Faber-Castell Türkis

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
red
Beiträge: 119
Registriert: 20.08.2015 19:05

Faber-Castell Türkis

Beitrag von red » 21.06.2019 15:53

Was macht man an einem komplett verregneten Feiertag? - Richtig,man schreibt ein paar längst überfällige Tintenbetrachtungen 8-)

Bei dieser Tinte bin ich mir allerdings nicht sicher, ob wir sie nicht schon "im Programm" haben. Bzw. Ich bin mir nicht sicher wo der Unterschied zwischen der Graf von Faber-Castell Türkis und der Faber-Castell Türkis liegt?
Da allerdings sowohl die Verpackung, als auch der Preis ( 3,50 € vs 0,82 € für das Päckchen Patronen) unterschiedlich sind, habe ich mal einen eigenen Thread aufgemacht.

t1.jpg
t1.jpg (609.02 KiB) 997 mal betrachtet
t2.jpg
t2.jpg (597.13 KiB) 997 mal betrachtet
t3.jpg
t3.jpg (559.94 KiB) 997 mal betrachtet
t4.jpg
t4.jpg (405.45 KiB) 997 mal betrachtet
Ps.: Ich finde es immer toll, wenn solche Threads mit der Zeit wachsen und immer mehr Bilder hochgeladen werden. Also falls ihr die Tinte gerade in einem Füller habt, fühlt euch frei diesen Thread mit ein paar (besseren) Bildern zu ergänzen.

Gruß red

SpurAufPapier
Beiträge: 1702
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von SpurAufPapier » 22.06.2019 21:41

Ich habe diese Tinte gerade im Faber Castell Grip mit M-Feder. Sehr guter Fluss, die Tinte zeigt gutes Shading beim Schreiben; seltsamerweise verschwindet dieses Shading zum Teil beim Trocknen.

Bilder habe ich mehrmals versucht... und wieder aufgegeben. Die waren leider nicht vorzeigbar.
(Klar, nur mit Handy... aber selbst damit hätte jemand anders bessere hingekriegt... :( )
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Ex Libris
Beiträge: 2019
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von Ex Libris » 02.07.2019 15:30

Hallo Red,

vielen Dank für diese Vorstellung.

Das mit der FC Türkis und dem Pendant (?) von GvFC ist eine spannende Frage. Der Farbton hier ist sehr gut getroffen; wie bei den meisten als ›türkis‹ verkauften Tinten handelt es sich lediglich um eine hellblaue Tinte ohne jeden Grünanteil.

Falls also irgendjemand da draußen beide Tinten hat, könnte der/die einen Vergleich einstellen. Ich wüsste das sehr zu schätzen.

Viele Grüße,
Florian

buchfan
Beiträge: 1989
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von buchfan » 18.07.2020 10:17

Ich hole den Faden mal wieder hoch. Hat jemand die türkis von GvFC und kann eine schreibprobe einstellen? Mich würde auch interessieren, ob sich die beiden tinten unterscheiden. Merci
LG mecki

buchfan
Beiträge: 1989
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von buchfan » 18.07.2020 10:17

Ich hole den Faden mal wieder hoch. Hat jemand die türkis von GvFC und kann eine schreibprobe einstellen? Mich würde auch interessieren, ob sich die beiden tinten unterscheiden. Merci
LG mecki

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3533
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von meinauda » 18.07.2020 11:04

Da ist schon ein starker Unterschied!
ACBAB706-CD8A-4D4E-B890-FEE8048F7862.jpeg
ACBAB706-CD8A-4D4E-B890-FEE8048F7862.jpeg (361.01 KiB) 215 mal betrachtet
Auftrag mit Wattestäbchen und Spitzfedern.
Gruß

Else Marie

buchfan
Beiträge: 1989
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Faber-Castell Türkis

Beitrag von buchfan » 18.07.2020 11:45

Liebe Else-marie, danke für die schnelle Reaktion und die tolle Gegenüberstellung. Ist ja wirklich sehr deutlich, der Unterschied.
LG mecki

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“