Iroshizuku Hoteison

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 04.04.2019 20:12

Da ich hier zur Iroshizuku Hoteison noch nichts gefunden habe, stelle ich mal zwei Scans ein.
Der Tintenfarbe fehlt leider zuviel von ihrem Grünanteil...

Marks Ink review Template:
Iroshizuku_Hoteison_compressed.jpg
Iroshizuku_Hoteison_compressed.jpg (712.16 KiB) 1260 mal betrachtet
Und ein Ausschnitt:
Slice1.jpg
Slice1.jpg (310.05 KiB) 1260 mal betrachtet

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 04.04.2019 21:09

Und noch ein Versuch bei dem die Farbe etwas besser passt...
Iroshizuku_Hoteison_corrected.jpg
Iroshizuku_Hoteison_corrected.jpg (773.68 KiB) 1224 mal betrachtet

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Ex Libris » 09.04.2019 18:28

Hallo Dirac,

vielen Dank für die Vorstellung dieser Jubiläumstinte. Ich finde, gerade im ›zweiten Versuch‹ zeigen sich die Unterschiede zur Take-Sumi sehr deutlich. Und damit das, was den Reiz an dieser Tinte ausmachen dürfte.

Ich gestehe aber, dass sie mir insgesamt zu dunkel geraten scheint. Das liegt aber wohl daran, dass ich den den grün-schwarzen Tinten im Sortiment der x-schwarzen Tinten am wenigsten abgewinnen kann. Oder es liegt daran, dass ich die Take-Sumi gerade deshalb mag, weil sei kompromisslos schwarz ist.

Ich wünsche Dir aber viel Freude mit diesem ›heißen Eisen‹, wie mir meine Sinne zu lesen eingaben 8-)

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3854
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von bella » 09.04.2019 18:36

Ich sag auch Danke .... Geld gespart😎
Sagt mir in der Ansicht so gar nicht zu, obwohl ich grau liebe

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 09.04.2019 18:39

Hallo Florian,
hat es also doch noch einer gesehen. ;)

Bei mir erfüllt sie den Wunsch eine sehr dunkle Tinte zu haben, die aber auf den ersten Blick zeigt dass mit einem Füller geschrieben wurde. Genau diesen Wunsch konnte die take-sumi bei mir leider nicht erfüllen. Ich habe bei ihr immer den Eindruck das hier mit einem Fineliner o.ä. geschrieben wurde.

Die Hoteison als Grün einzuordnen fällt mir aber schwer. Dafür muss ich zu oft hinschauen um sie von Schwarz unterscheiden zu können.
Ich kann also nicht genau erklären warum, aber die mit ihr geschriebenen gefallen mir einfach und darauf kommt es mir an.

Gruß
Christian

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 09.04.2019 18:40

bella hat geschrieben:
09.04.2019 18:36
Ich sag auch Danke .... Geld gespart😎
Sagt mir in der Ansicht so gar nicht zu, obwohl ich grau liebe
Sie ist - meiner Meinung nach - auch eher für Liebhaber von schwarzen Tinten geeignet.

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Ex Libris » 09.04.2019 20:14

Hallo Christian,

dass die Tinte Dir gefällt, ist auch sicher das Entscheidende. Für mich ist das nicht besonders schlimm, wenn meine Schrift aussieht, als sei sie mit einem Filzstift oder so geschrieben, da ich ja weiß, dass ich nur mit Füller (oder manchmal für schnelle Notizen mit Bleistift) schreibe.

Zugleich mag ich auch einfach schwarze Tinten lieber, die einen Drall in Richtung Rot haben. Ich hatte vor Jahren einmal eine schwarze Tinte, die nach dem Trocknen einen deutlichen Grünstich hatte, was mir so gar nicht gefallen hat (ich glaube, die war von Sailor, bin mir aber absolut nicht sicher).

Nur, wie gesagt, Dir muss sie gefallen und wenn sie das erfüllt, ist es die richtige Tinte.

Viele Grüße,
Florian

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 207
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Schaumburger » 10.05.2019 0:20

Dirac hat geschrieben:
04.04.2019 20:12
Da ich hier zur Iroshizuku Hoteison noch nichts gefunden habe, stelle ich mal zwei Scans ein.
Der Tintenfarbe fehlt leider zuviel von ihrem Grünanteil...(...)
Hallo Dirac,

vielen Dank für die Vorstellung dieser interessanten Tinte.
Ich hadere noch mit ihr...
Ist das ein warmer oder kühler Grünton?
Hat sie jemand mal mit Diamine Graphite verglichen?

Beste Grüße
Jens
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 10.05.2019 7:07

Hallo Jens,
ob wärmerer oder kühlerer Grünton ist nicht so einfach zu beantworten. Die Farbe hat einfach eine stark ausgeprägte Tendenz zum Schwarz. Der letzte Scan von mir trifft die Farbe schon ganz gut.

Mit der Diamine kann ich sie nicht vergleichen, da ich die selbst nicht kenne.

Wenn du ein Grün suchst, was auf den ersten Blick als solches zu erkennen ist, dann ist sie aber vermutlich zu dunkel. Einzige Chance auf eine hellere Farbe ware vielleicht ein breiter und/oder trockener schreibender Füller. Der von mir verwendete Intuition schreibt sehr nass und lässt die Tinte im Tintenleiter auch relative schnell eintrocknen und somit am Anfang dann komplett schwarz erscheinen.
Wenn ich dazu komme, befülle ich noch einen anderen Füller und scanne das Ergebnis noch ein. Kann aber ein paar Tage dauern.

Gruß
Christian

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 10.05.2019 22:49

Hier ein Beispiel mit einem GvFC Tamitio B auf Rhodia.
Hoteison_Tamitio_B.jpg
Hoteison_Tamitio_B.jpg (307.45 KiB) 643 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schaumburger
Beiträge: 207
Registriert: 10.03.2018 5:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Schaumburger » 11.05.2019 0:00

Dirac hat geschrieben:
10.05.2019 22:49
Hier ein Beispiel mit einem GvFC Tamitio B auf Rhodia.
Hoteison_Tamitio_B.jpg
Ahh, danke Dir.
Doch, die hat ihren Reiz. :-)
Mit meinen meisst nassschreibenden Federn wird sie wohl eher schwarz als grün aussehen.

Beste Grüße
Jens
.....................................................................................................
was mich sonst so interessiert:
https://www.flickr.com/photos/136145166@N02/albums

Dirac
Beiträge: 48
Registriert: 21.01.2019 19:49
Wohnort: Ingolstadt

Re: Iroshizuku Hoteison

Beitrag von Dirac » 11.05.2019 0:04

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist ziemlich hoch nach meiner Erfahrung mit dem Intuition. So "hell" wie aus dem Tamitio habe ich sie bisher noch nicht gesehen.
Vielleicht hat sie hier ja noch jemand und kann noch ein Beispiel beisteuern.

Gruß
Christian

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“