30 Inks in 30 Days

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 2206
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von Pelle13 » 17.05.2020 23:38

Pelikan Edelstein Amethyst

Nach der pinkfarbenen Edelstein-Tinte von gestern kommt heute das violette Gegenstück. Die Pelikan Amethyst ist eine schöne, fließfreudige Tinte, die aus einer saftigen Feder geschrieben ziemlich schnell sehr dunkel wirkt. Ich mag ihr Shading und ihre schöne Farbe, wenn sie in einem passenden Füller steckt.


30 Inks in 30 Days 17.05.20 Pelikan Edelstein Amethyst.jpg
30 Inks in 30 Days 17.05.20 Pelikan Edelstein Amethyst.jpg (190.8 KiB) 1775 mal betrachtet
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3804
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

30 Inks in 30 Days: Diamine Inkvent 2019/Blue Edition Poinsettia

Beitrag von JulieParadise » 18.05.2020 0:44

Poinsettia! Poinsettia war Tinte No. 17 in Diamine's Inkvent Calendar 2019 und ist jetzt Teil der Blue Edition.

Die meisten Rottöne der Reihe waren für mich ein Knaller, die haben Spaß gemacht. Gut, in den nassen Federn, die ich hier verwendet habe, funktionieren fast alle Tinten, aber Poinsettia, Candy Cane und Ho Ho Ho waren besonders toll.

Hier einige Eindrücke der Weihnachtssterntinte:

2020-05-18_00_36_29.jpg
2020-05-18_00_36_29.jpg (211.38 KiB) 1751 mal betrachtet

2020-05-18_00_36_00.jpg
2020-05-18_00_36_00.jpg (180.69 KiB) 1751 mal betrachtet
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3838
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von meinauda » 18.05.2020 2:14

Tag 18
Visconti Türkis (Patrone)
95797FB1-A9A9-46F5-AD35-CA8033F679A4.jpeg
95797FB1-A9A9-46F5-AD35-CA8033F679A4.jpeg (147 KiB) 1736 mal betrachtet
4070C4EB-E390-4C04-99D5-6EB5B438363B.jpeg
4070C4EB-E390-4C04-99D5-6EB5B438363B.jpeg (118.86 KiB) 1736 mal betrachtet
FD47E110-1613-4197-A719-7276D23CEE2E.jpeg
FD47E110-1613-4197-A719-7276D23CEE2E.jpeg (159.69 KiB) 1736 mal betrachtet

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2865
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Day 18: Nick Stewart - Desert Rose

Beitrag von MarkIV » 18.05.2020 6:33

Und schon wieder Montag, darauf einen Dujardin, nein heute gibt es Nick Stewart - Desert Rose

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Nick Stewart sollte ja mittlerweile bekannt sein. Es ist einfach faszinierend, was er mit Tinte und etwas Bleiche für Kunstwerke erzeugen kann. Nebenher vertreibt er auch noch einige Tinte, was ja irgendwie naheliegend ist.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Eine der fünf Farben ist diese hier, Desert Rose. Ich war zwar schon in der Wüste, kann aber mit der Farbe keine Pflanze in Verbindung bringen. Na ja, als Name klingt es in jedem Falle sehr gut.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Das Rot hat hier eine sehr deutliche Tendenz nach Pink, was ich aber, zu meiner Überraschung, nicht als störend empfunden habe.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Ansonsten ist die Tinte, sehr voluminös möchte ich mal sagen. Wer drei Haselnüsse für Aschenbrödel kennt, da ist auf dem Ball eine etwas korpulentere junge Dame in einem aggressiv roten Kleid dabei (ich glaube sie heißt "klein Röschen"), das Bild habe ich bei der Tinte im Kopf.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Die Tinte ist sehr präsent wenn man sie schreibt. Ich habe mich hier, mit voller Absicht, für einen Schreiberling entschieden, der sehr gut fließt, weil ich die Tinte so geschrieben mag, voll und leuchtend. Mit einem etwas trockenerem Transfermedium ist da deutlich mehr Shading und mehr Details. Aber das hier ist die pinkrote Kanone auf Spatzen.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Ich kombiniere die Tinte gern mit einem helleren Blau, Königsblau, das besonders leuchtet. Bleu Ocean zum Beispiel, die beiden ergänzen sich gut.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose; TWSBI Eco-T, 1.1 Stub

Mein passender Schreiberling ist hier TWSBI Eco-T, mit einer schönen, breiten, saftigen 1.1er Stub. Ich mag gerade diese Federn für Tintentests wirklich gern. Sie schreiben sehr zuverlässig und geben ein interessantes Schriftbild. Da leben die Details von Tinten oder man kann sie eben auch verschwinden lassen und Präsenz zu erzeugen.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose; TWSBI Eco-T, 1.1 Stub

Diese ist vielleicht nicht meine "beste", rote Tinte, in jedem Falle ist sie eine der interessantesten und defintiv präsentesten roten Tinten.

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Bild
Nick Stewart, Desert Rose

Bild
Nick Stewart, Desert Rose; TWSBI Eco-T, 1.1 Stub

Bild
Nick Stewart, Desert Rose; TWSBI Eco-T, 1.1 Stub

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium
Mein InkJournal 2021

Benutzeravatar
eisbaer-kiel
Beiträge: 696
Registriert: 11.04.2006 14:27
Wohnort: Lübeck

Re: Tag 18: J. Herbin Terre de Feu

Beitrag von eisbaer-kiel » 18.05.2020 7:03

Tag 18: J. Herbin Terre de Feu
Dieser Tintenbestand ist das Ergebnis kompetenter Beratung des örtlichen stationären Einzelhandels. Zu Beginn meiner Tintensammlung hatte ich nur blaue und schwarze Tinte. Dann sollte eine rote Tinte her. Die Verkäuferin meinte, das wäre doch ein schönes Rot... Na ja, und dann hatte ich sie.
Die Terre de Feu ist natürlich nicht rot. Übersetzt heißt sie Feuerland. Im damaligen Besprechungsfaden hat sie jemand als „Teddybär-braun“ bezeichnet. Und das kommt ganz gut hin. Sie wirkt ein bisschen wie gebrannter Ton.
Die Tinte trocknet etwas matt auf, hat aber aus meiner Sicht trotzdem ihren eigenen Charme.

Bei der Suche nach einem passenden Foto lief mir der Ameisenhaufen als Verbindung aus braun und Feuerland über den Weg.

Viele Grüße und einen guten Start in die Woche
Manfred
Dateianhänge
AE5409E0-7EEC-4407-BC14-7FD08A6B7E8C.jpeg
AE5409E0-7EEC-4407-BC14-7FD08A6B7E8C.jpeg (344.12 KiB) 1692 mal betrachtet
4960EBB6-AAD4-46A7-BFD5-CAAEAB085994.jpeg
4960EBB6-AAD4-46A7-BFD5-CAAEAB085994.jpeg (514.35 KiB) 1692 mal betrachtet
A3C36C9C-3E0A-41E1-8404-0CC9E1E66C8B.jpeg
A3C36C9C-3E0A-41E1-8404-0CC9E1E66C8B.jpeg (447.56 KiB) 1692 mal betrachtet

josi
Beiträge: 567
Registriert: 14.02.2013 22:01
Wohnort: Berlin

Tag 18: De Atramentis Kirsch-Tinte

Beitrag von josi » 18.05.2020 7:07

Zum Montag eine dunkelrote Tinte, die mit dem Rosa vom Sonntag bei mir ein Paar bildet. Ebenfalls parfümiert, bonbonartig-süß riechend, für mich ganz angenehm.
Dateianhänge
2020 Ink Challenge_081.jpg
2020 Ink Challenge_081.jpg (402.71 KiB) 1689 mal betrachtet
2020 Ink Challenge_080.jpg
2020 Ink Challenge_080.jpg (310.29 KiB) 1689 mal betrachtet
2020 Ink Challenge_079.jpg
2020 Ink Challenge_079.jpg (309.7 KiB) 1689 mal betrachtet
2020 Ink Challenge_078.jpg
2020 Ink Challenge_078.jpg (271.35 KiB) 1689 mal betrachtet
Gruß, Martin

DerTangotänzer
Beiträge: 195
Registriert: 25.01.2017 21:35

Tag 18 MB Meisterstück 90 Years „Permanent Grey“

Beitrag von DerTangotänzer » 18.05.2020 16:54

Hier kommt sie jetzt die Tinte die mich hier ins Forum gebracht hat. Sie lag in 2016 unterm Weihnachtsbaum und meine Frau hatte auch noch gleich den Hinweis, dass es da ein Interessantes Forum gäbe. Was damit ausgelöst wurde sieht man so ungefähr an meinen Beiträgen hier. Der Start damals lag bei 2 Tinten und 2 Füllern. So ist dieses grau irgendwie auch eine meiner Lieblingstinten, obwohl ich diese Tinte fast nur zum unterschreiben nutze. Interessant der Grünanteil in der Tinte. Und abgefüllt in einem wunderschönen Fläschchen
9D6400D2-01AF-42C7-98E0-976DACFC5012.jpeg
9D6400D2-01AF-42C7-98E0-976DACFC5012.jpeg (291.73 KiB) 1566 mal betrachtet
602BF1AC-2D9B-4213-9FE0-0EF0BEE81161.jpeg
602BF1AC-2D9B-4213-9FE0-0EF0BEE81161.jpeg (232.47 KiB) 1566 mal betrachtet
Herzliche Grüße Holger

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1162
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von Lamynator » 18.05.2020 18:25

Moin,
heute ein Blau, welches ich lange unterschätzt habe :)

Viele Grüße
Marc
30Inksin30Days_18_1.jpg
30Inksin30Days_18_1.jpg (179.07 KiB) 1527 mal betrachtet
30Inksin30Days_18_2.jpg
30Inksin30Days_18_2.jpg (154.77 KiB) 1527 mal betrachtet
30Inksin30Days_18_3.jpg
30Inksin30Days_18_3.jpg (114.56 KiB) 1527 mal betrachtet
30Inksin30Days_18_4.jpg
30Inksin30Days_18_4.jpg (177.36 KiB) 1527 mal betrachtet
30Inksin30Days_18_5.jpg
30Inksin30Days_18_5.jpg (146.85 KiB) 1527 mal betrachtet
30Inksin30Days_18_6.jpg
30Inksin30Days_18_6.jpg (162.71 KiB) 1527 mal betrachtet
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

Benutzeravatar
Knorzenbach
Beiträge: 1027
Registriert: 19.11.2017 0:37
Wohnort: Nordbaden

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von Knorzenbach » 18.05.2020 18:41

2020_05_18_Lapis_02_red.jpg
2020_05_18_Lapis_02_red.jpg (108.61 KiB) 1508 mal betrachtet
2020_05_18_Lapis_03_red.jpg
2020_05_18_Lapis_03_red.jpg (94.17 KiB) 1508 mal betrachtet
Tach,

heute stelle ich die de Atramentis Lapis vor, eine mittel- bis dunkelblaue Schönheit mit leicht rötlichem sheen. Mit einer Königsblau ist sie nicht vergleichbar, da sie sehr gesättigt daher kommt. Und den sheen wird man wohl auch nur bei glatten Papieren wahrnehmen können. Das hier verwendete Gohrsmühle ist dafür weniger geeignet. Eine tolle Schreibtinte, die bei der Stahl Medium vom Conklin sehr dunkel erscheint.

Eine Tinte, die ich noch nicht allzu lange habe, und die erst noch entdeckt werden will. Ich freue mich drauf!
2020_05_18_Lapis_04_red.jpg
2020_05_18_Lapis_04_red.jpg (120.29 KiB) 1508 mal betrachtet
2020_05_18_Lapis_05_red.jpg
2020_05_18_Lapis_05_red.jpg (122.88 KiB) 1508 mal betrachtet
2020_05_18_Lapis_01_1_red.jpg
2020_05_18_Lapis_01_1_red.jpg (140.07 KiB) 1508 mal betrachtet

Tja, und wenn es mal nicht schnell genug beim Tintentrocknen gehen kann, dann macht Not eben erfinderisch. Patentiert ist dieses Verfahren allerdings nicht...


Gruß,
Tomm

Benutzeravatar
Rokebyrose
Beiträge: 1190
Registriert: 01.12.2016 19:04
Wohnort: Berlin

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von Rokebyrose » 18.05.2020 19:39

Am Tag 18 haben wir uns anscheinend ohne Worte und nur mit Hilfe des Weltgeistes verabredet, Blau zu zeigen.
Meine Entscheidung für den heutigen Beitrag fiel am letzten Freitag schon, also vor dem Austausch hier im Forum über die Edelstein Sapphire und andere Königsblaue, Hand aufs Herz.
Meine größte blaue Enttäuschung ist übrigens Pilot Iroshizuku Ajisai, aber das nur am Rande und damit -trara- zu den Blautönen, denen ich nicht widerstehen kann, nämlich helle und mittlere, pudrige Vergiss-mein-nicht- und Himmelstöne mit ahnbarer Tendenz zum Violett.
Und zu denen gehört (jedenfalls nach meiner Farbwahrnehmung) die heutige Organics Studio Wedding Bell Blue. Leider kommt sie in der benutzten Feder ein bisschen zu Jeansblau rüber.
Um einen möglichen Verdacht gleich auszuräumen: von der Montblanc Homer Blau unterscheidet sie sich deutlich.

18 Organics Studio Wedding Bell Blue close.jpg
18 Organics Studio Wedding Bell Blue close.jpg (443.72 KiB) 1479 mal betrachtet
18 Organics Studio Wedding Bell Blue schrift.jpg
18 Organics Studio Wedding Bell Blue schrift.jpg (374.99 KiB) 1479 mal betrachtet
18 Organics Studio Wedding Bell Blue scan.jpg
18 Organics Studio Wedding Bell Blue scan.jpg (297.57 KiB) 1479 mal betrachtet
"Everybody's got something to hide except me and my monkey"

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 2206
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: 30 Inks in 30 Days

Beitrag von Pelle13 » 18.05.2020 19:48

Pelikan 4001 Türkis

Auch ich habe für den heutigen Tag eine türkisfarbene Tinte ausgewählt ... zumindest heißt die Tinte Pelikan 4001 Türkis, auch wenn sie in meinen Augen (wie die meisten türkisen Tinten) eher ein schönes Hellblau zeigt. Es ist eine ganz unproblematische und preiswerte Alltagstinte, die bis auf das schwächere Shading ziemlich dicht an Pelikan Edelstein Topaz ran kommt. Ich mag sie und nutze sie gerne.


30 Inks in 30 Days 18.05.20 Pelikan 4001 Türkis.jpg
30 Inks in 30 Days 18.05.20 Pelikan 4001 Türkis.jpg (218.39 KiB) 1468 mal betrachtet
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Henri03
Beiträge: 124
Registriert: 28.09.2018 11:11

Tag 18: Montblanc Emerald Green

Beitrag von Henri03 » 18.05.2020 20:44

Kein Blau, aber bläuliche Anteile zeigt die von mir ausgewählte Tinte auch. ;)
Die Emerald Green ist ein eher kühles Grün, mit bläulichen Anteilen. Diese blauen Anteile finden sich vor allem in den Rändern der Kleckse - siehe Fotos Swab/Filler. Die Emerald Green ist fließfreudig, ihr gemäßigtes Shading braucht allerdings eine breitere Feder, um wirklich gut zur Geltung zu kommen.
Montblanc Emerald Green Tag 18.jpeg
Montblanc - Emerald Green
Montblanc Emerald Green Tag 18.jpeg (347.7 KiB) 1435 mal betrachtet
Gruß
Alessa

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3804
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

30 Inks in 30 Days: Nachtrag Diamine Inkvent/Blue Edition Poinsettia

Beitrag von JulieParadise » 18.05.2020 22:12

Die Poinsettia ist eine Tinte aus dem Diamine Adventskalender (jetzt wieder als Blue Edition veröffentlicht) gewesen, die mir, wie auch Candy Cane, Ho Ho Ho und Fire Embers, ganz besonders gut gefallen hat. Daher fand ich es schade, dass ich sie gestern (heute Nacht) nur über eine Handy-App bearbeiten und hochladen konnte. Von dieser Tinte gibt es also einen etwas hübscheren Nachklapp, bevor ich meine Tinte No. 18 vorstelle.

2020 05 17 DIVC BE Poinsettia sm.jpg
2020 05 17 DIVC BE Poinsettia sm.jpg (755.19 KiB) 1374 mal betrachtet
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3804
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

30 Inks in 30 Days: Diamine Inkvent / Blue Edition Holly

Beitrag von JulieParadise » 18.05.2020 22:23

Holly ist eine Sheen-Tinte aus dem Diamine Inkvent Calendar 2019, die jetzt auch als Teil der Blue Edition wieder erhältlich ist.

Holly passt in die Reihe der sehr dunklen, dichten dunkelblauen, petrolfarbenen bis dunkelgrünen Sheen-Tinten, die Diamine mit den Hard Rock-Tinten wie Smoke on the Water, November Rain uvm. sehr ausgiebig bestückt hat. (Communication Breakdown gehört dazu und ihr Name ist, das scheint untergegangen zu sein, keine seltsame Verirrung bei der Benennung, sondern ein Zitat eines Songtitels von Led Zeppelin [YouTube-Link]) Holly liegt im eher grünen Ende dieser oberflächlich betrachtet kaum unterscheidbaren Tinten. Sie lief in meinem gar nicht so nassen Sailor/Nagasawa Kobe Proske 1911s (Profit) mit H-MF Feder so schön, dass ich sie seit April bereits zweimal nachfüllen musstekonnte. (Herzlichen Dank an die edle Tintenspenderin!) Und: Anders als manch andere Vertreter dieser Sheener ist sie recht zahm, schmiert nicht (so schnell) und lässt sich gut auswaschen.

2020 05 18 DIVC BE Holly sm.jpg
2020 05 18 DIVC BE Holly sm.jpg (634.6 KiB) 1362 mal betrachtet
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2865
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Day 19: Kyo No Oto - Keshi Murasaki

Beitrag von MarkIV » 19.05.2020 6:38

Ohne viel gedaddel, heute habe ich die Kyo No Oto - Keshi Murasaki auf der Liste.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Diese hier, ist eines der wahren Highlights in meiner Liste. Die Tinte war die zweite Tinte überhaupt, die von Anfang an gesetzt war. Ich habe zwei Gläser seit Februar letzten Jahres und seit Beginn meines Hausarrests schon halbes Glas verschrieben. Ich schätze diese Tinte außerordentlich.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Die Bedeutung des Namens ist eigentlich trivial und nur bedingt eine Hilfe. "Keshi" steht für "Versatz" oder eben für ein Verfahren zum Drucken oder Färben. "Murasaki" ist Violett. Eine Interpretation wäre also ein versetztes Violett, also nicht ganz violett.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Oder, und das scheint mir deutlich plausibler, "ein Violett zum Drucken/Färben". Japanisch funktioniert ja gerne mal sehr bildhaft und nicht spezifisch.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Tatsache ist und das assoziiere ich ganz konkret mit dem Farbton, das ist die Farbe meiner Kimono Zubon, "Hose", in einem Kaufhaus in Sapporo gekauft. Damit meine ich jetzt keinen Edelkimono, sondern einen für den normalen Alltag. Keshi Murasaki ist der Farbton, der in Japan traditionell für Alltagskimonos verwendet wird oder sogar insgesamt, für Alltagsgebrauchsstoffe.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Die Tinte selbst, zeichnet ziemlich scharf, was leider nicht bei allen traditionell hergestellten, japanischen Tinten so ist. Einige benötigen schon eine entsprechende Feder um sich vernünftig zu benehmen. Dazu gibt es ein sehr ausgeprägtes Shading und einen marginalen, dunkel glänzenden Sheen.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Die Farbe ist es, die mich inspiriert. Ein sehr schlichtes Grauviolett.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki; TWSBI 580AL Violett, B-Feder

Ich habe das hier mit einem TWSBI 580AL Violett mit B-Feder kombiniert. Der Stift mit Feder kommt wirklich sehr gut mit der Tinte zurecht und bringt die Details sehr schön raus. Ich wollte den Stift im Grunde nur für die Challenge betanken und das Material damit schreiben.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki; TWSBI 580AL Violett, B-Feder

Aber das hat nur gerade so gereicht. Der Stift durfte mit ins Büro, dann habe Gesternabend auch direkt noch Briefe damit geschrieben. Kurz, der Stift ist mit dem heutigen Tage schon wieder leer und in der Reinigung.

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki; TWSBI 580AL Violett, B-Feder

Bild
Kyo No Oto, Keshi Murasaki; TWSBI 580AL Violett, B-Feder

Eine wirklich wunderbare Tinte, die den Alltag in Japan definiert hat und, nicht mehr unbedingt auf den Straßen, heute noch in privaten Haushalten definiert. Ich verbinde mit diesem unscheinbaren Grauviolett mehr Japan, als mit all den anderen Farben. Ich kann den Stoff fast riechen.....

M
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium
Mein InkJournal 2021

Gesperrt

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“