Noodler´s Apache Sunset

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3474
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von stefan-w- » 21.03.2014 23:15

schönen guten abend ihr lieben,

nachdem mir ein lieber forumskollege freundlicherweise eine probe dieser tinte überlassen hat, präsentiere ich euch heute eine tintenbetrachtung der

noodler´s apache sunset.

anfangs war ich ja noch skeptisch, da manche noodler´s tinten ja im ruf stehen, nicht unproblematisch zu sein. diese bedenken haben sich aber recht bald zerstreut.

zur vergleichsprobe der edelstein amber muss ich sagen, dass diese nicht im dauergebrauch stand, drum ist die schrift anfangs dünkler als sonst.

viel spass beim lesen wünscht euch,

stefan
Dateianhänge
20140321_114029.jpg
20140321_114029.jpg (199.25 KiB) 4236 mal betrachtet
20140321_114111.jpg
20140321_114111.jpg (177.43 KiB) 4236 mal betrachtet
20140321_114132.jpg
20140321_114132.jpg (168.27 KiB) 4231 mal betrachtet
20140321_114040.jpg
20140321_114040.jpg (192.19 KiB) 4209 mal betrachtet
20140321_114145.jpg
20140321_114145.jpg (165.75 KiB) 4186 mal betrachtet

Benutzeravatar
TomSch
Beiträge: 2486
Registriert: 28.05.2008 20:55
Wohnort: Ostfriesland

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von TomSch » 21.03.2014 23:36

Hallo Stefan.
Eine schöne Vorstellung einer noch schöneren Farbe. Ich mag dieses Changieren zwischen unterschiedlichen Farbtönen, die auf deinen tollen Fotos prima zur Geltung kommen.
Diese Tinte erinnert mich ein wenig an die dunklere und orangere Noodler's Cayenne http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... nne#p40972. Bei der war allerdings die Trocknungszeit ein Graus, gelinde gesagt. Hier bei der Apache Sunset gibst du 12 Sekunden an, bei der Cayenne können es - je nach Papiersorte - auch schon mal 30 Sekunden sein.
A propos Trocknung, kannst du die Sunset auch mal auf billigem Paper testen?
Liebe Grüße, Thomas
Bewerte deine Erfolge daran, was du aufgeben musstest, um sie zu erzielen.
Dalai Lama

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3474
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von stefan-w- » 21.03.2014 23:49

servus thomas,

danke für deine nette worte. :wink:

wenn ich montags wieder im büro bin, kann ich die trocknung gerne überprüfen, kein thema.
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3001
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Andi36 » 22.03.2014 1:01

Die Apache Sunset ist wirklich eine schöne Tinte - ich mag sie sehr. Aber Du wirst die Trocknungsprobleme und das Verschmieren schon noch erfahren - wart's nur ab ;-)

Danke für die schöne Vorstellung
Gruß,
Andreas
Don't feed the troll.

Ex Libris
Beiträge: 1986
Registriert: 10.02.2010 22:43
Wohnort: Würzburg

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Ex Libris » 23.03.2014 22:45

Hallo Stefan,

vielen herzlichen Dank für die tolle Vorstellung dieser sehr interessanten Tinte. Ich kann meinem einen Vorredner nur zustimmen: Tinten, die zwischen Farbtönen changieren, sind von Haus aus sehr interessant. Allerdings, wenn ich mir die Einlassung von Andreas so ansehe, hat diese Tinte offenbar doch die üblichen Probleme, die man bei Noodler's gerne einmal hat. Das ist auch der Grund, weshalb ich meine Noodler's-Tinten, die ich noch habe, verbrauchen, aber mir sicher keine mehr nachkaufen werde.

Aber dennoch ein wunderschöner Farbton.

Viele Grüße,
Florian

Richter6
Beiträge: 7
Registriert: 03.04.2014 8:25

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Richter6 » 03.04.2014 17:14

Sehr schöne Vorstellung.
TomSch hat geschrieben:Ich mag dieses Changieren zwischen unterschiedlichen Farbtönen
Das ist meiner Erfahrung nach besonders bei Noodler's Tinten oft sehr schön.
TomSch hat geschrieben:allerdings die Trocknungszeit ein Graus
Das ist meiner Erfahrung nach leider auch besonders bei Noodler's Tinten zu haben.

Benutzeravatar
stefan-w-
Beiträge: 3474
Registriert: 23.08.2012 19:24
Wohnort: Wien

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von stefan-w- » 04.04.2014 22:29

hallo ihr lieben,

so, jetzt hab ich mir nach euren hinweisen noch mal die trocknungszeit der apache sunset angeschaut. tja, ich bin enttäuscht. :(

tatsächlich dauert es 2-3 minuten bis die tinte mal halbwegs trocken ist (papier: mondi japanpost).
richtig wischfest ist sie danach allerdings auch nicht. :|
schade. so eine schöne farbe und dann ist sie leider so problematisch.
liebe grüße,

stefan.

sollten die hier abwesenden versalien zu unwohlsein führen, empfehle ich, diesen beitrag zu überlesen.

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3001
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Andi36 » 04.04.2014 23:09

Durch Zugabe von etwas Wasser kannst Du wahre Wunder bewirken. Probier' mal vorsichtig.

Gruß
Andreas
Don't feed the troll.

Richter6
Beiträge: 7
Registriert: 03.04.2014 8:25

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Richter6 » 12.04.2014 22:27

Andi36 hat geschrieben:Durch Zugabe von etwas Wasser kannst Du wahre Wunder bewirken.
Das gilt übrigens für alles von Noodler's, was ich bisher ausprobiert habe: Die Tinten sind so konzentriert, dass man mehr oder weniger problemlos etwas verdünnen kann.

undlaeuft
Beiträge: 65
Registriert: 27.03.2014 17:36
Wohnort: Karlsruhe

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von undlaeuft » 18.04.2014 16:32

Vielleicht eine dumme Frage - ist Noodler's irgendwo in Deutschland erhältlich? Hab bisher noch nichts gefunden.

Benutzeravatar
Andi36
Beiträge: 3001
Registriert: 29.10.2010 23:43

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Andi36 » 18.04.2014 16:55

wende Dich mal an "Schreibstoff.de", Thomas Maier.

Gruß
Andreas
Don't feed the troll.

Frischling
Beiträge: 1001
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Frischling » 20.04.2019 19:50

Richter6 hat geschrieben:
12.04.2014 22:27
Andi36 hat geschrieben:Durch Zugabe von etwas Wasser kannst Du wahre Wunder bewirken.
Das gilt übrigens für alles von Noodler's, was ich bisher ausprobiert habe: Die Tinten sind so konzentriert, dass man mehr oder weniger problemlos etwas verdünnen kann.
der Hinweis ist zwar schon vier Jahre alt, aber damals hatte mich der Virus noch nicht erwischt, folglich hatte ich noch weniger Ahnung als heute und wer oder was Noodler's ist wusste ich schon gar nicht :?
Also jetzt nachgefragt:
Tinte mit Wasser verdünnen und dann trocknet sie schneller? Hört sie dann auch auf die Feder singen zu lassen?

Ich überlege nämlich gerade ob ich mein Glas behalten soll, denn mit dem Singen und der ewiglangen Trocknungszeit kann ich mich nicht wirklich anfreunden, auch wenn die Schattierung ein Traum ist, und sie eine richtige Frühlings-Sommer-Tinte ist.

LG
Christa

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 801
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von HeKe2 » 25.04.2019 13:06

Frischling hat geschrieben:
20.04.2019 19:50
Ich überlege nämlich gerade ob ich mein Glas behalten soll, ....
Ich habe mich auch über die Trocknungszeit geärgert. Tatsächlich verbessern sich durch Zusatz von Wasser die Eigenschaften etwas. Sie verträgt im Übrigen eine ganze Menge Wasser, trotzdem sollte man es langsam angehen lassen.

Wegen des versprochenen Shadings hatte ich mir die damals zugelegt und auch gleich in meinen Noodlers Ahab gefüllt. Das erwies sich als Fehler. Genau da funktioniert die Tinte nicht wie man es erwartet. Beim Flexen kommt viel zu viel Tinte aufs Papier mit der Folge, dass es kein Shading gibt und die Tinte ewig nicht trocknet. Danach habe ich sie beiseite gelegt. Nach meinem Test der Lamy Bronze habe sie jetzt erstmalig in einen anderen Füller gefüllt, der nicht ganz so dick aufträgt, wie meine Pelikane oder meine Lamys und siehe da, im Parker 50 "Falcon" funktioniert sie. Die Tinte zeigt Shading und sie trocknet sogar, zumindest auf normalem Papier. Ein Papier das extrem wenig saugt, mag ebenfalls für Probleme sorgen können. Das Ergebnis mit der Apache Sunset ist also stark vom Füller abhängig und dessen Tintenfluss. Probier also, bevor Du sie wegwirfst, besser noch ein bisschen rum.
Beste Grüße
Hermann

Frischling
Beiträge: 1001
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von Frischling » 25.04.2019 15:14

Danke Hermann

Ich habe Sie in einem Lamy Accent 14ct-OM. Das Shading ist sehr schön, aber das quietschen/singen und die Trocknungszeit auf Tomoe River ist nervig.
Werde in eine kleine Menge mit ein paar Tropfen Wasser verdünnen, dann habe ich nicht das ganze Glas ruiniert. Falls es nicht besser wird, werde ich mich aber von ihr trennen.

LG
Christa

Benutzeravatar
HeKe2
Beiträge: 801
Registriert: 21.03.2018 23:31

Re: Noodler´s Apache Sunset

Beitrag von HeKe2 » 25.04.2019 16:39

Tomoe River habe ich zwar noch nie in den Händen gehabt, aber nach allen Beschreibungen dieses Papieres dürfte das eines derjenigen sein, auf denen Apache Sunset so gut wie gar nicht vollständig trocknet. 😪
Beste Grüße
Hermann

Antworten

Zurück zu „Tintenbetrachtungen / Ink-Reviews“