Super 5

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1570
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Super 5

Beitrag von YETI » 22.11.2014 15:58

Hallo zusammen,
da habe ich doch wieder was gefunden, was ich nicht einsortieren kann. Hat schon mal jemand etwas vom Super 5 Füller gehört, oder gar einen benutzt? Hier ein Link zum Video:
http://vimeo.com/84952757
Rein optisch erinnert mich die Feder an Online. Kann aber sein, daß ich komplett daneben liege.

Gruß

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
ichmeisterdustift
Beiträge: 1653
Registriert: 03.06.2012 6:42
Wohnort: Kirkel
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von ichmeisterdustift » 22.11.2014 16:35

Hallo Andreas,
frag doch mal Michael direkt:
http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... 3&start=30

Gruß,
Volker

Benutzeravatar
osh
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2014 17:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von osh » 22.11.2014 21:09

Ich habe einen seit ein paar Tagen. Zum Testen bin ich noch nicht gekommen. Das was ich bis jetzt gesehen habe ist nicht so spektakulär. Die Feder hat kaum Flex und ist wohl eine schmale Stub. Ich werde morgen mal eine Patrone draufstecken und ein paar Testzeilen aufs Papier bringen und dann hier berichten.

Gruß,
Oliver
Bild
Meine gewerbliche Seite: Tintenproben online: http://www.tintenprobe.de
Tintenprobe.de auf Facebook | Instagram
Neu: the ink guru's book of fountain pen inks

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1570
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Re: Super 5

Beitrag von YETI » 23.11.2014 0:37

Hallo Oliver,
da bin ich mal gespannt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß eine 0,5mm Stub noch viel Linienvariation zeigen kann, vor allem, wenn der Tintenfluss reichlich eingestellt ist, wie man in dem Video sagt. Mal abwarten, was du dazu sagst.

Gruß

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
Cepasaccus
Beiträge: 2933
Registriert: 29.08.2012 18:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Super 5

Beitrag von Cepasaccus » 23.11.2014 1:01

Da gibt's eine Schriftprobe:
http://www.lexikaliker.de/2013/12/fremd ... r-richtig/

So ohne Schreibkorn laesst sich die Feder bestimmt auch guenstiger produzieren.

Cepasaccus

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: Super 5

Beitrag von Tombstone » 23.11.2014 9:39

Ich nutze besagten Super 5 jetzt seit vielleicht einem halben Jahr - genau könnte ich es jetzt gar nicht sagen.

Was fällt auf:

- angenehmes Gewicht & Balance. Rührt daher, dass der Korpus und die Kappe aus Kunststoff, das Griffstück aber aus Metall ist.

- läuft mit Standard-Patronen, auch den langen.

- ja, die Feder hat keinen Flex - bedenke aber bitte, dass der Füller "für alle" gemacht wurde, nicht für ein paar Hansele, die ständig "Flex, Flex, Flex!" rufen.

- die Bandzugfeder ist sehr angenehm. Eine Linienvarianz ist ohne großen Aufwand zu erzeugen, d.h. die Schrift wirkt von Anfang an nicht langweilig

- der für mich wichtigste Punkt: das Ding schreibt immer - Punkt. Halbe Stunde offen - na und? Einen Monat in der Schublade - und was soll sein? Keine Anschreibschwierigkeiten, kein Linienabriss, perfekt.

Sagen wir es so: würde da eine große Firma dahinter stehen, gäbe es wohl schon lange einen Werbehype.

Ok, das mit dem fetten Aufdruck und dem buntigen Clip muss man mögen. Aber für den, der "einfach nur schreiben" will, gibt es zu dem Preis aus meiner Sicht aktuell nichts Besseres.
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Benutzeravatar
YETI
Beiträge: 1570
Registriert: 28.12.2013 14:44
Wohnort: Solingen

Re: Super 5

Beitrag von YETI » 23.11.2014 9:57

Vielen Dank für die Antworten. Was ich da höre, klingt ja durchaus positiv. Ich denke, obwohl ich doch keine Füller mehr brauche :roll: ...... mal sehen.

Gruß

Andreas
Es ist besser ein kleines Licht anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
osh
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2014 17:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von osh » 24.11.2014 1:02

Also, ich habe den Super 5 heute mal in den Test der Montblank Corn Poppy Red eingebunden. (Hier der Beitrag - dort kann man auch schnell und ohne Druck geschriebene Schreibproben mit dem Super 5 sehen)

Mir persönlich imponiert dieser Stift nicht so sehr. Und das liegt in allererster Linie an der Art, wie er vermarktet wird.
Würde es einfach nur heissen, es sei ein ordentlicher kleiner Füller für wenig Geld - okay. Das ist er.
Aber was dieses Ding mit Kalligraphie zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis.

Mit enormem Druck lässt sich aus der Feder Linienvarianz ehrauspressen. Allerdings spreche ich da von so viel Druck, dass das Rhodia Papier beginnt sich zu wellen.
Beim normalen Schreiben sehe ich nur sehr vage einen Unterschied zu einem normalen Schreibkorn.

Kaufempfehlung? Kommt darauf an ... Man sollte keine Hoffnungen haben, dass Flexibilität vorhanden wäre oder die Stub/Italic ein wirklich prägnantes Schriftbild erzeugt. Ansonsten ist er ein ganz netter, überraschend schwerer (und dabei stark kopflastiger) Füller.

Gruß,
Oliver
Dateianhänge
super-5-1.JPG
super-5-1.JPG (106.52 KiB) 5325 mal betrachtet
super-5-2.JPG
super-5-2.JPG (76.73 KiB) 5326 mal betrachtet
super-5-3.JPG
super-5-3.JPG (95.77 KiB) 5323 mal betrachtet
super-5-4.JPG
rechts unten wurde enorm viel Druck benutzt.
Links oben ohne Druck, darunter mit leichtem Druck
super-5-4.JPG (109.87 KiB) 5320 mal betrachtet
Bild
Meine gewerbliche Seite: Tintenproben online: http://www.tintenprobe.de
Tintenprobe.de auf Facebook | Instagram
Neu: the ink guru's book of fountain pen inks

Benutzeravatar
osh
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2014 17:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von osh » 24.11.2014 13:42

Was ich vergessen habe zu erwähnen:
Ein Punkt, der mir noch negativ auffiel ist der, dass ich es nicht geschafft habe, Feder und Tintenleiter zum Zweck der Reinigung zu entfernen. Die sitzen bombenfest und scheinen gar nicht dafür vorgesehen zu sein, auseinander genommen zu werden.
Für die Reinigung bleibt somit nur das wiederholte Spülen.

Falls Jemand einen Trick entdeckt, wie man Feder und Tintenleiter doch heraus bekommt, immer her damit.

Gruß,
Oliver
Zuletzt geändert von osh am 25.11.2014 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Meine gewerbliche Seite: Tintenproben online: http://www.tintenprobe.de
Tintenprobe.de auf Facebook | Instagram
Neu: the ink guru's book of fountain pen inks

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5196
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Super 5

Beitrag von Tenryu » 24.11.2014 18:29

Ich frage mich wie haltbar eine Feder ohne Hartmetall-Schreibkorn ist.
Im Laufe der Zeit müßte sie immer breiter und schärfer werden.

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 4000
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Super 5

Beitrag von bella » 24.11.2014 18:43

Tenryu hat geschrieben:Ich frage mich wie haltbar eine Feder ohne Hartmetall-Schreibkorn ist.
Im Laufe der Zeit müßte sie immer breiter und schärfer werden.
ich habe jahrelang mit einem online Best Writer mit genau so einer Feder geschrieben ..... und irgendwann war sie definitiv fertig. Dann wollte ich einen edleren Füller .... und das Elend nahm seinen Lauf.
Der Stift wurde von mir mind 5 Jahre als einziger Schreiber exzessiv benutzt ... im Job und Privat mit durchschnittlich 2 Patronen Verbrauch in der Woche.
Und man könnte trotzdem noch versuchen die Feder mittels Nagelpolierfeile zu reanimieren.

Also da geht schon eine Menge Laufleistung bis man Verschleiss merkt ....
Letztlich sind das ja auch keine Füller die man mal vererbt oder an Sammler hochpreisig weiterverkauft

Benutzeravatar
Tombstone
Beiträge: 2781
Registriert: 03.01.2012 19:02

Re: Super 5

Beitrag von Tombstone » 24.11.2014 19:14

Tenryu hat geschrieben:Ich frage mich wie haltbar eine Feder ohne Hartmetall-Schreibkorn ist.
Im Laufe der Zeit müßte sie immer breiter und schärfer werden.
Da geht mir dann durch den Kopf, wie viele Füller ich habe und wieviel ich damit schreibe...
Ciao - Peter

Handle stets so, dass die anderen sich wundern, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...

Benutzeravatar
osh
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2014 17:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von osh » 24.11.2014 19:24

Ich glaube nicht, dass die Feder schärfer wird. Ausser, man schreibt permanent nur horizontale Linien. Wenn nicht, werden die Kanten ja im gleichen Maß mit rund geschliffen.
Schärfer würde es somit wohl nur ausserhalb eines sweet-spot, der sich eben mit der Zeit (stärker als sowieso vorhanden bei einer Stub/Italic) herausbilden würde.

Breiter hingegen wird sie wohl werden mit der Zeit.
Bild
Meine gewerbliche Seite: Tintenproben online: http://www.tintenprobe.de
Tintenprobe.de auf Facebook | Instagram
Neu: the ink guru's book of fountain pen inks

Benutzeravatar
osh
Beiträge: 297
Registriert: 29.08.2014 17:04
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Super 5

Beitrag von osh » 24.11.2014 19:26

bella hat geschrieben:Dann wollte ich einen edleren Füller .... und das Elend nahm seinen Lauf.
Und wenn wir Junkies dann ganz unten angekommen sind, dann landen wir wo nochmal? :wink: :mrgreen:
Bild
Meine gewerbliche Seite: Tintenproben online: http://www.tintenprobe.de
Tintenprobe.de auf Facebook | Instagram
Neu: the ink guru's book of fountain pen inks

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5196
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Super 5

Beitrag von Tenryu » 24.11.2014 19:43

Ich hatte vor langer Zeit mal eine Feder ohne Schreibkorn, die ich sehr intensiv genutzt hatte. Und die hat sich dann in eine rechts-oblique verwandelt. Etwas kratzig war sie schon immer, weil es eine scharf geschliffene Italic war. Ich habe sie dann aufgegeben, weil sie mir zu breit wurde. Und ich dann einen Pelikan M200 bekam, der im Vergleich zur alten Feder so traumhaft angenehm schrieb, daß ich die alte nicht einen Augenblick vermißt habe. :)

Heute besitze ich so viele Füller, daß der einzelne sich freilich kaum noch nennenswert abnutzen dürfte. :D

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“