Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
Henri03
Beiträge: 111
Registriert: 28.09.2018 11:11

Stilo & Stile Roman Praetorian Blu

Beitrag von Henri03 » 17.08.2020 19:59

50 SHADES OF BLUE CHALLENGE:
STILO & STILE - ROMAN PRAETORIAN BLU

Als ich auf der Stilo & Stile Website stöberte und auf eine Tinte mit dem klingenden Namen ›Roman Praetorian Blu‹ stieß, wanderte sie [sowie ihre beiden Geschwister] umgehend in meinen carrello. Als Althistorikerin konnte ich quasi nicht anders … ;)
Natürlich ist diese beruflich begründete Verzückung keine Voraussetzung, um diese Tinte zu mögen. Wer blaue Tinten mag, sollte der Roman Praetorian Blu unbedingt eine Chance geben.

RPB-1.jpeg
Roman Praetorian Blu - Schreibproben
RPB-1.jpeg (364.08 KiB) 745 mal betrachtet


Die Saturation dieser Tinte ist ausgeprägt, ihr Shading dementsprechend farbintensiv und kräftig. Je nach verwendeter Federstärke ergeben sich hellere und dunklere Farbergebnisse des blauen Spektrums. An den Rändern meiner Tintenkleckse ist zudem die Mischung aus rötlichem und güldenem Sheen gut zu erkennen.

RPB-3.jpeg
Roman Praetorian Blu - Allerlei Kleckse
RPB-3.jpeg (301.23 KiB) 745 mal betrachtet

Vergleichbar ist die RPB am ehesten mit der Oxford Blue (Diamine). Andere - darunter die JFK Navy Blue (MB), Midnight Blue (GvFC), Bleu des profondeurs (J. Herbin), Midnight (Diamine) oder auch die Magnetic Blue (Caran d’Ache) - weisen oftmals einen Stich in gräuliche auf.

RPB-4.jpeg
Roman Praetorian Blu - Tintenvergleiche und Flakon
RPB-4.jpeg (296.57 KiB) 745 mal betrachtet


Ich habe für diese Präsentation folgende Papiersorten verwendet: Clairefontaine Papier Velouté (90g/m²/weiß), Fritz Schimpf Feinpost (90g/m²/creme), Zabern Gohrmühle (100g/m²) sowie Exacompta Karteikarten (205 g/m²).
Die RPB hat es innerhalb kürzester Zeit in meine blaue Top Ten geschafft. Ich mag dieses klare Blau, an dem ich mich nicht sattsehen mag. Zudem ist diese Tinte fließfreudig, gut gesättigt, trocknet moderat (je nach Federstärke zwischen 15-25 Sekunden). Alle von mir verwendeten Füller ließen sich anschließend absolut problemlos reinigen. Stilo & Stile bietet die Roman Praetorian Blu in einem 30ml fassenden Flakon an (Preis 8,90 Euro).

RPB-5.jpeg
Roman Praetorian Blu - Pinselauftrag sowie RPB im Wasser (unten rechts)
RPB-5.jpeg (303.01 KiB) 745 mal betrachtet


Ich habe die Roman Praetorian Blu über einen längeren Zeitraum in sieben Pelikanen mit unterschiedlichen Federn verwendet. Besonders gefiel mir das Blau samt Schattierung in meinen Pelikanen mit breiteren Goldfedern (400 Schwarz-Gestreif(BB), M101N Blau-Grau (B) sowie der leicht flexiblen Feder meines M205 Taupe (M)).

RPB-2.jpeg
Roman Praetorian Blu - verschiedene Ansichten
RPB-2.jpeg (293.71 KiB) 745 mal betrachtet


Einziges Manko aus meiner Sicht ist der Flakon. Keine Frage, er ist hübsch … und so schwer, dass ich ihn nebenbei als Briefbeschwerer nutzen könnte, setzte ich die Tinte damit nicht permanenter Sonneneinstrahlung aus. ;) Aber nicht das Gewicht des Flakons ist mein Problem (schließlich trage ich sie nicht immerzu mit mir herum), es ist die geringe Tiefe des Innenvolumens. Ab einem Pelikan M60x wird das Tintenaufziehen knifflig, weil wenig Platz.

Fun Fact zum Gewicht des Flakons: Es gibt auch andere Flakons, die schwer sind. Bei dem RPB Flakon amüsiert mich vor allem die Diskrepanz Gewicht/Inhalt. Zum Vergleich: Die Pelikan Edelstein Flakons fassen 50ml und wiegen rund 250g, ein GvFC Flakon schafft rund 290g bei 75ml Inhalt, ein 50ml Montblanc Flakon kommt auf 215g und die Diamine Flakons beinhalten 80ml und wiegen nur 215g.

Die Tinte indes ist einfach großartig und stellt eine wundervolle Bereicherung meiner blauen Sammlung dar.
Gruß
Alessa

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 1950
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von vanni52 » 17.08.2020 22:41

Meiner Meinung nach trifft die Tinte genau die Mitte des blauen Spektrums.
Würde auch zu den etwa gleichgroßen Anteilen von Türkis und Violett im Pinsel-Auftrag (im Wasser) passen.
Besten Dank für die wieder tolle Präsentation.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2456
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blu

Beitrag von Strombomboli » 18.08.2020 2:57

Henri03 hat geschrieben:
17.08.2020 19:59
Zum Vergleich: Die Pelikan Edelstein Flakons fassen 50ml und wiegen rund 250g, ein GvFC Flakon schafft rund 290g bei 75ml Inhalt, ein 50ml Montblanc Flakon kommt auf 215g und die Diamine Flakons beinhalten 80ml und wiegen nur 215g.
Du hast beim Vergleichen den Ausgangsflakon vergessen. Wie schwer ist er denn nun?

Auch ich habe schon nur aufgrund der schönen Namen mit diesen Tinten geliebäugelt.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Henri03
Beiträge: 111
Registriert: 28.09.2018 11:11

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von Henri03 » 18.08.2020 7:01

Strombomboli hat geschrieben:
18.08.2020 2:57
Du hast beim Vergleichen den Ausgangsflakon vergessen. Wie schwer ist er denn nun?

Auch ich habe schon nur aufgrund der schönen Namen mit diesen Tinten geliebäugelt.
Stimmt, danke!

Der RPB Flakon wiegt rund 240g.
Gruß
Alessa

ostfüller
Beiträge: 655
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Magdeburg

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von ostfüller » 18.08.2020 7:16

Hallo Alessa,

vielen Dank für Deine sehr schöne Präsentation dieser Tinte. Meine Neugier ist geweckt.
Jetzt werde ich mir diese Tinte auch holen.
Gibt es eine hiesige Bezugsquelle?

Vielen Dank und viele Grüße
Marco

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3703
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von meinauda » 18.08.2020 7:34

Guten Morgen Alessa!
Das ist ja eine wirklich schöne blaue Tinte und interessant präsentiert.
Toll gelungen, wieder was zum Abgucken. :D
Was ich nicht verstehe ist, dass bei der Entwicklung des Tintenfasses niemand mal ausprobiert,
welche Tiefe so ein Glas benötigt, um eine große Feder betanken zu können.
Aber standfest ist es ja :D
Die würde ich nun sofort kaufen, wenn sie vor mir stünde.
Danke für die schöne Präsentation.

Benutzeravatar
Blue Fox
Beiträge: 398
Registriert: 05.06.2020 17:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von Blue Fox » 18.08.2020 10:27

Eine tolle Präsentation eines sehr Blaus! Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße
Susanne
minskij auf Instagram

Henri03
Beiträge: 111
Registriert: 28.09.2018 11:11

Re: Stilo & Stile Roman Praetorian Blue

Beitrag von Henri03 » 18.08.2020 21:08

Vielen lieben Dank für Eure freundlichen Rückmeldungen! :D
vanni52 hat geschrieben:
17.08.2020 22:41
Meiner Meinung nach trifft die Tinte genau die Mitte des blauen Spektrums.
Ja genau, Heinrich, die RPB ist ein wunderbares Mittelblau. :)
ostfüller hat geschrieben:
18.08.2020 7:16
Gibt es eine hiesige Bezugsquelle?
Die Tinte (sowie ihre hübschen Geschwister, die Roman Centurion Red und die Roman Bronze Oxidation) gibt es ausschließlich bei Stilo & Stile in Rom. Du kannst sie bequem über deren Website bestellen, Marco. :D Hier ist der Link:
https://www.stiloestile.it/it/101-botti ... stilostile
meinauda hat geschrieben:
18.08.2020 7:34
Was ich nicht verstehe ist, dass bei der Entwicklung des Tintenfasses niemand mal ausprobiert,
welche Tiefe so ein Glas benötigt, um eine große Feder betanken zu können.
Aber standfest ist es ja :D
Ja, das Glas ist absolut standfest. :D
Warum es dem Flakon an Tiefe fehlen muss, mag sich mir auch nicht recht erschließen, Else Marie. Dabei heißt es so schön: Form follows function …
Gruß
Alessa

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“