Nemosine

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Justus1978
Beiträge: 25
Registriert: 03.06.2016 12:47
Wohnort: Löwenstadt

Nemosine

Beitrag von Justus1978 » 10.06.2016 19:16

Hallo zusammen,

kennt jemand den Hersteller Nemosine?

Offenbar werden hier deutsche Federn verwendet. Preislich liegt Nemosine im mittleren Segment.

Hat jemand Erfahrungen mit den Füllern gemacht und kann davon berichten bzw. etwas zur Unternehmensgeschichte erzählen?

Viele Grüße
"Leg dein Ohr an deine Seele und hör gut hin." Anne Sexton

Benutzeravatar
meinauda
Beiträge: 3417
Registriert: 31.12.2010 3:53
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Nemosine

Beitrag von meinauda » 10.06.2016 19:45

Ich habe einen Nemosine mit einer Italicfeder und bin sehr zufrieden.
Die Halter sind groß und haben ein stolzes Gewicht.
Frag mal Volker Köhl / Pen-Paradise/@ichmeisterdustift, der weiß sicherlich mehr!
Gruß

Else Marie

Benutzeravatar
ThomasL
Beiträge: 268
Registriert: 14.02.2016 17:45
Wohnort: Ammerland

Re: Nemosine

Beitrag von ThomasL » 10.06.2016 21:49

Ich benutze zwei Nemosine Singularity Demonstratoren als Eyedropper, und zwar sehr gerne. Es gibt diese Füller über Amazon.com immer wieder mal sehr günstig bei verschiedenen Händlern, alles in allem kostet dann einer weniger als 20€. Ich finde sie sehr viel hübscher als die zum Eyedropper umgebauten Safaris, und günstiger sowieso, außerdem ist die Auswahl an Federstärken für mich völlig ausreichend.

Ob die Federn aus Deutschland kommen weiß ich nicht, ich weiß aber, dass Volker neben Bock- und Lindauerfedern auch welche von Nemosine im Programm hat. Ob sich das nur auf die Verzierung bezieht oder auch unterschiedliche Herkunft bedeutet, entzieht sich meiner Kenntnis.
Schöne Grüße,
Thomas
____________________________________________________________________________
Ja, Frauen machen auch Fehler, aber totales Chaos gelingt nur mit uns Männern!

Benutzeravatar
wilfhh
Beiträge: 2937
Registriert: 19.11.2011 15:25

Re: Nemosine

Beitrag von wilfhh » 11.06.2016 17:11

Hallo Justus, hab den Thread gerade erst entdeckt. Ich hab mir vor ein paar Jahren mal ein paar Nemosine Singularity bei xfoutainpens.com in den USA zugelegt, wo man sie immer noch bekommt - damals für 12, heute 15 Dollar. Wenn ich mich richtig erinnere, werden sie in Fernost gefertigt, und xfountainpens gibt das auch selber so an. Die Federn werden als "german" bezeichnet.
Für den Preis sind das ausgezeichnete Gebrauchsfüller ohne jegliche Haken und Ösen, sie schreiben mit Pelikan-Patronen, und ein Konverter ist bei dem Preis sogar auch gleich drin. Wenn man einen preiswerten Füller sucht, der sauber verarbeitet ist und problemlos schreibt, und wenn man die Mühen und Kosten der Bestellung in den USA nicht scheut, ist man damit gut bedient.
Grüßle,
Wilfried

Mir ist um mein Gepäck nicht bang.

Ich trage, was ich besitze

Novellen, Gedichte und Witze

Im Füllfederhalter Montblanc.

Joachim Ringelnatz

agathon
Beiträge: 2234
Registriert: 11.01.2009 13:09

Re: Nemosine

Beitrag von agathon » 11.06.2016 17:48

Diese Lobeshymnen auf den Nemosine kann ich nicht nachvollziehen. Vor ein paar Jahren habe ich mir aus Neugierde auch einmal einen kommen lassen. Er besteht aus so billigem Plastik, dass umgekehrt die Rede von den Edelharzen mir plötzlich plausibel erschien. Dies allein mag ich diesem Stift nicht zum Vorwurf machen, das wäre bei einem 12 Dollar-Teil unfair. Was schon eine rolle spielt ist die Tatsache, dass schon nach ein paar Wochen das Aufschrauben der Kappe misslang und stattdessen der hintere Korpus sich regelmäßig rausdrehte. Auch erwies sich das Material nicht als sonderlich stoßfest. Es gab schnell kleinere Beschädigungen in Form von Abplatzern. Ein gutes hatte die Erfahrung: Ich bin mittlerweile von solchem Zeugs kuriert und mir gelingt es immer häufiger, solchen Stiften den Zutritt zu verwehren. I

Grüße

agathon

Justus1978
Beiträge: 25
Registriert: 03.06.2016 12:47
Wohnort: Löwenstadt

Re: Nemosine

Beitrag von Justus1978 » 12.06.2016 20:26

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hinweise und Erläuterungen. Ich denke, dass ich mir Füller von Nemosine im Original anschauen und testen werde, bevor ich einen kaufe. Ob ich einen im örtlichen Fachhandel finde, mal schauen :roll:

Sollte noch jemand Hinweise zu den Federn haben, wäre ich für ein kurzes Statement sehr dankbar :)

VG
"Leg dein Ohr an deine Seele und hör gut hin." Anne Sexton

Benutzeravatar
ThomasL
Beiträge: 268
Registriert: 14.02.2016 17:45
Wohnort: Ammerland

Re: Nemosine

Beitrag von ThomasL » 12.06.2016 23:21

agathon hat geschrieben: Diese Lobeshymnen auf den Nemosine kann ich nicht nachvollziehen. [...] Was schon eine rolle spielt ist die Tatsache, dass schon nach ein paar Wochen das Aufschrauben der Kappe misslang und stattdessen der hintere Korpus sich regelmäßig rausdrehte. Auch erwies sich das Material nicht als sonderlich stoßfest. Es gab schnell kleinere Beschädigungen in Form von Abplatzern.
Naja, Lobeshymnen hören sich für mich dann doch noch anders an. Hier wird ein Füller gut besprochen, der für weniger als 20 Euro recht ordentlichen Gegenwert bietet. Die Stahlfedern sind bekannt für ihre angenehmen Eigenschaften. Ich finde den Singularity hübscher als den Safari, und er suppt weniger als meine Kaweco Sport, die im selben Preisbereich liegen. Die beschriebenen Mängel habe ich (noch) nicht entdecken müssen. Die beiden anderen Nemosine-Modelle liegen im Preis etwas höher, aber immer noch unter 50 Euro. Wir reden also über Füller im unteren Preisbereich, und da sind Nemosine-Füller besser als es die Bekanntheit der Marke erwarten lässt.
Justus1978 hat geschrieben:Ob ich einen im örtlichen Fachhandel finde, mal schauen :roll:
Da wirst du kein Glück haben, Justus. Nicht mal im nationalen Versandhandel ist meines Wissens ein Nemosine Füller zu bekommen. Du wirst schon über Amazon.com oder xfountainpens.com aus den USA bestellen müssen.

Wenn es dir nicht wie mir um den durchsichtigen Nemosine Singularity geht, solltest du dich vielleicht besser einmal nach Lindauer Füllern umschauen (http://www.lindauer.li oder - in geringerer Auswahl - bei www.pen-paradise.de), die bieten im gleichen Preisbereich nahezu identische Federn in gleicher oder besserer Auswahl.
Schöne Grüße,
Thomas
____________________________________________________________________________
Ja, Frauen machen auch Fehler, aber totales Chaos gelingt nur mit uns Männern!

buchfan
Beiträge: 1883
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Nemosine

Beitrag von buchfan » 20.12.2016 19:27

Hallo, ich habe gerade durch einen Mitforisten die Info bekommen, dass es Nemosine-Füller bei The Goulet Pens in den USA gibt.
lg
mecki

Benutzeravatar
ThomasL
Beiträge: 268
Registriert: 14.02.2016 17:45
Wohnort: Ammerland

Re: Nemosine

Beitrag von ThomasL » 21.12.2016 11:31

Das stimmt wohl, Mecki, ist aber wegen der Versandkosten ab 15 Euro recht teuer. Bei amazon.com gibt es den Nemosine in verschiedenen Ausführungen um die 25 Euro incl. Versand nach D, und dann fallen auch keine Steuern bei der Einfuhr an. Insgesamt ist der Nemosine seit Sommer teurer geworden. Der Singularity ist übrigens der letzte Füller, den ich noch als Eyedropper benutzen kann, alle anderen klecksen bei mir (wohl wegen meiner warmen Hände).
Schöne Grüße,
Thomas
____________________________________________________________________________
Ja, Frauen machen auch Fehler, aber totales Chaos gelingt nur mit uns Männern!

buchfan
Beiträge: 1883
Registriert: 10.01.2016 22:12

Re: Nemosine

Beitrag von buchfan » 21.12.2016 11:44

Danke für die Info, Thomas. Wir machen eine Sammelbestellung und teilen uns das Porto, da passt es dann. Ich habe deine Info aber mal weitergegeben.
:wink:
Mecki

miel
Beiträge: 1223
Registriert: 16.04.2015 11:43

Re: Nemosine

Beitrag von miel » 22.12.2016 7:48

... denk bei einer Sammelbestellung bitte an die Einfuhrumsatzsteuer ... und eventuell sogar Zoll, je nach dem, wie hoch der Gesamtbetrag der Bestellung ist.

Bei der Berechnung hilft:
http://www.import-shopping.de/steuer-und-zoll-berechnen

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“