De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Moderatoren: MarkIV, desas, Linceo, Lamynator, JulieParadise, HeKe2

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 16:12

De Atramentis Deepwater Obsession Black Edition Schwarzgrün


AE793123-82A5-4416-A314-682E10DA69C6.jpeg
AE793123-82A5-4416-A314-682E10DA69C6.jpeg (768.79 KiB) 788 mal betrachtet
Die Idee zu dieser dunkelgrünen Tinte kam mir bei der gestrigen Besprechung der Sailor Jentle Miruai.
Außerdem ist diese Tinte aus der Manufaktur Jansen (Horhausen/Westerwald) im Forum bisher noch nicht
vorgestellt worden. Aus der Black Edition lediglich die Schwarzblau und die Schwarzrot.

Zur Farbe:

Wer bei der Tinte ein Schwarzgrün erwartet, etwa vergleichbar mit RAL 6012, findet allerdings einen deutlich helleren
Farbton. Ich sehe hier eher ein Grüngrau, aber ein besonderes. So stelle ich mir eine seriöse Tintenfarbe vor,
wenn man gerade genug von Schwarz und Blau hat. Auch für Geschäftskorrespondenz.
Das Besondere dieser Tinte ist für mich auch, dass sie bei längerer Betrachtung wirklich schön ist.
Etwas kälter als z.B. Khaki, das mehr ins Oliv tendiert. Und deutlich weniger petrolig als die Sailor Miruai:

B381DDA6-DAFB-46A3-AB96-205791351E63.jpeg
B381DDA6-DAFB-46A3-AB96-205791351E63.jpeg (796.64 KiB) 788 mal betrachtet
Was durch die Chromatogramme bestätigt wird.

Allerdings fällt beim Tintenvergleich auf dem Talentus auf, dass bei stärkerem Tintenfluss (Druckbuchstabe A bei
Atramentis) ein deutliches Ausfransen auftritt. Mit der Sailor hat das Talentus Papier nicht dieses Problem.
6E47E95D-45EC-4860-A81D-92B84977DA57.jpeg
6E47E95D-45EC-4860-A81D-92B84977DA57.jpeg (432.62 KiB) 788 mal betrachtet
Als Ergänzung zu den im Einstiegsfoto gezeigten Tinteneigenschaften ein Blick auf das Shading, verbunden mit einem
Vergleich zweier Papiere, Tomoe River 52 (oben) und Talentus 60:

C027BE78-E2A7-4680-A548-38FF8094810E.jpeg
C027BE78-E2A7-4680-A548-38FF8094810E.jpeg (503.7 KiB) 788 mal betrachtet
Talentus:
50E3926A-2C81-419E-A8CE-8237C8565E4F.jpeg
50E3926A-2C81-419E-A8CE-8237C8565E4F.jpeg (663.15 KiB) 788 mal betrachtet
Auf beiden Papieren ein vergleichbares dezentes Shading.

Fazit:

Zwar nicht das versprochene Schwarzgrün, aber ein schönes, besonderes Grüngrau. Und in allen Tinteneigenschaften
alltagstauglich (mit der kleinen Einschränkung bei hohem Tintenfluss auf dem Talentus Papier).

PS: Ich sehe gerade, dass ich im Einstiegsfoto statt Talentus das Neutrum benutzt habe.
LG
Heinrich

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von Chia » 20.01.2021 18:41

Erstaunlich dass die beiden chromatographisch so sehr unterschiedlich aussehen.
Kannst Du zur Wasserresistenz etwas sagen? Von den Chromatographien her würde ich vermuten, dass die Miruai weniger (deutlich) auswäscht; bei der Schwarzgrün dagegen scheinen die dunklen Anteile ein ganzes Stück weiter "mitzuschwimmen".

Benutzeravatar
MarkIV
Beiträge: 2811
Registriert: 17.07.2015 8:45
Kontaktdaten:

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von MarkIV » 20.01.2021 19:22

Chia hat geschrieben:
20.01.2021 18:41
Kannst Du zur Wasserresistenz etwas sagen? Von den Chromatographien her würde ich vermuten, dass die Miruai weniger (deutlich) auswäscht; bei der Schwarzgrün dagegen scheinen die dunklen Anteile ein ganzes Stück weiter "mitzuschwimmen".
Beide sind nicht wirklich wasserresistent. Möglicherweise bleibt von der einen mehr stehen als von der anderen, aber ich meine der Unterschied ist zu vernachlässigen.

Mark
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.
(Voltaire)


www.tintanium.de/@tintan.ium

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 20:13

Chia hat geschrieben:
20.01.2021 18:41
Erstaunlich dass die beiden chromatographisch so sehr unterschiedlich aussehen.
Kannst Du zur Wasserresistenz etwas sagen? Von den Chromatographien her würde ich vermuten, dass die Miruai weniger (deutlich) auswäscht; bei der Schwarzgrün dagegen scheinen die dunklen Anteile ein ganzes Stück weiter "mitzuschwimmen".
05C80276-4FC4-43FF-BD47-4C1ACF32F3FE.jpeg
05C80276-4FC4-43FF-BD47-4C1ACF32F3FE.jpeg (718.55 KiB) 685 mal betrachtet
Zustimmung!
LG
Heinrich

Benutzeravatar
Fernseher
Beiträge: 4
Registriert: 27.12.2020 19:54

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von Fernseher » 20.01.2021 20:31

Wenn ich etwas ergänzen darf…
Die berühmten „Tröpfchentests“ finde ich nicht sehr aussagekräftig, da es mir darum geht zu erfahren ob ein Text nach Wassereinwirkung noch lesbar ist. Um das herauszufinden wasche ich Schriftproben auf Clairefontaine Velin 90g/m² nach eintägiger Trocknung mit viel Wasser und einem Schwamm über dem Waschbecken aus. Hier zeigt sich die dA black-green nach meiner Erfahrung als erstaunlich wasserfest. Die Schrift verändert ihre Farbe zu grau, bleibt aber – wie auch die black-brown aus der „deepwater-obsession“-Reihe – klar lesbar. Diesbezüglich ist sie vergleichbar mit der Pelikan 4001 blauschwarz und der KWZ IG blue-black (!), die ich auf demselben Bogen getestet habe.
"Reiter werden ja immer gebraucht!"

Chia
Beiträge: 325
Registriert: 31.07.2020 15:55

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von Chia » 20.01.2021 21:06

Danke für die Einschätzungen (und Test) zur Wasserresistenz :)

Fernseher hat geschrieben:
20.01.2021 20:31
Wenn ich etwas ergänzen darf…
Die berühmten „Tröpfchentests“ finde ich nicht sehr aussagekräftig, da es mir darum geht zu erfahren ob ein Text nach Wassereinwirkung noch lesbar ist. Um das herauszufinden wasche ich Schriftproben auf Clairefontaine Velin 90g/m² nach eintägiger Trocknung mit viel Wasser und einem Schwamm über dem Waschbecken aus. Hier zeigt sich die dA black-green nach meiner Erfahrung als erstaunlich wasserfest. Die Schrift verändert ihre Farbe zu grau, bleibt aber – wie auch die black-brown aus der „deepwater-obsession“-Reihe – klar lesbar. Diesbezüglich ist sie vergleichbar mit der Pelikan 4001 blauschwarz und der KWZ IG blue-black (!), die ich auf demselben Bogen getestet habe.
Man kann das mit dem Wassertest natürlich verschieden angehen. Aber ich finde der Tröpfchentest liefert zumindest einen guten Anhaltspunkt.

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 21:14

Chia hat geschrieben:
20.01.2021 18:41
Erstaunlich dass die beiden chromatographisch so sehr unterschiedlich aussehen.
Kannst Du zur Wasserresistenz etwas sagen? Von den Chromatographien her würde ich vermuten, dass die Miruai weniger (deutlich) auswäscht; bei der Schwarzgrün dagegen scheinen die dunklen Anteile ein ganzes Stück weiter "mitzuschwimmen".
@Chia:
Besten Dank nicht nur für die Prognose, sondern vor allem für die Argumentation.
Dadurch werden Aussagekraft und Interpretationsbreite von Papierchromatogrammen bei Tinten erhöht und natürlich
entsprechend auch der Stellenwert.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 20.01.2021 21:40

Fernseher hat geschrieben:
20.01.2021 20:31

Die berühmten „Tröpfchentests“ finde ich nicht sehr aussagekräftig, da es mir darum geht zu erfahren ob ein Text nach Wassereinwirkung noch lesbar ist. Um das herauszufinden wasche ich Schriftproben auf Clairefontaine Velin 90g/m² nach eintägiger Trocknung mit viel Wasser und einem Schwamm über dem Waschbecken aus. Hier zeigt sich die dA black-green nach meiner Erfahrung als erstaunlich wasserfest. Die Schrift verändert ihre Farbe zu grau, bleibt aber – wie auch die black-brown aus der „deepwater-obsession“-Reihe – klar lesbar.
Bei mir ging es weit über den Standard-Tröpfchentest hinaus, über ca. 15 min mehrfache Wasserzugabe.
Und bei der dA Schwarzgrün blieben die Bereiche stabil, die vorher durch das Fließverhalten mit einer
größeren Tintenmenge versorgt wurden (am rechten Rand). Und damit Übereinstimmung mit deinen Ergebnissen.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 0:18

@Fernseher:
Ich hatte beim Lesen und Beantworten Deines Beitrages übersehen, dass es Dein Einstieg hier ins Forum ist.
Daher nachträglich ein herzliches Willkommen.
Und ich freue mich auf einen weiteren Austausch.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 12:33

Nachtrag zur Schwarzgrün:

Da mich diese Tinte wirklich für sich eingenommen hat, direkt hinterher ein Vergleich mit zwei weiteren
Black Edition Varianten, der Schwarzblau und der Schwarzrot.
Hierbei lege ich Wert auf dieselben Bedingungen, also Stub 1.1 und Papiere (Talentus 60 und Tomoe River 52).
77BD4E91-0FB0-4F8E-B13A-59E3874466F6.jpeg
77BD4E91-0FB0-4F8E-B13A-59E3874466F6.jpeg (681.05 KiB) 505 mal betrachtet
Schwarzgrün auf Talentus
330680AA-D693-4D3A-B66C-BF7C83FB8BB0.jpeg
330680AA-D693-4D3A-B66C-BF7C83FB8BB0.jpeg (631.7 KiB) 505 mal betrachtet
Schwarzrot auf Talentus
2D48A461-4AA2-42C4-95D0-D5727F006DD5.jpeg
2D48A461-4AA2-42C4-95D0-D5727F006DD5.jpeg (695.89 KiB) 505 mal betrachtet
Schwarzgrün auf TR 52
93B5F5FF-FBDA-4913-86D4-CE6EFEBA47E8.jpeg
93B5F5FF-FBDA-4913-86D4-CE6EFEBA47E8.jpeg (499.39 KiB) 505 mal betrachtet
Schwarzrot auf TR 52
0ED16E55-7A5F-4855-93CB-084A94D819A8.jpeg
0ED16E55-7A5F-4855-93CB-084A94D819A8.jpeg (551.3 KiB) 505 mal betrachtet
Wasserfestigkeit (Tröpfchentest)
94838DA5-F74A-4CEB-9564-A3075EF4CF36.jpeg
94838DA5-F74A-4CEB-9564-A3075EF4CF36.jpeg (577.63 KiB) 505 mal betrachtet
Und beide Chromatogramme:
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 12:36

0F18E86A-92F4-48E0-9D80-93AEFD4C08D0.jpeg
0F18E86A-92F4-48E0-9D80-93AEFD4C08D0.jpeg (780.4 KiB) 500 mal betrachtet
471E62FF-9BCB-49A3-9F5D-8C31B24D82CF.jpeg
471E62FF-9BCB-49A3-9F5D-8C31B24D82CF.jpeg (709.25 KiB) 500 mal betrachtet
Fazit:

Auch die beiden Black Edition Schwarzblau und Schwarzrot gefallen mir, auf dem TR sogar sehr.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 1540
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von HeKe2 » 21.01.2021 14:43

Heinrich, auf meinem Bildschirm wirkt die Schwarzblaue grünlich oder teal. Ist das die Technik, die den Eindruck erzeugt, oder geht die wirklich in die Richtung?

Edit:
Ich sehe gerade, es gibt auch eine Betrachtung zu der Schwarz-Blau, dort stört man sich auch an der Diskrepanz zwischen dem Namen der Tinte und dem Erscheinungsbild.
Beste Grüße
Hermann

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 15:06

Das geht wirklich in die Richtung, auch in natura.
Kann man auch sehr schön am Türkis-Bestandteil (Chromatogramm) erkennen.
In diesem Nachtrag zur Schwarzgrün hatte ich den Focus lediglich darauf gelegt, ob mir die beiden anderen ( für die es eigene Fäden gibt) ähnlich gut gefallen.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 15:17

vanni52 hat geschrieben:
21.01.2021 15:06
Das geht wirklich in die Richtung, auch in natura.
Kann man auch sehr schön am Türkis-Bestandteil (Chromatogramm) erkennen.
In diesem Nachtrag zur Schwarzgrün hatte ich den Focus lediglich darauf gelegt, ob mir die beiden anderen ( für die es eigene Fäden gibt) ähnlich gut gefallen.
Edit: Ich sehe gerade beim Vergleich mit der Sailor Miruai, dass die Schwarzblau sogar noch mehr Richtung grün tendiert.
LG
Heinrich

Benutzeravatar
vanni52
Beiträge: 2859
Registriert: 02.03.2016 17:57

Re: De Atramentis Black Edition Schwarzgrün

Beitrag von vanni52 » 21.01.2021 15:17

vanni52 hat geschrieben:
21.01.2021 15:17
vanni52 hat geschrieben:
21.01.2021 15:06
Das geht wirklich in die Richtung, auch in natura.
Kann man auch sehr schön am Türkis-Bestandteil (Chromatogramm) erkennen.
In diesem Nachtrag zur Schwarzgrün hatte ich den Focus lediglich darauf gelegt, ob mir die beiden anderen ( für die es eigene Fäden gibt) ähnlich gut gefallen.
Edit: Ich sehe gerade beim Vergleich mit der Sailor Miruai, dass die Schwarzblau sogar noch mehr Richtung Grün tendiert.
LG
Heinrich

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“