Manu Propria "Reparatur eines Urushi-Roller Pens Teil 1 Das Original

Moderatoren: desas, Linceo, Lamynator, Zollinger

Antworten
manupropriapens
Beiträge: 254
Registriert: 20.01.2016 9:33
Wohnort: Ittigen, Schweiz
Kontaktdaten:

Manu Propria "Reparatur eines Urushi-Roller Pens Teil 1 Das Original

Beitrag von manupropriapens » 08.06.2022 8:04

Vor einigen Jahren fertigte ich für einen Kunden einen Rollerball Pen.
Es handelte sich um einen Ebonite-Stift mit "Namban Kawari Nuri" und einem "Tetsukugi"-Clip aus Schmiedeeisen, der mit "Yakitsuki Urushi" Ki-Urushi behandelt war, das durch hohe Temperaturen in die Oberfläche eingebrannt wurde. Vor einigen Tagen erhielt ich den Stift mit einer beschädigten Kappe zurück, um eine Lösung für die Reparatur zu finden. Da die Wand der Kappe sehr dünn ist, war die einzige Lösung, die mir in den Sinn kam, die beschädigte Kappe mit einem geschmiedeten Eisenring zu sichern, der zum Clip passte.
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (95.76 KiB) 341 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (147.57 KiB) 341 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (121.82 KiB) 341 mal betrachtet
Manu Propria Pens
Herstellung von Schreibwaren mit Urushi Lack
Verkauf weltweit, direkt aus dem Atelier in der Schweiz
Einzel- und Spezialanfertigungen
http://www.manupropria-pens.ch/welcome.html

Antworten

Zurück zu „andere Marken / different brands“