Fritz Schimpf Morgenröte

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Larswars
Beiträge: 62
Registriert: 11.06.2016 18:37

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Larswars » 16.12.2020 13:58

Auch von mir ein Dankeschön an Hermann und Fritz Schimpf,

mir gefallen Rottöne und dieser hier wegen seines dezenten Auftretens und der hohen Farbvarianzen besonders. Dazu kommt noch, dass er ideal für das Tagebuch meiner Tochter geeignet scheint, deren Vorname sehr gut zum Namen der Tinte passt und auf den bei Fritz Schimpf überraschenderweise mit Homer hingewiesen wurde. Aber nur eine Farbe für das Tagebuch ist auch irgendwie langweilig, oder? :)

Beste Grüße
Larswars

Ex Libris
Beiträge: 2085
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Ex Libris » 20.12.2020 10:04

Hallo Hermann,

vielen herzlichen Dank für die wie immer sehr gelungene Vorstellung dieser Tinte.

Ich finde es höchst faszinierend, welche Varianz diese Tinte auf den jeweils unterschiedlichen Papieren zeigt. Das ist für mich ein Hinweis darauf, dass es sich wohl sehr lohnen dürfte, sich mit dieser Tinte eingehender zu beschäftigen.

Ich werde das im Hinterkopf behalten, denn ich möchte es endlich mal nächstes Jahr schaffen, nach Tübingen zu kommen, um bei Fritz Schimpf persönlich vorstellig zu werden (auch wenn ich den grandiosen Onlinehandel sehr schätze). Denn ein Mitbringsel braucht man ja :) und diese Tinte hat definitiv das Zeug dazu.

Viele Grüße,

Florian

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Horsa » 10.01.2021 16:44

Hallo Hermann,
vielen Dank für die ausführliche Vorstellung, die dann auch meinen Wunsch, sie auch haben zu wollen, verstärkte.
Sie ist tatsächlich wunderschön und alles andere als langweilig!
Der Farbton hat etwas gediegenes von Burgund-rot und etwas abgefahrenes vom "Punkrot". Ohne dabei in irgend einer Form irritierend unseriös zu wirken. Sie ist fantastisch. Vermutlich wird man ihren Zauber aber auch nicht so einfach mit ein paar Bildchen vermitteln können. Die treffen, ganz besonders bei roten Tinten, sehr selten genau den Punkt.
Sie hat etwas von Klarheit, Zauber, Melancholie und Lebensfreude.
Meine Empfehlung, schaut sie Euch in Natura an.
Am Ende ist sie, wie auch die anderen Tinten von Schimpf, ganz besonders schön.
Im Hause Schimpf hat ganz offensichtlich jemand ein ganz tolles Auge für Tintenfarben.
Compressed_0067.jpg
Compressed_0067.jpg (374.16 KiB) 1041 mal betrachtet
Compressed_0063.jpg
Compressed_0063.jpg (373.64 KiB) 1041 mal betrachtet
Compressed_0068.jpg
Compressed_0068.jpg (365.96 KiB) 1041 mal betrachtet
Compressed_0069.jpg
Compressed_0069.jpg (395.53 KiB) 1041 mal betrachtet
Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1517
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von HeKe2 » 10.01.2021 20:32

Horsa, vielen Dank für deine wundervolle Ergänzung. Eine wirklich schöne Beschreibung der Tinte, mehr emotional und nicht so aufzählend wie ich. Aber das trifft es, die Farbe hat etwas Einnehmendes.
Beste Grüße
Hermann

NinaLucie
Beiträge: 152
Registriert: 28.01.2017 13:21

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von NinaLucie » 11.01.2021 13:17

Vielen Dank, Horsa! Das sieht so toll aus und die Tinte ist nun nur noch mehr auf meinem "haben-will-Zettel"...
Alles Liebe,
Nina

Benutzeravatar
hoppenstedt
Beiträge: 2410
Registriert: 13.10.2013 23:56
Wohnort: Nahe beim Schimpfeck ;)

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von hoppenstedt » 11.01.2021 13:26

Danke euch allen für das grandiose Engagement hier!
Ein echt interessanter Ton, den ich wohl nur wegen gewisser Kapazitätsprobleme nicht hier einziehen lassen kann... sehr schön!

Speziellen Dank @Horsa für das letzte Bild: die aufgehende Sonne (Morgenröte!) in der Pupille - grandios!
Caveat scriptor. 🖋
Grüße von Alfred

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Horsa » 11.01.2021 19:07

Alfred,
ich habe zu danken, und immer gern!

Eines habe ich aber nict ganz verstanden.
Kapazitätsprobleme?
Woran hapert es genau? Zu betankende Füllhalter hast Du, so glaub ich, genug. Stellfläche?
Compressed_0070.jpg
Compressed_0070.jpg (368.83 KiB) 830 mal betrachtet
Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1517
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von HeKe2 » 11.01.2021 22:54

Schön, wie an den Augenbrauen deines Affen das Pinke in der Tinte sichtbar wird.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
Pelle13
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2016 10:25

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Pelle13 » 12.01.2021 0:56

Lieber Horsa,

von Bild zu Bild finde ich die Morgenröte immer spannender. Ich glaube, die muss auch bei mir Einzug ins Tintenkästchen halten.

Liebe Grüße und Danke für die tollen Zeichnungen,
Dagmar
Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Lamynator
Beiträge: 1158
Registriert: 04.06.2014 10:42

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Lamynator » 12.01.2021 8:01

Vorsätze 2021 -> Ich brauche keine neuen Tinten...

hat immerhin 11 Tage funktioniert. :?

Vielen Dank für die tollen Vorstellungen, jetzt kann ich in wenigen Tagen mit neuen Tinten spielen. :D
Beitrag in schwarz: Lamynator als Füllerfreund - Beitrag in grün: Lamynator als Moderator

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Horsa » 12.01.2021 16:30

11 Tage, ich glaube Du ahntest es.
Mit neuer Tinte Spielen ist immer was besonders schönes, viel Fraude an den Tinten!
Jedenfalls bin ich nun wirklich nicht mehr allein ...
Dank Euch allen!
Compressed_0071.jpg
Compressed_0071.jpg (392.45 KiB) 639 mal betrachtet
Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Horsa » 13.01.2021 16:36

Und noch ein letztes Bild zur schönen Tinte.
Compressed_0074.jpg
Compressed_0074.jpg (395.65 KiB) 539 mal betrachtet
Liebe Grüße

Horsa

Benutzeravatar
Horsa
Beiträge: 1495
Registriert: 29.12.2018 15:23

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Horsa » 16.01.2021 17:06

Ich hatte es ganz übersehen, den Sheen der Tinte. Auf dem Papier meines Leuchtturm Notizbuches wollte es kaum Auffallen.
Als ich heute Morgen meinen Einkaufszettel für die kommende Woche kritzelte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Wow, auf dem Zeta Reflex glitterte es wild gülden.
Wie Hermann beschrieb, abhängig vom Papier kann die Tinte auch mächtig glittern!
Compressed_0087.jpg
Compressed_0087.jpg (364.72 KiB) 436 mal betrachtet
Liebe Grüße

Horsa

Susisorglos
Beiträge: 113
Registriert: 08.04.2020 8:18

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von Susisorglos » 17.01.2021 11:12

Auch mir ist der "metallische" Effekt aufgefallen und heute morgen habe ich die Tinte mal verglichen, direkt hintereinander geschrieben, erst die Morgenröte und anschließend die Diamine Communication Breakdown, hab ich was an den Augen oder sind sie sich wirklich so ähnlich?
Dateianhänge
IMG_20210117_111038.jpg
IMG_20210117_111038.jpg (570.61 KiB) 375 mal betrachtet
IMG_20210117_110956.jpg
IMG_20210117_110956.jpg (603.92 KiB) 375 mal betrachtet
IMG_20210117_110935.jpg
IMG_20210117_110935.jpg (686.17 KiB) 375 mal betrachtet
IMG_20210117_111013.jpg
IMG_20210117_111013.jpg (529.59 KiB) 375 mal betrachtet
Liebe Grüße :)

Susi

kai-eric
Beiträge: 17
Registriert: 26.12.2020 0:05
Wohnort: Saarland

Re: Fritz Schimpf Morgenröte

Beitrag von kai-eric » 20.01.2021 23:00

bei den vielen ausschnittsvergrösserungen fallen ein vergleich und die beurteilung schwer - vielleicht könntest due die entsprechenden passagen mit dem respektiven tintennamen kennzeichnen?
und um welche tinte handelt es sich bei der bläulichen, die man oberhalb erahnen kann?

generell scheint es aber so zu sein, dass viele tinten sich nur in marginalen nuancen unterscheiden, auf manchen papieren dann überhaupt nicht :x ich habe da gerade meine schwierigkeiten mit den montblanc'schen 'amethyst purple', 'lavender purple' und 'gelassenheit' von fritz schimpf....
semper felix

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“