Kundenwünsche

Moderatoren: Linceo, Lamynator, desas

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 16:43

Liebe Forum Mitglieder,

als Neuling hier im Forum möchte ich erst einmal HALLO sagen.
Bisher war ich nur stiller Leser der vielen interessanten Beiträge.
Doch seit Längerem beschäftigt mich ein Gedanke!

Mein Gedanke:
Warum Verweigern sich einige Füllfeder- Hersteller hier in unserem Land Kundenwünsche zu realisieren?

Die Gesichte
Der Erste hochwertige Füller den ich erworben habe war ein Pelikan Souverän M805.
Ein wirklich sehr schöner Füller nur leider besitze ich diesen nicht mehr. :cry:
Ich bin auf der Suche nach den Auserwählten Füllfederhaltern!
Es soll eine Sammlung bestehend aus 10 Füllern werden.
Das ist das oberste Gebot, dass ich mir gesetzt habe.
Also genau die Anzahl meiner Finger an beiden Händen.

Mein Weg kreuzte sich mit einem Parker Premier Black Edition und einem Sailor 1911 International.
Beide sind "eigentlich" sehr in Ordnung, aber trotzdem finde ich keine Ruhe.

Das Problem, dass ich habe ist wie folgt:
Meine Sammlung soll aus Füllfederhaltern bestehen die meinem persönlichen Individuum und Charakter widerspiegeln.
Weiterhin spielt auch die Einheitlichkeit eine Rolle.

Daraufhin nahm ich mir etwas Zeit zum Überlegen und stellt mir die Frage:
"Welche Eigenschaften sollen meine Füllfederhaltern haben?"

Notizien:
[*]Lackschwarz mit platinierten oder silbernen Zierringen und Clip
[*]Schraubgewinde
[*]Klassisches Design
[*]Goldfeder (Einfarbig oder zweifarbig)
[*]Flach an beiden Enden
[*]Gravur auf Köper ist in Ordnung
[*]Emblem oder Gravur auf der Kappe
[*]Jeder Hersteller nur einmal

Als nächste Folgte eine Recherche nach geeigneten Modellen der jeweiligen Hersteller.
Auf der Liste:

1. Pelikan, Souverän M600 Reihe
Einen schwarz/silbernen M605 gibt es so nicht.
Also email an Pelikan und gefragt ob es gegen Aufpreis möglich ist einen Pelikan M605 in schwarz/silber zu erhalten.
Antwort von Pelikan: "Nein."

2. Graf von Faber Castell, Classic Ebenholzschwarz
Email an GFC ob es möglich ist natürlich gegen Aufpreis wider alle silbernen Teile schwarz lackieren zu lassen oder herzustellen.
Antwort von GFC: "Nein, dass machen wir nicht das ist Bestandteil des Designs."

Eben nicht! Dann mache ich mein Geschäft mit einem der meine Wünsche erfüllt!
In meiner Sammlung ist auch Conway Stewart vorgesehen.
Von Deutschland aus ein Wenig schwierig die richtige Entscheidung zu treffen.
Hier hat mir die Übersichtstabelle von Conway Stewart sehr geholfen.
Das einzigste Modell, dass für mich in Frage kam war der Duro.
Jedoch mit ein paar Veränderung:
[*]Alle Zierringe und Clip in Silber (Standard: Gold)
[*]Zweifarbige Goldfeder (Standard: einfarbig Gold)
[*]Clip vom Duro Heritage (nicht Standard)
[*]Gravur CS auf der Kappe (nicht Standard)

Ein paar Tage später die Antwort:
"Das ist kein Problem! Herstellungszeit 14 Tage!"
Also werde ich Mitte März mit CS in Geschäft kommen.

Das war meine Einführung, um meinen obigen formulierten Gedanken nachzuvollziehen.
Ich möchte alle Forums- Mitglieder zur Diskussion einladen

Viele Grüße

Sascha
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." [Konfuzius]

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 583
Registriert: 15.10.2007 9:22
Wohnort: intestinum civitas

Re: Kundenwünsche

Beitrag von Beginner » 23.02.2011 16:57

Hallo und Willkommen Sascha,
bei www.fountainpen.de habe ich etwas entdeckt, was wie für dich geschaffen scheint.
Die wiederbelebte Marke Astoria.

Viel Erfolg noch bei deiner Suche! Gerade bei GvFC kann ich nachvollziehen, dass die glänzenden Teile wichtige Designelemente sind. Ich finde diese FH sehr gelungen, dezent und trotzdem edel.

Grüße, Roberto

Petrus
Beiträge: 300
Registriert: 19.11.2008 15:58

Re: Kundenwünsche

Beitrag von Petrus » 23.02.2011 18:35

Hallo Sascha,

das Motiv Deiner Sammlung ist mir doch etwas rätselhaft. Was haben denn z.B. "Schraubgewinde", "flach an beiden Enden" und "Gravur auf dem Körper" mit Deinem "persönlichen Individuum und Charakter" zu tun bzw. inwiefern spiegeln sie diesen wider????

Beste Grüße

Peter

DiBa

Re: Kundenwünsche

Beitrag von DiBa » 23.02.2011 19:20

neo.theorem hat geschrieben: Mein Gedanke:
Warum Verweigern sich einige Füllfeder- Hersteller hier in unserem Land Kundenwünsche zu realisieren?
1. Da sie Geld verdienen möchten und bei ihrer Organisation die Fertigung von Einzelstücken nicht lohnend ist.
2. Da die gewisse Ansprüche an ihren Markenauftritt stellen und nicht alles mit ihrem Namen verzieren möchten.

Hier in Deutschland kann man sich alles herstellen lassen. Man muss nur wissen, wo.

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 20:04

Petrus hat geschrieben:Hallo Sascha,

das Motiv Deiner Sammlung ist mir doch etwas rätselhaft. Was haben denn z.B. "Schraubgewinde", "flach an beiden Enden" und "Gravur auf dem Körper" mit Deinem "persönlichen Individuum und Charakter" zu tun bzw. inwiefern spiegeln sie diesen wider????

Beste Grüße

Peter

Hallo Peter,

die Wege des Menschen sind unergründlich.
Die übergeordneten Ziele meiner Sammlung sind:

1.- 10 Füllfederhalter
Nicht Masse, sondern Klasse

2.- Bezug zu meiner Persönlichkeit
Identifiaktion mit meinem Schreibgerät dem Füller
Siehe auch untergeordnete Ziele

3.- Einheitlichkeit
Harmonie in meiner Sammlung


Die untergeordneten Ziele meiner Sammlung sind:

Lackschwarz/Silber
- schwarz bedeutet für mich Eleganz
- schwarz ist Formbezogen
- schwarz lenkt nicht ab
- silber ist für angenehm, kühl und souverän

Schraubgewinde
- steht für Sicherheit
- sich zeit nehmen
- Zelebrieren

Klassisches Design
- Werte, Tradition und Ursprung pflegen

Flach an beiden Enden
- Standhaftigkeit
- Geradlinigkeit
- aber auch Ecken und Kanten

Gravur am Körper bzw. Korpus
- Identifiaktion des Schreibgeräts
- Namensgebung
- aber auch Seriennummer, als Alleinstellungsmerkmal

Gravur auf der Kappe
- Initialen z.B.: SK (Sascha Kraft)
- Hinweisgeber

Jeder Hersteller nur einmal
- Vielfältigkeit in der Sammlung
- die Zunft der Handwerkskunst

Ich habe versucht mit wenigen Stichworten den Bezug zur Persönlichkeit herzustellen.
Jeder Mensch hat einen eine Antrieb (Motiv) für seine Sammlung:
- eine bestimmte Marke
- eine bestimmte Form
- eine bestimmte Farbe

Wie gesagt die Wege sind unergründlich und Vielfältig.
Das ist doch interessant oder?

MfG

Sascha

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 20:19

DiBa hat geschrieben:
neo.theorem hat geschrieben: Mein Gedanke:
Warum Verweigern sich einige Füllfeder- Hersteller hier in unserem Land Kundenwünsche zu realisieren?
1. Da sie Geld verdienen möchten und bei ihrer Organisation die Fertigung von Einzelstücken nicht lohnend ist.
2. Da die gewisse Ansprüche an ihren Markenauftritt stellen und nicht alles mit ihrem Namen verzieren möchten.

Hier in Deutschland kann man sich alles herstellen lassen. Man muss nur wissen, wo.
Hallo DiBa,

zu deinem 1. Punkt:
das Geld verdienen ist doch kein Problem! Sehe ich ein!
Ich habe Ihnen sogar angeboten meine Wunsch zu bezahlen.

zu deinem 2. Punkt:
Ich wollte auch nicht meinen Namen, sondern den Namen der Firma wie z.B.
ONOTO THE PEN oder CONWAY STEWART mit Modell- Namen

Davon abgesehen bietet ONOTO die Möglichkeit seinen persönlichen Namen eingravieren zu lassen.

Lass es mich einmal anders ausdrücken:
Wenn eine Person sich ein neues Auto kaufen möchte, dann hat dieser die Möglichkeit sich ein Grundmodell auszusuchen und wenn er eben die vielen Extras haben will, dann entsteht ein Aufpreis. Diesen Aufpreis sind manche Person bereit zu bezahlen, weil Sie ein Auto für ihre Bedürfnisse haben wollen. Ich kaufe mir zum Beispiel einen Rolls Royce Phantom Grundmodell für 350.000 Euro und lege 400.000 Euro drauf, dann bekomme ich einen Rolls Royce Conquistador.

Warum sollte dieses Prinzip auch nicht für Füllfederhalter gelten?

MfG

Sascha
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." [Konfuzius]

Benutzeravatar
Beginner
Beiträge: 583
Registriert: 15.10.2007 9:22
Wohnort: intestinum civitas

Re: Kundenwünsche

Beitrag von Beginner » 23.02.2011 20:53

Beginner hat geschrieben:Hallo und Willkommen Sascha,
bei www.fountainpen.de habe ich etwas entdeckt, was wie für dich geschaffen scheint.
Die wiederbelebte Marke Astoria.
jaja ignorier mich nur :wink:

Wenn das mal nicht exklusiv ist weiß ich auch nicht.

Grüße!

DiBa

Re: Kundenwünsche

Beitrag von DiBa » 23.02.2011 21:10

Hallo Sascha,
den 2. Punkt meinte ich so: der Graf will selbst bestimmen, wo sein Logo drauf kommt. Und da sind derzeit eben keine schwarzen Metallteile vorgesehen.

und über den ersten Punkt wirst Du weiterkommen, sofern Du genug Geld ausgeben möchtest und den richtigen Gesprächspartner im Unternehmen kennst. Für die 400.000 EUR Aufpreis bekommst Du garantiert etwas schönes von Aurora: 200.000 an mich für die email-Adresse von Cesare und 200.000 für ihn selbst 8) :lol: (preiswerter ist es, einfach den Importeur anzurufen, zu sagen, wass DU willst und wieviel du zu zahlen bereit bist)

Um aber das Thema positiver klingen zu lassen könntest Du doch sagen:
Schön, dass die Massenhersteller kleinen Unternehmen die Marktlücken freihalten!

Frodo
Beiträge: 663
Registriert: 16.10.2005 0:31

Re: Kundenwünsche

Beitrag von Frodo » 23.02.2011 21:45

Hallo Sascha
Wie findest Du die LAMY Winter Edition? Der ist extrem individualistisch. Kostet aber.
Gruß Frodo
Dateianhänge
Winter Safari 2.jpg
Winter Safari 2.jpg (156.36 KiB) 3651 mal betrachtet
Winter Safari 1.jpg
Winter Safari 1.jpg (170.15 KiB) 3665 mal betrachtet

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 22:43

Beginner hat geschrieben:
Beginner hat geschrieben:Hallo und Willkommen Sascha,
bei www.fountainpen.de habe ich etwas entdeckt, was wie für dich geschaffen scheint.
Die wiederbelebte Marke Astoria.
jaja ignorier mich nur :wink:

Wenn das mal nicht exklusiv ist weiß ich auch nicht.

Grüße!

Hallo Beginner,

ich hatte nicht vor dich zu ignorieren!
Vielen Dank für deinen Vorschlag. :)
Auch ist mir die Marke und das Modell bereits bekannt!
Nur habe ich mir das Leben eben selbst schwer gemacht mit meiner Begrenzung.
Also muss ich sorgfälltig Entscheiden. :?:

MfG

Sascha
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." [Konfuzius]

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 23:11

DiBa hat geschrieben:Hallo Sascha,
den 2. Punkt meinte ich so: der Graf will selbst bestimmen, wo sein Logo drauf kommt. Und da sind derzeit eben keine schwarzen Metallteile vorgesehen.

und über den ersten Punkt wirst Du weiterkommen, sofern Du genug Geld ausgeben möchtest und den richtigen Gesprächspartner im Unternehmen kennst. Für die 400.000 EUR Aufpreis bekommst Du garantiert etwas schönes von Aurora: 200.000 an mich für die email-Adresse von Cesare und 200.000 für ihn selbst 8) :lol: (preiswerter ist es, einfach den Importeur anzurufen, zu sagen, wass DU willst und wieviel du zu zahlen bereit bist)

Um aber das Thema positiver klingen zu lassen könntest Du doch sagen:
Schön, dass die Massenhersteller kleinen Unternehmen die Marktlücken freihalten!

Hallo DiBa,

das Beispiel mit dem Rolls Royce Phantom war nur ein übertriebenes Beispiel. :)
Es ist eigentlich Schade wie im Fall bei Pelikan, weil "eigentlich" habe ich nicht viel gefordert.
Es gibt ja einen M605, aber leider nur nicht schwarz. Ich frage mich warum Pelikan die Souverän M- Reihe nicht durchweg schwarz/silber anbietet, weil derzeit springt die Reihe von M405 auf M805 und genau die Größe die mir gefällt fällt ins Wasser. Schade :(

Das mit der Marktlücke kann auch positiv formuliert werden. Da hast du Recht.
Es war aber meine Absicht die Formulierung so zu wählen.
Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass gerade amerikanische, als auch britsche Unternehmen speziell bezogen auf Kundenwünsche sehr flexibel sind!
Dagegen sind deutsche Unternehmen im Vergleich total starr und manchmal auch sturr.
Das finde ich nur sehr Schade, weil ich somit nicht die Möglichkeit habe ein bestimmtes Unternehmen mit meinem Erwerb zu unterstützen.

MfG

Sascha
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." [Konfuzius]

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 23.02.2011 23:16

Frodo hat geschrieben:Hallo Sascha
Wie findest Du die LAMY Winter Edition? Der ist extrem individualistisch. Kostet aber.
Gruß Frodo
Hallo Frodo,

vielen Dank für dein sehr anschauliches Beispiel.
Wie ist das Schreiben mit deinem LAMY?
Zumindest brauchst du für die Schreibhand im Winter keine Handschuhe mehr. :lol:
Wer hat deinen Wunsch realisiert?

MfG

Sascha

Petrus
Beiträge: 300
Registriert: 19.11.2008 15:58

Re: Kundenwünsche

Beitrag von Petrus » 24.02.2011 8:34

neo.theorem hat geschrieben:
Hallo Peter,

die Wege des Menschen sind unergründlich.
Die übergeordneten Ziele meiner Sammlung sind:

1.- 10 Füllfederhalter
Nicht Masse, sondern Klasse

2.- Bezug zu meiner Persönlichkeit
Identifiaktion mit meinem Schreibgerät dem Füller
Siehe auch untergeordnete Ziele

3.- Einheitlichkeit
Harmonie in meiner Sammlung


Die untergeordneten Ziele meiner Sammlung sind:

Lackschwarz/Silber
- schwarz bedeutet für mich Eleganz
- schwarz ist Formbezogen
- schwarz lenkt nicht ab
- silber ist für angenehm, kühl und souverän

Schraubgewinde
- steht für Sicherheit
- sich zeit nehmen
- Zelebrieren

Klassisches Design
- Werte, Tradition und Ursprung pflegen

Flach an beiden Enden
- Standhaftigkeit
- Geradlinigkeit
- aber auch Ecken und Kanten

Gravur am Körper bzw. Korpus
- Identifiaktion des Schreibgeräts
- Namensgebung
- aber auch Seriennummer, als Alleinstellungsmerkmal

Gravur auf der Kappe
- Initialen z.B.: SK (Sascha Kraft)
- Hinweisgeber

Jeder Hersteller nur einmal
- Vielfältigkeit in der Sammlung
- die Zunft der Handwerkskunst

Ich habe versucht mit wenigen Stichworten den Bezug zur Persönlichkeit herzustellen.
Jeder Mensch hat einen eine Antrieb (Motiv) für seine Sammlung:
- eine bestimmte Marke
- eine bestimmte Form
- eine bestimmte Farbe

Wie gesagt die Wege sind unergründlich und Vielfältig.
Das ist doch interessant oder?

MfG

Sascha

Ach so!

fountainpen.de
Beiträge: 1649
Registriert: 02.10.2003 11:24
Kontaktdaten:

Re: Kundenwünsche

Beitrag von fountainpen.de » 24.02.2011 10:11

Hallo Sascha,

so ganz verstehe ich das Problem nicht.

Für Schreibgeräte über 100.000 Euro bekommst Du sicher von jedem Hersteller ein speziell gefertigtes Modell. Montblanc bietet einen solchen Service für individuelle Schreibgeräte, im Preis enthalten ist dann auch ein Aufenthalt in Hamburg usw.

Bei preiswerteren Schreibgeräten ist es genau so wie von Dir geschildert, d.h. dann ist das Ganze eben nicht mehr individuell, sondern Du kannst aus einer Reihe von Modellen/Varianten wählen... und so kann es natürlich sein, dass Dein "ideales" Schreibgerät nicht dabei ist.

Oder um es mal anders auszudrücken, auch beim Auto wählst Du normalerweise aus einer Reihe von standardisierten Komponenten. Wenn es etwas individueller sein soll, musst Du auch zum Tuner ...

Viele Grüße
Michael
Astoria, Nakaya, Pelikan und Montblanc Sammler
http://www.fountainpen.de

neo.theorem
Beiträge: 16
Registriert: 14.02.2011 11:47
Wohnort: Frankfurt

Re: Kundenwünsche

Beitrag von neo.theorem » 24.02.2011 12:50

fountainpen.de hat geschrieben:Hallo Sascha,

so ganz verstehe ich das Problem nicht.

Für Schreibgeräte über 100.000 Euro bekommst Du sicher von jedem Hersteller ein speziell gefertigtes Modell. Montblanc bietet einen solchen Service für individuelle Schreibgeräte, im Preis enthalten ist dann auch ein Aufenthalt in Hamburg usw.

Bei preiswerteren Schreibgeräten ist es genau so wie von Dir geschildert, d.h. dann ist das Ganze eben nicht mehr individuell, sondern Du kannst aus einer Reihe von Modellen/Varianten wählen... und so kann es natürlich sein, dass Dein "ideales" Schreibgerät nicht dabei ist.

Oder um es mal anders auszudrücken, auch beim Auto wählst Du normalerweise aus einer Reihe von standardisierten Komponenten. Wenn es etwas individueller sein soll, musst Du auch zum Tuner ...

Viele Grüße
Michael

Hallo Michael,

ja ist den schon Weihnachten!
Hier in Frankfurt schneit es. :D

zu deinem 1. Absatz:
Zu meiner Jugendzeit kam ich durch meinen Onkel zum ersten Mal in Kontakt mit Mont Blanc.
Das war ein Slim Line Füller in silber, aber irgendwie konnte mich heute nicht mit diesem Hersteller verbinden. Die Meisterstücke sind zwar wirkliche Meisterstücke, aber das wars.
Zu den Writer Editions habe ich auch keinen Bezug. Ich gehöre leider nicht zu der Zielgruppe die sich durch einen Namen wie z.B. Schiller tief mit diesem verbunden fühlt.
Du hast recht, dass es bei Mont Blanc hierfür einen speziellen Service gibt.
An dieser Stelle darfst du mich bestimmt korrigieren, aber die Füller die in diesem Preisniveau hergestellt wurden sind mit zahlreichen Edelsteinen verziert bzw versetzt.
Deswegen ist auch an dieser Stelle der Zeitaufwand sehr groß, um diese Edelsteine einzufassen. Zwischen Edelsteinen und meiner Person gibt es keine Assoziation, ausser dass diese nur Mineralien oder auch nur Kristalle für mich sind.


zu deinem 2. Absatz:
Preiswert! Das ist Relation hier spielen zu viele Faktoren eine Rolle!
Was für mich Preiswert ist, kann für einen Ditten bereits schon Überteuert sein.
Das würde die Diskussion hier auch sprenegen. :lol:
Die Kriterien die ich gesetzt habe sollen nichts anderes als Maßstäbe sein!
Wie diese Kriterien im Einzelnen sind ist eben Kennzeichnungsmal eines Sammlers.
Diese Fallen sehr unterschiedlich aus, weil ein Jeder bestimmte Assoziationen mit seinem Füller definiert. Auch wenn der Pelikan Souverän eine Massenware ist, so jedoch auf einem recht hohem Niveau.

Wie ich es beschrieben habe führte ich eine Recherche durch, um eine engere Auswahl treffen zu können. So habe ich Modelle Gefunden wie z.B.:
- Pelikan, Souverän M600 Reihe
- GFC, Classic

Die aufgeführten Modelle kamen also meinen Kriterien sehr nahe.
In der M600- Reihe gibt es bereits schwarz/gold und einen blau/silber, also habe ich einfach Angefragt ob es möglich ist beides miteinander zu verbinden.
Also schwarzer Körper und Kappe mit silbernen Zierringen und Clip.
Sollte "eigentlich" nicht so schwer sein, dass habe ich mir zumindestens gedacht.

So bleibt ein Füller dann denoch Individuell, weil es ihn in dieser Konfiguration bisher noch nicht gibt. So ist jede Abweichung von einem Serienprodukt bereits schon individuelles zugeschnittes Produkt und das muss auch nicht immer teuer sein.

An dieser Stelle kann ich Conway Stewart nur positive erwähnen. Sehr Vorbildlich!
Ich kann Ihnen sagen, dass Firmen mit dieser Betriebsweise sehr Zukunftsfähig sind, weil Sie sich der Maktlage und den Kundenanforderungen anpassen. Auch wenn dieses Unternehmen auch schlechte Zeiten gesehen hat mit der Schliessung, so hat es aus seinen vergangenen Fehlern gelernt.

Eine Frage:
Ist es nicht völlig legitim einen Hersteller zu Fragen ob er "Fähig" ist eine Abweichung zur Serie herzustellen?


zu deinem 3. Absatz:
Durch mein Vorhaben möchte ich speziell ein bestimmtes Unternehmen unterstützen und nicht noch einen Dritten mitfinanzieren. Jede Unterstützung von Außen ist kann auch Positiv sein in der Entwicklung von Produkten. Ausserdem bevorzuge ich gern alles aus einer Hand aufgrund von nur einem Ansprechpartner.


MfG

Sascha
"Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste." [Konfuzius]

Gesperrt

Zurück zu „andere Marken / different brands“