11.2019 20:10

Das 4001 Blau ist mir ein Rätsel.
Aufgefallen war jüngst auch mir, dass die jüngeren Glasabfüllungen farbintensiver wirken, als die der älteren Vergangenheit.
Heute habe ich in einem neuen Füllhalter eine ganze Patrone verschrieben. Bei der glaubte ich wieder, einen helleren Farbton zu erkennen. Als sie dann geleert war, füllte ich sie kurzerhand mit ein paar Tropfen aus dem Glas, dass ich letzte Woche anbrach, auf. Und siehe da, es wurde wieder viel kräftiger und dunkler im Schriftbild.
Kann es da wirklich Unterschiede geben?

Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Horsa » 15.11.2019 17:39

Ich gebe ebenso gern zu, dass mich diese einfache "Schultinte" auch positiv überrascht hat. Nur ein "Schulblau", dennoch ein schönes Erscheinungsbild und sie kommt besonders gut mit bescheidenem Papier zurecht.
Compressed_0701.jpg
Liebe Grüße

Horsa

thobie
Beiträge: 856
Registriert: 30.10.2005 13:21
Wohnort: Detmold

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von thobie » 24.12.2019 1:50

Also bei den Gläsern scheint sich die Rezeptur definitiv geändert zu haben. Vorher war mir die Tinte viel zu wässerig. Inzwischen ist die 4001 Königsblau aus den neueren Gläsern für mich zu einer Standardtinte geworden.

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Pelle13 » 01.07.2020 0:52

50 Shades of Blue - 1. Tag
Pelikan 4001 Königsblau
OT:
So, ich hoffe, ich habe die Erklärungen von Marc richtig verstanden, dass wir die "50 Shades of Blue" direkt in die entsprechenden Tintenbetrachtungs-Fäden posten.
Und habe ebenfalls korrekt mitbekommen, dass Mark seine vorgeschlagene Tinte (Pelikan 4001 Königsblau) auf diese Art nicht selbst vorstellen möchte.
Also traue ich mich einfach mal, auch wenn meine Fotos und Tintenbetrachtungen weit ab von perfekt sind.


Pelikan 4001 Königsblau ist für mich DIE Standardtinte schlechthin - mit ihr habe ich bereits vor 50 Jahren schreiben gelernt, sie zeigt ein völlig unaufgeregtes Mittelblau, läuft praktisch aus jeder Feder anstandslos, ist (mit Tintenkiller) löschbar, blutet selbst auf schlechtem Papier nicht durch und federt auch nicht aus. Und - die Königsblaue, die man derzeit in Tintengläsern im Handel kaufen kann, wirkt auch lange nicht mehr so flach und langweilig, wie die Tinte, die ich von früher in Erinnerung habe.


50 Shades of Blue - Pelikan 4001 Königsblau I.jpg
50 Shades of Blue - Pelikan 4001 Königsblau I.jpg (175.13 KiB) 1503 mal betrachtet
50 Shades of Blue - Pelikan 4001 Königsblau II.jpg
50 Shades of Blue - Pelikan 4001 Königsblau II.jpg (210.8 KiB) 1503 mal betrachtet
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

DerTangotänzer
Beiträge: 192
Registriert: 25.01.2017 21:35

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von DerTangotänzer » 01.07.2020 17:46

Ich schließe mich mit einem kurzen Beitrag an. Habe im ehemaligen Zimmer meiner Tochter mindestens 15 Jahre alte Patronen gefunden ... und ein überraschend schönes kräftiges Mittelblau als Ergebnis erzielt. Da auf Dienstreise ist ein Vergleich mit einem aktuellen Tintenglas nicht möglich, aber das schaue ich mir zu Hause nochmal an.
C884E113-1184-4802-BA7F-F6EB06AA678E.jpeg
C884E113-1184-4802-BA7F-F6EB06AA678E.jpeg (88.88 KiB) 1351 mal betrachtet
Herzliche Grüße Holger

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3609
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von JulieParadise » 02.07.2020 0:34

Eine kleine Collage hätte ich auch noch zu bieten:

2020 07 01 50sob Pelikan 4001 Royal Blue 01 PX sm.jpg
2020 07 01 50sob Pelikan 4001 Royal Blue 01 PX sm.jpg (672.42 KiB) 1313 mal betrachtet

Königsblau ist immer noch nicht die aufregendste Tinte, einfach weil ich sie mir in gefühlt 100 Schuljahren sattgesehen habe, aber demnächst werde ich ihr noch eine faire Chance in einem nasseren Füller als dem WingSung 3008 meines Sohnes geben, in dem ohnehin immer eine Königsblaue schwappt. Tintenkiller, ick hör Dir trapsen ...
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3782
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von meinauda » 02.07.2020 1:34

99AAF17A-F003-4DF7-A811-E517FC8B40BC.jpeg
99AAF17A-F003-4DF7-A811-E517FC8B40BC.jpeg (416.92 KiB) 1305 mal betrachtet
54562C8B-217A-412F-AF95-53F7AC1D6FB0.jpeg
54562C8B-217A-412F-AF95-53F7AC1D6FB0.jpeg (244.73 KiB) 1305 mal betrachtet

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2839
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von vanni52 » 04.12.2020 21:51

18685CEB-A6D6-44F1-86C9-0B892E787177.png
18685CEB-A6D6-44F1-86C9-0B892E787177.png (793.35 KiB) 705 mal betrachtet
Da für den roten Sheen-Effekt der Königsblau weder die Komplementärfarbentheorie (Komplementärfarbe Gelb)
noch die Chromatografie als Erklärung herangezogen werden kann, bleibt eigentlich nur die Annahme einer Reflexion
auf einer ausreichend dicken Farbstoffschicht nach dem Austrocknen.
Und tatsächlich kann man bereits bei einer minimalen Vergrößerung des Fotos Kristallstrukturen erkennen.

Bleibt allerdings die Frage, warum ausschließlich der rötliche Lichtanteil reflektiert wird, bzw. nur der
rote Farbeindruck entsteht.
Und zwar unabhängig von der Dicke der Schicht oder der Kristallgröße.

Hätte vielleicht im Physikunterricht besser hinhören sollen.🙂
Hat jemand eine Idee?
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2839
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von vanni52 » 04.01.2021 14:04

Pelikan 4001 Königsblau im Vergleich zur Montblanc Royal Blue

Warum dieser Vergleich?

Auslöser ist die aktuelle Befüllung des Neuzuganges MB 145 mit der Montblanc-Tinte. Und mit der Pelikan-Tinte sind bei mir immer einige Füller betankt, so auch der für den Vergleich benutzte Saarpen Taff Animation.
Und die 4001 Königsblau wird auch von einigen Mitforisten für diverse Vergleiche als Benchmark verwendet.

Die eigentliche Motivation ist die Tatsache, dass sich aktuell kaum etwas finden lässt zu einem Vergleich der beiden
Namensvettern. Benutzt man hier unser Tintenarchiv, stößt man im MB Royal Blue - Faden auf einen sehr
ausführlichen und informativen Beitrag, der vor ca. 10 Jahren von Florian (Ex Libris) durchgeführt wurde,
wobei er die Montblanc-Tinte „um Längen besser“ sieht als die Pelikan.
Die Bedingungen zum heutigen Vergleich unterscheiden sich neben Füller und Papier auch in der Aufnahmetechnik,
statt Scan jetzt eine I-Pad Kamera.
Eine weitere Motivation ist der immense Preisunterschied (Montblanc Royal Blue: 33€/100ml; Pelikan 4001 Königsblau:
8€/100ml).




8E3C553D-C90E-4BCD-A540-E23959CBED30.jpeg
8E3C553D-C90E-4BCD-A540-E23959CBED30.jpeg (589.81 KiB) 467 mal betrachtet

Die Pelikan Tinte jeweils auf der linken Seite.
Nicht zu übersehen ist der Farbunterschied: Dem Mittelblau der Pelikan steht ein Blau mit violetten Anklängen bei der MB
gegenüber. Dieser Farbeindruck der MB wird durch den violett/magenta-farbenen Gemengebestandteil im
Chromatogramm bestätigt.
Die Sättigung liegt auf einem Level, unter Berücksichtigung der Tatsachen, dass verschiedene Federn verwendet
werden und die Tinten- und Wassermenge (Laufmittel) bei den Chromatogrammen nur annähernd gleich sind.
Auch in weiteren Kriterien wie Fließeigenschaften, Durchscheinen, Durchbluten, etc. keine bemerkenswerten
Unterschiede.
Interessant bei diesen Alltagstinten ist der Vergleich der Löschbarkeit, hier ebenfalls Gleichstand (s. Mäander in
der fünften Zeile), also beide gleich gut löschbar.
Vergleichbar auch Shading und Sheen-Effekt. Zum zweiten vergrößerte Bildausschnitte:


B8E1730F-BDA6-4835-A32F-B8A39DCCE85D.jpeg
B8E1730F-BDA6-4835-A32F-B8A39DCCE85D.jpeg (507.28 KiB) 467 mal betrachtet
Pelikan 4001 Königsblau


601E2B1A-632F-4AD9-9F45-8272476E2162.jpeg
601E2B1A-632F-4AD9-9F45-8272476E2162.jpeg (638.64 KiB) 467 mal betrachtet
Montblanc Royal Blue


Fazit:

Mir gefällt die Pelikan 4001 Königsblau besser als die Montblanc Royal Blue, wobei neben dem eklatant unterschiedlichen Preis/Leistungsverhältnis vor allem der wunderschöne mittelblaue Farbton der 4001 überzeugt.
LG
Heinrich

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Ex Libris » 05.01.2021 11:37

Hallo Heinrich,

vielen Dank für den direkten Vergleich.

Ich meine, dass Pelikan in den letzten paar Jahren die Rezeptur der Königsblau etwas geändert hat (wie ja schon mehrfach in der Geschichte dieser Tinte) – und von der aktuellen habe ich kein Glas hier.

Mir hat die MB Royal Blue deshalb so viel besser gefallen, weil ich gerade diesen violetten Anklang so schätze. In dem Bereich ist aber meine alte Aurora Blau das Maß aller Dinge (auch hier kann ich nicht sagen, ob in den letzten Jahren die Rezeptur geändert wurde), die eine noch stärkere Drift nach Violett hat. (Im Vergleich zur Aurora fand ich die MB als einen müden Abklatsch.)

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2839
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von vanni52 » 05.01.2021 12:14

Hallo Florian,


ich hoffe, Du siehst es mir nach, dass ich Dein Zitat benutzt habe.
Und dass wir beim Vergleich zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen, kann ja im Hinblick auf
Meinungsvielfalt nur positiv sein.
Mit meiner Vorliebe für die Pelikan Königsblau gehöre ich hier zu einer deutlichen Minderheit,
aber sie entspricht halt meiner Überzeugung (und hat natürlich auch nichts mit Trotz zu tun🙂).
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 498
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Blue Fox » 05.01.2021 12:43

Lieber Heinrich, das ist ein sehr interessanter Vergleich. Jetzt hatte ich spontan Lust, auch einen Vergleich zwischen Pelikan 4001 und Kaweco Königsblau zu erstellen. Diese beiden Tinten nutze ich zur Zeit am meisten. Erst habe ich die mitgelieferten königsblauen Patronen in den Kawecos immer verschmäht und sie weggelegt.

Mir kommt es so vor, dass Kaweco Königsblau auch einen violetten Einschlag hat. Also ich mag beide. :)
Dateianhänge
7A225247-66DC-4C0B-B514-0DFD3F796D56.jpeg
7A225247-66DC-4C0B-B514-0DFD3F796D56.jpeg (216.32 KiB) 280 mal betrachtet
A9F98C9F-3BFD-4ADC-BFA3-0E85FBD3A2CD.jpeg
A9F98C9F-3BFD-4ADC-BFA3-0E85FBD3A2CD.jpeg (396.14 KiB) 280 mal betrachtet
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Pelikan 4001 Königsblau

Beitrag von Ex Libris » 05.01.2021 12:57

Hallo Heinrich und auch Susanne,

nein, ich finde solche Vergleiche gut. Und es hatte sich immer gezeigt, dass mehrere Meinungen zu einer Tinte aufschlussreich sind.

Außerdem: Auch wenn mir unter bestimmten Gesichtspunkten andere königsblaue Tinten besser gefallen, schätze ich dennoch die 4001 und nutze sie sehr gerne.

Viele Grüße,
Florian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“