Thema Drache ?

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
rote_pappkiste
Beiträge: 147
Registriert: 24.10.2008 22:33
Wohnort: Erfurt

Thema Drache ?

Beitrag von rote_pappkiste » 08.11.2008 22:32

Hallo liebe Sammelfreunde,
ich interessiere mich z.Zt. besonders für Füllfederhalter (aber auch andere Schreibgeräte) auf denen in irgendeiner Form ein Drache oder mehrere Drachen verewigt sind.

Ich weiß schon, dass es solche besonders aus Asien gibt, die mit Maki-e Technik gestaltet wurden.

Diese sind für mich jedoch unbezahlbar.

Würde mich über ein paar Tipps freuen.

Danke

secretagentman
Beiträge: 118
Registriert: 18.05.2007 17:38

Beitrag von secretagentman » 09.11.2008 0:29

Also, eBay liefert in der Rubrik Füllhalter etwa 20 Angebote von welchen mit Drachen. Diese scheinen qulitatives mittelmaß zu sein, ich kenne die hersteller nicht.

Kommt es dir auf bestimmte Marken oder Modelle an, eine bestimmte Preisklasse?

Dirk Barmeyer

Beitrag von Dirk Barmeyer » 09.11.2008 9:30

Hallo,
von elysee gab es mal einen "Dragon Pen" als Füller, Roller, Kuli und Bleistift, der Füller kostete 1999 132,94 EUR. Heute dürfte er etwas teurer sein.
Viele Grüße
Dirk

rote_pappkiste
Beiträge: 147
Registriert: 24.10.2008 22:33
Wohnort: Erfurt

Beitrag von rote_pappkiste » 09.11.2008 21:56

Hi, also erstmal danke für die Tipps..
Leider gibt es den Elysee nicht mehr. Ich finde ihn schon schön.

Hm also ich glaube so Obergrenze sind so 300€. Dafür muss ich als Student schon ganz schön sparen.

Die Angebote im Internet habe ich gesehen, aber da ich auch nicht weiß, wie die Qualität dort ist, lasse ich lieber die Finger davon.

secretagentman
Beiträge: 118
Registriert: 18.05.2007 17:38

Beitrag von secretagentman » 10.11.2008 22:01

Oder, du kaufst dir einen günstigeren Füller angemessener Qualität und lässt ihn von einem Kunsthandwerker oder so mit einem Drachenmuster ausstatten. Ich bin mirn sicher, dass zumindest auf Stahl eine nette Gravur möglcih ist. Vorteil: Die Kosten sollte gut kalkulierbar sein, du hast ein Einzelstück un dkannst aufs Muster wirklich Einfluss nehmen.

rote_pappkiste
Beiträge: 147
Registriert: 24.10.2008 22:33
Wohnort: Erfurt

Gute Idee

Beitrag von rote_pappkiste » 16.11.2008 20:26

Erstmal danke für die ANtworten. Das mit der Gravur ist eine sehr gute Idee.
Kennt jemand einen geigneten FH mit MetalKorpus?
VG
Marcel

Petrus
Beiträge: 300
Registriert: 19.11.2008 15:58

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Petrus » 10.03.2011 22:44

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich ein neues Thema starten unter der Rubrik "Das freundliche Monstrum", aber es gibt hier schon einen thread zum Thema "Drachen". Von einem gigantischen Drachenfüller möchte ich hier kurz berichten, den ich vor etwa einem Jahr bei einem chinesischen Händler für damals 9,99 € erworben habe. Ich hatte wahrhaftig keine großen Erwartungen, es war ein Experiment, und der Füller sah auch eher kurios als schön aus. Angepriesen wurde der Füllhalter als "DR1 noir antiquité dragon stylo plume /LARGE NIB FP"
Was dann nach etwa einer Woche ankam, war tatsächlich ein Monstrum von einem Füller. Schon als ich ihn auspackte, kam mir die Idee, dass dieses Gerät, falls es nicht richtig schreiben würde, immerhin als Nahkampf-Waffe oder auch als Zepter gute Dienste leisten könnte. Der Füller ist 17 cm lang, hat einen Metallkorpus von 19 mm Durchmesser zuzüglich eine Art Metall-Banderole, die den Drachen darstellt und wiegt satte 85 Gramm. Die Firma, die dieses Ungetüm herstellt, heißt Senya, und von ihr habe ich weder vorher noch nachher jemals gehört. Die Feder hat exakt dieselbe Größe und Form wie bei meinem Diplomat Excellence A, nur dass der eine silberne Stahlfeder hat, während der Drachenfüller eine Bicolor-Feder mit der in Asien wohl üblichen Aufschrift Iridium Point Germany hat. Auch die Tintenleiter sind gleich groß und sehen sich ähnlich. Die Überraschung kam dann, als ich den Füller zum ersten Mal ausprobiert habe. Die Feder ist ausgezeichnet, ebenso gut wie beim Diplomat und schreibt sogar noch eine Idee weicher. Der Tintenfluss ist satt und reißt niemals ab. Die Federstärke ist nicht angegeben, scheint aber M zu sein.
Die zweite Überraschung für mich bestand darin, dass der Füller, wenn man erstmal die Kappe (allein 30g!) abgeschraubt und weggelegt hat, ausgezeichnet in der Hand liegt. Man kann sehr angenehm und entspannt damit schreiben. Während ich anfangs noch befürchtet hatte, mir beim ersten Schreibversuch womöglich die Hand zu brechen, wurde meine Hanschrift mit diesem Füller sogar etwas gleichmäßiger und schöner.
Ohne die Kappe ist der Füller immerhin noch fast 15 cm lang und hat, wie erwähnt, einen enormen Umfang. Da er sich aber vorne am Griffstück (aus Kunsstoff) stark verjüngt, kann man ihn sehr gut halten. Dort ist er nicht dicker als ein Pelikan M200/400. Das Gewicht ruht hinten auf der Hand und nicht auf den Fingern.

Natürlich ist das kein hochwertiger Füller, und ich weiß nicht, wie lange das Gewinde (Metall) bei täglichem Gebrauch halten würde. Aber es beeindruckt mich schon sehr, dass man für dieses Geld einen riesigen Füllhalter mit derart gutem Schreibverhalten bekommen kann. Ein Konverter war auch noch dabei.
Ich werde mal versuchen, hier zwei Bilder anzuhängen. Das "Zissemännchen" daneben ist übrigens ein stattlicher Pelikan M800. Aber Größe ist eben relativ.

Das kleine Experiment war also durchaus erfolgreich, und nun hat der silberne Drache einen ehrenvollen Platz in meiner Sammlung, wo er all die anderen Schätze bewacht.

Viele Grüße

Peter
Dateianhänge
DSC03173.JPG
DSC03173.JPG (109.76 KiB) 4262 mal betrachtet
DSC03174.JPG
DSC03174.JPG (121.49 KiB) 4262 mal betrachtet

Rabe
Beiträge: 26
Registriert: 01.01.2009 17:46

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Rabe » 04.08.2011 23:53

Schönen guten Abend, Peter,

bei deinem Drachenfüller könnte es sich meines Erachtens um einen F 635 der Lindauer Schreibgeräte handeln...

Viele Grüße,

Rabe.

yoda
Beiträge: 329
Registriert: 19.07.2004 20:04
Wohnort: Heidelberg

Re: Thema Drache ?

Beitrag von yoda » 05.08.2011 18:46

rote_pappkiste hat geschrieben: ich interessiere mich z.Zt. besonders für Füllfederhalter (aber auch andere Schreibgeräte) auf denen in irgendeiner Form ein Drache oder mehrere Drachen verewigt sind.
Hallo
Um wieder auf die Ursprüngliche Frage zu kommen. Der Pilot Sterling Collection mit Drachenmotiv könnte etwas sein. 400 USD, da könnte dein Budget hinkommen (ohne Zoll allerdings).

http://www.nibs.com/NamikiSterlingCollection.htm

Unter dieser Adresse ist er abgebildet. Du muss etwas nach unten scrollen, es gibt diesen Füller mit mehreren Motiven.
Ich finde ihn ausgesprochen gut, nur der Pumpkonverter ist eine Katastrophe aber auch daran habe ich mich schon gewöhnt.

Gruß
Hugo

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5106
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Tenryu » 05.08.2011 23:09

Von Pelikan gibt/gab es mal zwei sehr limitierte Editionen (888 Exemplare) mit einem Drachenmotiv in Toledo-Manier:
Golden Dynasty und Xuan Wu.
Die wurden praktisch nur in Asien verkauft und sind ganz selten bei eBay für ~1500-4500€ zu finden (die glückverheißenden Nummern 8, 88 & 888 sind die teuersten).

Die beiden (zumindest einen davon) zu besitzen, ist mein Traum. (...der sich wohl nimmermehr erfüllen wird :cry: )

drachenfeder
Beiträge: 5
Registriert: 29.08.2009 9:03
Wohnort: Berlin

Re: Thema Drache ?

Beitrag von drachenfeder » 07.08.2011 23:13

Caran d'Ache hat auch einen sehr interessanten Drachenfüller herausgebracht:

http://www.carandache.ch/m/les-instrume ... /index.lbl

Mfg. Mathias

Benutzeravatar
Tenryu
Beiträge: 5106
Registriert: 10.06.2004 0:45
Wohnort: Basel

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Tenryu » 07.08.2011 23:54

Der Cd'A scheint mir doch eher etwas für die Vitrine zu sein.Ich glaube nicht, daß der auch alltagstauglich ist. Durch das erhabene Reliev dürfte er nicht so angenehm, in der Hand liegen, in den Vertiefungen leicht verschmutzen und leicht zu reinigen sein.

Sela
Beiträge: 82
Registriert: 06.02.2011 13:26

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Sela » 08.08.2011 16:38

Habt ihr euch mal die anderen Füller der Kollektion Artiste angesehen? Da ist der mit dem Drachen noch harmlos :-)

Petrus
Beiträge: 300
Registriert: 19.11.2008 15:58

Re: Thema Drache ?

Beitrag von Petrus » 22.08.2011 17:00

Rabe hat geschrieben:Schönen guten Abend, Peter,

bei deinem Drachenfüller könnte es sich meines Erachtens um einen F 635 der Lindauer Schreibgeräte handeln...

Viele Grüße,

Rabe.

Hallo Rabe,

vielen Dank für den Hinweis. Entschuldige bitte, dass ich mich erst jetzt melde. Bin eben erst aus einem Internet-freien Urlaub zurückgekommen.

Viele Grüße

Peter

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“