Cleo Skribent - Erfahrungen?

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 251
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von lobstergirl » 12.03.2019 11:05

Hallo liebe Mitforisten,

Obwohl meine Füllerwunschliste tatsächlich abgearbeitet ist (ehrlich!), gibt es natürlich noch den ein oder anderen Schreiberling, der mich interessiert.

Cleo Skribent z.B. ist so ein Kandidat. Von dieser Marke habe ich gar keine Ahnung, finde einige der Modelle optisch aber sehr schön. Im Netz gibt es sehr wenig Betrachtungen zu den Füllern und ich habe vor Ort (= Frankfurt, Wiesbaden) spontan keinen Händler gefunden, der diese Marke führt. (Tipps - gerne!) Und im Archiv tummelt sich derzeit auch nichts zum Ausprobieren.

Wisst ihr mehr dazu? Wie kann ich mir die Federbreite z.B. vorstellen im Vergleich zu Pelikan, Lamy, MB? Wie zuverlässig ist die Kolbenmechanik? Wie sprechen die Stahlfedern an?

Würde mich riesig über Rückmeldungen freuen - ganz lieben Dank!!!
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

Ingo Steube
Beiträge: 85
Registriert: 28.07.2012 21:38

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von Ingo Steube » 12.03.2019 13:32

Guten Tag Silvia.

Meine folgenden Ausführungen beziehen sich auf einen Skribent Ebonite Kolbenfüller, 14 Karat B-Feder,
welchen ich besaß und einzig und alleine aus Gründen der Größe verkaufte.
Satter Tintenfluß, exzellente Verarbeitung, guter Service aus/in Bad Wilsnack (Brandenburg).

Kolbenmechanik kann mit Pelikan-Qualität mithalten, meiner Ansicht nach besser als Lamy, deren 2000er Modelle
teilweise zu schwergängig laufen.
In der Federbreite ist der Vergleich mit Pelikan wiederum gegeben, da annähernd identisch.

Volker Köhl (Pen-Paradise) wäre ein weiterer fachlich-fundierter Ansprechpartner, den ich Ihnen
hiermit wärmstens empfehle. Er hat Cleo im Sortiment.
Rufen Sie ihn bei Bedarf an, er ist hilfsbereit und ein angenehmer Gesprächspartner.

Ich bin Anhänger deutscher Klein-Manufakturen, Diplomat, Otto Hutt und Waldmann gehören dazu.

Sollten Sie noch Fragen haben, schreiben Sie mich an.

Nachsatz.
Früher war ich Teilnehmer am Füller-Treffen der Frankfurter.
Würde auch gerne wieder daran teilnehmen, wenn man sich nördlich Frankfurt, und nicht im großstädtischen Bereich träfe.


Mit den besten Grüßen
Ingo Steube

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 251
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von lobstergirl » 12.03.2019 13:59

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Dann werde ich schon mal bei Pen Paradise vorbeisurfen und schauen, welche Modelle es dort gibt... Danke!
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

peter.e
Beiträge: 11
Registriert: 30.09.2016 14:12

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von peter.e » 12.03.2019 15:30

Guten Tag Silvia,

ich verwende zwei CLEO-Kolbenfüller, seit
- Oktober 2016: CLEO Scribent, Nature Birke, Feder fein
- Mai 2012: CLEO Ebonite, Feder fein.
Jeweils mit der 14 Karat-Feder.

Beide Füller sind meine täglichen Begleiter, sowohl beruflich als auch privat. Beide haben auch viele Flugstunden, Autoreisen, Spaziergänge auf dem Buckel, werden also auch mechanisch strapaziert. Es sind keine Schaustell-, oder Schönstell-Produkte, sondern Arbeitsgeräte.

Meine Erfahrungen sind rundherum gut, was Verarbeitung, Handhabung, Tintenfluß betrifft. Über den Service kann ich nichts sagen, da ich bisher keinen Grund hatte einen solchen in Anspruch zu nehmen.

Und ja, ich würde mir bei Bedarf jederzeit einen neuen CLEO zulegen.

Gruß,
Peter

Benutzeravatar
ingolf
Beiträge: 478
Registriert: 23.05.2007 17:37
Wohnort: Stuttgart :-( & Warnemünde :-)
Kontaktdaten:

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von ingolf » 12.03.2019 20:17

Cleo Skribent ... ein relativ kleiner Hersteller (bezogen auf die Mitarbeiterzahl) mit großem KnowHow und hervorragenden Schreibgeräten.

Meine beiden Modelle sind ein Cleo Skribent Ebonite mit einer 14k B-Feder und ein Cleo Skribent Natura Birke mit einer 18k M-Feder. Das Ebonit-Modell ist ein Kolbenfüller, der Natura ist ein Füller für Konverter/Patrone.

IMG_5857.jpg
IMG_5857.jpg (296.76 KiB) 741 mal betrachtet

Eine wunderschöne M-Feder in 18k beim Natura.

IMG_5859.jpg
IMG_5859.jpg (198 KiB) 741 mal betrachtet

... und Pen-Paradise ist auf jeden Fall einen Besuch wert ;)
https://schreibkultur.requirements.de - mein kleiner Blog für Schreibwerkzeuge & Co.

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 251
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von lobstergirl » 12.03.2019 23:24

ingolf hat geschrieben:
12.03.2019 20:17
Meine beiden Modelle sind ein Cleo Skribent Ebonite mit einer 14k B-Feder und ein Cleo Skribent Natura Birke mit einer 18k M-Feder. Das Ebonit-Modell ist ein Kolbenfüller, der Natura ist ein Füller für Konverter/Patrone.
Oh. Mein. Gott. Diese Füller sind wunderschön!!! Und schwupps, diese Marke ist auf die Wunschliste geklettert. Vielen Dank fürs Mund-wässrig-machen ;)
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

ostfüller
Beiträge: 1595
Registriert: 02.07.2012 19:00
Wohnort: Dresden

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von ostfüller » 13.03.2019 7:20

Hallo Silvia,

ich habe auch einen Cleo im Gebrauch, einen Ambiona Maser mit B-Feder. Es gibt nichts, was einen Hauch von Einschränkungen vermittelt. Es ist ein nahezu perfekter Füllhalter. Einzig die Tatsache, dass er sich noch nicht autonom betankt macht ihn mit allen anderen Füllhaltern ebenbürtig. :D

Viel Freude mit Deinem ersten Cleo, wenn er Dich dann erreicht hat.

Marco

Benutzeravatar
lobstergirl
Beiträge: 251
Registriert: 08.08.2018 22:07
Wohnort: Wiesbaden

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von lobstergirl » 14.03.2019 14:48

So, meine lieben Mitforisten, nachdem ihr mir jetzt den Mund wässrig gemacht habt, habe ich mir soeben bei Volker einen schneeweißen Cleo geordert (Kolbenvariante). Als Trost für den überstandenen Autopannen-Schreck, sozusagen ;)

Ich bin schon sehr, sehr gespannt und danke euch für eure Rückmeldungen und Tipps!
--Silvia

He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom.
(Gandalf, to Saruman / The Two Towers)

Benutzeravatar
Edelweissine
Beiträge: 1353
Registriert: 08.01.2016 18:32

Re: Cleo Skribent - Erfahrungen?

Beitrag von Edelweissine » 14.03.2019 16:49

lobstergirl hat geschrieben:
14.03.2019 14:48
So,[...] habe ich mir soeben bei Volker einen schneeweißen Cleo geordert (Kolbenvariante).
Den möchten wir natürlich sehen und vorgestellt bekommen, sobald er angekommen ist!
Gruß,
Heike

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“