Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

Antworten
manupropriapens
Beiträge: 216
Registriert: 20.01.2016 9:33

Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von manupropriapens » 18.03.2019 14:58

Mikro-Stanzwerkzeug für 750er Prägung auf No.6 Goldfeder.
Versuche die Feder so "nackt" wie möglich zu halten

Beste Grüsse und gute Woche

Martin
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (254.46 KiB) 884 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (432.04 KiB) 884 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (270.87 KiB) 884 mal betrachtet

Dino2008
Beiträge: 221
Registriert: 12.12.2012 15:40

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von Dino2008 » 18.03.2019 22:10

manupropriapens hat geschrieben:
18.03.2019 14:58
Mikro-Stanzwerkzeug für 750er Prägung auf No.6 Goldfeder.
Versuche die Feder so "nackt" wie möglich zu halten

Beste Grüsse und gute Woche

Martin
Schade...
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Strombomboli
Beiträge: 2478
Registriert: 27.03.2012 15:54
Wohnort: Berlin

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von Strombomboli » 18.03.2019 22:20

Dino2008 hat geschrieben:
18.03.2019 22:10
Schade...
Was ist schade? Daß die Feder sonst nicht weiter verziert ist? Mir gefällt das gut.
Iris

Mein Avatar ist ein Gemälde von Ilja Maschkow (1881-1944): Selbstporträt; 1911, das in der neuen Tretjakow-Galerie (am Krimskij Wal) in Moskau hängt, wo ich es fotografiert habe.

Benutzeravatar
70er-Fan
Beiträge: 729
Registriert: 14.01.2018 19:41

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von 70er-Fan » 18.03.2019 22:53

Ja, es wird Frühling - und ewig grüßt das Murmeltier :lol:
Gruß Claudia

Wozu hat man Tinte? Zum Verdunkeln seiner Flucht sagt der Tintenfisch. (Adolf Muschg)

Benutzeravatar
bella
Beiträge: 3855
Registriert: 15.02.2014 22:13

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von bella » 18.03.2019 23:01

ich seh auch nix was „schade“ wäre ....

Ich sehe das Manu Propria den konsequenten gen eigene Feder geht ..... das war, wo auchimmer, aber auf jeden Fall hier immer gaaanz laut gefordert ....
tolle Füller, tolles Handwerk mit Urushi, aber ... bäh .. Zukauffeder

Jetzt wird es spannend ....
Und eine Reduzierte Feder ... Ohne Verzierung, fände ich auch mal gut.

Warum lese ich auf dem einen Bild immer 760 .... kannst Du das bitte nochmal scharf einstellen?
Danke Dir

MobyDick
Beiträge: 127
Registriert: 11.08.2018 17:18
Wohnort: Heidelberg

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von MobyDick » 19.03.2019 6:58

Warum nicht den Kunden die Wahl lassen zwischen einer Feder mit einer zum Füller passenden Goldschmiede-Gravur und einer im minimalistischen Design nur mit Punze?

manupropriapens
Beiträge: 216
Registriert: 20.01.2016 9:33

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von manupropriapens » 19.03.2019 9:37

Wie immer geteilte Meinungen, ha!
Hat schon jemand eine Goldschmiedepunze mit 760 Fein gesehen?

Grüsse,

Martin

Zollinger
Beiträge: 1753
Registriert: 31.10.2006 7:45
Wohnort: Confoederatio Helvetica

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von Zollinger » 19.03.2019 12:50

Mir gefällt die Idee von den Werkstattbildern sehr (Schnappschüsse aus dem Atelier) und ich hoffe dass noch weitere folgen werden (statt einer erneuten unnötigen Diskussion über die Federgestaltung).
Z.
Bild

Frischling
Beiträge: 1006
Registriert: 02.10.2017 20:11

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von Frischling » 19.03.2019 13:37

MobyDick hat geschrieben:
19.03.2019 6:58
Warum nicht den Kunden die Wahl lassen zwischen einer Feder mit einer zum Füller passenden Goldschmiede-Gravur und einer im minimalistischen Design nur mit Punze?
Bei welchem Füllfederproduzenten hat man die Wahl? Ich bin ja noch Anfänger und kenne bei weitem nicht alle Marken, aber bisher hatte ich immer den Eindruck es gibt Füllfeder X mit Feder A, die in EF, F, M, B und manchesmal noch ein paar mehr, aber noch nie kam mir eine Füllfeder X mit der Federnauswahl mit Schnörksel, wenig oder keine Schnörksel. Das höchste der Gefühle ist die Alternative zw. Gold, Bi-Color, platiniert oder Stahl.

Je aufwendiger der Korpus, desto dezenter kann/soll mM die Feder sein.

LG
Christa

Dino2008
Beiträge: 221
Registriert: 12.12.2012 15:40

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von Dino2008 » 19.03.2019 15:19

Strombomboli hat geschrieben:
18.03.2019 22:20
...
Was ist schade? Daß die Feder sonst nicht weiter verziert ist? Mir gefällt das gut.
Ja, darauf bezog sich mein "schade".
Ich finde er (der Füller) sieht dadurch noch unfertig aus ...
Viele Grüße
Dieter

SpurAufPapier
Beiträge: 878
Registriert: 13.01.2018 19:55

Re: Manu Propria Pens - Schnappschüsse aus dem Atelier

Beitrag von SpurAufPapier » 20.03.2019 15:13

Mir würde die Feder "ohne alles" gefallen. Am besten noch in der Farbe des Füllers und so puristisch wie möglich.
Erstens mag ich reduziertes Design. Zweitens wäre das eine Optik, mit der sich der Füller von der breiten Masse anheben könnte.

Wenn er auch noch in meiner Preisklasse läge...
Grüße
Vikka

Das Leben ist zu kurz für schlechte Schreibgeräte

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“