Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Antworten
Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3633
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Beitrag von JulieParadise » 10.01.2021 14:14

Eine schöne Übersicht über alle Tinten, die Teil von Pilots Anniversary Edition zum 100. Geburtstag der Firma sind und sich an die Iroshizuku-Linie anschließen, bietet MarkIV hier: www.penexchange.de/forum_neu/viewtopic. ... en#p322721

Anschließend an die Diskussion (www.penexchange.de/forum_neu/viewtopic.php?f=48&t=29805) über das mehr ins Rote gehende Bishamonten dieser Serie habe ich in meinen Fotos gekramt und diese hier aus dem letzten Sommer gefunden:

2020 07 23 Pilot Iro 100th Benzaiten 1 PX.jpg
2020 07 23 Pilot Iro 100th Benzaiten 1 PX.jpg (532.25 KiB) 414 mal betrachtet

Wie man sieht, fällt die Benzaiten bei mir eher hellrosa bis hellkorallorangerosa aus; es ist also keine eindeutige Zuordnung möglich, jedenfalls für mich und aus dem nassen Füller (Mercedes OBB) nicht. Zu hell zum Schreiben/Lesen finde ich diese Tinte übrigens nicht und nutze sie immer wieder gern.

2020 07 23 Pilot Iro 100th Benzaiten 2 PX.jpg
2020 07 23 Pilot Iro 100th Benzaiten 2 PX.jpg (699.22 KiB) 414 mal betrachtet

Negative Eigenschaften wie zu trockenen Tintenfluss, schlimmen Geruch oder schlechte Auswaschbarkeit kann ich bisher nicht vermelden.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Beitrag von Chia » 10.01.2021 15:00

Die könnte mir als Tintenfarbe auch gut gefallen :)

Nach deinen Bildern beurteilt, finde ich sie keineswegs zu hell zum schreiben (allerdings bin ich auch generell recht offen für helle und auch für wässrige Tinten).

Ich hätte die Farbe spontan wohl als lachsrosa beschrieben.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Beitrag von vanni52 » 10.01.2021 15:14

Nimmt man den Klecks unter der Mercedes-Feder zum Maßstab, liegt die Benzaiten zwischen der Momiji und der
Fuku-Gaki. (metaphorisch zwischen Lachs und Koralle ;) )
Die beiden Iroshizuku Grundtinten reichen mir übrigens.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
JulieParadise
Beiträge: 3633
Registriert: 13.06.2016 21:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Beitrag von JulieParadise » 10.01.2021 15:21

vanni52 hat geschrieben:
10.01.2021 15:14
Nimmt man den Klecks unter der Mercedes-Feder zum Maßstab, liegt die Benzaiten zwischen der Momiji und der
Fuku-Gaki. (metaphorisch zwischen Lachs und Koralle ;) )
Die beiden Iroshizuku Grundtinten reichen mir übrigens.
Momiji ist aber sehr viel dunkler und mehr rot. Als Referenz sähe ich da eher die Kosu-mosu, ansonsten bin ich ganz bei Dir.
Sina / Julie Paradise julieparadise.de | @wwwjulieparadisede

hleb1975
Beiträge: 163
Registriert: 11.12.2017 11:55

Re: Pilot Iroshizuku 100th Anniversary Collection Benzaiten

Beitrag von hleb1975 » 11.01.2021 19:49

So schön soft und mit deutlichem Lachs-Anteil wie bei dir, Sina, kommt sie leider bei mir nicht aufs Papier. Eher schrille Neon-Koralle oder so. Ein gutes Foto wollte mir nicht gelingen und jetzt muss ich das Füllerchen erst einmal leeren. Ich hatte die Benzaiten in meinen (sehr saftig schreibenden) Montblanc 142 mit F-Feder gegeben, der davor ein paar Wochen unbetankt war und dafür davor natürlich auch zig mal von mir durchgespült wurde. Aber es müssen doch noch Reste von blau darin gewesen sein. Und diese Tinte scheint die Schmutzecken des Kolbentanks ordentlich durchzuputzen. Auf jeden Fall ist der Farbton frisch getankt in keiner Weise mehr vergleichbar mit dem blaustichigem rötlichen Ton, den ich heute sehe. Sieht aber auch schön aus und wird jetzt erst einmal leergeschrieben.
Ich mag aber auch die Neon-Koralle... Gekauft hatte ich die allerdings, weil ich nach der Lektüre von Tintenbesprechungen gehofft hatte, dass sie eine Zwillingsschwester der Rose Garden Azalea von Papier Plume sein könnte, deren Bestellung aus den USA mir zu teuer und aufwändig schien. Naja. Das würde ich im direkten Vergleich nicht mehr so sehen - höchstens die schrille Neon-Schwester. Aber mit so einem bisschen Reste-blau... kommen wir der Sache schon näher ;)
Liebe Grüße
Julia

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“